Freunde In meine beste Freundin verliebt

Benutzer158077  (26)

Ist noch neu hier
Bin jetzt seit ca. drei Jahren in meine beste Freundin verliebt und hab mich im Prinzip in sie verguckt seitdem ich sie das erste mal gesehen hab :ratlos:

Auf jeden Fall hatte ich nach ungefähr drei Monaten schonmal nen Annäherungsversuch gestartet den sie relativ schnell unterbunden hat. Aber sie hat auch viele andere abblitzen lassen aber alle anderen sind glaube ich nicht mehr hinter ihr her. Ich hatte auf jeden Fall in dem Zeitraum zwei Beziehungen und zwei kleinere Sachen am laufen aber ich musste immer und immer wieder an sie denken.

Wir verstehen uns eigentlich super gut können stundenlang über Gott und die Welt reden, haben viel Gemeinsam (oder zumindest eine gemeinsame Meinung zu vielen Themen) und ich würde sagen, dass wir 'ein Kopp ein Arsch' sind und ich denke auch dass ich auf jeden Fall behaupten kann dass sie meine Traumfrau ist. Nur will ich es nicht verbocken und mich auch noch öfter mit ihr treffen (wenn es nach mir ginge dann am liebsten jeden Tag :love:) aber dann hab ich das Gefühl zu aufdringlich zu sein...

Auf jeden Fall weiß ich nicht recht was ich tun soll weil sie mir einfach nicht aus dem Kopf gehen will und wahrscheinlich alles was ich beziehungsmäßig eingehen werde nur so eine Art 'Notlösung' ist weil ich nicht mit ihr zusammen sein kann und das finde ich auch sch**** und will ich auch gar nicht...

Hilfe, was soll ich tun? :cry:
 

Benutzer157989  (27)

Benutzer gesperrt
Du musst alles auf eine Karte setzen ,auch wenn es hart klingt. Es kann schief gehen -muss aber nicht. Oder willst du etwa ewig so weiter leben ? Was du brauchst ist Gewissheit und glaub mir ,selbst wenn Sie Nein sagt ,der Schmerz vergeht irgendwann. Nur jetzt zu versuchen die Freundschaft weiter aufrecht zu erhalten würde dich kaputt machen.
 

Benutzer157636  (44)

Öfters im Forum
Probier`s ruhig nochmal. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt:zwinker: Ist ja so auf Dauer auch kein Zustand...
 

Benutzer120764  (26)

Sehr bekannt hier
Hat sie denn im Moment eine Beziehung? Wenn nicht, dann probier es mal. Sag ihr wie du für sie empfindest, vielleicht merkt sie es auch schon. Denkst du denn, dass sie so wie du empfindet?
 

Benutzer6428 

Doctor How
Nur weil es aktuell keine Konkurrenz gibt, heißt das nicht, dass jetzt deine Stunde gekommen ist.
Ganz ehrlich..ich glaube nicht, dass du sie überzeugen kannst. Man kann niemanden dazu überzeugen, dass er bestimmte Gefühle entwickelt. Interessant finde ich, dass vermutlich viele Frauen wissen, dass ihre "besten Freunde" in sie verschossen sind. Das muss nicht unbedingt der Fall sein..es ist aber eine Möglichkeit. Sollte sie Gefühle für dich haben, würde sie auf Zeichen achten und die hast du, da verwette ich einiges drauf, ihr sicherlich immer mal wieder gegeben.

Ich denke du solltest die Sache für dich langsam mal abschließen. Entweder es klappt oder es klappt nicht. So oder so ist es an der Zeit sich emotional zu lösen. Der tragisch-romantische Gedanke, dass sie die einzige ist und es nie wieder jemanden geben wird, der, wie sie, zu dir passt, ist genau das: tragisch-romantisch. Vielleicht noch ein bisschen dramatisch. Er ist aber nicht wahr. Das ist schon rein rechnerisch Blödsinn. Gefühle sind nicht rational und lassen sich durchaus ein Stück weit steuern, auch unbewußt. Man kann sich quasi aus Ängsten oder aus innerem Druck heraus Gefühle einreden. Gerade wenn man Jahre Zeit hatte, sich immer wieder zu sagen, wie toll doch der andere ist...
Warum glaubst du, sind sonst so viele Paare zusammen, wo man von außen drauf guckt und sich fragt "wieso tut sie / er sich sowas an?".

Rede Klartext, sei ehrlich. Wenn dadurch die Freundschaft nicht mehr ist, dann ist es so. Freundschaft sollte auch auf Ehrlichkeit basieren und von deiner Seite ist es ohnehin keine Freundschaft. Ich gehöre jedenfalls nicht zu denen, die solche Redewendungen verwenden wie "mehr als Freunschaft". Es ist nicht "mehr" es ist einfach was anderes.
 

Benutzer158077  (26)

Ist noch neu hier
Stimmt schon. Die Sache ist dass diese Situation/dieses Konfrontationsgespräch in der Vergangenheit schon mehr oder weniger zweimal stattfand und das macht mir eben Sorgen...
 

Benutzer135968 

Sehr bekannt hier
Sich sorgen machen bringen da einen nicht weiter. Vielleicht willst du sie nur, weil du weist, du bekommst sie nicht. Oder nicht so Einfach. Du kannst sie natürlich tausendmal fragen, ob sie mehr als Freundschaft haben wollen würde. Vielleicht ist sie so eine, die erstmal einfach keine Beziehung will. Entscheidungsängstlich. Oder will erstmal jemanden richtig kennen lernen und nicht einfach ins Wasser springen. Irgendwann wird es sie sicherlich nerven, wenn du immer mal fragst. In dem Fall weis sie aber schon was ist. Eigentlich sollte Sie dann, wenn sie will, Dich fragen. Du kannst ihr ja konkret sagen, dass du für sie mehr empfindest. Damit es wirklich im Raum stehen bleibt. Wenn sie dann weiter nix tut in der Richtung. Da kannste auch nichts mehr machen. Außer weiter auf, gegebenenfalls, Nichts warten.
 

Benutzer155505  (40)

Klickt sich gerne rein
Nur weil es aktuell keine Konkurrenz gibt, heißt das nicht, dass jetzt deine Stunde gekommen ist.
Ganz ehrlich..ich glaube nicht, dass du sie überzeugen kannst. Man kann niemanden dazu überzeugen, dass er bestimmte Gefühle entwickelt. Interessant finde ich, dass vermutlich viele Frauen wissen, dass ihre "besten Freunde" in sie verschossen sind. Das muss nicht unbedingt der Fall sein..es ist aber eine Möglichkeit. Sollte sie Gefühle für dich haben, würde sie auf Zeichen achten und die hast du, da verwette ich einiges drauf, ihr sicherlich immer mal wieder gegeben.

Ich denke du solltest die Sache für dich langsam mal abschließen. Entweder es klappt oder es klappt nicht. So oder so ist es an der Zeit sich emotional zu lösen. Der tragisch-romantische Gedanke, dass sie die einzige ist und es nie wieder jemanden geben wird, der, wie sie, zu dir passt, ist genau das: tragisch-romantisch. Vielleicht noch ein bisschen dramatisch. Er ist aber nicht wahr. Das ist schon rein rechnerisch Blödsinn. Gefühle sind nicht rational und lassen sich durchaus ein Stück weit steuern, auch unbewußt. Man kann sich quasi aus Ängsten oder aus innerem Druck heraus Gefühle einreden. Gerade wenn man Jahre Zeit hatte, sich immer wieder zu sagen, wie toll doch der andere ist...
Warum glaubst du, sind sonst so viele Paare zusammen, wo man von außen drauf guckt und sich fragt "wieso tut sie / er sich sowas an?".

Rede Klartext, sei ehrlich. Wenn dadurch die Freundschaft nicht mehr ist, dann ist es so. Freundschaft sollte auch auf Ehrlichkeit basieren und von deiner Seite ist es ohnehin keine Freundschaft. Ich gehöre jedenfalls nicht zu denen, die solche Redewendungen verwenden wie "mehr als Freunschaft". Es ist nicht "mehr" es ist einfach was anderes.


Es ist nur immer sehr einfach zu sagen, das man etwas abschließen soll. Ich war in der gleichen Situation nur halt eben war s bei mir der beste Freund. Wir hatten ne Freundschaft + die für mich sehr intensiv war. Bis es dann zum großen Bruch kam und heute habe ich keinen Kontakt mehr zu ihm. Ich hab mir lange eingeredet das mir die Freundschaft wichtiger wäre als eine Beziehung und heute weiß ich, das ich es besser dabei belassen hätte, denn jetzt hab ich gar nichts mehr. Weder eine tolle Freundschaft noch eine Beziehung. Natürlich ist das nicht der Grund wieso es auseinander ging.
Aber ich denke auch heute noch sehr oft an ihn und er fehlt mir brutal.

ich finde es ist schwer einem da einen rat zu geben, denn man sollte sich immer bewusst machen, das wenn man ehrlich ist, das man auch alles verlieren kann. man muss für sich den besten weg finden, der nicht immer der beste ist. Aber entweder man verliert oder man gewinnt, oder man geht eben den Mittelweg.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Es ist nur immer sehr einfach zu sagen, das man etwas abschließen soll. Ich war in der gleichen Situation nur halt eben war s bei mir der beste Freund. Wir hatten ne Freundschaft + die für mich sehr intensiv war. Bis es dann zum großen Bruch kam und heute habe ich keinen Kontakt mehr zu ihm. Ich hab mir lange eingeredet das mir die Freundschaft wichtiger wäre als eine Beziehung und heute weiß ich, das ich es besser dabei belassen hätte, denn jetzt hab ich gar nichts mehr. Weder eine tolle Freundschaft noch eine Beziehung. Natürlich ist das nicht der Grund wieso es auseinander ging.
Aber ich denke auch heute noch sehr oft an ihn und er fehlt mir brutal.

ich finde es ist schwer einem da einen rat zu geben, denn man sollte sich immer bewusst machen, das wenn man ehrlich ist, das man auch alles verlieren kann. man muss für sich den besten weg finden, der nicht immer der beste ist. Aber entweder man verliert oder man gewinnt, oder man geht eben den Mittelweg.
Es IST einfach zu sagen, dass man abschließen soll. Es ist aber auch der einzige Rat, der Sinn macht. Warum sollte Man Dinge nicht sagen dürfen, wenn sie schwer sind und die alternative zwar mehr Schmerzen bereitet, aber weniger Anstrengung erfordert?
Ich fände mich selbst unehrlich und unauthentisch, wenn ich was anderes erzählen würde.

Wenn man verliebt ist, dann ist man verliebt, hat also auch erotische Gefühle für jemand anderen. Wird das nicht erwiedert, kann man das nicht so leicht abstellen. Das geht nur über Zeit.
Ist die Freundschaft stark genug, kann sie das überstehen. Dazu braucht es aber mindestens etwas Abstand um sich zu sortieren. Ein echter Freund versteht sowas und gibt einem die Zeit sich zu entlieben. Die Alternative ist, seinen Freund / seine Freundin weiterhin zu belügen und weiterhin unglücklich verliebt zu sein. Vielleicht hat einer damit kein Problem...mindestens der andere aber. Sowas macht Freundschaften über eine längere Zeit kaputt. Es wird aber kaputt gehen, daran besteht wenig Zweifel. Die meisten Menschen denken aber nicht auf lange Sicht, sonst würde man solche Dinge nicht vor sich her schieben, weil es HEUTE weniger Ärger bringt, aber mit Sicherheit später die Hölle los bricht.

Nein..ich nehme das nicht auf die leichte Schulter. Wie schon gesagt: Es ist leicht gesagt und es ist schwer gemacht. Es gibt aber in diesem Fall keine Alternative und das ist hier im Forum deutlich zu sehen. Entweder man lässt los, oder man erleidet Schiffbruch.
 

Benutzer155505  (40)

Klickt sich gerne rein
ich sehe es an mir, das es mir definitiv anders lieber gewesen wäre und ich hätte das auch gepackt.
aber hinterher wenn man den menschen extremst vermisst, ist man immer schlauer.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Off-Topic:
ich sehe es an mir, das es mir definitiv anders lieber gewesen wäre und ich hätte das auch gepackt.
Korrektur: Du glaubst, du hättest das gepackt. Wissen kannst du es nicht. Du glaubst auch, dass der andere das mitgemacht hätte UND behauptest darüber hinaus, dass es aus anderen Gründen auseinandergegangen ist, was das Endergebnis nichteinmal verändert hätte. Das passt nicht ganz zusammen...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren