In der Beziehung an Gewicht zunehmen

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Aufgrund eines Threads hier im Forum stellt sich mir folgende Frage:

Habt ihr in der Beziehung (jetzige, vorige etc.) zugenommen?
Wenn ja, wieviel?
Hat es euren Partner gestört? Wie hat er das geäußert?
Wenn ja habt ihr was dagegen unternommen? Auf sein Drängen hin abgenommen oder wolltet ihr es selbst? Wieviel habt ihr wieder abgenommen? USW ETC PP :grin:

Erzählt einfach drauf los! :winkwink:
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Ja, ich habe in der Schwangerschaft mit P. 25kg zugenommen. Danach sind zwar 15 wieder (nach harter Arbeit) flöten gegangen, aber ich hatte immer noch genug Speck auf den Hüften :grin:
Meinen Mann stört es jedoch überhaupt nicht. Der findet mich attraktiv, auch mit Speck auf den Rippen, Schwangerschaftsstreifen etc.:herz:
Er hat sich nie daran gestört, mich jedoch bei meinem Wunsch abzunehmen unterstützt, weil es merkte das ich drunter leide.
Nun bin ich eh schwanger und er freut sich grad über jedes gr mehr, vor allem an Bauch und Oberweite *gg*
 
V

Benutzer

Gast
Als wir zusammenkamen, trug ich bei 52 kg Kleidergröße 36. In meinen schlimmsten Zeiten hatte ich Größe 44 :ashamed:. Momentan bin ich am Abnehmen, bin jetzt bei Größe 40 und ein bisschen was soll noch weg, auch wenn ich mir keine Illusionen mache, jemals wieder in eine 36 zu passen.
Mein Partner hat mir nie gesagt, ich sei zu dick. Er sagte immer nur, das Wichtigste sei für ihn, dass ich zufrieden mit meinem Körper bin, und das war ich nicht. In meinen dicksten Zeiten ging der Sex auch seltener von ihm aus, was mich endgültig dazu veranlasste, die Notbremse zu ziehen und abzunehmen.
 

Benutzer113076 

Verbringt hier viel Zeit
Falls es zählt, ich habe mal 5kg durch Arbeitslosigkeit in einer Beziehung zugenommen. Er fand es gut, dass ich die dann wieder los wurde, weil ich es wollte.

Wobei ich auch für den Partner abnehmen würde, da ich es ebenso erwarte, dass er seine Figur behält.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Jopp, ich hab zugenommen (aber fragt mich nicht wie viel, ich weiss nur, dass ich grad ca. 9kg zu viel auf den Rippen hab) und er hat mir u.a. gesagt, dass er mich in schlanker anziehender fände. Also bin ich grad am Abnehmen, wobei er mich dahingehend auch unterstützt. Zielgewicht sind um die 54kg.
 
S

Benutzer

Gast
Anfangs habe ich krankheitsbedingt 10 kg verloren - also vom Normal- zum "Idealgewicht".

Dann habe ich im Laufe der Jahre bestimmt 20 kg zugenommen - also bis zum leichten Übergewicht hin.

Nun habe ich wieder ca 6 kg abgenommen, habe fast wieder das Ausgangsgewicht zu Beginn der Beziehung.

Ich bezweifle, dass ihm in all der Zeit irgendein großer Unterschied aufgefallen ist. Solange sich alles in einem gewissen Rahmen bewegt, ist für ihn alles in Ordnung - sagt er. :grin:
 

Benutzer58933 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe 3 Kilo zugenommen und soll laut seiner Aussage bitte nochmal 5 Kilo zunehmen oder zumindest so bleiben und auf keinen Fall abnehmen. Kann ich mit leben :grin:

Anm. d. Red.: Ich habe und hatte Normalgewicht.
 

Benutzer64981  (34)

Meistens hier zu finden
Ich habe 2006 85kg gewogen, mittlerweile wiege ich so 79-81kg, mache Sport und ernähre mich, wenn möglich, gesund :zwinker:
Mein Freund hingegen hat 6-7kg zugenommen, bei seinem 4 Monatigen Praktikum 4kg abgenommen, mittlerweile aber bestimmt wieder 3kg drauf.
Er sagte mal, mit mehr als 85kg würde er mich nicht mehr attraktiv finden, jammert aber im gleichen Atemzug, dass ich an Oberweite verliere/verloren habe, weil ich Sport mache... Männer! :grin:

Ich versuche, mein Gewicht immerhin zu halten, schön wäre, auf 70kg runterzukommen. Aber dazu fehlt mir momentan die Disziplin. (Ok. Sie fehlt eigentlich schon seit 25 Jahren :zwinker: aber im Moment hab ich so einen unsteten Lebenswandel bzw Beruf, dass ich mich damit gar nicht beschäftigen kann)
Meinen Freund machen 4kg mehr zwar kräftiger, aber nicht unbedingt unattraktiver. In einem gewissen Rahmen sollte es sich aber bei mir wie auch bei ihm schon halten :smile:
 
A

Benutzer

Gast
Ich bin von Größe 38 auf Größe 44 "raufgepummelt" :grin: Hab inzwischen jedoch 12 kg abgenommen und beweg mich jetzt wieder auf 40/42.

Ich weiß aber nicht, ob das nur an der Beziehung lag, da mit der Beziehung auch die hormonelle Verhütung kam. Aber wir sind schon auch ganz schön viel essen gegangen
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich hatte noch keine langjährigen Beziehungen :tongue: Aber zugenommen habe ich eigentlich nicht - nur mein Exfreund :grin:
 

Benutzer54534 

Meistens hier zu finden
Nein, da sportliche Interessen immer wichtiger als die Beziehung waren.
Die Frauen nahmen aber zu, was ich nicht gerade begrüßen konnte.
Ab einem bestimmten Level kann ich nur die rote Karte zücken, denn ich verstehe nicht wie man so auf seinen Körper scheißen kann.
 

Benutzer118675 

Meistens hier zu finden
Generell habe ich in meiner Beziehung eher deutlich abgenommen, vom oberen Ende des Normalgewichts bis zu deutlich untergewichtig, ich hab dann aber wiederum vom deutlichen Untergewicht etwas zugenommen, aber nie mehr so wie das Ausgangsgewicht. Also ich glaub erst so 20 kg abgenommen und dann 10 kg zugenommen, wobei ich mit den 10 kg mehr eben immer noch schlank war.
Mein Freund würde mich in der Regel nicht drängen, auch wenn er mich sehr schlank bis schlank am schönsten findet, schließlich kam er auch mit mir zusammen als ich mehr als optimal drauf hatte. Entscheidener als meine Figur ist eher mein Umgang damit - wenn ich mich selbst schön finde, strahl ich da auch mehr aus, laufe gerne spärlich bekleidet rum, trage verführerisch Dessous und so - während ich, wenn ich mit meiner Figur unzufrieden bin, das eher kaschiere und zwar nicht direkt verklemmt werde, aber weniger offenherzig.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Ooohja, wir haben in unserer aktuellen Beziehung beide zugelegt.
Bei mir waren es fast 10 Kilo.
Immer lecker zusammen gekocht, sich gegenseitig kleine Aufmerksamkeiten in Form von SChokolade oder anderen Leckereien mitgebracht, weniger Sport... Das geht fix :zwinker:

Nach meiner Schwangerschaft hab ich dann einmal Rundumschlag gemacht und abgenommen. Irgendwie hat sich mein Körper durch die Schwangerschaft auch verändert. Ich hab immer noch 5 Kilo mehr als zu Anfang der Beziehung, aber ich passe trotzdem wieder ganz easy in die Hosen von damals und fühle mich erstmals wirklich "schlank" (obwohl ich das objektiv betrachtet auch früher schon war, aber das ist ein anderes Thema *g*)

In früheren Beziehungen hab ich tendenziell eher nicht zugenommen.
 
D

Benutzer

Gast
Jopp, ich hab zugenommen (aber fragt mich nicht wie viel, ich weiss nur, dass ich grad ca. 9kg zu viel auf den Rippen hab) und er hat mir u.a. gesagt, dass er mich in schlanker anziehender fände. Also bin ich grad am Abnehmen, wobei er mich dahingehend auch unterstützt. Zielgewicht sind um die 54kg.

Off-Topic:
Du...machst... SPORT??? :grin: :tongue:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also ich kann keine genauen Zahlen nennen, weil ich keine Waage habe und mich nur ganz selten mal bei meiner Mutter wiege.
Aber ich merke Gewichtszu- und abnahmen natürlich an der Kleidung.
Und da bin ich den letzten 10 Jahren geschwankt zwischen Hosengröße 36 und 44. Heute bin ich wieder bei 36, wobei ich das nie irgendwie bewusst beeinflusst habe oder irgendwie vorsätzlich abnehmen wollte. Für Diäten bin ich viel zu undiszipliniert :tongue:
Meinen Partner hat es nicht direkt gestört, wenn ich etwas runder war, aber heute, wo ich wieder schlanker bin, fällt es ihm durchaus positiv auf :zwinker:
 
M

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Ich bin von Größe 38 auf Größe 44 "raufgepummelt"
"Raufgepummelt" - wie süß! :grin:

Ich kann zwar keine Langzeitstudien anbieten, aber wenn ich bisher "bemannt" war, hab ich zum Teil recht deutlich ab- statt zugenommen. Woran das genau liegt, weiß ich gar nicht, ich bin auf jeden Fall eher ein Single-Frust-Esser als ein Beziehungs-Genuss-Esser. Meistens vergesse ich das Essen über anderen Dingen dann einfach bzw. bin sowieso wesentlich disziplinierter, wenn ich weiß, da gibt es jemanden, der ständig einen sehr genauen Blick auf mich hat. :zwinker: Außerdem lege ich auch mein Couch-Potatoe-Dasein ab, das spielt wohl alles zusammen... Als Single ist mir mein Äußeres jedenfalls unwichtiger als in einer Beziehung.

Sofern es nicht ins Extreme ausartet, würde mich eine Gewichtszunahme meines Partners bestimmt nicht stören. Im Gegenteil, er sollte, wenn schon, lieber zu- als abnehmen. "Zu dünn" wäre er mir jedenfalls schneller als "zu dick". Umgekehrt erwarte ich ungefähr das Gleiche, ein gewisser Spielraum ist doch immer da... Ich wusste auch noch nie, wie viel meine Männer gewogen haben, das interessiert mich einfach null. Die ersten Kilos würden mir mit Sicherheit nicht mal auffallen. Ich tu mich ja schon mit Frisurenwechsel schwer, und dann auch noch schleichende Prozesse wie Gewicht - vergiss es. :grin:

Und wer andersrum bei mir mit + 8-10 kg oder so schon direkt Erektionsstörungen bekommt, der ist dann wahrscheinlich eh nicht der richtige Mann für mich. Fände ich ja mal extrem lachhaft, wenn Mann mir nach längerer Beziehungsdauer (!) sagen würde: "Sorry, Schatz, Du hast jetzt an der Hüfte 8,2 cm Umfang zugelegt - mach was oder es ist aus!" Also bitte... Ich müsste mich wohl totlachen.
 
D

Benutzer

Gast
Meine Freundin hat leicht (3kg) zugenommen. Da wir aber beide zu wenig wiegen, ist das völlig egal.
Ich würde gerne zunehmen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren