Impotenzängste/zu wenig Sex, weil Mann zu nett erzogen wurde?

Benutzer148460  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Hi Leute
Nach vielen Monaten kommt hier endlich mein erster, richtiger Thread:
Ich bin, wie schon im Titel erwähnt, ein netter Kerl. Mach kaum Scheisse usw. Bin jetzt aber auch wieder seit bald nem Jahr Single (wenn man die kleinen Zwischengeschichten/Affähren nicht mitzählt)

Ja da bin ich automatisch auch einer, der kaum Sex hat! Ich mag keine Discos, weil Musik scheisse usw.
Auf jeden Fall ist es für mich sehr schwierig, auf Sex verzichten zu müssen und werde halt doch wahnsinnig mit der Zeit, wenn Man(n) kein Sex hat (oder lässt druck ab und werde danach depressiv)

Gerade kürzlich habe ich dann das hier gelesen:
http://www.20min.ch/schweiz/news/story/-Zu-nett-erzogen--um-einen-Staender-zu-kriegen--18631107
wichtig - Diesen Beitrag als Metapher sehen, dass es solche Probleme gibt und nicht speziell auf ihn drauf eingehen

Jetzt denke ich mir wirklich, dass ich auch in diese Kategorie falle und daher auch, vor allem als Single, selten bis nie Sex habe. Und wenn doch (war 3x mit einer der Fall, aber auch nur Zufall!), war es nicht gut.

Ich habe daher heute diese Befürchtung als Status inkl Link gepostet.... Aber mit so einem Shitstorm an Meldungen, dass es einigen ähnlich bis gleich geht, hab ich nicht gerechnet! Darum mach ich den Thread hier jetz auch auf und frage hier weiter:

Gibt es Leute, die auch zu wenig Sex oder Inpotenzängste haben, weil sie einfach "zu nett" zu Frauen sind (Verletzungsgefahr, Angst dass man(n) was falsch machen kann usw), weil man(n) so von den Eltern bzw. Mutter erzogen wurde?

Diskussion eröffnet :thumbsup:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer149644 

Ist noch neu hier
Hmm ich verstehe etwas nicht ganz, du schreibst du wünschst dir Sex, aber wenn du es dann hast, da als Single per Zufall, ist es nicht gut, weshalb findest du es dann nicht gut?
 

Benutzer136306 

Planet-Liebe Berühmtheit

Ehrlich gesagt werde ich aus diesem Interview nicht schlau. Er will harten Sex, aber irgendwie doch nicht. So weit, so gut. Aber der Punkt ist doch, dass seine Freundin gar nicht darauf steht. Dann sind die beiden vielleicht nicht sexuell kompatibel, was seine Erektionsschwierigkeiten vielleicht auch erklärt.

Ich habe daher heute diese Befürchtung als Status inkl Link gepostet.... Aber mit so einem Shitstorm an Meldungen, dass es einigen ähnlich bis gleich geht, hab ich nicht gerechnet! Darum mach ich den Thread hier jetz auch auf und frage hier weiter:
Sicher, dass dir klar ist, was ein Shitstorm ist?

Gibt es Leute, die auch zu wenig Sex oder Inpotenzängste haben, weil sie einfach "zu nett" zu Frauen sind (Verletzungsgefahr, Angst dass man(n) was falsch machen kann usw), weil man(n) so von den Eltern bzw. Mutter erzogen wurde?

Ich halte diese These für komplett absurd. "Nettsein" ist eine selbstverständliche menschliche Qualität. Man sollte die eigenen Hemmnisse und Unzulänglichkeiten nicht der Erziehung zu einer solchen Selbstverständlichkeit vor die Tür legen.
 

Benutzer148460  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Ich halte diese These für komplett absurd. "Nettsein" ist eine selbstverständliche menschliche Qualität. Man sollte die eigenen Hemmnisse und Unzulänglichkeiten nicht der Erziehung zu einer solchen Selbstverständlichkeit vor die Tür legen.

Kann ich nicht ganz zustimmen...
Mir hat kürlich mein ältester Bruder gesagt, dass ich aufhören soll, einfach nur ein "Schwanzloser Seelensorger" zu sein und meine Eier zeigen soll, wenn ich schon in den Ausgang gehe(n soll/muss oder wie auch immer).

Off-Topic:
Shitstorm bezeichne ich generell eine Lawine an Nachrichten. Egal ob gut oder schlecht
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich verstehe hier ehrlich gesagt den Zusammenhang nicht. In dem Interview geht es darum, dass der Interviewte gerne harten Sex möchte, seine Freundin aber nicht, und er ihr nicht weh tun will, und er eventuell deswegen keinen hoch bekommt. Ich halte es für vollkommen richtig, mit der Freundin keinen harten Sex zu haben, wenn sie keinen will. Wenn er nur bei der Vorstellung von hartem Sex einen hoch bekommt, dann ist das natürlich ein Problem. Aber ich glaube nicht, dass man sagen will, weil er zur Rücksicht erzogen wurde, hat er jetzt eine Erektionsstörung.
 

Benutzer150522  (43)

Ist noch neu hier
Ich kopiere mal meine Antwort auf die Status-Unterhaltung hier rein, aus welcher dieser Thread ja entstanden ist:

"Kenne das selber - meine Freudnin ist bei mir nach dem Sex leider fast immer unbefriedigt - das war bei ihren Ex-Freunden etc anders, da kam sie fast immer, und zwar durch Penetration. Ich bin ihr erster Partner, der sie nicht beim Sex befriedigt - meistens weil ihr mein Penis nicht hart genug ist. Zwar kann ich sie durch Fingern oder Orale stimulation zum rgasmus bringen, aber sie "will" es halt durch Penetration. [...] Ich dachte zunächst auch, sie wollte mich mit diesen Worten nur kränken - aber wir haben seit dem auch ruhig darüber gesprochen und sie hat betont, dass es wirklich so sei. Natürlich war sie sauer unt enttäuscht, aber wir kennen uns ja schon lange (sind seit fast 5 jahren zusamen) und haben seither öfter dieses Gespräch gehabt. [...]
Der Oargasmus ist für sie nicht das wichtigste, aber es ist halt etwas, dass für sie zum erfüllten sex dazu gehört. Nicht jedes mal - aber bei mir bekommt sie Ihn halt fast nie. Natürlich ist Liebe ein enormes gegengewicht, aber dennoch ... [...]
Es ist ja eher die kontinuierliche Enttäuschung. Sie ist erregt, wir fummeln, sie dann dringe ich in sie ein - aber dann nach einer Weile ist er für sie unbefriedigend. Wir haben schon "alles" probiert. Und ihn zwei ihrer Ex Beziehungen ist sie halt fremdgegangen - aber eben nicht weil der Sex dort nicht gestimmt hat. Das muss nichts heissen, ich weiss ..."
 

Benutzer136306 

Planet-Liebe Berühmtheit
Kann ich nicht ganz zustimmen...
Mir hat kürlich mein ältester Bruder gesagt, dass ich aufhören soll, einfach nur ein "Schwanzloser Seelensorger" zu sein und meine Eier zeigen soll, wenn ich schon in den Ausgang gehe(n soll/muss oder wie auch immer).

Was soll ein "Schwanzloser Seelensorger [sic!]" überhaupt sein? Mir kommt das eher vor wie übersteigertes Männlichkeitsgeschwätz, das eher die eigene Schwäche überdecken soll als dass es ein Zeichen von Stärke wäre.
"Eier" im besten Sinne bedeuten Rückgrat und Stärke auch dann, wenn's weh tut und man unter Druck gerät. Nichts davon schließt es aus, nett zu sein.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Kann ich nicht ganz zustimmen...
Mir hat kürlich mein ältester Bruder gesagt, dass ich aufhören soll, einfach nur ein "Schwanzloser Seelensorger" zu sein und meine Eier zeigen soll, wenn ich schon in den Ausgang gehe(n soll/muss oder wie auch immer).
:confused: Ist dir klar, dass es nicht nur die Charaktereigenschaften "nett" und "Arschloch" gibt?
Ist dir klar, dass jemand der nett ist, nicht automatisch keine Eier hat? Ist dir klar, dass sich nett und Selbstbewusstsein mit selbstbewusstem Auftreten nicht ausschließen?
Man kann auch nett sein und seine Meinung sagen. Man kann auch nett sein und nicht jedem Zucker in den Arsch blasen. Man kann auch nett sein und gleichzeitig selbstständig und unabhängig.
Also nein- deine These ist Quatsch. Du meinst mit "nett" etwas Anderes.
Wenn man zu höflichem, freundlichem und netten Auftreten erzogen wurde, mindert das ganz sicher nicht die Chancen auf Sex. Wenn man zu einem unselbstständigen, unsicheren Menschen erzogen wurde, dann kann das natürlich Einfluss darauf haben. Das hat aber einfach nichts mit "Nett-sein" zu tun.
Ich weiß, dass man von sich selbst lieber sagt "ich bin zu nett für Sex", als "ich bin zu unselbstbewusst, rückgratlos, langweilig, unselbstständig [...] um Frauen abzubekommen". Aber das entspricht vermutlich eher der Wahrheit.
 

Benutzer148460  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Jaa das kennt ihr doch alle - dieses Machogeschwätz und alles... Ich seh immer wieder nette Mädels, mit denen ich z.T. auch befreundet bin, die nur Idioten als Freund haben. Da frag ich mich manchmal schon, ob ich wirklich ein A******** sein muss, wenn ich mal eine kennenlernen möchte, die nicht sonst übertrieben was an der Macke hat oder nur eben Idioten wollen >.<
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Shiriru94 Shiriru94 willst du auch auf die Beiträge eingehen und eine ernsthafte Diskussion führen oder nur ein wenig Frust ablassen?
 

Benutzer148460  (27)

Verbringt hier viel Zeit
reed reed Ich konnte nicht auf deinen Post eingehen, da ich deinen erst gelesen hab, als ich gepostet habe....
Ich kenne aber inzwischen nur noch lieber, netter Kerl, der alles macht für jemanden und dann untergeht und das Arschloch, was nur auf sich schaut und alles bekommt was er will... Das Problem besteht ja nicht erst seit gestern, sondern hat sich so in den letzten Jahren eingebrannt. Finde im Moment kaum noch Abstufungen, da ich so oder so extrem Mühe habe, im Leben ausserhalb der Arbeit und des Internets teilzunehmen.... Jaa entweder bin ich in Internet, am radeln oder sonst für mich alleine...

Ich glaub ich schweif vom Thema ab :s
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Finde im Moment kaum noch Abstufungen, da ich so oder so extrem Mühe habe, im Leben ausserhalb der Arbeit und des Internets teilzunehmen....
Wie wäre es, wenn du daran arbeitest, indem du mal rausgehst und was unternimmst? Das bringt dir mehr, als seltsame Interviews versuchen zu analysieren.

Und nein, die "Bad Boys" sind nicht automatisch diejenigen, auf die Frauen fliegen. So wie du schreibst, hast du kein nennenswertes Privatleben. Wie willst du da an Sex kommen?
 

Benutzer97517 

Meistens hier zu finden
Ich will eventuell auch mal mit dem Arschloch / Macho Gerede brechen...

Ich bin ein netter Typ, ehrlich, freundlich, einfuehlsam, usw. Nun geh ich in die Disko und sprech Damen an bekomm jedoch kein Bein auf den Boden und geh alleine nach Hause.

Auf dem Parkplatz seh ich wie der selbstbewusste, immer ein wenig zu laute, dauernd quatschende Typ aus der Disko mit dem Maechen von vorhin nach Hause faehrt.

Was denke ich und ist auch am einfachsten... der Typ muss ein Arschloch sein. Das ist fuer mich die einfachste und logischste Loesung um sie immer noch nett zu finden (wer weiss vieleicht laeuft ja spaeter doch noch mal etwas mit ihr... und dann meine gut Erziehung... die Dame erscheint doch nett... ) und den Fahler nicht bei mir suchen zu muessen...

Es koennte ja auch sein das sie leicht mit jedem ins Bett huepft... und/oder ich war einfach langweilig...

Ich hab es selber erlebt... ein guter Kumpel von mit hatte nie Probleme mit den Damen. Immer am Ball, selten ist er alleine nach Hause gegangen. Er war wirklich ein toller Typ... aber andere Typen haben ihm unterstellt das er ein Arschloch ist. Nein er ist wirklich ein guter Freund. Er ist auch kein verlogener Sweet Talker... er hat immer schnell recht klar gesagt was er will .. Poppen... keine Beziehung....
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Worum geht es jetzt eigentlich? Keine Frauen kennenzulernen, oder um Erektionsstörungen? Hier werden in meinen Augen ein paar Sachen durcheinander gewürfelt. Der rote Faden der sich durch beides zieht ist: Man sollte selbstbewusst sein und wissen, was man will.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Shiriru94 Shiriru94

Du hast doch mal darüber geschrieben , dass du vermutest Asperger Autismus zu haben.

Wie wäre es den das abklären zu lassen und in einer entsprechenden Therapie deine Sorgen anzusprechen.

Mich hat dies in der Kombination mit dem Internats leben sehr geholfen.

Ich weis zu gut wie leicht es ist im Internet Bekanntschaften zu finden und wie schwer im Realen Leben.
 
G

Benutzer

Gast
Gibt es Leute, die auch zu wenig Sex oder Inpotenzängste haben, weil sie einfach "zu nett" zu Frauen sind (Verletzungsgefahr, Angst dass man(n) was falsch machen kann usw), weil man(n) so von den Eltern bzw. Mutter erzogen wurde?

Nee, absolut nicht. Ich wüsste nicht, warum da ein Zusammenhang sein soll ?
 

Benutzer150522  (43)

Ist noch neu hier
Worum geht es jetzt eigentlich? Keine Frauen kennenzulernen, oder um Erektionsstörungen? Hier werden in meinen Augen ein paar Sachen durcheinander gewürfelt. Der rote Faden der sich durch beides zieht ist: Man sollte selbstbewusst sein und wissen, was man will.

Damit wird man aber keine Erektionsprobleme los - nicht alles ist nach dem Prinzip "Wille>Weg" zu bewerkstelligen; manchmal bedarf es einfach einer Taktik oder kompetenter Ratschläge. Ob er letztere hier findet ist nicht zwingend garantiert, aber zumindest geht er seine Fragestellung richtig an.

Darüber hinaus: So gut wie JEDE Ratgeber-Werbung zum Thema Errektionsstörungen thematisiert die damit einhergehende potzenzielle Belastung der Beziehung zur Partnerin. Der Koontext Errektionsprobleme und Partnerschaft (sei sie auch nur temporär wie ein ONS) erschcließt sich also sehrwohl.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer148460  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Shiriru94 Shiriru94

Du hast doch mal darüber geschrieben , dass du vermutest Asperger Autismus zu haben.

Wie wäre es den das abklären zu lassen und in einer entsprechenden Therapie deine Sorgen anzusprechen.

Mich hat dies in der Kombination mit dem Internats leben sehr geholfen.

Ich weis zu gut wie leicht es ist im Internet Bekanntschaften zu finden und wie schwer im Realen Leben.

An dem bin ich sogar dran gerade - Ich war zwar schon mal in nem Internat, aber als Kind ist das nochmal anders als jetzt - Ich lebe in einer 2er WG, in der ich gerade alles alleine bewerkstelligen muss und bin daher mehr als nur froh, dass ich eine Anlaufstelle in der Zentrale der Arbeitsstelle Bereich Wohnen habe! Es braucht einfach alles ein bisschen Zeit, bis ich mich auch richtig eingelebt und sozial was aufgebaut habe... daher macht das Frust lassen doch bissl sinn, was oben erwähnt wurde :/
Wird schon gehen :smile:

Damit wird man aber keine Erektuinsprobleme los - nicht alles ist nach dem Prinzip "Wille>Weg" zu bewerkstelligen; manchmal bedarf es einfach einer Taktik oder kompetenter Ratschläge. Ob er letztere hier findet ist nicht zwingend garantiert, aber zumindest geht er seine Fragestellung richtig an.

Darüber hinaus: So gut wie JEDE Ratgeber-Werbung zum Thema Errektionsstörungen thematisiert die damit einhergehende potzenzielle Belastung der Beziehung zur Partnerin. Der Koontext Errektionsprobleme und Partnerschaft (sei sie auch nur temporär wie ein ONS) erschcließt sich also sehrwohl.

Hehe ja solche Sachen lese ich immer wieder im Internet :3
Darum habe ich mich dann zwar zunächst gewundert, wieso ich soo mühe habe zu kommen bei meiner Ex, weil aufgegeilt hat es mich fast immer(!), aber vielleicht waren auch andere Faktoren mit dabei - so wie auch bei der Kurzaffähre.... Wobei sie mich weniger angetörnt hat^^
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren