In ehemalige Nachhilfeschülerin verliebt

Benutzer102419  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Leute,

ich habe seit Monaten ein großes Problem und möchte mal ein paar Meinungen dazu einholen.

Ich (26) arbeite in einem Nachhilfeinstitut und gebe Kindern und Jugendlichen Nachhilfe.

Die Beziehung zu meiner Ex - Freundin ging im Sommer in die Brüche und ich hab immer für eine meiner Schülerinnen insgeheim geschwärmt, jedoch nie den Kontakt gesucht.

Im Sommer hat sie mich zuerst im Studi VZ hinzugefügt und dann Mitte September fügte sie mich auf einmal bei ICQ hinzu.

Mir kam das schon spanisch vor, dass sie den Kontakt zu mir sucht in dem Wissen, dass ich meine Freundin nicht mehr habe.

Freunde und auch die Familie haben mir abgeraten, mich auf den Kontakt einzulassen,aber ich hab nicht auf die Ratschläge gehört.

Wir schrieben täglich stundenlang und nach zwei Wochen trafen wir uns das erste Mal. Beim zweiten Treffen dann ging ich in die Offensive und habe sie geküsst.

Zu ihrer Person muss ich sagen, dass sie erst 16 ist und seit dem Sommer nicht mehr meine Schülerin ist.

Wir waren dann knappe zwei Wochen ein Paar, bis sie mich plötzlich per ICQ abserviert hat, weil sie meinte, dass die Gefühle nicht ausreichen.

Ihr Stiefvater hat sich ganz klar gegen mich ausgesprochen wegen des großen Altersunterschiedes - er meinte, ich würde sie ihrer Jugend berauben - und mir auch untersagt, sie besuchen zu können, während die Mutter mir gegenüber moderater auftrat.

Der Kontakt hat seit der quasi - Trennung Mitte Oktober gehalten. Ich war mental total angeknockt und hab mich davon erst seit wenigen Wochen erholt.

Ich wollte mich nochmal mit ihr treffen und es versuchen, aber sie hat entweder abgeblockt oder kurzfristig abgesagt.

Seitdem ich sie nicht mehr so beachte und nicht mehr nach nem Treffen frage, hat sie den Kontakt gesucht und am kommenden Dienstag treffen wir uns.

Ich hab ihr damals ganz offen meine Liebe gestanden, hab sie am Pferdestall besucht, hab ihr ein Gedicht geschrieben, aber sie hat es abgeblockt.

Ihre Eltern haben sich wegen uns auch massiv gestritten und die Mutter verlässt den Stiefvater der Schülerin jetzt.

In der Silvesternacht rief mich ihre Stiefschwester an und erklärte mir, dass die Schülerin mich vermisse und hinterhertrauere, ganz besonders in dieser Woche, weil ich in England war.

Verdutzt hab ich mir dann noch meinen Schwarm geben lassen am Handy und hab ihr ein frohes neues Jahr gewünscht.

Als ich heute den Wahrheitsgehalt der Aussagen der Stiefschwester erfragt habe, verneinte mein Schwarm, dass sie Interesse an mir habe.
Sie meinte aber, sie habe sich Gedanken um uns gemacht, als ich in England war.

Jetzt weiß ich nicht mehr weiter. Als ich sie vor zwei Wochen links liegen ließ und im Chat nicht geantwortet habe, hat sie mich bombardiert mit SMS und Nachrichten über das Internet.

Ich sag mal, wenn mir die Person relativ gleichgültig ist und ich keine Gefühle habe, dann mach ich doch nicht so ein Theater deswegen...

Meine Freunde und meine Familie wären gegen eine Beziehung mit ihr, weil sie ja 16 ist und ich 26 bin.

Normalerweise müsste ich längst davon Abstand genommen haben, aber ich denke jeden Tag an sie und bin verliebt. Immer noch...

Jetzt steht Dienstag das Treffen an und ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich will mit ihr zusammen sein, sie ist meine Traumfreundin.

Ich hab schon vor nem Jahr zu Freunden gesagt, dass ich sofort mit ihr durchbrennen würde, wenn sich die Chance ergäbe. Umso überraschter war ich, als sie auf einmal auf mich zukam.

Offiziell läuft das alles unter "freundschaftliches Treffen", aber ich kann mir nicht vorstellen, nur mit ihr befreundet zu sein.

Was meint ihr dazu ?
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
buh das hört sich ja schwer nach Seifenoper an...:ashamed:

Auf das ganze drumherum will ich nicht näher eingehen, spielt eigentlich auch keine Rolle. Fakt ist das sie 16 ist und du 26... Das ist auf jeden Fall ein großer Unterschied, dennoch meine ich das sie mit 16 zumindest alt genug ist für eine Beziehung... insofern halte ich den Altersunterschied zwar für grenzwertig aber nichts wofür man euch verteufeln könnte - letztlich kommt es immer auf die beteiligten Einzelpersonen drauf an...

Der Rest liest sich allerdings dann doch ziemlich unreif und unentschlossen - von beiden Seiten. Scheinbar wisst ihr beide nicht genau was ihr wollt!

Ich rate dir daher ein für alle mal Klarheit zu schaffen und dieses hin und her zu beenden. Sprich sie offen drauf an und sag ihr ernsthaft das dir dieses Getue zwischen euch zu blöd ist so wie es momentan abläuft... Ihr trefft euch ja am Dienstag - diese Chance solltest du nutzen um Klarheit zu gewinnen!

Problem ist das du dir selbst erstmal klar werden müsstest was DU SELBST willst!

Ändert sich bei einem Gespräch nichts oder du bist dir weiterhin unsicher dann brich den Kontak ab und halte dich auch daran - ich denke nämlich nicht das du dich von einer 16jährigen verarschen lassen musst!
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ich gehöre ganz klar zu der Gruppe, die gegen so ein Verhältnis ist, egal ob freundschaftlich oder beziehungstechnisch. Ich finde den geistigen 'Zustand' von Personen mit 16 und mit 26 einfach viel zu groß und wenn dem nicht so wäre, dann ist etwas nicht in Ordnung. Du solltest dich nicht mit ihr am Dienstag treffen, du solltest dir im neuen Jahr vornehmen, den Kontakt abzubrechen und dir Frauen in deinem Alter zu suchen, die eine ähnliche geistige Entwicklungsstufe haben.
 

Benutzer86181 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo gerro!

Ich hätte da so eine Ahnung, warum sie mit dir Schluss gemacht hat:
Sie ist 16 und du 26. Sie hatte vermutlich nicht wenig Stress wegen euch beiden zu Hause. (alleine die Tatsache, lässt die Dimensionen schon erahnen). Sie selber hatte mit diesem Altersunterschied sicher selbst ihre Probleme und musste damit klarkommen.
Und anstatt ihr dabei zu helfen, gestehst du ihr nach nichteinmal 2 Wochen schon deine Liebe und schreibst ihr Liebesgedichte.
Das Mädchen war vermutlich mit der Situation überfordert. Weißt du, es passiert einem mit 16 nämlich nicht jeden Tag, dass ein 10 Jahre älterer Typ so abhängig von einem ist.

Die Pickup Leute im Forum würden es wahrscheinlich auch so erklären: Sie ist 16 und dabei, auszugehen, die Welt zu entdecken und beginnt, Jungs interessant zu finden. Sie will Party machen, Grenzen ausreizen und sehen, was die große, weite Welt da draußen so alles zu bieten hat. Da passt ein 26 Jähriger ersteinmal super rein. Nur hast du dich mit deinem Liebesgeständnis und deinen Gedichten einfach völlig disqualifiziert, weil du ihr dadurch signalisiert hast, dass sie die einzige Frau für dich ist, dass sie sich deiner völlig sicher sein kann und dass du fast abhängig von ihr bist. Da wird diese ganze aufregende Nummer irgendwie langweilig und sie hat den Spaß daran verloren. Deswegen hat sie dann Schluss gemacht.
Als du sie nicht mehr mit Aufmerksamkeit überhäuft hast, hat sie verstanden, dass du auch noch an andere Dinge denken kannst, sie war sich diener nicht mehr sicher...und natürlich wollte sie dann genau wieder das, was sie in diesem moment (aus ihrer Sicht) nicht haben konnte. Ist ähnlich wie bei kleinen Kindern: Ein Spielzeug wird erst dann richtig interessant, wenn jemand anderer damit spielt.
Ihr Verhalten ist einfach ganz typisch für 16 Jährige: Man sucht nach aufregenden und neuen Dingen. Wird die Beziehung langweilig, beendet man sie. So einfach ist das...weil sie eben noch nicht weiß, was sie will. (JA, ich weiß, es trifft nicht auf jeden zu, aber auf viele)

Unterm Strich: Wenn sie sich deiner sicher sein kann, bist du langweilig. Vermeide in Zukunft Liebesgeständnisse, Gedichte und zeige ihr nicht, dass sie die Frau deines Lebens ist, dann wirst du Erfolg haben.


Meine persönliche Meinung (auf die du sowiso nicht hören wirst):
Ich würde dir dringed raten, das Mädl aus dem Kopf zu bekommen. Das Problem ist, dass ihr beide euch in geistig völlig verschiedenen Sphären befindet. Du hast die ganze Pubertätsphase und Elternkonflikte hinter dir, hast das eine oder andere Mädl gehabt, hast dich gefunden und eine eigene Persönlichkeit entwickelt.
Du stehst mitten im (Berufs-)Leben und bist auf der Suche nach einer Partnerin, mit der du glücklich wirst.
Sie hingegen ist gerade dabei, all diese Erfahrungen zu machen. Sie steckt noch in der Pubertät, ist erst vor 2-3 Jahren aus ihrer kindlichen Welt ausgebrochen und stellt fest, dass es richtig tolle Typen gibt, dass Alkohol, Rauchen und Party machen spaßige Dinge sind.
Für sie ist das alles, was für dich Alltag ist, neu und aufregend. Sie muss erst deine Erfahrungen machen.

Ihr könnt, kurz gesagt, auf Dauer einfach nicht glücklich werden, da die Erfahrungen andere sind.
Weiters wage ich zu prophezeien, dass das Ganze wieder so laufen wird, wie es jetzt gelaufen ist: Sie wird dich nach nicht allzu langer Zeit verlassen. Sie macht nämlich einen relativ unentschlossenen Eindruck.
Falls du weiterhin mit ihr zusammen sein willst, dann musst du dir bewusst sein, dass sie dich mit großer Wahrscheinlichkeit in absehbarer Zeit sehr unglücklich machen wird.


Eine wichtige Frage noch zum Schluss: Wieviel Erfahrung mit Frauen hast du denn in deinem bisherigen sammeln können?
 

Benutzer100660 

Öfters im Forum
ich halte den altersunterschied grundsätzlich nicht unbedingt für ein problem. aber in diesem fall wirkt sie nicht unbedingt reif. vorallem nicht reif genug um mit einem zusammen zu sein der 10 jahre älter ist.
sie spielt doch nur mit dir. wahrscheinlich fühlt sie sich nun einfach bestätigt weil du sie so sehr brauchst. doch ich glaube das sie mit dem ganzen noch nicht mal umgehen kann weil ihr wahrscheinlich die erfahrung in beziehungen fehlt.
du schreibst hier nicht einmal etwas von gemeinsamen interessen oder ähnliches. nichts das euch verbinden könnte. worauf soll denn diese beziehung basieren?
selbst wenn sie den kontakt einmal für ein paar wochen nicht abbrechen sollte wird sich daraus keine ernst zu nehmende beziehung entwickeln. von ihr aus ist besteht sicher kein interesse an dir sie wird eher stolz darauf sein.. etwas das sie ihren freundinnen in der schule erzählen kann.

lass dich nicht verarschen, sag das treffen ab und such dir eine die über 20 ist!
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Komische Geschichte.

Mein erster Eindruck war, dass das Mädel nur mal sehen wollte, wie sie auf dich wirken kann und ob sie dich "herumbekommt". Immerhin hast du eine gewisse Autorität durch deine Rolle als Nachhilfelehrer ausgestrahlt und das kann (manchmal) Interesse wecken.

Zu der Theorie passt, dass sie dich einfach so fallen lässt und dir eigentlich nur hinterherrennt, wenn du dich bewusst entziehst. Du weißt ja, gib einem Kind sein Lieblingsspielzeug und es will was anderes spielen... :zwinker:

Was allerdings ziemlich krass (auch für sie) sein muss: ihre Familie bricht wegen der Sache ja scheinbar auseinander, wenn die Mutter den Stiefvater verlässt? :eek:

Wenn es da so dicke Luft gibt, glaube ich schon, dass ihr die Sache doch etwas näher geht und sie vielleicht auch ein Gewissen entwickelt. Sie weiß womöglich selbst nicht so genau, was sie da anrichtet und wie sie ihre Gefühle einordnen soll.

Bevor du dich am Dienstag mit ihr triffst, mache dir ein wenig Gedanken über eine potenzielle Beziehung: Die wäre aufgrund unterschiedlicher Lebenserfahrung einfach nie auf Augenhöhe und euer Umfeld würde bei dem Altersunterschied sicherlich ebenso Stress machen. Wenn sie keine herausragend starke Persönlichkeit ist, ist sowas für ein 15-jähriges Mädchen zu viel, so dass du wirklich viel Verantwortung tragen und dich gegen alle möglichen Widerstände durchsetzen müsstest. Mag romantisch klingen, ist es aber in Wirklichkeit nicht. Beziehungen bedeuten viel Arbeit und mehr als den frommen Wunsch, dass man das alles schon irgendwie schaffen wird. Von ihr kannst du in der Hinsicht aber auch einfach wenig erwarten so dass du dir der Gefahr bewusst werden solltest, dass das ganze mit nicht geringer Wahrscheinlichkeit in einer sehr schmerzhaften Enttäuschung für dich enden wird. Mir wäre das Risiko für eine Person, die mich teilweise verleugnet und in dieser Sache so sprunghaft ist, einfach zu groß, selbst wenn ich sie unglaublich gern haben würde.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Was allerdings ziemlich krass (auch für sie) sein muss: ihre Familie bricht wegen der Sache ja scheinbar auseinander, wenn die Mutter den Stiefvater verlässt? :eek:
wg. einer einwöchigen Beziehung zwischen der Stieftochter und einer "älteren Person" bricht sicher keine Familie auseinander...
 

Benutzer102419  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Vielen lieben Dank erstmal für eure Kommentare !

Die Familie bricht natürlich nicht wegen der Beziehung zu der Ex- Schülerin zusammen. Vielmehr ist es die Spitze des Eisbergs. Es hat in der Beziehung zwischen Mutter und Stiefvater schon länger gekriselt.

Als sie die Mutter fragte, ob ich sie besuchen dürfe - die beiden wohnen im Haus des Stiefvaters - sagte die Mutter zu, der Stiefvater meinte allerdings, ich brauche mich gar nicht erst blicken lassen...

Daraufhin ist ein Machtkampf entbrannt zwischen Mutter und Stiefvater.

Ich hab aber auch registriert, dass sich die Mutter von ihrem Partner beeinflussen ließ. Erst war es okay, dass ich mit ihrer Tochter Samstags bis nachts halb 1 rumturtel, dann kam die Anweisung, sie solle um 22 h zuhause sein. Hätte ich auch in Kauf genommen. Dann hätte ich mich halt schon eher mit ihr getroffen...

Komisch war der Zeitpunkt, als die Ex-Schülerin respektive -Freundin Schluss machte.
Wir hatten uns an nem Donnerstag noch getroffen und alles war super. Das war mit Abstand das lockerste Treffen zwischen uns beiden und auch das letzte Eis zwischen uns war geschmolzen.

An dem darauffolgenden Freitag haben wir uns nicht verabredet und für den SA hat sie mir abgesagt, weil ihre Mutter anordnete, dass sie was mit ihrer Stiefschwester machen solle.

Für den Sonntag hat sie mir dann auch abgesagt, als sie mich zum ersten Mal zuhause besuchen sollte.

Sie war sich merklich unsicher, wenn sie auf meine Mutter trifft und auch schon ängstlich, meinen Geburtstag eine Woche später zu besuchen.

Sie meinte, was meine Freunde wohl dazu sagen würden und dass sie etwas Schiss davor habe, zu meinem Geburtstag zu kommen.

Naja, abends hat sie die Sache dann beendet.

Ich hab den Fehler gemacht, den Kontakt zu ihr nicht abzubrechen, sondern nachzuhaken. Das Gedicht und den spontanen Besuch gab es erst nach der Trennung.

Ich hab ihr auch bewusst nicht gesagt, dass ich sie liebe, weil es für sowas meiner Meinung nach deutlich zu früh war.

Ich hätte den Kontakt abbrechen sollen, denn erst dann merkt die Verlassende Person, welche Konsequenzen das eigene Handeln hat. Da ich ständig über ICQ und SMS verfügbar war, hat sie es gar nicht gecheckt, was ihr Handeln bedeutet.

Erst jetzt, als ich mich zurückzog, kam sie wieder um die Ecke.

Was meint ihr denn, wenn wir uns treffen.... Jeder zahlt für sich alleine, oder ?

Damals hab ich sämtliche Kosten übernommen, wenn wir weggingen, aber da hatte ich ja auch anderes im Sinn als jetzt. Zumindest offiziell isses ja ein freundschaftliches Treffen.

Nicht das ich da zu geizig zu wäre, aber wäre doch albern, wenn ich sie einlade, oder ?
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Was meint ihr denn, wenn wir uns treffen.... Jeder zahlt für sich alleine, oder ?

Damals hab ich sämtliche Kosten übernommen, wenn wir weggingen, aber da hatte ich ja auch anderes im Sinn als jetzt. Zumindest offiziell isses ja ein freundschaftliches Treffen.

Nicht das ich da zu geizig zu wäre, aber wäre doch albern, wenn ich sie einlade, oder ?

dann lad sie nicht ein... sowas ist immer ein Streitfrage...
Was erwarstest bzw. erhoffst du dir von diesem Treffen eigentlich?
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Hattest Du schon mal eine (längere) Beziehung mit einer Frau?
Wie steht es um Deine sexuellen und Beziehungserfahrungen?

Zumindest in Deinen Beiträgen wirkst Du selbst ziemlich unsicher und unerfahren (was nicht schlimm ist, aber hier die Lage noch erschweren kann - aber ggf. auch die Distanz von zehn Jahren wieder "verkleinern" kann).

Lebst Du selbst noch bei Deinen Eltern? Du schriebst, dass sie unsicher war, als sie auf Deine Mutter traf.

Dann auch noch die Frage wegen des Bezahlens der Getränke - das ist nun wirklich nebensächlich und nicht entscheidend. Auch bei einem freundschaftlichen Treffen kann man einander einladen, insbesondere, wenn einer definitiv mehr Geld zur Verfügung hat (wie Du als Erwachsener im Vergleich zu einer sechzehnjährigen Schülerin).

Unabhängig von ihrer Familie und von Deiner Familie: Was empfindest Du für sie? Bist Du in sie verliebt?
Das ist wichtiger als die Frage, was Deine Familie und Deine Freunde zu eine zehn Jahre jüngeren Freundin sagen.
Nach dem, was hier zu lesen ist, bin ich eher skeptisch, was Eure Verbindung angeht.
 

Benutzer102419  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Wahrscheinlich bin ich so vermessen zu glauben, dass da noch was gehen könnte, wenn ich gewisse Dinge lockerer angehe. Dann kann ich sie womöglich für mich gewinnen.

Ich hab damals glaub ich ein bisschen Druck aufgebaut mit Fragen, wann man sich sieht und Planungen, was man macht...

---------- Beitrag hinzugefügt um 18:40 -----------

Hallo mosquito,

ja, ich hatte schon längere Beziehungen von knapp nem Jahr mit Frauen. Also zwei, die über so einen "langen" Zeitraum gehen. Sexuell hab ich auch viele Erfahrungen gemacht, wenn ich das mal so sagen darf.

Ich liebe sie und bin total vernarrt in sie. Andernfalls kann man das ja nicht begründen, warum sie nach 3 Monaten noch ein Thema für mich ist.

Es ist ja auch nicht so, dass ich ansonsten chancenlos bin bei anderen Frauen. Aber sie verkörpert meinen Traumtyp von Frau. Südländisch - sie ist halbe Italienerin - schwarze lange Locken....

Schon das erste Mal, als sie bei mir in der Nachhilfe saß - ich wusste gar nicht, dass ich ne neue Schülerin im Kurs hatte, musste ich kurz innehalten.

Ich hab mich auch dabei ertappt, dass ich wegen ihr im Unterricht kurz geschmachtet hab.

Es war wohl ein Fehler vor drei Monaten, ihr zu sagen, dass ich sie immer schon toll fand. Sie war sich meiner wohl auch zu sicher. Und dann verlieren solche jungen Mädels schnell das Interesse, vermute ich.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Was mir auffällt in deinen Texten - du sprichst von ihr immer als "Schülerin", machst selbst deutlich das sie dir offenbar mit ihren zarten 16 Jahren nicht gewachsen ist. Du entschuldigst alles was nicht so toll von ihrer Seite aus gelaufen mit ihrem Alter...

Eine gute Grundlage ist so etwas nicht - wenn man jemanden als Partnerin hat oder haben möchte dann muss man diese auch immer als gleichberechtigt anstehen und darf sich im Gegenzug nicht heraufstufen nur aufgrund des Altersunterschiedes. Das ist zumindest meine Meinung zu dem Ganzen.

Eine Beziehung kann meines Erachtens auch bei so einem Altersunterschied funktionieren, sie ist schließlich kein kleines Mädchen mehr - aber sie kann auch nur dann funktionieren wenn man sich auf Augenhöhe begegnet!
 

Benutzer61044 

Verbringt hier viel Zeit
ich will hier keine monstertexte schreiben und auch keine moralpredigt halten, aber bist du schonmal auf die grundsätzliche idee gekommen, dass der reifegrad einer 16jährigen evtl nicht soweit gediehen ist und ihre unreife zu diesem eigentümlichen verhalten führt? Vllt doch eher in einer altersklasse umschauen, die es von der sittlichen reife schon mit nem mitzwanziger aufnehmen kann ohne hier alle 16jährigen zu verdammen und ne grundsatzdiskussion auszulösen :zwinker:
 

Benutzer65590 

Beiträge füllen Bücher
Das, was du schreibst, klingt insgesamt ziemlich eindeutig so, als hätte das Mädchen einfach gemerkt, dass die Sache für sie nicht das richtige ist. Sie hat Stress in der Familie bekommen, sie hat Angst, deinen Bekannten und Freunden gegenüberzutreten (klar, das sind ja aus ihrer Perspektive Erwachsene und Autoritätspersonen), vermutlich bekommt sie auch aus ihrem Freundeskreis negatives Feedback ("Ihh, ein Lehrer!"), und unterm Strich sind ihre Gefühle für dich vielleicht auch eher Schwärmerei denn Liebe (mit 16 sind Beziehungen nicht für die Ewigkeit und Liebe ist meist ein zu großes Wort).
Dann kommt vielleicht auch noch dazu, dass du dich für dein Alter und deinen Erfahrungsgrad auch nicht gerade geschickt verhalten hast. Direkt Hinterherlaufen und Liebe gestehen und alles, das übt natürlich noch mal zusätzlich Druck aus.
Also insgesamt: eine Beziehung zu einem Erwachsenen wie dir ist eine Nummer zu groß für sie. Sie hat das gemerkt. Du auch?

Ich würde ihre Entscheidung, sich zurückzuziehen, respektieren, und auch keinen freundschaftlichen Kontakt aufbauen. Denn du willst ja gar keinen solchen, sondern eine Beziehung - also quäl dich nicht und lade euch diese unangenehme Situation nicht auf.
 

Benutzer102419  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Es ist eh alles wie ne große Achterbahnfahrt. In der Silvesternacht der Anruf und heute Abend war sie drei Stunden lang online, hat sich aber nicht gemeldet. Das ist echt zum Wahnsinnig werden und das geht jetzt schon drei Monate...
 

Benutzer100660 

Öfters im Forum
willst du es denn nicht wahrhaben?
sie ist dem ganzen nicht gewachsen und sie hat stolz mit interesse verwechselt.
anders kann ich es mir nicht erklären
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Es ist eh alles wie ne große Achterbahnfahrt. In der Silvesternacht der Anruf und heute Abend war sie drei Stunden lang online, hat sich aber nicht gemeldet. Das ist echt zum Wahnsinnig werden und das geht jetzt schon drei Monate...
langsam fehlt mir auch jegliches Verständnis für dich... du jammerst hier herum, dabei bist du es doch der sich mehr oder weniger "verarschen" lässt!
Wenn du unbedingt wissen willst wie es um euch steht dann lamentiere hier nicht rum sondern frag sie direkt!
 

Benutzer102419  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
"Wenn du unbedingt wissen willst wie es um euch steht dann lamentiere hier nicht rum sondern frag sie direkt! "

Hab ich doch quasi gestern und sie verneinte die Aussage ihrer Schwester mir gegenüber, dass sie Interesse habe...
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Klare Absage. Also wärs Zeit, die Sache mit ihr abzuhaken.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren