In meinem Leben fehlt der Halt - wie bekommt man neuen?

Benutzer13167 

Verbringt hier viel Zeit
Für ihn scheint das iiirgendein nerviges Thema zu sein...bei dem man schon mal einschlafen kann.

Ja - gehts noch?

Bist du dir sicher, dass du ihn liebst?
Du spürst von seiner Seite aus nicht mehr viel.

Wage einen Neuanfang und alles wird so kommen, wie es kommen soll.

Meiner Stiefcousine wurde auch gesagt, sie könne keine Kinder bekommen....paar Jahre später wurde ein Mädchen geboren genau am 24.12.
Jetzt 3 Jahre nach der Geburt steht eine Total-OP an. Wenn vorher nicht noch was andres passiert *g*

Wie du siehst, Kopf hoch, mach dir mal andere Gedanken und lass es dir gut gehen!!!

Wünsche dir viel Kraft.
 

Benutzer22670 

Verbringt hier viel Zeit
@Birdy

du musst ihn aber auch irgendwo verstehen wenn du warscheinlich doch recht häufig drauf angesprochen wirst


@Marla
ich weiß gar ned so richtig ob ich dir was raten soll oder kann

aber mein eindruck ist , dass dich dein freund wirklich mag und liebt ; aber ich glaub auch dass es ihm einfach nicht bewusst wie eilig es dir bzw deiner "Krankheit" ( also der Punkt mit den paar Monaten) ist. Versuch ihm das klar zu machen , und vielleicht findet ihr einen weg (Unterstüzung von seinen Eltern ? , Verwandte ? ...)


Wenn du deinen Freund verlässt , und dich mit am anderen einlässt . Innerhalb von ein paar Monaten wirst du wohl keinen vernünftigen Mann finden der dich liebt - und auch dauerhaft für dich da ist .
Möchtest du ein Kind wenn dich nachher der Mann verlässt und keiner mehr für dich da ist ? Ich glaube auch nicht :schuechte
 

Benutzer18354 

kurz vor Sperre
Seggl schrieb:
Möchtest du ein Kind wenn dich nachher der Mann verlässt und keiner mehr für dich da ist ? Ich glaube auch nicht :schuechte

Das ist Schwachsinn! Warum sollte keiner für sie da sein nur weil sie ein kiddie hat? Erst denken, dann schreiben. Ich und viele andere, hätten kein Problem mit einem Kiddie wenn es von einem anderen ist!
 

Benutzer10697 

Verbringt hier viel Zeit
Ich und viele andere, hätten kein Problem mit einem Kiddie wenn es von einem anderen ist!
So isses.
Welche Frau kann sich denn drauf verlassen, den Vater des Kindes mind. 18 Jahre zu lieben bzw. eine funktionierende Partnerschaft mit ihm zu haben.

Oft ist nach 2, 3, 4 Jahren schon der Ofen aus, kenne selber welche wos nach 10, 11 Jahren aus war/ist, und auch welche, wos nach 18 Jahren dann aus war.
Und das Kind/der Jugendliche mit 18 Jahren hat es auch nicht leicht genommen, reagierte nur mit Unverständnis.

ich habe jetzt nicht zum ersten mal gehört das es ja angeblich soo viele männer mit kinderwunsch gibt... aber ist es nicht so dass männer lange zeit brauchen? das sie erstmal eine zukunft aufbauen wollen? ich glaube nicht das es einen mann gibt der zb nach 3 monaten beziehung schon mit vollem herzen für ein kind stimmen könnte...
Na ja, hab einen Freund der total Uninteressiert ist, seine Freundin und er machen lieber öfter Urlaub, ein Kind sehen beide eher als nervig an, genau wie die Ehe bei Ihnen nicht grade Entzücken entlockt.

Ich würde so aus meinem Umfeld sagen wollen, dass es halbe/halbe ist.
Da gibt dann noch die älteren Männer, die ziemlich genau wissen worauf sie sich einlassen und das genau so wollen (Familie aufbauen, Kind begleiten und fördern, ...).
Genauso wie es jüngere Frauen gibt die früh ein Kind wollen, gibt es auch junge Männer die das wollen.
Dann wiederum einige die es in Kauf nehmen, und durchaus Ihre Rolle ausfüllen (wollen).

Käme dein Kinderwunsch denn für dich nur in Frage mit einer Beziehung (zum Vater) ?
Oder würdest du im Notfall lieber allein Mutter spielen (zumindest Streckenweise, es gibt ja wie gesagt durchaus Männer die eine Frau mit Anhang wollen). ?


bleiben die eierstöcke drin geht es auf meine gelenke, muskeln und knochenstärke. bei vielen frauen in meiner situation sind ewige depressionen danach verschwunden... aber ich wüsste nicht wie ein leben ohne sein sollte?!?
Hm ...
Kann es sein, dass du dich deswegen so fühlst ?
Wenn du schon Selbstmordgedanken hast, könntest du schon eine der Depressions Betroffenen sein ?!
Bitte lasse dich nicht von einer Kurzschlußhandlung verleiten !

Ich persönlich muß kein leibliches Kind haben, würde genauso schon vorhandene Kinder lieben und fördern.
Ich weiß aber, dass viele Menschen unbedingt ein eigenes Kind wollen (verstehe trotzdem nicht wieso ).
Vielleicht lernst du ja mal einen Mann mit Kind(ern) kennen, so wie eine ehemalige Nachbarin die sich von ihrem Freund trennte, und kurz darauf einen alleinstehenden Vater mit 2 supersüßen Töchtern (so ~ 3 und 5 Jahre alt) schnappte :zwinker:
Es gibt sicher viele wundersame Wege, dennoch (d)einen Kinderwunsch zu (er)leben :gluecklic
 

Benutzer4053  (38)

Verbringt hier viel Zeit
hmmm... es ist so leicht gesagt das ich mich "einfach" trennen sollte! ich liebe ihn wirklich sehr, er mich auch. ich denk mal das könnte uns beiden das herz brechen - mir auf jeden fall.
gestern abend hat er mal von sich aus mit dem thema angefangen, und er hat auch nicht abgeblockt. ich glaube jetzt schon das ihm bewusst íst was genau los ist. er will halt auf keinen fall von stütze leben - ich kanns ihm nicht verübeln. ich dachte ganz ehrlich es würd es leichter machen wenn er mal darüber wirklich mit mir spricht... nur jetzt, wo ich weiß das er sich doch tatsächlich mal gedanken darüber gemacht hat fällt mir eine entscheidung noch viel schwerer. hat nicht irgendjemand ne idee wie ich an genug kohle komme ?
 
C

Benutzer

Gast
emotion schrieb:
Da gibt dann noch die älteren Männer, die ziemlich genau wissen worauf sie sich einlassen und das genau so wollen (Familie aufbauen, Kind begleiten und fördern, ...).

Da gehöre ich wohl zu... :schuechte (Obwohl... sooo alt fühle ich mich noch gar nicht...) :zwinker:

Marla schrieb:
hmmm... es ist so leicht gesagt das ich mich "einfach" trennen sollte! ich liebe ihn wirklich sehr, er mich auch. ich denk mal das könnte uns beiden das herz brechen - mir auf jeden fall.

Hm, ja, mir scheint auch, dass viele da zu schnell mit solchen Vorschlägen bei der Hand sind. Eine Beziehung, in der man sich liebt, gut versteht und zusammen passt, ist nicht so von heute auf morgen zu finden und aufzubauen. Erst wenn alle anderen Lösungen gescheitert sind, würde ich zu diesem letzten Mittel greifen, nicht bei der erstbesten Gelegenheit. Sehe ich genau so.

Marla schrieb:
ich glaube es war schlumpf hefti der vor einiger zeit schrieb das sein bruder sich das leben genommen hat. dieser beitrag hat mich wach gerüttelt.

Zu endgültig. Ich finde auch, dass das ein bisschen sehr drastisch ist. Selbst wenn Du es Dir im Moment sicher nicht vorstellen kannst, ich kann mir sehr wohl Lebenswege vorstellen, in denen Du glücklich bist, Marla. Warum diese Chance vergeben? Wär doch zu schade. Dein Leben ist noch lang und der schönen Gelegenheiten und Momente noch viele...

Marla schrieb:
zu clooney: zu eins: ich würde bei meinem freund bleiben. er ist wohl leider nicht auf dauer, aber so könnte ich unbeschwerter die zeit genießen.

Nein, ich meine, was würdest Du in Deinem Leben machen, wenn Du es versuchst, aber trotzdem keine Kinder dabei herauskommen? (z.B. Dein Freund sagt "okay, lass es uns versuchen", es aber nicht geht). Wo siehst Du Dich dann in, sagen wir, 20 Jahren? Wäre es sinnvol, in diese Richtung die Weichen schon jetzt zu stellen und keine Zeit zu verlieren..?

Marla schrieb:
Zu zwei: er will auf jeden fall SPÄTER welche. ich kann es ihm nicht verübeln :frown:

Hm. - Lass mich einen hypothetischen (und verkürzten) Dialog zwischen Dir und Deinem Freund formulieren. Du schreibst, Du hast mit ihm schon oft drüber gesprochen. Ist es etwa so abgelaufen?

Du: "Ich würde sooo gerne ein Kind haben. Möchtest Du denn keine?"

Er: "Doch, aber nicht jetzt. Später."

Du: "Was heißt denn später?"

Er: "Na, später heißt, wenn ich einen Beruf habe und eine Familie gründen und ernähren kann. Ich will nicht als ein Sozialhilfeempfänger leben."

Du: "Du weißt doch, dass ich nicht warten kann..."

Er: "Ich weiß."

Du: "Das heißt, mit mir würdest Du keine Kinder wollen, sondern dann eben mit einer anderen?"

Er: "Ich würde am liebsten mit Dir Kinder haben wollen, Marla."

Du: "Da das aber nicht geht..."

Er: "Najaaa..."

Du: "...wirst Du mich irgendwann sitzen lassen und mit einer anderen eine Familie gründen?"

Er: *seufz*

Du: "Liebst Du mich eigentlich noch?"

Er: "Natürlich liebe ich Dich, das weißt Du."

Du: "Aber Du sagst mir, dass Du mich irgendwann verlässt. Wie soll ich mich da fühlen? Kann man einen Menschen richtig lieben, wenn man ihm sagt, dass man irgendwann weggeht?"

Er: "Aber Marla, ich will doch gar nicht weggehen."

Du: "Du sagst aber indirekt, dass Du es irgendwann tun wirst. Ist das für Dich Liebe: Mit jemandem zusammen zu leben, solange die Umstände passen und es bequem ist - und sobald die eigenen Ziele andere werden, vorzuhaben die Person wie eine heiße Kartoffel fallen zu lassen? Ihr also - vorsätzlich - das Herz brechen zu wollen?"

Er: *Blick sagt: Marla, Du nervst*

Du: "Oder ist Liebe nicht vielmehr zusammen nach Lösungen zu suchen und nicht schon vorher den Notausgang im Blick zu haben. Sag mal, was würdest Du eigentlich an meiner Stelle tun? Wenn Du wüsstest, dass Deine Spermien sich in Luft auflösen, d.h. Du nur noch eine kurze Zeit Dich vermehren kannst aber es unbedingt willst und ich sagen würde 'Jetzt nicht und später mache ich es mit einem anderen. Aber ich liebe Dich im Moment trotzdem. Echt.' - Was würdest Du dann denken und tun?"
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren