In Vino Veritas - wie seid Ihr wirklich?

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Angeregt von einem anderen Thread fragte ich mich gerade, wie ich selbst eigentlich bin, wenn's mir mal ein bisschen zu gut geht. Die Hypothese ist, dass die Roemer recht hatten, und dass der wahre Charakter rauskommt, wenn man mal so richtig einen zischt, weil es ja enthemmt.

Wenn ich ehrlich bin, bin ich also in Wahrheit wohl einfach ein sentimentaler Depp - kann mich endlos ueber dasselbe Lied erfreuen, schaue alte Fotos an, bekomme fuerchterlich Fernweh/ Heimweh (ist bei mir schwer zu unterscheiden, weil ich langsam echt nicht mehr weiss, wo ich eigentlich herkomme und/ oder hingehe), und komme zu irgendwelchen sagenhaft einfachen Generalisierungsweisheiten bzgl. hochkomplexen Sachverhalten ("in kleinen Laendern sind die Haeuser haesslicher", etc.).

Wie seid Ihr?
 

Benutzer131834 

Meistens hier zu finden
Ich glaube ich fange an, mir über viele (einfache) Dinge Gedanken zu machen und werde ganz philosophisch. Am besten klappt das mit meinen Freunden zusammen, weil die dann genauso werden und wir uns stundenlang über Technik, Medizin und Philosophie unterhalten. :grin:
 

Benutzer118675 

Meistens hier zu finden
Ich werde fröhlicher, offener, unbeschwerter und mutiger, alles in einem angenehmen Maß.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Bei mir kommt es da auf die Grundstimmung an. Ich werde entweder offener und noch gespraechiger oder kann durchaus Agresive oder zurückhaltend werden . Kurzum unter Alkohol kannst du nur eins bei mir mit Gewissheit sagen : Bei zu viel kann man mich auf die Neurologischen bringen .
 

Benutzer122533  (32)

Sehr bekannt hier
Bei mir kommt es da auf die Grundstimmung an.
Ist bei mir ähnlich.
Am ehesten entweder sehr anhänglich/kuschelig oder auch mal sehr kontaktfreudig.
Das sind aber Erfahrungen von früher, heute mag ich dieses Alkohol-Gefühl einfach nicht mehr. Wenns ein Mal im Jahr 2-3 Radler werden, ist das richtig viel.
 

Benutzer150857 

Sehr bekannt hier
Ich quatsche ziemlich viel und werde noch alberner als ohnehin schon. :upsidedown: Manchmal werde ich auch einfach nur hundemüde. Vom Wesen her veränder ich mich nicht. Habe noch nie besoffen peinliche SMS oder so geschrieben... Als Jugendliche hatte ich beschwipst ab und zu mal einen kleinen Heulanfall. :victory:
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Wobei enthemmt zutrifft. Wo sonst immer enorme Arbeit nötig war damit ich Mal meine Denke abschalte und Sex haben kann geht dass da leichter .
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Alkohol verstärkt Emotionen/Gefühle whatever bist du mies drauf wird es schlimmer bist du gut drauf wird es besser
 

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Ich werde nicht unbedingt redselig, dafür aber recht philantrophisch.
Ich höre umso geduldiger zu und zeige Langmut, der mit weniger Wein eher der Ungeduld weichen müsste. Oder ich erkenne philosophische Zusammenhänge, die bei nüchternem Tageslicht kaum zu finden sind :whistle: und entdecke ein Faible für Wortkomik.

Wenn ich ehrlich bin, bin ich also in Wahrheit wohl einfach ein sentimentaler Depp - kann mich endlos ueber dasselbe Lied erfreuen ...

Geht mir irgendwie ähnlich ... :smile:

Neulich irgendwann, faszinierte mich z.B. der Text von Suzanne Vegas 'Luka' ungemein, so dass ich es, nach zweimaligem Durchhören, als 'künstlerisch besonders wertvoll' schätzte, obwohl ich den Song sonst als ziemlich 'ambitioniert' einstufe. Eine Sinnesreise, die eher drei Gläsern Ribera del Duero geschuldet ist, als der Offenbarungskraft des Werkes.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Ich rede noch mehr als sowieso schon. Noch lauter als sowieso schon. Und ich werde alberner, als... ihr wisst schon.
Und: eigentlich kann ich wohl doch tanzen :cool:
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Als Abstinent kann ich kaum aus eigener Erfahrung mit reden. Ich habe nur die Geschichte mit der Bowle erlebt, als ich mich auf einer Party an die Früchte hielt um dem Alk zu entgehen, und dann in den Pool fiel. :grin:
Klar wäre mir das so ohne Alkohol nicht passiert. Aber ich war deswegen kein Anderer.
 

Benutzer91827 

Beiträge füllen Bücher
An sich will ich immer jeden lieb haben und neige dazu, zu versuchen irgendwelche tiefgreifenden Erkenntnisse über meine Persönlichkeit zu teilen. Je nach dem, ob ich vor dem trinken gut oder weniger gut gelaunt war lache ich dabei (meistens) oder heule mir (aber nur, wenn ich mein gegenüber schon gut kenne und wir alleine sind) die Augen darüber aus, wie verkorkst mein Leben doch ist- ich steigere mich da immer weiter rein und bin aber so stur, dass ich, auch wenn ich weiß dass ich gerade nicht wirklich überlegt habe bevor ich irgend eine These über den Tresen geworfen habe, weiter in die selbe Kerbe schlage um das "sorry, das war eben Schwachsinn" zu vermeiden.
 

Benutzer140528  (50)

Meistens hier zu finden
Man sagt mir nach :
Kuschelig
Witzig
Tanzfreudig
Quasselig
Oft im Mittelpunkt
Emotional mit Tränchen (nur wenn mich was bedrückt)
Quasi wie immer, nur dann im Quadrat. :cool:
Ich merke gerade, ich bin echt ein feiner Kerl. :ashamed:

Aggressiv noch nie. Und ich hab so einige Alk Zustände in den Jahren hinter mir.
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Ich bin dann eine Zumutung. Richtig betrunken war ich zwar nie, aber beschwipst. Ich kichere dann in einer Tour, bin unglaublich albern (noch alberner als eh schon :ninja:), will die ganze Zeit seltsame Kinderlieder singen und auf den Tischen tanzen. Mir ist ja eh schon wenig peinlich, aber angetrunken toppe ich alles :ashamed:.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Puh... Joa... Sollte ich dann auch irgendwann mal testen glaub ich :engel:
Wenn's soweit ist, halt ich euch auf dem Laufenden, versprochen :grin:
 

Benutzer95651  (35)

Beiträge füllen Bücher
Bei mir kann es in drei Szenarien enden:

1. Alles ist toll, ich mag jeden und der Abend soll nie enden :bier:
2. Ich werde sentimental :cry:
3. Ich kriege Magenschmerzen (nicht von der Menge, also ohne kotzen) und der Abend ist gelaufen :X3:
 

Benutzer161456 

Sehr bekannt hier
Bei mir verstärkt ein Schwips vor allem die vorherschende Stimmung.
Ich kann gut drauf kommen, aber auch sentimental und hunde Müde.

Gerne suche ich mir dann einen Gesprächspartner und wir quatschen dann über Gott und die Welt. Nüchtern sind diese Talk aber bestimmt schwer zu ertragen.
Ein ander mal werde ich gesellig, manchmal auch tierisch spitz.

Es gibt eigentlich keine einheitliche Tendenz. Ausser, dass es bei zu viel Alk. kippt und ich introvertiert und schweigsam werde. Dann ziehe ich mich am liebsten zurück.
 

Benutzer157470 

Öfters im Forum
Ich habe ganz ehrlich keine Ahnung, da ich noch nie angetrunken oder betrunken war.
Richtig langweilig. Ich trinke wenn es hoch kommt einen Hugo pro Jahr, damit hat es sich für mich mit Alkohol erledigt
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren