Impfzwang?

R

Benutzer

Gast
"und hab ich jeh behauptet, dass ein löffel zucker gesünder ist als ein apfel? natürlich ist er das nicht"

wer jetzt, der löffel oder der apfel?

"ach herrje, jetzt wirds geschichtlich"

wenn du keine ahnung von geschichte hast kann ich auch nix machen. das war nur als kleines anschauungsbeispiel gedacht.

"easy: du isst drei löffel zucker [...]und man ist müde."

wahnsinn. das erzähl ich die ganze zeit.

"2. weder natrium- noch chloridhaushalt haben direkt etwas mit dem säure-base-haushalt zu tun."

nun ja wir können dir ja mal ne fette chlorlösung spritzen mal sehn was dein säure-base haushalt dazu sagt

" na+ und cl- sind die beiden mit abstand häufigsten ionen des körpers...der besteht zu weiten teilen aus salzwasser"

hab nie das gegenteil behauptet. trotzalledem kann man diesen haushalt aus dem gleichgewicht bringen wenn man sein essen salzt.

"abschließend rat ich dir: du solltest hier keine fachlichen diskussionen über ein thema lostreten, von dem du ganz offensichtlich keine ahnung hast..."

"oder studier doch medizin und mache selber keine fehler - anklagen ist einfach, wenn man selbst nicht drin steckt."

ne danke, ich möchte mir die fähigkeit des kreativen und unvoreingenommenen denkens erhalten.

aber was will man machen du lässt dir ja nix sagen. es gibt jede menge berichte zu dem thema "die wirkung von zucker/salz auf körper und psyche", mit fallberichten von patienten usw. Wenn des es nicht schaffst dir das durchzulesen (ok sind viele auf englisch aber das wirst du doch beherrschen) dann ist das nicht mein bier.
ich hab ehrlich gesagt kein bock mit jemanden zu diskutieren, der anscheinend nicht wahrhaben will, das sich Kochsalz und Bergsalz nicht nur in der kristallstrucktur sondern auch in der chemischen zusammensetzung unterscheidet und zwar erheblich. da kannst du noch soviel salzwasser verdunsten lassen, deswegen hast du noch lange kein bergsalz.
 

Benutzer37753 

Verbringt hier viel Zeit
Ring schrieb:
nun ja wir können dir ja mal ne fette chlorlösung spritzen mal sehn was dein säure-base haushalt dazu sagt

du weißt aber schon, dass eine chlorlösung was völlig anderes ist als eine salzlösung und mit den chloridionen des salzen nicht so besonders viel zu tun hat, oder?

und du redest immer über den großen chemischen unterschied zwischen diesem ominösen bergsalz und dem kochsalz. aber worin besteht denn nun bitte der unterschied?
 
G

Benutzer

Gast
@sternschnuppe x
und.... hättest du dein kind in meinem fall auch geimpft?
aber pauschalverurteilungen und beleidigungen sind ja einfacher...
 
R

Benutzer

Gast
"du weißt aber schon, dass eine chlorlösung was völlig anderes ist als eine salzlösung und mit den chloridionen des salzen nicht so besonders viel zu tun hat, oder?"

sicher. und?

"aber worin besteht denn nun bitte der unterschied?"

ich liefere dir jetzt eine antwort auf bildzeitungsniveau, weil ich kein promovierter geologe bin, also hab verständnis:
reines NaCl besteht aus 2 verschiedenen Ionen und bergsalz aus sehr viel mehr, praktisch alle möglichen Ionen die sich in Salzen so finden. daher ist auch die Gitterstrucktur anders als bei NaCl, sehr viel vielseitiger. die natur liefert vielseitigkeit, wärend Kochsalz aus der Fabrik unter dem mikroskop so aussieht wie eine Monoplantage aus der Luft. das gilt auch für meersalz, allerdings nicht ganz so vielseitg. noch nie davon gehört das meersalz gut für die haut ist (und für die lungen)? oder das es Sohledampfbäder gibt wo die Leute immer baden? denkst du das würde auch funktionieren wenn man die leute in ne Kochsalzlösung legt? ganz bestimmt nicht. das ist so wie wenn du destiliertes wasser trinkst. übrigens scheint bergsalz die gleiche prozentuale zusammensetzung von mineralstoffen zu haben wie das blut. daher passiert auch nicht viel wenn du bergsalz ist, (ausser du kriegst durst, schließlich muss das ganze verdünnt werden) aber wenn du reines Kochsalz isst fehlt es an den anderen elementen und es ensteht ein kleines ungleichgewicht. dieses beispiel lässt sich überallhin übertragen, vielseitigkeit und natürlichkeit (auch in den nahrungsmitteln) hält dich gesünder.
und ist auch gut fürs denken. wer immer nur auf den gleichen geistigen pfaden wandelt entwickelt die gleichen denkmuster wie ein NaCl-kristall innen aussieht...ich will dir nix unterstellen aber ich versuche mich dran zu halten. deswegen bin ich nicht auf jedem gebiet ein fachidiot aber ich gebe jeder meinung eine chance, was man von dir leider nicht behaupten kann. aber ich schweife ab
 

Benutzer37753 

Verbringt hier viel Zeit
Ring schrieb:
"du weißt aber schon, dass eine chlorlösung was völlig anderes ist als eine salzlösung und mit den chloridionen des salzen nicht so besonders viel zu tun hat, oder?"

sicher. und?

"aber worin besteht denn nun bitte der unterschied?"

ich liefere dir jetzt eine antwort auf bildzeitungsniveau, weil ich kein promovierter geologe bin, also hab verständnis:
reines NaCl besteht aus 2 verschiedenen Ionen und bergsalz aus sehr viel mehr, praktisch alle möglichen Ionen die sich in Salzen so finden. daher ist auch die Gitterstrucktur anders als bei NaCl, sehr viel vielseitiger. die natur liefert vielseitigkeit, wärend Kochsalz aus der Fabrik unter dem mikroskop so aussieht wie eine Monoplantage aus der Luft. das gilt auch für meersalz, allerdings nicht ganz so vielseitg. noch nie davon gehört das meersalz gut für die haut ist (und für die lungen)? oder das es Sohledampfbäder gibt wo die Leute immer baden? denkst du das würde auch funktionieren wenn man die leute in ne Kochsalzlösung legt? ganz bestimmt nicht. das ist so wie wenn du destiliertes wasser trinkst. übrigens scheint bergsalz die gleiche prozentuale zusammensetzung von mineralstoffen zu haben wie das blut. daher passiert auch nicht viel wenn du bergsalz ist, (ausser du kriegst durst, schließlich muss das ganze verdünnt werden) aber wenn du reines Kochsalz isst fehlt es an den anderen elementen und es ensteht ein kleines ungleichgewicht. dieses beispiel lässt sich überallhin übertragen, vielseitigkeit und natürlichkeit (auch in den nahrungsmitteln) hält dich gesünder.
und ist auch gut fürs denken. wer immer nur auf den gleichen geistigen pfaden wandelt entwickelt die gleichen denkmuster wie ein NaCl-kristall innen aussieht...ich will dir nix unterstellen aber ich versuche mich dran zu halten. deswegen bin ich nicht auf jedem gebiet ein fachidiot aber ich gebe jeder meinung eine chance, was man von dir leider nicht behaupten kann. aber ich schweife ab

also, ich machs jetzt kurz, hab keine mehr lust mehr hierauf.

dein satz ganz oben macht deutlich, dass du nicht diee geringste ahnung hast, wovon du redest. dass eine lösung mit elementarem chlor nicht besonders gesund ist, weiß jedes kind. dass chloridIONEN was anderes sind, sei dir hiermit gesagt.

mag sein, dass in bergsalz auch noch einige andere kationen als nur natrium sind. das macht aber nicht viel unterschied, denn es besteht mit sicherheit zu 98% aus NaCl. und die restlichen spurenelemente machen den braten auch nicht mehr fett - in einer normalen ausgewogenen ernährung sind genug ionen, damit sich der körper seine körperflüssigkeiten zusammenbasteln kann.

und ganz ehrlich - natürlich hilft dir dein bergsalz. schon mal was von placebo gehört? es gibt auch leute, die trinken nur wasser, das vorher über irgendeinen bestimmten edelstein gelaufen ist, weils dann irgendwie besser sein soll. auch placebo - aber wenn es ihnen gut tut, soll mirs recht sein.

aber ich hab langsam echt keine lust mehr hierauf - mir von einem, der ganz offensichtlich NULL naturwissenschaftliche vorbildung hat, die menschliche physiologie erklären lassen zu müssen. dafür reiße ich mir nicht seit jahren den arsch an der uni auf.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
gwyneth schrieb:
@sternschnuppe x
und.... hättest du dein kind in meinem fall auch geimpft?
aber pauschalverurteilungen und beleidigungen sind ja einfacher...
Ich hab doch ausdrücklich gesagt, wenn eine Vorerkrankung GEGEN eine Impfung spricht, sollte man es lassen. Allerdings: Ein mehrtägiger Neurodermitis-Schub wäre für mich als Mutter ein kleiner Preis für eine jahrelang wirkende Impfung...
 
R

Benutzer

Gast
"dass eine lösung mit elementarem chlor nicht besonders gesund ist, weiß jedes kind"

ich glaub du hast keine ahnung. wenn du eine lösung von elementaren chlor haben willst musst das zeug schon auf -40°C abkühlen, damit es flüssig wird. wie du das in ne spritze bekommst ohne das du sie zerstörst ist mir schleierhaft.

chlor in wasser gelöst = chlorlösung --> das hat nix mit salzlösung zu tun.

entweder du hast was missverstanden oder naja was auch immer

"das macht aber nicht viel unterschied, denn es besteht mit sicherheit zu 98% aus NaCl."

wenn du es nicht kapieren willst. ich hab noch mal gegoogelt und prompt was zum thema gefunden

http://www.wissenistmacht.de/commun...uestion.php?portal=hatspring&questionID=10126

aber wie gesagt du lässt dir ja nix von jemanden sagen der nicht mindestens n doktortitel hat...und genau in der gleichen konsequenz forderst du von deiner "niedriggestellten" umwelt also leute die nicht schon ein semester weiter sind als du im medizinstudium und in dem fall auch von mir das dir jedes wort abgenommen wird. sowas nenn ich arrogant und hochmütig. deine patienten tun mir jetzt schon leid.

"und ganz ehrlich - natürlich hilft dir dein bergsalz. schon mal was von placebo gehört? es gibt auch leute, die trinken nur wasser, das vorher über irgendeinen bestimmten edelstein gelaufen ist, weils dann irgendwie besser sein soll. auch placebo - aber wenn es ihnen gut tut, soll mirs recht sein."

pff. jetzt kommst du mit der placebo schiene und morgen versuchst du mich in die esoterikecke zu schieben nur weil du dein unwissen nicht akzeptieren kannst. siehs doch einfach ein das bergsalz in jedem fall BESSER, GESÜNDER, und NATÜRLICHER ist und dem kochsalz vorzuziehen ist.
würd gern mal wissen was du mal nem patienten erzählst wenn er dich danach fragt...warscheinlich wirst du ihn belächeln und auf placebo verweisen

"aber ich hab langsam echt keine lust mehr hierauf - mir von einem, der ganz offensichtlich NULL naturwissenschaftliche vorbildung hat, die menschliche physiologie erklären lassen zu müssen. dafür reiße ich mir nicht seit jahren den arsch an der uni auf."

siehe oben.
 

Benutzer22138  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Sternschnuppe_x schrieb:
"Wer heilt, hat recht" - das ist billigstes Stammtischniveau. BILD-Parolen. Davon abgesehen trifft der Spruch ja gar nicht zu. Was du meinst, ist: "Wer glaubt, heilen zu können, hat recht".

Wenn ich mit Methode x nicht geheilt werde habe ich nichts erreicht.
Wenn ich mit Methode y dann geheilt werde ist alles wieder in Ordnung.
Also hat y recht.
X glaubte heilen zu können.

Das braucht man gar nicht so kompliziert zu machen.

Sternschnuppe_x schrieb:
"Zivilisationsbedingt"?! Das dürften deiner Meinung nach ja wohl praktisch alle sein...

Herzinfarkt, Rheuma, Erkältungen, Diabetes, Übergewicht, hab die Bücher verschenkt, wo das noch genauer drin steht.

Sternschnuppe_x schrieb:
Der Körper BRAUCHT aber auch Zucker. Klar, nicht im Übermaß, aber in einem gewissen Maß eben schon. Außerdem: JETZT geht es deinen Zähnen gut, klar, du bist ja auch erst Mitte 30.

Den industriell hergestellten Zucker braucht der Körper nicht. Der ist frei von jeglichen Vitaminen, ungesund.

Außerdem ist er unbegrenzt haltbar und macht süchtig, also ideale Bedingungen um damit Geld zu verdienen.

Sternschnuppe_x schrieb:
Aber offensichtlich kann ein Schlaganfall auch jemanden treffen, der absolut gesund lebt, sich gesund ernährt, glücklich und zufrieden mit seinem Leben ist, zwar schon etwas älter, aber körperlich noch topfit... So war's in dem Fall von dem Bekannten von mir. Nach deiner Theorie hätte er davon verschont bleiben müssen.

Also irgeneine Ursache muß der Schlaganfall ja haben.
Sonst könnte es Dich ja auch morgen zack treffen. :tongue:
Kennst Du seinen Speiseplan auch? Gut er macht Sport.

Sternschnuppe_x schrieb:
Womit wir wieder beim Geschäft mit der Verzweiflung wären...

?

Sternschnuppe_x schrieb:
Und ich HALTE deine Links nicht für unseriös, sie SIND es.

www.ggb-lahnstein.de
Warum meinst Du das der Link unseriös ist?
Hast Du Dich überhaupt damit beschäftigt?

Zitat direkt auf der ersten Seite:
"Ein viertel Jahrhundert GGB ein viertel Jahrhundert Aufklärung in Gesundheitsfragen unabhängig und unbeeinflusst von wirtschaftlichen Interessengruppen! "
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
bommeldu schrieb:
Wenn ich mit Methode x nicht geheilt werde habe ich nichts erreicht.
Wenn ich mit Methode y dann geheilt werde ist alles wieder in Ordnung.
Also hat y recht.
X glaubte heilen zu können.

Das braucht man gar nicht so kompliziert zu machen.
Stimmt. Y = Schuldmedizin. X=Alternativmedizin. Wenn Y nicht heilen kann, kann X es auch nicht.

Herzinfarkt, Rheuma, Erkältungen, Diabetes, Übergewicht, hab die Bücher verschenkt, wo das noch genauer drin steht.
Aber es gibt eben auch NICHT-"zivilisationsbedingte" Erkrankungen. Davon abgesehen: Meine Mutter hat Rheuma. Warum? Weil sie HLAB27-positiv ist. Ist eine Art von "Gendefekt", wenn man so will. Rheuma ist da nur die Spitze des Eisbergs, Menschen, die HLAB27-positiv sind, neigen zu bestimmten Autoimmun-Erkrankungen, z.B. auch Rheuma. Nebenbei auch Arthrose, Morbus Bechterew, Osteoporose, bestimmten Augenentzündungen und vieles mehr.

Was sagt uns das? Es gibt Krankheiten (und das ist nur ein winzigkleines Beispiel davon), die von der Natur IM MENSCHEN ANGELEGT sind. Natürlich gibt es da bestimmte Ernährungsempfehlungen (auch und gerade von der Schulmedizin), welche Stoffe/Nahrungsmittel man besser meiden sollte, andererseits gibt es auch viele, die ambivalente Wirkung haben (es gibt Lebensmittel, deren Inhalte zwar gut gegen Osteoporose, aber übelst schädlich für die Rheumawerte sind).

Und letztlich kann man zwar das Ausmaß dieser Erkrankungen bzw. die Symptome in einem geringen Maße auch durch eigenes Verhalten und Ernährung mitbeeinflussen, aber man stößt dabei an Grenzen. Die Schulmedizin hat gewisse Möglichkeiten, das Fortschreiten bestimmter Erkrankungen zu aufzuhalten oder zumindest zu verlangsamen (z.B. durch die Gabe von zusätzlichem Calcium zur Stärkung der Knochen) und Schmerzen bzw. Entzündungen zu mildern (durch Cortison - anders geht's nicht), mehr aber auch nicht.

Der alternative "Mediziner", der behauptet, er könnte solche Krankheiten nur mit der richtigen Ernährung und der richtigen Lebenseinstellung heilen, ist schlicht und einfach ein Quacksalber.

Also irgeneine Ursache muß der Schlaganfall ja haben.
Sonst könnte es Dich ja auch morgen zack treffen. :tongue:
Kennst Du seinen Speiseplan auch? Gut er macht Sport.
Ja, IRGENDEINE Ursache bestimmt. Nur ist ein Schlaganfall eben nicht immer auf ungesunde Ernährung zurückzuführen und folglich auch nicht immer durch eine solche zu verhindern.

www.ggb-lahnstein.de
Warum meinst Du das der Link unseriös ist?
Hast Du Dich überhaupt damit beschäftigt?

Zitat direkt auf der ersten Seite:
"Ein viertel Jahrhundert GGB ein viertel Jahrhundert Aufklärung in Gesundheitsfragen unabhängig und unbeeinflusst von wirtschaftlichen Interessengruppen! "
Papier ist geduldig. :tongue: Schon gemerkt, daß die auf der Seite was verkaufen wollen? Bücher, Seminare, usw... NATÜRLICH kommen die da mit seriös klingenden Sprüchen.

Außerdem: Das war noch einer der "harmloseren" Links, die du gepostet hast. Da waren einige dabei ("zeitenschrift.de" oder irgend sowas), die echt nur lächerlich waren. Siehe auch den "Aids ist eine Lüge"-Schwachsinn...

Sternschnuppe
 
R

Benutzer

Gast
die aids-links fassen alles relativ undifferenziert zusammen. wer sich für die problematik interessiert sollte sich die originalartikel der kritiker durchlesen
 

Benutzer37753 

Verbringt hier viel Zeit
@sternschnuppe

komm hör auf...die glauben eh nix. wenn es überhaupt zwei sind und nicht ein einziger, der sich nur unter 2 namen anmeldet, um hier wenigstens einen helfer zu haben.

diese esotherik-medizin (ja!) und ihre konsorten kenn ich zur genüge, und sie treiben mich immer wieder zur weißglut. aber wenn die leute so ihr geld loswerden wollen, sollen sie halt.
 
R

Benutzer

Gast
zack schon haben wirs: esoterik-ecke. doch schon heute. naja scheiße wenn man als medizinstudent nicht mal weiß was chlorwasser ist

hier, mal wieder eas neues aus der unschuldigen pharmawelt:

"7.10.2005, 22:48 Uhr
US-Strafe für Schweizer Pharmafirma wegen Betrugs mit Aidsmittel
Washington (dpa) - Der Schweizer Pharmakonzern Serono muss in den USA wegen Betrugs mit einem Aidsmittel eine Millionenstrafe zahlen. Das Genfer Unternehmen hatte sich im April schuldig bekannt und habe der Strafe von 585 Millionen Euro Strafe nun zugestimmt, teilte das Justizministerium mit. Die Strafsumme ist die dritthöchste, die wegen Betrugs im Gesundheitswesen je verhängt wurde. Serono hatte Software für einen Test zur Feststellung von Zellenmassen bei Aidspatienten vermarktet, die in einem nicht zugelassenen Gerät verwendet wurde."

neeeein, das sind alles einzelfälle. sonst ist alles gaaanz ehrenwert. es geht auf keeeeinen fall ums geld. wir wollen doch die leute heilen nicht war
 

Benutzer22138  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Sternschnuppe_x schrieb:
Stimmt. Y = Schuldmedizin. X=Alternativmedizin. Wenn Y nicht heilen kann, kann X es auch nicht.

X und Y habe ich jetzt mal frei davon gemacht was es bedeutet.

Könnte auch meinetwegen Arzt X und Arzt Y sein. Von mir aus sogar beides Schulmediziner. Wenn einer der beiden heilt hat er recht. So einfach ist das. Oben hast du behauptet, daß der Spruch saublöd ist und jetzt nicht mehr oder wie? Änderst aber schnell Deine Meinung. :tongue:

Sternschnuppe_x schrieb:
Aber es gibt eben auch NICHT-"zivilisationsbedingte" Erkrankungen. Davon abgesehen: Meine Mutter hat Rheuma. Warum? Weil sie HLAB27-positiv ist. Ist eine Art von "Gendefekt", wenn man so will. Rheuma ist da nur die Spitze des Eisbergs, Menschen, die HLAB27-positiv sind, neigen zu bestimmten Autoimmun-Erkrankungen, z.B. auch Rheuma. Nebenbei auch Arthrose, Morbus Bechterew, Osteoporose, bestimmten Augenentzündungen und vieles mehr.

...dann ißt Deine Mutter wahrscheinlich viel tierisches Eiweiß, die Ursache für Rheuma. Also Fleisch, Eier, Quark, usw...

Sternschnuppe_x schrieb:
Was sagt uns das? Es gibt Krankheiten (und das ist nur ein winzigkleines Beispiel davon), die von der Natur IM MENSCHEN ANGELEGT sind. Natürlich gibt es da bestimmte Ernährungsempfehlungen (auch und gerade von der Schulmedizin), welche Stoffe/Nahrungsmittel man besser meiden sollte, andererseits gibt es auch viele, die ambivalente Wirkung haben (es gibt Lebensmittel, deren Inhalte zwar gut gegen Osteoporose, aber übelst schädlich für die Rheumawerte sind).

Wenn man sich nahe an der Natur bewegt und möglichst unbehandelte Lebensmittel zu sich nimmt macht man schon viel richtig. Ich kenn vom Obst und Gemüse jetzt kein Lebensmittel das schädlich sein soll.

Sternschnuppe_x schrieb:
Und letztlich kann man zwar das Ausmaß dieser Erkrankungen bzw. die Symptome in einem geringen Maße auch durch eigenes Verhalten und Ernährung mitbeeinflussen, aber man stößt dabei an Grenzen. Die Schulmedizin hat gewisse Möglichkeiten, das Fortschreiten bestimmter Erkrankungen zu aufzuhalten oder zumindest zu verlangsamen (z.B. durch die Gabe von zusätzlichem Calcium zur Stärkung der Knochen) und Schmerzen bzw. Entzündungen zu mildern (durch Cortison - anders geht's nicht), mehr aber auch nicht.

Sternschnuppe_x schrieb:
Der alternative "Mediziner", der behauptet, er könnte solche Krankheiten nur mit der richtigen Ernährung und der richtigen Lebenseinstellung heilen, ist schlicht und einfach ein Quacksalber.

Wenn man jahrelang Fehler gemacht hat kann man die Schäden natürlich nicht rückgängig machen. Die Löcher in meinen Zähnen von früher bleiben, aber es kommen jetzt keine neuen mehr dazu.

Sternschnuppe_x schrieb:
Ja, IRGENDEINE Ursache bestimmt. Nur ist ein Schlaganfall eben nicht immer auf ungesunde Ernährung zurückzuführen und folglich auch nicht immer durch eine solche zu verhindern.

Sondern?

Sternschnuppe_x schrieb:
Papier ist geduldig. :tongue: Schon gemerkt, daß die auf der Seite was verkaufen wollen? Bücher, Seminare, usw... NATÜRLICH kommen die da mit seriös klingenden Sprüchen.

Ich hab denen letztens unterlassene Hilfeleistung vorgeworfen, weil sie zuwenig im Internet veröffentlichen. Das Internet ist ja noch - relativ - neu.
Vielleicht dauert es noch etwas bis sie das begreifen.
Wenn sie es nicht begreifen machen es irgendwann andere.
Man bräuchte einfach ein Forum wie dieses und dann die Leute darauf aufmerksam machen. Das müßte funktionieren.
Du hast recht, die wollen verkaufen, irgendwovon müssen auch die leben. Läßt man das aber mal außer acht, sind die Informationen unabhängig von Interessengruppen.

Sternschnuppe_x schrieb:
Außerdem: Das war noch einer der "harmloseren" Links, die du gepostet hast. Da waren einige dabei ("zeitenschrift.de" oder irgend sowas), die echt nur lächerlich waren. Siehe auch den "Aids ist eine Lüge"-Schwachsinn...

Die Links waren dazu gedacht, sich mal was anderes anzusehen und zu reflektieren, anstatt starr eine Meinung zu haben. Ich will jetzt nicht noch wieder ein Fass aufmachen von "Problemen" die im Promillebereich liegen.

pappydee schrieb:
komm hör auf...die glauben eh nix. wenn es überhaupt zwei sind und nicht ein einziger, der sich nur unter 2 namen anmeldet, um hier wenigstens einen helfer zu haben.

Der war gut.
 

Benutzer45865 

Verbringt hier viel Zeit
Impfen rechtlich Körperverletzung

Ich habe auch mal einige kritische Bericht über das Impfen gelesen, auch wenn der Nutzen oft bewiesen scheint, haben die Impfgegner auch gute Argumente. Ich traue mir da kein Urteil zu, impfe selbst nur bestimmte Dinge, wie Hepatitis A+B, wenn ich in asiatische Länder fahre, aber sonst nichts. Eine quasi Anordnung vom Chef fände ich schon krass, impfen ist immerhin rechtlich Körperverletzung, wenn es gegen den eigenen Willen ist, zumindest ist es ein Eingriff in den Körper, auch wenn manche es für das große Ziel einer krankheitsfreien Gesellschaft für legitim halten, manche Menschen dazu zu nötigen.
 

Benutzer22138  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Krass finde ich auch, daß denen, die sich nicht impfen lassen vorgeworfen wird, sie würden ihre Umwelt und andere damit schädigen.

Das heißt ja im Umkehrschluß jeder sollte jede mögliche Impfung mitmachen.
 

Benutzer9364 

Verbringt hier viel Zeit
bommeldu schrieb:
Krass finde ich auch, daß denen, die sich nicht impfen lassen vorgeworfen wird, sie würden ihre Umwelt und andere damit schädigen.

Das heißt ja im Umkehrschluß jeder sollte jede mögliche Impfung mitmachen.
So ein Quatsch...
Du sollst nicht jede Impfung machen, sondern nur jede sinnvolle Impfung.
sinnvoll bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeiten signifikant sind, dass du dir einen Erreger einfängst.
Wenn du zum Beispiel keine Tetanusimpfung hast, ist das grob fahrlässig, weil es jederzeit geschehen kann, dass du in einen verrosteten Nagel oder eine Glasscherbe trittst.

Ring schrieb:
man bräuchte mal lang angelegte studien, unabhängig ohne Beeinflussung durch pharmakonzerne um herauszufinden ob wie was nutzt oder nicht...
Hm, lang angelegte Studien.
Die gibt es mit Sicherheit.
Vielleicht muss man sich die Zahlen nur vom statistischen Bundesamt zusammen suchen.
Da könnte man sicher Zahlen finden, wieviele Menschen vor den Impfmaßnahmen an Polio usw. erkrankt waren und wieviele es heute sind.
Ich hab dazu allerdings momentan keine Zeit.

Also, viel Spaß.

liebenswürdiger schrieb:
Ich habe auch mal einige kritische Bericht über das Impfen gelesen, auch wenn der Nutzen oft bewiesen scheint, haben die Impfgegner auch gute Argumente. Ich traue mir da kein Urteil zu, impfe selbst nur bestimmte Dinge, wie Hepatitis A+B, wenn ich in asiatische Länder fahre, aber sonst nichts. Eine quasi Anordnung vom Chef fände ich schon krass, impfen ist immerhin rechtlich Körperverletzung, wenn es gegen den eigenen Willen ist, zumindest ist es ein Eingriff in den Körper, auch wenn manche es für das große Ziel einer krankheitsfreien Gesellschaft für legitim halten, manche Menschen dazu zu nötigen.
Es ist einfach in manchen Berufszweigen notwendig sich impfen zu lassen.
Ich würde mich zum Beispiel niemals von einem Arzt operieren lassen, der nicht gegen Hepatitis usw. geimpft ist. Zum Glück muss man sich da keine Gedanken machen, weil das in deutschen Krankenhäusern Vorschrift ist.
Genauso erwarte ich eigentlich, dass sich ein Kellner oder Koch oder auch die Bedienung im Hotel gegen Grippe impfen lässt. Das gehört einfach mal dazu.

bommeldu schrieb:
...dann ißt Deine Mutter wahrscheinlich viel tierisches Eiweiß, die Ursache für Rheuma. Also Fleisch, Eier, Quark, usw...
???
Hast du dir überhaupt alles durchgelesen?
Ihre Mutter ist krank.
Das hat nichts mit schlechter Ernährung zu tun.

Und deine Informationen sind auch absoluter Schwachsinn.
Hier in Brasilien besteht das Essen zum Großteil aus tierischen Eiweißen.
Fleisch gehört hier noch um Einiges mehr zur Speisekarte als in Deutschland.
Ich kenne niemanden hier, der Rheuma hat.
sicher wird es auch einige Leute geben, aber es ist nicht so Volkskrankheit wie in Deutschand.
 

Benutzer32813  (45)

Verbringt hier viel Zeit
bommeldu schrieb:
...dann ißt Deine Mutter wahrscheinlich viel tierisches Eiweiß, die Ursache für Rheuma. Also Fleisch, Eier, Quark, usw...
Das ist Gicht. :rolleyes2

Rheuma oder chronische Polyarthritis ist eine Autoimmunerkrankung und die Veranlagung für diese Erkrankung ist vor allem genetisch bedingt !
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
*lupus* schrieb:
Das ist Gicht. :rolleyes2

Rheuma oder chronische Polyarthritis ist eine Autoimmunerkrankung und die Veranlagung für diese Erkrankung ist vor allem genetisch bedingt !
Sagte ich doch. Meine Mutter ist grade mal 45, zuerst wurde bei ihr schon vor einigen Jahren Arthrose in den Daumensattelgelenken diagnostiziert, der Arzt meinte damals nur kopfschüttelnd, normalerweise hätten das Bauarbeiter, die jahrelang einen Preßlufthammer bedient hätten.

Genauso wie die ständigen Augenentzündungen (bzw. so geplatzte Äderchen im Auge) - der Augenarzt war ratlos, weil mit den Augen, dem Augeninnendruck etc... alles völlig in Ordnung war, und trotzdem bekam meine Mutter das ständig.

Sie HAT ja gesund gelebt, sich gesund ernährt, durchaus auch Sport gemacht bzw. sich viel bewegt, auch schon immer auf eine gute Haltung geachtet usw... Der Rheumafaktor und die genetische Disposition (eben dieses HL AB 27 positiv) wurden erst später entdeckt, damit hatte sie endlich die Erklärung für ihre Krankheiten.

Wie gesagt, es gibt Krankheiten, die sind einfach nicht "zivilisationsbedingt". Die wenigsten sind das überhaupt.

Sternschnuppe
 

Benutzer37753 

Verbringt hier viel Zeit
irgendwie hat dieser thread eine interessante eigendynamik entwickelt...

aber können wir uns langsam mal drauf einigen, dass impfungen meist sinnvoll, ärzte nicht alle geldgierige killer, zucker und salz nicht zwangsläufig krank machen und man trotz gesunder ernährung nicht ewig leben wird?
 

Benutzer9364 

Verbringt hier viel Zeit
Ring schrieb:
"aber maurer machen auch fehler, und klempner, und juristen und apotheker. so lange menschen die arbeit machen, wird es auch fehler geben. wenn man selbst opfer eines solchen fehlers ist, mag es hart sein. aber wir können nicht mehr tun, als unser bestes zu geben"

wenn ein maurer ein fehler macht, dann gehen meistens nicht menschen drauf. das ist der unterschied. und dein millionenbeispiel ist ein wenig geschönt, leider
Aber wenn der Klempner nicht arbeitet, kannst du nur nicht aufs Klo gehen.
Wenn der Arzt deinen Blindarm nicht operiert, verreckst du.
Natürlich stehen beim Arzt leben auf dem Spiel. Das liegt in der Natur der Sache.
Daher haben solche Fehler bei Ärzten auch weitaus krassere Konsequenzen.
Und nicht jeder Arzt kann so perfekt sein, wie Pille vom Raumschiff Enterprise.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren