In den Puff gehen nach der Stellung/Musterung?

Benutzer73946 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab das damals so mitbekommen, dass es tradition ist, sein erstes gehalt im puff auf den kopf zu hauen. also dann, wenn man tatsächlich schon in der grundausbildung ist. ich kann mich aber nicht mehr dran erinnern, ob das tatsächlich jemand gemacht hatte, ist ja auch schon länger her
 

Benutzer76900 

Verbringt hier viel Zeit
Zum Schießen, wenn ich mir das vorstell wie sie da alle antanzen mit den milchgesichtern

Ha ha ha:totlach:

wahrscheinlich alle in ihrer Uniform und verlangen Gruppenrabatt:grin:

ich hab davon auch noch NIE gehört, und in Wien musste man auch bei der Musterung nicht übernachten. Hat zwar 2,3 Tage gedauert aber man durfte nach Hause.
 

Benutzer40201 

Verbringt hier viel Zeit
Ha ha ha:totlach:

wahrscheinlich alle in ihrer Uniform und verlangen Gruppenrabatt:grin:

ich hab davon auch noch NIE gehört, und in Wien musste man auch bei der Musterung nicht übernachten. Hat zwar 2,3 Tage gedauert aber man durfte nach Hause.

Bei der Musterung/Stellung hat man keine Militäruniform (in Österreich zumindest nicht) Übernachten "muss" man nicht, aber es gibt jeweils nur eine Stellungskommision in jedem Bundesland. Meine war in Graz und ich hätte über 3 std. am Abend heim fahren müssen mit dem Zug und in der früh währ noch gar keiner gefahrn ... Somit ists bei uns so das man am Abend dann eins trinken geht bzw. ins Puff ..
 

Benutzer76900 

Verbringt hier viel Zeit
das weiss ich doch mit der Uniform.:rolleyes:
Das war ein kleiner Scherz.

Ist ja auch egal, das gibts anscheinend nur in deinem kleinen Ort bzw Region da das ansonsten niemand kennt und das mit Sicherheit kein österreichischer Brauch ist.
 

Benutzer42056  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Bein uns ham das die Deppen auch gemacht - alelrdings nicht anch der Musterung, sondern nach der Vereidigung/dem Gelöbnis.

Die halbe Kompanie hat sich in den Zug gesetzt und ist nach Hamburg auf die Reeperbahn - drei Stunden sind die Knödel dahin gefahren - und am morgen wieder 3h zurück.

Nach eigenen Schätzungen ham sie zwischen 2,5 und 3k Euro dagelassen. Alle irre. Was man mit der Kohle hätte machen könnte.....
 

Benutzer40201 

Verbringt hier viel Zeit
das weiss ich doch mit der Uniform.:rolleyes:
Das war ein kleiner Scherz.

Ist ja auch egal, das gibts anscheinend nur in deinem kleinen Ort bzw Region da das ansonsten niemand kennt und das mit Sicherheit kein österreichischer Brauch ist.

Naja, ich bin in Salzburg eingerückt. Die haben mir das selbe erzählt und Salzburg is ja wohl nicht "so" eine kleine Stadt (für Österreichische Verhältnisse halt nicht)
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
manche werden es schon tun. ein bekannter von mir hat beobachtet, wie dort jemand seine angeschissene unterhose im lagerfeuer verbrannt hat. austrian tradition, eh? :zwinker:
 

Benutzer40201 

Verbringt hier viel Zeit
manche werden es schon tun. ein bekannter von mir hat beobachtet, wie dort jemand seine angeschissene unterhose im lagerfeuer verbrannt hat. austrian tradition, eh? :zwinker:

was haben angeschissene unterhosen mit österreichischer "tradition" und puff gehn zu tun? Auch wenns vll nur scherzhaft gemeint ist, zieht mal nicht über uns her. Wir haben genug Deutsche Touristen auch hier die sich nur auf auf führn. Z.b. bei diversen Bierzelten, wo sie sich so weg kippen dass sie sich in die Hosen machen ... da red ich auch nicht über Deutsche "tradition"
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
was haben angeschissene unterhosen mit österreichischer "tradition" und puff gehn zu tun? Auch wenns vll nur scherzhaft gemeint ist, zieht mal nicht über uns her. Wir haben genug Deutsche Touristen auch hier die sich nur auf auf führn. Z.b. bei diversen Bierzelten, wo sie sich so weg kippen dass sie sich in die Hosen machen ... da red ich auch nicht über Deutsche "tradition"

es sollte heißen, dass etwas nur, weil ein paar leut es irgendwo machen, keine "österreichische tradition" ist.

davon abgesehen zieh ich über den typen her, der das getan hat. eigentlich zieht er über sich selber her.

davon abgesehen ist das bundesheer in österreich eine komikerpartie, komme was wolle :zwinker: ich war nicht dort, kenn aber genug. weiß nicht, ob man da drauf stolz sein kann. jedenfalls nicht schlechtreden will ich leut, die sich fürs bundesheer entscheiden. aber wer sich darüber hinaus mit diesem verein identifiziert, sollte nicht geschont werden :zwinker:
 

Benutzer40201 

Verbringt hier viel Zeit
davon abgesehen ist das bundesheer in österreich eine komikerpartie, komme was wolle :zwinker:

Wieso sollte unser Bundesheer eine "Komikerpartie" sein? Wir kriechen dort genau so im Dreck rum wie ihr, nur das wir dafür um einiges weniger bekommen als ihr in Deutschland (an die 270€/Monat für nen Grundwehrdiener)
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Wieso sollte unser Bundesheer eine "Komikerpartie" sein? Wir kriechen dort genau so im Dreck rum wie ihr, nur das wir dafür um einiges weniger bekommen als ihr in Deutschland (an die 270€/Monat für nen Grundwehrdiener)

aufgrund der struktur. das österreichische heer besteht neben den grundwehrdienern aus einem haufen völlig wirklichkeitsfremder komiker ("vizeleutnant") ohne nennenswerter ausbildung, die wirklich hoffen sollten, dass kein krieg kommt..
von dem, was ich mir so erzählen hab lassen..

das deutsche heer ist afaik etwas professioneller unterwegs.

das hat mit den grundwehrdienern nichts zu tun, die sind überall gleich.

edit: natürlich hat österreich militärisch auch etwas zu bieten. es gibt da irgendeine spezialeinheit, die regelmäßig international preise abräumt. aber das restliche heer ist halt doch was anderes.. :zwinker:

aber lassen wir das.
 

Benutzer40201 

Verbringt hier viel Zeit
Ja was die Ausbildungsmöglichkeiten im Österreichischen Heer für einen Zivilen Beruf angeht ist leider unter aller Sau, da seid ihr Deutschen uns um einiges vorran, auch was den Sold angeht (ihr bekommt an die 20-30% mehr bezahlt als unsere Soldaten)
Aber naja, was will man sagen. Wir haben auch nen Zivieldiener als Verteidigungsminister *lol* ... das is echt ne Schande
Aber nun gut, bald haben wir ja Heeresreform, veilleicht wird sich da einiges verändern/verbessern
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Ja was die Ausbildungsmöglichkeiten im Österreichischen Heer für einen Zivilen Beruf angeht ist leider unter aller Sau, da seid ihr Deutschen uns um einiges vorran, auch was den Sold angeht (ihr bekommt an die 20-30% mehr bezahlt als unsere Soldaten)
Aber naja, was will man sagen. Wir haben auch nen Zivieldiener als Verteidigungsminister *lol* ... das is echt ne Schande
Aber nun gut, bald haben wir ja Heeresreform, veilleicht wird sich da einiges verändern/verbessern

*wir* haben einen zivi als verteidigungsminister. so what? dass er recht wenig kompetent ist, hat damit glaub ich nichts zu tun. vor allem aber hat er keine schuld daran, dass das heer mies ist, das war schon vorher mies :zwinker:

es sollte endlich ein gscheites berufsheer her, und wehrpflicht sollte abgeschafft, oder überhaupt durch zivildienst ersetzt werden.
 

Benutzer40201 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:


*wir* haben einen zivi als verteidigungsminister. so what? dass er recht wenig kompetent ist, hat damit glaub ich nichts zu tun. vor allem aber hat er keine schuld daran, dass das heer mies ist, das war schon vorher mies :zwinker:

es sollte endlich ein gscheites berufsheer her, und wehrpflicht sollte abgeschafft, oder überhaupt durch zivildienst ersetzt werden.


Bezweifle ich, dass es so einfach sein wird die Wehrpflicht ab zu schaffen, aber na gut. Wenn das Schengenabkommen bald ganz weg ists würds vll leichter gehn ...

Und sag mir bitte noch einmal das Eurofighter-Debakel sei nicht Norbert Darabosch`s schuld ... War ja wohl eine der größten Bloßstellungen Österreichs
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Bezweifle ich, dass es so einfach sein wird die Wehrpflicht ab zu schaffen, aber na gut. Wenn das Schengenabkommen bald ganz weg ists würds vll leichter gehn ...

Und sag mir bitte noch einmal das Eurofighter-Debakel sei nicht Norbert Darabosch`s schuld ... War ja wohl eine der größten Bloßstellungen Österreichs

naja erstens, wer hat die dinger gekauft. nicht er. zweitens hat er sich wie gesagt nicht gerade mit ruhm bekleckert.

die wehrpflicht wird in den nächsten paar jahren abgeschafft. der grund, warum das noch nicht passiert ist, ist nicht das heer, sondern der zivi. was zivis tun, ist unverzichtbar, sie tragen das gesundheitssystem auf ihren schultern. und weil man organisatorisch nicht einfach alle wehrpflichtigen zivi machen lassen kann, und sehr viele junge leut einfach ungeeignet dafür sind, eigenverantwortlich und verläßlich zu handeln, gibts noch die wehrpflicht.
 

Benutzer40201 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:


naja erstens, wer hat die dinger gekauft. nicht er. zweitens hat er sich wie gesagt nicht gerade mit ruhm bekleckert.

die wehrpflicht wird in den nächsten paar jahren abgeschafft. der grund, warum das noch nicht passiert ist, ist nicht das heer, sondern der zivi. was zivis tun, ist unverzichtbar, sie tragen das gesundheitssystem auf ihren schultern. und weil man organisatorisch nicht einfach alle wehrpflichtigen zivi machen lassen kann, und sehr viele junge leut einfach ungeeignet dafür sind, eigenverantwortlich und verläßlich zu handeln, gibts noch die wehrpflicht.

Stimmt nicht zur Gänze. Schon mal überlegt wer dann an der Burgenländischen Grenze die Einsätze machen soll? Kein Mensch würde dort Freiwillig für 2 Monate und 500 Euro pro Monat hin gehn ...
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Stimmt nicht zur Gänze. Schon mal überlegt wer dann an der Burgenländischen Grenze die Einsätze machen soll? Kein Mensch würde dort Freiwillig für 2 Monate und 500 Euro pro Monat hin gehn ...

das ist alles schon ausgerechnet worden. ein schlankes berufsheer, das alle aufgaben des momentanen heeres erfüllt, wäre billiger als diesen riesigen wehrpflichtsapparat zu unterhalten.

es geht nur um den zivi und wie die arbeitskraft der zivis ersetzt werden soll.
 

Benutzer40201 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:


das ist alles schon ausgerechnet worden. ein schlankes berufsheer, das alle aufgaben des momentanen heeres erfüllt, wäre billiger als diesen riesigen wehrpflichtsapparat zu unterhalten.

es geht nur um den zivi und wie die arbeitskraft der zivis ersetzt werden soll.

Ja ein schlankes Berufsheer, das wird aber nur gehn nachdem der Einsatz im Burgenland zu Ende geht (was dank der EU durch die offene Grenze auch bald passiern wird) jedoch währe dies niemals früher gegangen. Wie hättest du die große Grenze Kontrollieren wollen? Vielleicht mit einen Zehntel der zur Verfügung stehenden Berufssoldaten? Da nützt auch nicht eine bessere Ausbildung nichts wenn es an den Männern fehlt
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Ja ein schlankes Berufsheer, das wird aber nur gehn nachdem der Einsatz im Burgenland zu Ende geht (was dank der EU durch die offene Grenze auch bald passiern wird) jedoch währe dies niemals früher gegangen. Wie hättest du die große Grenze Kontrollieren wollen? Vielleicht mit einen Zehntel der zur Verfügung stehenden Berufssoldaten? Da nützt auch nicht eine bessere Ausbildung nichts wenn es an den Männern fehlt

ausgerechnet - möglich.

aber lassen wir das schön langsam..
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren