informatik studium - sehschwäche

Benutzer13633 

Verbringt hier viel Zeit
hallo

ich studiere gerade informatik im ersten semester. Das studium find ich an sich gar nicht so schlecht - ich mach mir nur gerade gedanken, wie mein berufsleben danach aussieht.
Ich habe eine starken fehlsichtigkeit, die man weder durch brille noch durch operation vollständig ausgleichen kann. ich habe mich an sich daran gewöhnt - das problem ist nur dass meine augen im verlaufe des tages müde werden - klar sie müssen sich ja auch viel mehr anstrengen um alles einigermaßen scharf zu sehen.
Wenn ich dann mal informatiker bin, wirds wohl darauf raus laufen, dass ich den ganzen tag vorm bildschirm sitze - meine augen freut das wohl nicht, oder?
(ich sitze zwar jetzt schon auch öfters den ganzen tag vor dem pc, aber je älter ich werde - umso anstrengender ists doch für die augen, oder?)

nun überlege ich mir ernsthaft, das studium abzubrechen. was meint ihr dazu?

edit: ups, ist das schon das richtige unterforum? kummerkasten passt, aber das steht unter liebe, sex zärtlichkeit....
nicht böse sein :zwinker: lieber evtl. verschieben
 

Benutzer17556 

Verbringt hier viel Zeit
ich würde mal einen arzt befragen, wie er die sache sieht. wenn er dir grünes licht gibt, sehe ich keinen grund dein studium anbzubrechen
 

Benutzer13110 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich ahbe auch sehr schlechte augen und cih sitze auch fast den ganzen Tag vor dem PC und meine Augen werden nicht schlechter... Nagut ich bin ja auch ein paar tage jünger. Aber ich denke mal wenn man immer mehr dran sitzt dann gewöhnt man sich doch eher daran. Oder nicht?` Voraaussetztung ist nartülich am besten einen guten augenfreundlichen TFT Monitor zuhaben.
 

Benutzer11486  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Freak_04 schrieb:
ich würde mal einen arzt befragen, wie er die sache sieht. wenn er dir grünes licht gibt, sehe ich keinen grund dein studium anbzubrechen

Genau, so sehe ich das auch. Wäre ja schade wenn du wegen sowas Deine Ziele über den Haufen werfen würdest.
 

Benutzer11541  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ich weiß nicht wie die Arbeitsbedingungen an deinen PCs ist, aber ich würde schauen ob die richtige Frequenz am Bildschirm eingestellt ist! Ab 85Hz nimmt man das Flackern nicht mehr wahr und das entlasset die Augen meiner Meinung nach enorm da bei 60Hz nach 10 Minuten mir schon die Tränen in die Augen schießen oder wie schon oben erwähnt nimm ein TFT, die flackern nämlich gar nicht und sind das Beste für die Augen.
Versuch einfach die besten Bedingungen für dich zu schaffen und wenns nichts birngt dann kannst ja immer noch schluß machen...
 

Benutzer23564  (39)

Verbringt hier viel Zeit
werd halt wirtschaftsinformatiker oder so was wo du nicht die ganze Zeit an den Computer musst..
wobei eigentlich mittlerweile fast jeder Job mitm Computer zu tun hat wie ein Informatiker..
eventuell Netzwerkbetreuung und Aufbau das geht besser
 
T

Benutzer

Gast
da würde ich mir keine Sorgen machen. Ich studiere auch Informatik und uns sagt man immer "von ihnen wird sowieso niemand mehr Programmiersklave, das gibt es woanders billiger". Die meisten Informatiker hier werden also eher Metaaufgaben haben und die spielen sich nicht nur vor dem Monitor ab.
 

Benutzer23616 

Verbringt hier viel Zeit
Thisbe schrieb:
da würde ich mir keine Sorgen machen. Ich studiere auch Informatik und uns sagt man immer "von ihnen wird sowieso niemand mehr Programmiersklave, das gibt es woanders billiger". Die meisten Informatiker hier werden also eher Metaaufgaben haben und die spielen sich nicht nur vor dem Monitor ab.

Genau das dachte ich auch grade. Wir werden doch für z.B. Entwurfsaufgaben und so ausgebildet. Und bei nem Softwareentwurf läuft viiiel über nicht-am-PC-sitzen ab, sondern in Meetings und Kundengesprächen *g

Oder geh doch in die Theoretische Informatik, is auch ncih soo viel am Rechner. Oder bleib an der Uni und mach Lehre...

Wir haben auch viele bei uns im Semester (bin jetzt im 5.) die Fehlsichtig sind. Von uns hat noch keiner ne Verschlechterung festgestellt. Allerdings sagt das ja nicht wirklich aus, wies sich so weiterentwickelt.

Deswegen abzubrechen fänd ich doof.
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
Ich häng seit was weiß ich wievielen Jahren viel zu viel vorm Rechner, hab seit gut 7 Jahre ne Brille (kurzsichtig) und studiere auch Info.
An den Werten von damals hat sich beim letzten Check sogut wie nichts geändert (bei einem Auge 0,25 Dioptrin, anderes gar nicht).
 

Benutzer9204 

Verbringt hier viel Zeit
ich studier ich auch informatik und wollt mal einbringen, dass man doch gar nicht so viel direkt am rechner macht...

später im berufsleben kann das natürlich anders aussehen
 

Benutzer18780 

Meistens hier zu finden
ich kann auch nur sagen:

du must ja später nicht unbedingt einen beruf machen, der sich hauptsächlich vor dem schirm abspielt.

informatiker ist ja nicht gleich programmierer.

Mann im M :zwinker: nd
 

Benutzer15441  (36)

Benutzer gesperrt
ja bin auch kurzsichtig,aber dafür sofort alles abzubrechen?! ist ja abgefahren alter....neeee
besorg dir doch wie schon erwähnt ^^ einen TFT-Monitor die sind flimmer frei und sind nicht so schädlich für die augen.
 

Benutzer16370 

Verbringt hier viel Zeit
Was bezeichnest Du als "starke" Fehlsichtigkeit?
Warum kann man diese durch z.B. eine Brille nicht ausgleichen?
Hast Du eine krankhafte Veränderung am Auge?

Wenn Du vom Augenarzt eine Brille verschrieben bekommen hast und mit dieser nicht zufrieden bist, dann würde ich Dir zu folgendem raten:
Such' Dir einen guten Optiker (Besuch bei Pearl, Fielmann... kannst Du dir in diesem Fall schenken) und bitte ihn mal einen Polatest bei Dir durchzuführen.
Hier noch ein Link

Liebe Grüße
Gitano
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren