In Café oder Kneipe: Erstmal das Handy auf den Tisch

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Naja, nicht jeder Mann ist ein Tasche-dabei-hab Typ. Meiner verstaut alles unauffällig am Körper, nur das iphone findet nicht recht Platz. ;-)
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich mach das sehr selten. Meistens aber nur wenn ich einen Anruf erwarte.
 

Benutzer86546  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ihr müsst das mal aus total verschiedenen Sichten sehen, ihr seht das immer nur aus der einen sicht und sagt "ICH FIND DAS TOTAL DANEBEN" usw..

Fall 1:
Wichtiges Gespräch um einen Job - wenn es schon fasst eine Art Bewerbungssrpäch ist. .. in solch einen Fall wäre es das Handy direkt auf den Tisch zu legen wohl doch etwas falsch da es aus verschiedenen Sichten negativ angesehen werden kann.

Fall 2:
Du bist bei einem Date... hier ist es evt auch schlecht das Handy DIREKT rauszuholen, kann aber auch nen positiven effekt haben wie z.b. das man den gegenüber nur Fotos zeigen möchte, die Nummer austauschen möchte oder ähnliches... aber DIREKT am start wäre dies wohl eher auch falsch.

Fall 3:
Man ist mit guten Freunden einen trinken... hier finde ich es ist sogar eher angebracht das Handy rauszuholen um zu sehen hey versucht uns noch jeamnd zu errreichen? will noch jemand dazu stoßen?

Fall 4:
Es nervt einfach nur in der engen Hosentasche?? Erst recht wenn man wie es in meinen Fall ist 2 Handys hat die dann auch noch nicht unbedingt die flachsten und kleinsten sind.... ich sitze WESENTLICH angenehmer wenn die Handys auf den Tisch liege und dies tun sie eigentlicih auch meistens.. dort dann aber auch zu 90% am Tag auf lautlos.

usw....
 

Benutzer53548  (34)

Meistens hier zu finden
:eek_alt:

Wie egal ist bitte ein Handy, das auf dem Tisch liegt?!
Wenn ich mal in nem Café bin, dann kann es auch sein, dass ichs auf den Tisch lege, falls dann mal ne SMS oder ein Anruf kommt, dann seh ichs eben gleich.
Und nur weil ich mit jemandem im Café sitze, seh ichs auch überhaupt nicht ein, dass ich dann ne SMS nicht lesen sollte bzw. wenn ein ANruf kommt, ich nicht rangehen sollte. ICh führe dann keine Stundengespräche. Aber eben fragen was ist, vielleicht ist es ja wichtig, oder sagen, dass man nachher zurückruft, fertig. Manchmal hab ichs dann einfach da liegen um zwischenzeitlich mal auf die Uhr zu gucken, falls man früher weg muss (ich hab keine Armbanduhr).

Ich kann ÜBERhaupt nicht nachvollziehen, wie man so denken kann. Es hat sich noch nie jemand dran gestört, dass mein Handy auf dem Tisch liegt und genauso wenig habe ich mich jemand dran gestört, falls einer meiner Freunde sein Handy auf den Tisch legt. Und ernsthaft daran zu denken, mein Handy GAR nicht mehr mitzunehmen, das würde mir ja mal überhaupt nicht in den Sinn kommen, warum auch :-D
Es gibt echt schlimmeres worüber man sich den Kopf zerbrechen sollte. Aber DAS als unhöflich oder sonste was zu betiteln finde ich n bisschen sehr unsinnig :schuechte_alt:
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Ich kann ÜBERhaupt nicht nachvollziehen, wie man so denken kann. Es hat sich noch nie jemand dran gestört, dass mein Handy auf dem Tisch liegt und genauso wenig habe ich mich jemand dran gestört, falls einer meiner Freunde sein Handy auf den Tisch legt. Und ernsthaft daran zu denken, mein Handy GAR nicht mehr mitzunehmen, das würde mir ja mal überhaupt nicht in den Sinn kommen, warum auch
Es gibt echt schlimmeres worüber man sich den Kopf zerbrechen sollte. Aber DAS als unhöflich oder sonste was zu betiteln finde ich n bisschen sehr unsinnig

*unterschreib*
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Das rauslegen ansich finde ich noch nicht unhöflich, nur wenn mein Date es dann auch noch ungeniert nutzen würde.
Hatte mal eine, die hat sogar beim Rumknutschen noch das Handy in der Hand gehabt und mit einem Auge gelesen.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
@Subway: *lach* dann würde ich an deiner Stelle meine Kusstechnik nochmal prüfen :grin: ;-)
 

Benutzer3336  (37)

Meistens hier zu finden
Also ich habe schon ein gewisses Problem mit übermäßiger Mobiltelefonfixiertheit bzw. haben manche Bekannte ein Problem damit, dass ich nicht versessen auf mein Handy bin und es für mich keine Schwierigkeit darstellt, es daheim zu lassen, es lautlos- oder auszuschalten. Da kriegt man dann schon mal zu hören, warum man denn nicht erreichbar war.

Natürlich könnte ich mein Handy bei Verabredungen sofort auf den Tisch knallen (ich bin übrigens auch bekennender Umhängetaschenträger, da ich fast immer meinen Kalender, Federschachtel mit allerlei Zeugs, Block etc. mitnehme). Aber was signalisiere ich damit? Hey, es ist schön dich zu treffen und mich mit dir unterhalten - solange mich nicht jemand anders anruft oder per SMS kontaktiert.

Für mich ist das einfach eine Unhöflichkeit, die (Achtung, jetzt wirds theologisch :tongue: ) auch mit der Schwierigkeit vieler, in der Multimediawelt aufgewachsenen, Menschen zusammenhängt, sich ganz auf einen Moment oder eine Person einzulassen, ganz "da" zu sein. Ich finde es einfach furchtbar, wenn ich mich mit jemandem treffe und der- oder diejenige bekommt einen Anruf und telefoniert dann ewig und ich sitz blöd daneben oder unser Gesprächsfluss kommt ins Stocken, weil der Gesprächspartner in ständigem SMS-Kontakt mit jemandem steht.

Mich amüsieren auch Menschen die immer ganz verzweifelt und hibbelig sind, wenn ihr Handy mal ohne Akku ist oder sie es vergessen haben, weil es ja sein könnte, dass sie gerade JETZT irgendjemand anrufen will und sie nicht erreicht. So what? Dann steht halt auf dem Display: 2 Anrufe in Abwesenheit und man kann zurückrufen oder die Person ruft nochmal an.

(Dass es natürlich Situationen gibt, wo man erreichbar sein möchte und muss ist klar. Ich habe heuer, als mein Vater auf der Intensivstation lag auch mein Mobiltelefon immer herausgeholt - in Lehrveranstaltungen, beim Arbeiten etc. - aber mich halt vorher entschuldigt und erklärt dass ich auf einen wichtigen Anruf warte).
 

Benutzer16274  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hmm, ist mir noch gar nicht in den Sinn gekommen, dass es unhöflich rüberkommen könnte, wenn ich das Handy auf den Tisch lege. Ich mein ich mache das auch, weil es in der Hosentasche stört (Geldbörse leg ich auch auf den Tisch, Schlüssel ist klein genug). Wie mein Gegenüber das interpretiert weiß ich natürlich nicht, aber ich glaub ich geh nur mit Leuten weg, die auf sowas gar nicht achten, bzw wissen, dass ich nicht gerade der Handyfanatiker bin,
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Also ich habe schon ein gewisses Problem mit übermäßiger Mobiltelefonfixiertheit bzw. haben manche Bekannte ein Problem damit, dass ich nicht versessen auf mein Handy bin und es für mich keine Schwierigkeit darstellt, es daheim zu lassen, es lautlos- oder auszuschalten. Da kriegt man dann schon mal zu hören, warum man denn nicht erreichbar war.

Natürlich könnte ich mein Handy bei Verabredungen sofort auf den Tisch knallen (ich bin übrigens auch bekennender Umhängetaschenträger, da ich fast immer meinen Kalender, Federschachtel mit allerlei Zeugs, Block etc. mitnehme). Aber was signalisiere ich damit? Hey, es ist schön dich zu treffen und mich mit dir unterhalten - solange mich nicht jemand anders anruft oder per SMS kontaktiert.

Für mich ist das einfach eine Unhöflichkeit, die (Achtung, jetzt wirds theologisch :tongue: ) auch mit der Schwierigkeit vieler, in der Multimediawelt aufgewachsenen, Menschen zusammenhängt, sich ganz auf einen Moment oder eine Person einzulassen, ganz "da" zu sein. Ich finde es einfach furchtbar, wenn ich mich mit jemandem treffe und der- oder diejenige bekommt einen Anruf und telefoniert dann ewig und ich sitz blöd daneben oder unser Gesprächsfluss kommt ins Stocken, weil der Gesprächspartner in ständigem SMS-Kontakt mit jemandem steht.

Mich amüsieren auch Menschen die immer ganz verzweifelt und hibbelig sind, wenn ihr Handy mal ohne Akku ist oder sie es vergessen haben, weil es ja sein könnte, dass sie gerade JETZT irgendjemand anrufen will und sie nicht erreicht. So what? Dann steht halt auf dem Display: 2 Anrufe in Abwesenheit und man kann zurückrufen oder die Person ruft nochmal an.

(Dass es natürlich Situationen gibt, wo man erreichbar sein möchte und muss ist klar. Ich habe heuer, als mein Vater auf der Intensivstation lag auch mein Mobiltelefon immer herausgeholt - in Lehrveranstaltungen, beim Arbeiten etc. - aber mich halt vorher entschuldigt und erklärt dass ich auf einen wichtigen Anruf warte).


Mich störts zwar nicht wahnsinnig, aber ein bisserl schon. Im Prinzip sehe ich es genauso wie Mithrandir.

Ich habe zwar ein Handy und trage es auch meistens mit mir rum, benutze es aber relativ selten. Außerdem haben die Nummer nur "ausgewählte" Personen (meine Familie und die allerbesten Freunde).

Ich bin ja schon ewas älter und kann mich noch ziemlich gut an die Zeit erinnern, in denen kein Mensch ein Handy hatte...und ich muss sagen, eigentlich war das viel besser:

- man konnte auch im Zug und Bus schlafen, ohne andauernd durch absolut entsetzliche Klingeltöne (das ist für mich zum Teil schon akkustische Umweltverschmutzung) aufgeweckt zu werden. Ähnliches gilt übrigens auch für Kneipen: Wenn es nach mir ginge, würde ich ein Handyverbot in Kneipen, öffentlichen Gebäuden und Verkehrsmitteln etc. einführen. Dieses Klingeln allerorten nervt mich ungemein. Handybenutzung nur noch im Freien gestattet!!!

- man hat sich vorher "richtig" verabredet, wusste woran man ist, und das war deutlich zuverlässiger bzw. hat besser funktioniert als dieses "spontane" WIR-RUFEN-UNS-ZEHNMAL-INNERHALB-VON-5-NINUTEN-GEGENSEITIG-AN-HEBEN-UNS-EIN-OHR-ZU-BRÜLLEN-INS-HANDY-UND-VERSTEHEN-DOCH-NUR-HÄLFTE-bis wir tatsächlich in der SELBEN Kneipe auflaufen oder bemerken, dass wir bereits in der selben Kneipe sind.

- man musste sich nicht überall gezwungenermaßen peinliche Szenen aus dem banalen Leben anderer anhören.

- es gab ein "Statussymbol" weniger...

- man musste sich keine Ausrede einfallen lassen, weil man nicht 24 Stunden am Tag erreichbar ist (bzw. sein will).

und das beste: Die Welt hat sich trotzdem gedreht....kaum zu glauben. Es mag zwar ein paar Vorteile von Handys geben, insgesamt überwiegen m.E. aber eher die Nachteile.
 
L

Benutzer

Gast
Mithrandir trifft den Nagel auf den Kopf, ich würde es zusammenfassen: Viele machen alles nur noch nebenbei. Es gibt kaum noch Menschen, die sich auf etwas voll und ganz einlassen können. Das nervt mich wahnsinnig. Wenn man auf eine SMS nicht reagiert, wird man gleich für tot gehalten. Andrerseits kann man sich einen Spaß daraus machen, solche Leute zappeln zu lassen und nicht gleich auf jede SMS zu reagieren.
 

Benutzer3336  (37)

Meistens hier zu finden
- man hat sich vorher "richtig" verabredet, wusste woran man ist, und das war deutlich zuverlässiger bzw. hat besser funktioniert als dieses "spontane" WIR-RUFEN-UNS-ZEHNMAL-INNERHALB-VON-5-NINUTEN-GEGENSEITIG-AN-HEBEN-UNS-EIN-OHR-ZU-BRÜLLEN-INS-HANDY-UND-VERSTEHEN-DOCH-NUR-HÄLFTE-bis wir tatsächlich in der SELBEN Kneipe auflaufen oder bemerken, dass wir bereits in der selben Kneipe sind.
Oh, das nervt/amüsiert mich auch!! :smile: Ich meine, was spricht gegen: "Treffen wir uns um X:XX bei N.N."? Nein, heute muss man sich dann kurz vorher "zusammenrufen". Wenn man dann auf einer Uhrzeit und einem Treffpunkt besteht, gilt man gleich als prämodern... :grin:
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
das maß an ärger, das manche leut gegenüber dem zivilverhalten anderer menschen überhaupt bereit sind, aufzubringen, überrascht mich einmal mehr..

mein grant richtet sich da eher auf die leut, die eine enzyklopädie über doofes zeitgeist-verhalten schreiben könnten, so wie sie reden.
 

Benutzer3336  (37)

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Och, ein bisserl auf den Zeitgeist schimpfen ist doch fein...da ist man wenigstens in einer Schule mit Sokrates: ("Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.") :grin:

Aber im Ernst - muss man sich dem "Zeitgeist", wie du das nennst, unkommentiert beugen oder kann man sich darüber amüsieren und zeitweilig auch ärgern (was bei mir weitaus seltener vorkommt als Amüsement)?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren