In meine Lehrerin verliebt...

Benutzer114120  (29)

Benutzer gesperrt
Und mir gehts um die Anhebung des Schutzalters (§176 StGB). Lege dieser höher, bräuchte man gar nicht erst diskutieren, ob gegen andere Gesetze verstoßen wurde.
 

Benutzer2191 

Teammitglied im Ruhestand
Wenn diese Diskussion weitergeführt werden soll, dann bitte in einem neuen Thread. Hier geht es jetzt mit dem Problem des Threadstarters weiter.
 

Benutzer114344 

Sorgt für Gesprächsstoff
Die Zeit rinnt durch meine Finger, sie entfernt sich immer weiter...

Ich verstehe diese Welt nicht. Einmal nur einmal in meinem Leben habe ich das Gefühl, etwas richtiges zu machen, und mir wird von jedem eingeredet, dass meine Absichten falsch sind.

Wieso, wieso gönnt es mir die Gesellschaft nicht, einmal das zu tun, was ich auch wirklich selber machen möchte? Mir geht es von weitem nicht um Sexualität oder ähnliches, nur um meine und ihre Gefühle.

Es wäre ein harter Schlag für mich, wenn sie gehen würde, ohne dass ich es herausfinden kann, ohne dass sie mir ihre Gefühle offenbart. Gefühle müssen nicht immer so sein, wie es der Verliebte haben will, auch bei meinem Fall nicht. Nur, sie soll nur ihre wahren Gefühle offenlegen. Aber wie? Das treibt mich noch in den Wahnsinn.

Nie in meinem Leben habe ich gefühlt, dass das Leben schon etwas tolles ist. Seit diesen Gefühlen schon. Nein, sie ist nicht mein Vorbild oder die erste hübsche Person die ich sehe. Ich hatte viele hübsche Freundinnen, aber sie waren alle so... so "ersetzbar" für mich. Aber sie nicht, sie auf keinem Fall. Ich will auf dieser Erde nicht leben, wenn diese Welt mir es nicht gönnt, mit der Person gemeinsam zu fühlen, mit der ich auch fühlen möchte. Nein...
 
R

Benutzer

Gast
Wenn es dir keine Ruhe lässt, dann frag sie eben. Ich glaube aber nicht, dass dich ihre Antwort erfreuen wird.
 

Benutzer114344 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ihre antwort muss mich nicht erfreuen. Auch sie hat das Recht, mich nicht zu lieben. Aber was, was wenn sie ihre Gefühle wegen der Gesellschaft (Karriere etc.) unterdrückt? Ich habe keine Lust mehr auf Liebe und Freundinnen... Ich glaube ich habe dieses Gefühl wegen der verunglückten Gesellschaft verloren. Durch sie wurde ich zu einem fühlenden Menschen. Durch sie werde ich jetzt auch zum Fels.
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Also ich denke mal du kannst getrost davon ausgehen, dass es bei ihr nichts groß zu unterdrücken gibt.
Da ist auch nicht die böse Gesellschaft Schuld, eine erwachsene Frau verliebt sich nunmal nicht in einen 17jährigen Jungen, der sie anhimmelt.

Ihre wahren Gefühle offenlegen? Häh? Du bist halt einer von ihren Schülern. Mehr gibts da nicht.
Wenn du es unbedingt von ihr hören musst, dass da nichts draus wird, um es dir aus dem Kopf zu schlagen - dann mach es halt. Die Idee mit dem Brief wäre doch garnicht schlecht?
Sei dir aber bewusst, dass es ziemlich sicher für euch beide eine peinliche Situation sein wird in der sie dir dann einen mehr oder weniger behutsamen Korb geben muss.
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Hey, auch wenn ich Lehrerin bin, bin ich nicht "die Gesellschaft"... Ich habe ein ziemlich interessantes Doppelleben, dessen Einzelheiten dich vermutlich schockieren würden, genau wie die restliche "Gesellschaft". Versuch doch mal, andere Menschen nicht so sehr als amophe Masse, sondern tatsächlich als Individuen wahrzunehmen...

Waren deine bisherigen Freundinnen denn tatsächlich so austauschbar und Menschen ohne jede eigene Persönlichkeit? Ich kann mir das kaum vorstellen.

***

Ich glaube dir sofort, dass du noch nie in deinem Leben so gefühlt hast wie jetzt bei dieser Frau und dass deine Gefühle größer als alles andere bisherige in deinem Leben sind.

Aber ich sage dir eins (auch wenn du mir eh nciht glauben wirst): Deine Gefühle sind größer geworden, weil du mit dem Erwachsenwerden die Fähigkeit zu grö0eren Gefühlen erworben hast. Es liegt nicht an dieser Frau, sondern daran, dass du selbst innerlich gewachsen bist - möglicherweise war sie allerdings der Katalysator dazu - , sondern an dir selbst.

Deine neue Fähigkeit zur Liebe bleibt dir. Sie gehört dir selbst. Daher wird sie auch dann bei dir bleiben, wenn die Auslöserin (eben die Referendarin) wieder fortgeht.

Es ist die Fähigkeit zur Liebe, die das Leben bereichert - nicht ein bestimmter Mensch. Wenn man diese Fähigkeit erst einmal hat, dann wird man früher oder später auch andere "der Liebe werte" Menschen finden.
 

Benutzer113715 

Benutzer gesperrt
Öhm, meinste nicht, dass du das mit dem Drama ein klein wenig übertreibst? :hmm:
Ich kann verstehen, dass dich die Situation auseinanderreißt, aber "verunglückte Gesellschaft", "will auf diese Erde nicht leben..."? - versuche mal noch ein Stück rational nachzudenken. Der Gesellschaft ist es mehr oder weniger egal, wie du es handhabst, du hast aber die Gesellschaft um Meinung gebeten - du hast deine Antworten, letztendlich ist es dein Ding, wie du es bewältigst. Ich will damit sagen, dass es niemanden hier jucken würde, wenn du es für nötig halten solltest im Klassenraum vor ihr auf die Knie zu fallen, aber man rät dir davon ab:zwinker:

Es ist doch nicht nur ein Problem der intolleranten Gesellschaft, selbst wenn sie nicht deine Lehrerin wäre ist die Chance einfach gering, dass eine 25 jährige erwachsene Frau dich zum Gatten ernennt...Aber sie ist auch noch deine Lehrerin, die Chancen sinken dadurch nochmal gewaltig nach unten. Mach dir das einfach klar. Wenn du es unbedingt tun musst, also ihr es beichten, dann tu es wie bisher vorgeschlagen. In einem privaten Brief oder irgendwie sonst möglichst privat. Aber wie bisher schon gesagt wurde, sei dir bewusst, dass es mehr als peinlich sein wird und ich bin mir ziemlich sicher, dass du in ein paar Jahren zurückblicken würdest und alles andere als Stolz auf diesen Moment sein wirst.
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren