Herzschmerz In gute Freundin verliebt

B
Benutzer193079  Ist noch neu hier
  • #1
.
 
Zuletzt bearbeitet:
Minaya
Benutzer181473  (35) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #2
Ich bin immer und in jeder Situation für Ehrlichkeit und offenes Ansprechen. Sicher kann es sein, dass sich dadurch die Freundschaft ändert, dass es schwierig wird... es kann auch sein, dass sie ebenso empfindet und froh ist, dass du es ausgesprochen hast... das Ergebnis kannst du nicht vorher sehen. Aber es weiter im Stillen mit dir rum zu tragen, ist auch keine Lösung!
 
B
Benutzer193079  Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #3
Ich bin immer und in jeder Situation für Ehrlichkeit und offenes Ansprechen. Sicher kann es sein, dass sich dadurch die Freundschaft ändert, dass es schwierig wird... es kann auch sein, dass sie ebenso empfindet und froh ist, dass du es ausgesprochen hast... das Ergebnis kannst du nicht vorher sehen. Aber es weiter im Stillen mit dir rum zu tragen, ist auch keine Lösung!
.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kuschelbär55
Benutzer187176  (56) Verbringt hier viel Zeit
  • #4
Naja, es macht wenig Sinn, aus Angst davor, daß es ihrerseits nicht mehr ist und sie dich in der Friendzone lässt, dann so mit gemischten und unterdrückten Gefühlen weiterzu machen, findest du nicht? So belastest du eure Freundschaft ja auch, weil du eigentlich mehr willst und nicht weisst wie sie dazu steht.
Also rede mit ihr, sage, was du fühlst und dann müsst ihr eben gemeinsam sehen, wie ihr damit weitermachen könnt/wollt. Natürlich besteht immer die Gefahr, daß dann die Freundschaft generell zerbricht, wenn sie eben nicht mehr will und dann lieber den Kontakt abbricht. Aber für dich ist die Situation so ja auch nicht besoders angenehm und die Chance, daß es auch für sie mehr ist, besteht ja trotzdem. Zumindest wisst ihr dann beide, woran ihr seid und könnt dann auc klarer mit der neuen Situation umgehen bzw. einen gemeinsamen Weg finden. Einseitiges Schmachten ist auf Dauer für beide Seiten eher nervig....
 
B
Benutzer193079  Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #5
Naja, es macht wenig Sinn, aus Angst davor, daß es ihrerseits nicht mehr ist und sie dich in der Friendzone lässt, dann so mit gemischten und unterdrückten Gefühlen weiterzu machen, findest du nicht? So belastest du eure Freundschaft ja auch, weil du eigentlich mehr willst und nicht weisst wie sie dazu steht.
Also rede mit ihr, sage, was du fühlst und dann müsst ihr eben gemeinsam sehen, wie ihr damit weitermachen könnt/wollt. Natürlich besteht immer die Gefahr, daß dann die Freundschaft generell zerbricht, wenn sie eben nicht mehr will und dann lieber den Kontakt abbricht. Aber für dich ist die Situation so ja auch nicht besoders angenehm und die Chance, daß es auch für sie mehr ist, besteht ja trotzdem. Zumindest wisst ihr dann beide, woran ihr seid und könnt dann auc klarer mit der neuen Situation umgehen bzw. einen gemeinsamen Weg finden. Einseitiges Schmachten ist auf Dauer für beide Seiten eher nervig....
Da gebe ich dir absolut Recht. Ich kenne es aus ähnlichen Situationen vergangener Flirts, dass es zumindest befreiend ist, wenn man ehrlich sein Interesse bekundet. Und zweitens denk ich mir: wer macht das denn eigentlich noch auf direktem Wege? Natürlich habe ich viel im Netz dazu gesucht und im Heruminterpretieren von versteckten Signalen und Körpersprache bin ich schlecht. Und es bleibt halt Interpretation. Wenn es nach den "10 Signalen", die deutlich zeigen, dass sie mehr will, dann könnte ich wahrscheinlich Luftsprünge machen, weil sie mindestens neun davon erfüllt. Nur heißen muss das am Ende leider überhaupt nichts. 🤷‍♂️

Gibt oder gab es denn hier jemanden, bei dem so etwas schon erfolgreich war? Man liest dazu auch Widersprüchliches. Einerseits baut man sich mit einer Freundschaft natürlich ein tolles Fundament, andererseits fehlt dann halt oftmals die körperliche Anziehung, bzw. sie ist einseitig. Wäre halt schön, wenn es einmal bei sowas einfach liefe...
 
Kuschelbär55
Benutzer187176  (56) Verbringt hier viel Zeit
  • #6
Was nützt es dir denn, wenn du das nicht auf direktem Wege machst und wie du selbst sagst, irgendwelche Signale (vemutlich auch noch falsch aufgrund entsprechend selektiver Wahrnehmung) deutest? Was sollen dir die Onlinetipps denn bringen und warum suchst du davon so viel im Netz. Deine Freundin ist eine eigenständige besondere Persönlichkeit und hat ihre eigenen Empfindungen, Signale und Körpersprache, die u.U. garnichts mit irgendwelchen gefundenen zu tun haben. Also rede mit IHR, frag SIE, dann weisst du was das zwischen dir und ihr bedeutet und rätselst nicht ewig rum?!?

Natürlich gibts Leute, die da erfolgreich waren, natürlich gibts auch genau so viele, bei denen das den Bach runter ging. Na und? Was heisst das für deine Beziehung/Freundin? Nix, na also! Los, auf Sie mit Gebrüll, nein natürlich nicht, aber du kannst nur mit ihr die nächsten Schritte machen. Wenn dir das schwer fällt, weil du Angst vor der Enttäuschung hast, dann willkommen im Leben!
 
B
Benutzer193078  (45) dauerhaft gesperrt
  • #7
Ihr wart nie gute Freunde, wenn ihr, wie du schreibst, "den richtigen Moment verpasst" habt. Dann wart ihr zumindest aus deiner Sicht keine guten Freunde. Entweder klappt das dann mit der Beziehung oder eben nicht.

In meine liebste Freundin brauche ich mich gar nicht mehr zu verlieben, die liebe ich schon. Sehr. Aber anders als meine Frau.

Ich finde, das schöne Wort "verlieben" ist zu schade für den Sachverhalt, wenn man jemanden nach längerem Überlegen nun doch ficken möchte.
 
B
Benutzer193079  Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #8
Ihr wart nie gute Freunde, wenn ihr, wie du schreibst, "den richtigen Moment verpasst" habt. Dann wart ihr zumindest aus deiner Sicht keine guten Freunde. Entweder klappt das dann mit der Beziehung oder eben nicht.

In meine liebste Freundin brauche ich mich gar nicht mehr zu verlieben, die liebe ich schon. Sehr. Aber anders als meine Frau.

Ich finde, das schöne Wort "verlieben" ist zu schade für den Sachverhalt, wenn man jemanden nach längerem Überlegen nun doch ficken möchte.
.
 
Zuletzt bearbeitet:
J
Benutzer186595  Öfter im Forum
  • #9
Aus eigener Erfahrung meine ich, man kann auch mit einseitiger Verliebtheit weiter befreundet sein, solange es nicht zu belastend ist. Was es eben häufig doch irgendwann wird, so wie bei dir jetzt. Dann hilft es nichts, du musst mit der Wahrheit raus. Na klar kann da noch was draus werden. Gerade wenn von ihrer Seite keine tieferen Gefühle da sind, entstehen die manchmal auch nach so einem Geständnis. Wenn aber dein Gefühl stimmt und es nichts wird, wird es dich trotzdem erleichtern, dazu gestanden zu haben. Kann sein, das die Freundschaft dran zerbricht, vielleicht findest du auch auf die Ebene zurück - wer weiß das schon, das gibt es alles.
 
Zuletzt bearbeitet:
B
Benutzer193079  Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #10
Aus eigener Erfahrung meine ich, man kann auch mit einseitiger Verliebtheit weiter befreundet sein, solange es nicht zu belastend ist. Was es eben häufig doch irgendwann wird, so wie bei dir jetzt. Dann hilft es nichts, du musst mit der Wahrheit raus. Na klar kann da noch was draus werden. Gerade wenn von ihrer Seite keine tieferen Gefühle da sind, entstehen die manchmal auch nach so einem Geständnis. Wenn aber dein Gefühl stimmt und es nichts wird, wird es dich trotzdem erleichtern, dazu gestanden zu haben. Kann sein, das die Freundschaft dran zerbricht, vielleicht findest du auch auf die Ebene zurück - wer weiß das schon, das gibt es alles.
.
 
Zuletzt bearbeitet:
B
Benutzer193079  Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #11
.
 
Zuletzt bearbeitet:
Damian
Benutzer6428  Doctor How
  • #12
Ich würde es so sehen: Durch deine Gefühle hat sich die Beziehung zwischen euch ohnehin schon geändert. Es war einfach nur noch nicht "offiziell". Hättest du so weiter gemacht, wäre dein Leid nur verlängert worden.
Sieh' es auch so: Das "nein" hattest du bereits und ein "ja" hätte durchaus auch kommen können...aber nur wenn man fragt.

Jetzt müsst ihr sehen, wie ihr damit umgehen könnt und da wäre ich gnadenlos ehrlich zu ihr.
Wenn du weiterhin mit ihr Kontakt haben möchtest, würde ich mir eine kurze Pause von ihr wünschen, damit du dich sortieren kannst und dass du dich meldest wenn du dich besser fühlst und sie darum bittest, dass sie, falls sie die Freundschaft nicht weiter führen möchte, das bitte auch sagt.

Das leben ist ein Lernprozess und ich habe, auch über solche Erlebnisse, gelernt dass ich direkte Kommunikation bevorzuge. Wer das nicht kann, wird mit mir nicht glücklich..und ich denke du hast auch etwas mitgenommen, so blöd sich diese Situation jetzt anfühlt.
 
B
Benutzer193079  Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #13
Ich würde es so sehen: Durch deine Gefühle hat sich die Beziehung zwischen euch ohnehin schon geändert. Es war einfach nur noch nicht "offiziell". Hättest du so weiter gemacht, wäre dein Leid nur verlängert worden.
Sieh' es auch so: Das "nein" hattest du bereits und ein "ja" hätte durchaus auch kommen können...aber nur wenn man fragt.

Jetzt müsst ihr sehen, wie ihr damit umgehen könnt und da wäre ich gnadenlos ehrlich zu ihr.
Wenn du weiterhin mit ihr Kontakt haben möchtest, würde ich mir eine kurze Pause von ihr wünschen, damit du dich sortieren kannst und dass du dich meldest wenn du dich besser fühlst und sie darum bittest, dass sie, falls sie die Freundschaft nicht weiter führen möchte, das bitte auch sagt.

Das leben ist ein Lernprozess und ich habe, auch über solche Erlebnisse, gelernt dass ich direkte Kommunikation bevorzuge. Wer das nicht kann, wird mit mir nicht glücklich..und ich denke du hast auch etwas mitgenommen, so blöd sich diese Situation jetzt anfühlt.
Danke dir. Ja, na klar habe ich was mitgenommen und dann wirklich mal mit der Wahrheit rauszurücken war dann doch einfacher als gedacht. Dennoch bin ich natürlich sehr traurig darüber, dass es so gelaufen ist. Weitergehen kann das erstmal nicht, vielleicht irgendwann, aber das wird leider diesmal dauern.
 
O
Benutzer192997  (42) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #14
Es tut mir Leid, dass es kein Happy End geworden ist.
Als ich von deiner Situation las, wollte ich dir tatsächlich dazu raten, ihr deine Gefühle zu gestehen. Das hatte ich mich dann aber doch nicht getraut, weil die Konsequenzen und der Ausgang für mich zu schwer einzuschätzen waren.
Dazu muss ich allerdings auch noch erwähnen, dass ich in meinem Leben dreimal verliebt war/bin.
Den ersten beiden Damen habe ich meine Liebe gestanden. Bei Dame Nummer drei kam ich leider nicht mehr dazu und es ihr nicht mehr sagen zu können, belastet mich ehrlich gesagt sehr.
Ich finde es toll, dass du den Mut dazu hattest.
 
B
Benutzer193079  Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #15
Es tut mir Leid, dass es kein Happy End geworden ist.
Als ich von deiner Situation las, wollte ich dir tatsächlich dazu raten, ihr deine Gefühle zu gestehen. Das hatte ich mich dann aber doch nicht getraut, weil die Konsequenzen und der Ausgang für mich zu schwer einzuschätzen waren.
Dazu muss ich allerdings auch noch erwähnen, dass ich in meinem Leben dreimal verliebt war/bin.
Den ersten beiden Damen habe ich meine Liebe gestanden. Bei Dame Nummer drei kam ich leider nicht mehr dazu und es ihr nicht mehr sagen zu können, belastet mich ehrlich gesagt sehr.
Ich finde es toll, dass du den Mut dazu hattest.
.
 
Zuletzt bearbeitet:
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Damian
Benutzer6428  Doctor How
  • #24
Mit ein bisschen Glück ist dein Leben noch lang und es werden viele Dinge passieren.
Mögliche (und mir teilweise selbst passierte) Ausgänge sind dann:
- man stellt fest, dass die "damals" angebetete doch nicht so toll ist
- man trifft sich als veränderte Menschen wieder und hat auf einmal ganz andere Anknüpfpunkte
- man ist sie irgendwann schlichtweg egal..auch wenn das traurig klingt ist es das nicht!!

Fakt ist: Gefühle kommen...aber sie gehen auch wieder. Man erinnert sich daran, entweder mit einer Träne im Knopfloch oder mit einem lächeln oder sogar beidem...und dann ist gut. Das kann man sich in dem Moment in dem man sie hat gar nicht wirklich vorstellen...aber es geht vorbei und es kommt neues, dass sich dann in dem Moment wesentlich besser und wichtiger anfühlt.

Ich denke du machst das schon richtig...mach dich einfach nicht kaputt!
 
E
Benutzer191674  (23) Ist noch neu hier
  • #28
Ich weiß es nicht. Ich selbst kann mich schwer bis gar nicht davon lösen, warum auch immer und die Ratschläge tendieren zwischen den Extremen: beharrlich dran bleiben oder eben wirklich konsequent den Kontakt abbrechen. Natürlich bin ich für die Meinungen sehr dankbar, aber momentan irgendwie "zu schwach" für eine Entscheidung...🙈
Das ist verständlich und du solltest dich auch nicht von außen zu einer Entscheidung gezwungen fühlen. Ich habe stets auf mein Bauchgefühl gehört und das hat mir auch eine Zeit lang gesagt, beharrlich dranzubleiben, obwohl mir jeder andere das Gegenteil geraten hätte. Mit der Zeit kann sich die Einstellung ändern.
Wichtig ist, dass du regelmäßig in dich reinhorchst und dich fragst, wie es dir damit geht. Und auch in die Zukunft schauen und dich zu fragen, ob es für dich ok ist, wenn die Situation in 6 Monaten immer noch unverändert ist.
 
Q
Benutzer77893  Meistens hier zu finden
  • #29
Hmm ich denke jeder kann nachvollziehen in was für einer Situation du bist.
Aber ob du dich mit ihr weiter triffst oder gar nicht mehr musst du entscheiden. Denn eine Pause machen ist dafür gut, um sich selber darüber klar zu werden.

Daher mach jetzt wieder erstmal eine Pause. Denn so wie du schreibst hört sich das gerade extrem Eifersüchtig an!

Reflektier mal selber etwas, woher solche Gefühle kommen und ob du denkst das sie für eine Freundschaft gerechtfertigt sind, wenn du schreibst: "
Sie kommt zu mir und will etwas trinken. Das würde ich sogar ganz positiv deuten, wenn ich nicht wüsste, dass sie genau in diesem Moment dasselbe mit anderen Männern machen würde.
Innerlich bin ich schon den ein oder anderen Tod gestorben. Hier und da schaute sie mal aufs Handy, wahrscheinlich nur auf die Zeit, aber natürlich denkt man sofort: ah, Nachrichten checken. Als sie draußen war, schrieb sie auch sofort irgendwem.

Denn du schreibst ja auch selber, das sie klar gesagt hat das sie deine Gefühle nicht erwiedern kann und vorher war dir ja die Freundschaft im wege, warum du das nicht ansprechen wolltest.

Und jetzt sowas:
Ich fand schon, dass es kein schlechter Abend war, aber es war eben doch so, dass ich weiß, dass meine Gefühle für sie immernoch unverändert sind und ich bei ihr keine Veränderung erkennen konnte. Das Thema kam nicht zur Sprache, es kam keine spürbare Initiative zur Annäherung und das bringt mich eher zur Schlussfolgerung: falls sie jemals Gefühle entdecken sollte, dann tut sie das vielleicht genau erst dann, wenn die Sache vorbei ist...
Du denkst da leider z.Z. immer noch total falsch. Man kann andere nicht ändern, man kann sich nur selber verändern!

Sie hat aber doch ganz klar gesagt das sie eine Freundschaft will. Also entweder du akzeptierst das und dann sollten dir andere Männer (als Freunde, Sexpartner, Lebensabschnittpartner, oder Heiratspartner etc) total egal sein oder DU akzeptierst das nicht und dann musst DU Schluss machen und nicht sie oder hoffen das sie sich noch ändert!
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
einsamerEngel
Benutzer35148  Beiträge füllen Bücher
  • #32
Da würde ich die Dienstnummer erst Recht nicht weitergeben, aus verschiedenen Gründen.
 
Q
Benutzer77893  Meistens hier zu finden
  • #34
Ein gut gemeinter rat, komm mal etwas herunter. Sie hat dir nix getan...
 
Daylight
Benutzer15352  Beiträge füllen Bücher
  • #36
Ich würde den Kontakt komplett abbrechen, auch wenn es schwierig ist. War bei mir damals das einzig Sinnvolle…
 
B
Benutzer193079  Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #37
Zuletzt bearbeitet:
TheDiva
Benutzer190569  (45) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #38
Trotzdem passt es nicht zu ihrer Aussage, dass "ich ihr soooo wichtig bin", wenn sie nicht mal eine Woche später mit einem Date an einem Ort auftaucht, von dem sie genau weiß, dass ich auch dort bin. Da könnte ich wirklich kotzen.🤷‍♂️
Es wird keine Beziehung geben mit ihr, das solltest Du akzeptieren. Natürlich kannst Du ihr wichtig sein, trotzdem muss und darf sie sich auf ihr eigenes Liebesglück konzentrieren und muss dabei keine Rücksicht auf Dich nehmen. :rolleyes:

Schliesslich hast nur DU ein Problem und nicht sie und sie ist nicht für Dein Problem verantwortlich. Arbeite an Deiner Frustrationstoleranzgrenze, dann wird es einfacher im Leben. Aktuell wirkst Du wie ein sehr ungemütlicher und frustrierter Zeitgenosse, dem man lieber aus dem Weg geht. Das sind keine guten Voraussetzungen, um an Deinem Leben etwas zu ändern
 
B
Benutzer193079  Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #39
Es wird keine Beziehung geben mit ihr, das solltest Du akzeptieren. Natürlich kannst Du ihr wichtig sein, trotzdem muss und darf sie sich auf ihr eigenes Liebesglück konzentrieren und muss dabei keine Rücksicht auf Dich nehmen. :rolleyes:

Schliesslich hast nur DU ein Problem und nicht sie und sie ist nicht für Dein Problem verantwortlich. Arbeite an Deiner Frustrationstoleranzgrenze, dann wird es einfacher im Leben. Aktuell wirkst Du wie ein sehr ungemütlicher und frustrierter Zeitgenosse, dem man lieber aus dem Weg geht. Das sind keine guten Voraussetzungen, um an Deinem Leben etwas zu ändern
.
 
Zuletzt bearbeitet:
B
Benutzer193079  Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #40
Ein finales Update gibt es noch:
Bauchgefühl lügt nicht. Mein Gefühl war es, dass das neulich unser letztes Treffen war, sie was am Laufen hat und ich das über Dritte erfahre.
Gestern war ich wieder mit neuen Leuten in einer Bar. Es stellte sich dann heraus, dass sie mit dem Mann einer Teilnehmerin seit drei Monaten eine Affäre hat, deren Beziehung auseinanderbrachte und wir beide seit dieser Zeit andauernd angelogen wurden.
Natürlich gabs dann noch eine Konfrontation, in der sie erst nichts wissen wollte, dann immer ziemlich unglückliche Themenwechsel eingebracht und dann letztlich zugegeben hat. Was sie nicht weiß: ihr neuer Freund stand noch vor drei Tagen heulend bei seiner Ex und erzählt der wie toll sie ist.
Klasse. Aber wenigstens macht es mir das jetzt einfach damit abzuschließen.
 
Norddeutsch1705
Benutzer192555  (50) Klickt sich gerne rein
  • #41
Manchmal hilft einem so ein Aha-Erlebnis dabei, die Situation aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen. Dann kannst Du jetzt nach vorne blicken.
 
F
Benutzer193398  Sorgt für Gesprächsstoff
  • #42
Aber wenigstens macht es mir das jetzt einfach damit abzuschließen.
Lügen, ist nie eine gute Lösung…
Jetzt hat sie sich selbst auch in verzweifelte Situation gebracht.

Vielleicht hilft dir aber ihre Aktion dabei mit ihr emotional besser abzuschließen…
 
B
Benutzer193079  Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #43
Ja, das wird deutlich helfen. Fühlt sich gerade ziemlich scheiße an, aber eigentlich nicht mal so schlimm wie dieser quälende Status in den letzten Wochen, als wir das irgendwie aufrecht erhalten wollten.
Ich habe ihr jetzt auch gesagt, dass ich keinen weiteren Kontakt mehr möchte. Versteht sie zwar gerade nicht, aber das ist mir ehrlich gesagt egal.
 
F
Benutzer193398  Sorgt für Gesprächsstoff
  • #44
Ja, kann ich nachvollziehen… Mir ist auch das berühmte Ende mit Schrecken lieber als der Schrecken ohne Ende…
 
S
Benutzer152906  (45) Sehr bekannt hier
  • #45
Echt jetzt? Sie wollte mit einem anderen Mann bei Dir auf der Arbeit auftauchen?

Also wenn Du das nicht völlig falsch verstanden hast (mit Begleitung war vielleicht ihre beste Freundin gemeint, oder ihr Onkel), dann wäre hier wieder einmal folgender Spruch passend: “Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr!”
 
B
Benutzer193079  Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #46
Echt jetzt? Sie wollte mit einem anderen Mann bei Dir auf der Arbeit auftauchen?

Also wenn Du das nicht völlig falsch verstanden hast (mit Begleitung war vielleicht ihre beste Freundin gemeint, oder ihr Onkel), dann wäre hier wieder einmal folgender Spruch passend: “Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr!”
Nein nein, damit war genau er gemeint. Ich hab ihr gesagt, dass ich diese Art und Weise absolut scheiße finde. Aber Einsicht, dass das evtl. ne doofe Idee war und man das vielleicht lieber erst machen sollte, wenn etwas Gras über die Sache gewachsen ist, gab es dann auch nicht. Aber auch hier schließe ich wohl wieder von mir auf andere.
 
Es gibt 13 weitere Beiträge im Thema "In gute Freundin verliebt", die aktuell nicht angezeigt werden. Bitte logge Dich ein, um diese ebenfalls anzuzeigen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren