Informationen zu Talgdrüsen + Hornzipfel

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
R

Benutzer

Gast
Hey,
ich weis das wir das Thema hier schon einmal hatten aber das ist dann auf Grund (scheinbarer) Unwissenheit oder was auch immer irgendwie untergegangen.
Drauf gekommen bin ich weil wir grad in Bio das ganze GV-Zeugs behandeln und da ist mir was untergekommen wovon ich bisher noch gar nix gehört hab.
Und zwar wären da Hornzipfel & Talgdrüsen.
Da ich extrem wissensdurstig bin und was Sex angeht zwanghaft über alles bescheid wissen muss*g hab ich mich mal informiert was das eigentlich sein soll, zumal wir das im Unterricht nur mal kurz erwähnt hatten.
Und schau an, hab ich doch glatt Infos + ein Forum dazu gefunden.
Also, erst mal schnell zur allgemeinen Aufklärung:

Hornzipfel
Pearly Penile Papules (PPP), Papillomata Coronae Glandis, Papillomatosis penis, hirsutoide Penispapillome
Beschreibung: Die Hornzipfel sind kleine, bis zu einigen Millimeter langen Hautzipfel, die durchblutet sind. Sofern sie nicht entzündet sind, sind sie auch nicht mit Eiter gefüllt und können daher auch nicht "ausgedrückt" werden. Sie kommen überwiegend am Eichelrand und am Vorhautbändchen vor. Die Anzahl variiert stark und kann von einigen wenigen bis zu einigen Hundert reichen und dabei in einer oder mehreren Reihen gänzlich um den Eichelrand herumführen.
Wie gesagt sind die Hornzipfel keine Krankheit oder gar ansteckbare Geschlechtskrankheit und sind daher auch nicht durch Sex auf andere Personen übertragbar. Es sind auch keine Genitalwarzen mit denen die Hornzipfel sehr oft verwechselt werden. Die Hornzipfel sind ein so genanntes entwicklungsgeschichtliches Relikt. Das heißt, dass dies ein Überbleibsel aus der Entwicklung des Menschen ist. Wie z.B. die Behaarung auf dem Rücken bzw. am ganzen Körper hatte dies zu Urzeiten eine Funktion, die aber heute nicht mehr gegeben ist. Es ist aber so, dass heutzutage trotzdem ein gewisser Anteil der Menschen noch immer die Hornzipfel aufweist. Dieser Anteil liegt in Deutschland bei ca. 10-20 % der Männer. Wenn ihr die Hornzipfel also habt, seid ihr nicht allein, denn in Deutschland sollten ca. 5 Millionen Männer die Hornzipfel haben. Die Hornzipfel werden nicht als Krankheit angesehen sondern als anatomische Variation und als so genannter Normalbefund. Es ist also aus Medizinischer Sicht keine Behandlung notwendig.

Hornzipfel (engl.: pearly penile papules / lat.: papillomata coronae glandis) sind kleine Hautzipfel, die überwiegend am Eichelrand und am Vorhautbändchen des Penis vorkommen. Sie sind keine (Geschlechts-)Krankheit und daher auch nicht ansteckend oder irgendwie übertragbar. Es sind auch keine Warzen. Man spricht hierbei vielmehr von einem sogenannten Normalbefund oder einer anatomischen Variation. In Deutschland gibt es die Hornzipfel mehr oder weniger ausgeprägt bei ca. 10-20 % der Männer.
Behandlung: Es gibt keine wirksamen Cremes oder Salben. Man kann die Hornzipfel nur (allerdings nicht dauerhaft) per Laserbehandlung bei einem Hautarzt entfernen lassen. Aus medizinischer Sicht ist aber keine Behandlung notwendig. Darum werden auch die Kosten einer solchen Operation nicht übernommen.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Hornzipfel

Talgdrüsen
Talgdrüsenhyperplasien, Talgdrüsenepitheliome , Sebaceous glands
Beschreibung: Die vergrößerten Talgdrüsen kommen überwiegend am Hodensack und am Penisschaft vor. Dabei sind vor allem meist die Haarwurzeln betroffen. Die Anzahl variiert stark und ist oft im Bereich des Hodensacks stärker als auf dem Penisschaft. Es bilden sich dabei in der Haut Ansammlungen von Talg die eine weiße bis gelbliche Färbung aufweisen. Wenn diese "ausgedrückt" werden, entleert sich der Talg. Auch die vergrößerten Talgdrüsen im Genitalbereich sind keine Krankheit oder gar ansteckbare Geschlechtskrankheit und sind daher ebenfalls nicht durch Sex auf andere Personen übertragbar. Die vergrößerten Talgdrüsen sind in mehr oder weniger starker Ausführung wohl noch weiter verbreitet als die Hornzipfel. Sofern die Talgdrüsen nicht entzündet und damit schmerzhaft sind bedarf es auch hier keinerlei medizinischer Behandlung. Eine Behandlung käme hier ebenfalls nur aus kosmetischen Erwägungen in Betracht.

Nachdem ich mir nun also einiges auf dem dazugehörigen Board durchgelesen hab, bekam ich irgendwie den Eindruck das dort jeder zweite der dort etwas posted deshalb so gut wie überhaupt kein Sexualleben hat, weil sich dort alles deshalb in totale Selbstzweifel stürzen.

Jetzt würde mich mal interessieren was man hier so darüber denkt.
 
2 Woche(n) später
R

Benutzer

Gast
Ich will mich ja nicht beschweren, aber 49 Leute haben sich jetzt den Thread hier angeschaut - hat keiner von denen eine Meinung dazu oder wie darf man das verstehen, dass hier keiner irgend etwas dazu schreibt
 
1 Monat(e) später

Benutzer20454 

Verbringt hier viel Zeit
Also von Zipfeln weiß ich nichts, aber die Leute schreiben dazu nichts, weil es ein Thema ist, was wieder keine zugeben möchte.

Die Talgdrüsen hat jeder.. und bei einigen ist das erblich bedingt stärker ausgeprägt.

Das ist keine Krankheit, aber kann schon schlecht fürs eigene Gewissen oder Selbstbewußtsein sein.

Im Übrigen haben solche erweiterten Talgdrüsen ca. 30 - 40 % aller Männer, wie herausgefunden wurde. Also brauchen sich hier nicht soviele tot zu schweigen.
 
W

Benutzer

Gast
Also ich konnte gleich beim durchlesen ausschließen, hornzipfel zu haben.

Für die Talgdrüsen, musste ich grad nochmal nachsehn.

Mhmmm - ich glaube bei mir is alles der Mehrheit der Männer entsprechend.

Vielleicht nen Link zu nem Bild dazu?

Wis
 

Benutzer7522  (34)

Sehr bekannt hier
Aeh.. was sollen die Leute denn bitte schreiben?!

Das einzige was der Thread hier bewirkt ist doch, dass jeder Lehrer nun weiss was ihr in Bio und du in deiner Freizeit machst ^^

vana
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren