Impfungen

Benutzer18636  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo Com

Ich war heute beim arzt und hab mir nen termin für Impfauffrischungen geben lassen. Danach fragte ich die Dame am Empfang ob nicht noch jemand ins Impfbuch gucken will um gegebenfalls den Impfstoff zu bestellen. Darauf hieß es ne das wird ja beim termin angeschaut und dann soll ich halt nochmal wiederkommen wenn dann festgestellt wird das sie kein impfstoff da haben. Danach meinte sie ja Impfen ist ja dann eine beratung kostet also 10€ praxisgebühr und das Impfungen privat kosten. Ich sagte erstmal okay und wollte mal gucken was es da alles auf sich hat

hab gradmal auf der seite meiner krankenkasse geschaut

dort steht man sollte sich (jetzt in dem zeitraum nach 10 jahren) gegen 4 sachen impfen und diese werden unter bestimmten vorraussetzungen von der krankenkasse zu übernommen. ich denke mal die meinen damit den zeitraum

als weiterer hinweis stand da impfungen müssen eine beratung beinhalten und am ende das das impfen von der praxisgebühr befreit ist

das heißt doch dann im entdefekt das selbst wenn die mich berät ich keine gebühr zahlen muss und wenn sie mich nur berät und dann den impfstoff bestellt evtl schon?

finde das alles etwas komisch was sagt ihr dazu?

der ubk
 

Benutzer73404 

Verbringt hier viel Zeit
Also,kann jetzt natürlich sein das ich total falsch liege,aber dort wo ich arbeite ( Hausarzt) muss man keine Praxisgebühr zahlen wenn man sich NUR impfen lässt....

Also mal angenommen Lieschen Müller kommt zu uns und sagt sie braucht ne Zeckenimpfung. Dann muss sie keine Praxisgebühr zahlen weil das ausschlieslich VORSORGEMAßNAHMEN sind.

Also keine Garantie das es wirklich so ist,hab es nur mal so mitbekommen.
 

Benutzer18636  (37)

Verbringt hier viel Zeit
ja ich finde es nur komisch das sie meinte wenn man den termin hat wird erst im buch geguckt was den jetzt nötig ist und wenn dann kein impfstoff da war und bestellt werden muss ist das ne beratung

und da ich da nicht geimpft wurde weil kein impfstoff da war war das auch keien pieks sitzung

aber ich finds irgendwie beklopt hinzugehen wahrscheinlich dennoch 15 minuten im wartezimmer zu sitzen und dann nach 1 minute im heftchen lesen zu hören hab ich grad nicht da aber bis nächste woche ginge es machen wir nen neuen termin und dafür dann 10 € zu zahlen
 

Benutzer77404 

Verbringt hier viel Zeit
Welche Kasse ist es denn? Und welche Impfung ... Dann könnte man weiterschauen.

Normalerweise:
übernimmt die Krankenkasse alle Impfungen, die von der STIKO empfohlen wird.

Für Impfungen, die noch nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufgenommen sind, ABER als Satzungsleistung bei der jeweiligen KK übernommen wird, muss man max. 10 EUR (Arzneimittelabgabepreises) bezahlen.

Von einer BEratung, die was kosten soll, hab ich noch nie was gehört! Nicht einmal 10 EUR PRaxisgebühr fallen bei einer Impfung an!
Ruf am besten deine Krankenkasse an!
 

Benutzer39246 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!

Um welche Impfungen geht es denn bei dir?

Wir hatten auch gerade einen Impfmarathon hinter uns.

Ich musste am Anfang 10 € Praxisgebühr zahlen, da ich beraten wurde. Es ging bei mir um Reiseimpfungen (FSME, Hep A + B; bei Heb B Auffrischung oder Neuimmunisierung, Tetanus + Diphtherie + Polio).

Als ich dann alle 3-4 Wochen gegen etwas anderes geimpft wurde, habe ich keine Praxisgebühr bezahlt. Bei FSME wurde mir eine Rechnung zugestellt. Hep A und B musste ich mir aus der Apotheke besorgen. Tetanus + Diphtherie + Polio sowie Masern + Mumps + Röteln sind in der Vorsorgeleistung inbegriffen. Die Rechnungen sowie die Quittungen aus der Apotheke habe ich bei meiner Krankenkasse eingereicht. Normalerweise sollten Reiseimpfungen von einer Zusatzversicherung gedeckt werden, hatte ich aber nicht. Die Krankenkassen denken da eher wirtschaftlich, wie man mir am Telefon bestätigte. Es kostet mehr, wenn jemand an etwas erkrankt, weil er sich nicht impfen lassen hat, als wenn die Krankenkasse die Kosten für Impfungen und Leistungen übernimmt.

Dieses Jahr bekomm ich noch die 3. FSME, die 3. Hep A + B und werde weder Praxisgebühr noch die Impfungen bezahlen. Auch, wenn ich schon lange im Urlaub war. :tongue: Dann hat die Krankenkasse wieder 10 Jahre Ruhe vor mir. :zwinker:

Dazu ist gesagt, dass ich in einem ungefährdeten Gebiet (Norden) was Zecken angeht, wohne. Ich hätte verstanden, wenn sie es nicht gezahlt hätten. :-D

Ich drück dir die die Daumen, dass du die Kosten nicht tragen musst. Rede einfach mal mit deiner Krankenkasse, ein Anruf sollte Klarheit bringen.

Viel Spaß beim Muskelkater, den du nach den Impfungen haben wirst. :zwinker:

LG
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also mal angenommen Lieschen Müller kommt zu uns und sagt sie braucht ne Zeckenimpfung. Dann muss sie keine Praxisgebühr zahlen weil das ausschlieslich VORSORGEMAßNAHMEN sind.
Aber nur in den Risikogebieten oder?
Hier in Bayern zum Beispiel, aber in Schleswig-Holstein beispielsweise nicht. Da zahlt das nicht die Kasse. Ist zumindest meine Info.

Aber die Standardimpfungen wie z.B. Tetanus zahlt die Kasse, wobei ich nie darüber nachgedacht habe, ob das auch den Impfstoff beinhaltet. :ratlos: Wäre ja aber blöd, wenn nicht, denn ohne Impfstoff keine Impfung.
Diese Impfstoffe sind doch auch in einer Praxis normalerweise vorrätig oder nicht?
Ich habs bei meinem Hausarzt noch nie erlebt, dass er einen Impfstoff erst bestellen musste. Ich hab am Telefon auch nie dazu gesagt, um welche Impfung es geht. Das hab ich dann erst vor Ort gesagt.

Ich rede jetzt von Tetanus, Diphterie und Co.
Nicht von Hepatitis oder sonstigen Tropensachen.
 

Benutzer18636  (37)

Verbringt hier viel Zeit
im impfbuch steht das polio, diphtherie, tetanus und pertussis ansteht

wenn die ärztein jetzt am termin nur das buch anguckt und sagt okay das das und das müsste gemacht werden nächste woche hab ich alles dann wäre es wohl eine beratung die 10€ kostet und das ist mir ehrlichgesagt für nen blick zu viel

bin bei der tkk
 

Benutzer73404 

Verbringt hier viel Zeit
Was meinst du denn,mit "Kurz das Buch anschauen zu lassen ist mir für 10 € zu viel"

Meinst du damit die Praxisgebühr?

Wenn ja,das kostet ja nicht das anschauen soviel,sondern das ist die Praxisgebühr die du halt zahlen musst.
Das Quartal hat doch erst angefangen und in 3 Monaten wirst du bestimmt 1 mal zu einem Arzt gehen..oder?
Weil dann,musst du die 10€ so oder so zahlen.



Aber nur in den Risikogebieten oder?
Hier in Bayern zum Beispiel, aber in Schleswig-Holstein beispielsweise nicht. Da zahlt das nicht die Kasse. Ist zumindest meine Info.

Wohne in BW. Ich weiß nicht genau womit das zusammenhängt. Aber ich kann morgen ja mal meine Kollegin fragen :smile:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
im impfbuch steht das polio, diphtherie, tetanus und pertussis ansteht

wenn die ärztein jetzt am termin nur das buch anguckt und sagt okay das das und das müsste gemacht werden nächste woche hab ich alles dann wäre es wohl eine beratung die 10€ kostet und das ist mir ehrlichgesagt für nen blick zu viel

bin bei der tkk
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so läuft.
Ich kenne es nur so, dass die Impfungen sofort durchgeführt werden und da nichts erst bestellt werden muss. Polio, Diphterie und Tetanus ist sowieso eine Kombiimpfung - also nur ein Komib-Impfstoff.
Da muss nichts bestellt werden, kann ich mir zumindest nur sehr schwer vorstellen. Ich kenn das von keinem Arzt.
Keuchhusten ist auch eine Standardimpfung - ich wüsste also nicht, was da bestellt werden müsste.

Inwiefern die Praxisgebühr fällig ist, das weiß ich nicht 100%ig.
Ich hab bei meinen FSME-Impfungen die 10 Euro gezahlt, weil ich in den Quartalen sowieso bei anderen Ärzten war.

Warum rufst du nicht einfach bei der TKK an?
Kostet doch nur 5 Minuten Zeit.
 

Benutzer39246 

Verbringt hier viel Zeit
Aber nur in den Risikogebieten oder?
Hier in Bayern zum Beispiel, aber in Schleswig-Holstein beispielsweise nicht. Da zahlt das nicht die Kasse. Ist zumindest meine Info.
Dazu ist gesagt, dass ich in einem ungefährdeten Gebiet (Norden) was Zecken angeht, wohne. Ich hätte verstanden, wenn sie es nicht gezahlt hätten. :-D

Ich denke, dass das alle bezahlt bekommen, wenn sie es nur bei der Krankenkasse einreichen. Da viele sich darauf verlassen, dass sie es eh nicht wiederbekommen, wird es in den seltensten Fällen eingereicht. Ich würde das bei jeder Impfung machen, ablehnen kann man es immer noch. Und mal ganz ehrlich, dann erzaehl ich eben der Krankenkasse, dass ich in Land xy (z.B. Bayern :zwinker:) Urlaub machen werde.

So Pauschal kann man das nicht sagen. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Kassen ein internes System haben. Und wer sonst die Kosten in hohem Maße nicht in Anspruch nimmt, wird eventuell jede Impfung bezahlt bekommen. Mein bester Freund hat Diabetes, und der bekommt nicht mal Teststreifen, die länger als März reichen. :kopfschue

Klarheit bringt nur das Infotelefon der Krankenkasse.

LG
 

Benutzer18636  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Was meinst du denn,mit "Kurz das Buch anschauen zu lassen ist mir für 10 € zu viel"

Meinst du damit die Praxisgebühr?

Wenn ja,das kostet ja nicht das anschauen soviel,sondern das ist die Praxisgebühr die du halt zahlen musst.
Das Quartal hat doch erst angefangen und in 3 Monaten wirst du bestimmt 1 mal zu einem Arzt gehen..oder?
Weil dann,musst du die 10€ so oder so zahlen.

ich geh meist nur einmal im jahr zum arzt und das ist der zahnarzt zur kontrolle ;o) praxisgebühr für "beratung" was wohl heißen soll ich schau mal ins buch und sage ihnen was gut wäre und 1-2 minuten dauert ist mir keine 10 euro wert wenn man das mal umrechnet wären das ja 300€ studenlohn
 

Benutzer77404 

Verbringt hier viel Zeit
Bei der Techniker versichert, gut, denn wir haben eine kostenlose Hotline, wo du anrufen kannst.

Ich hatte ja schon erwähnt, dass bei einer Impfung nicht mal die 10 EUR gezahlt werden müssen.
Einmal ins Buch schauen, KANN nicht sein, dass du da 10 EUR zahlen musst ...

Ruf bei uns an
0800 - 285 85 85
365 Tage im Jahr, 24 Std. täglich erreichbar

Levana
 

Benutzer39246 

Verbringt hier viel Zeit
Mal sehen was die TKK zu meinen Impfkosten dieses Jahr sagt. :zwinker: Dank Fusionierung bin ich dort "zwangsversichert".
 

Benutzer77130 

Verbringt hier viel Zeit
Nee, Beratung heißt nicht einmal ins Buch schauen und sagen was gemacht werden soll, sondern das dein Arzt dich ausführlich beraten soll, auch was event. Nebenwirkungen der Impfungen etc. angeht.

Off-Topic:
Btw. gibt es Keuchhusten nicht mehr als eigenständige Impfung, der Impfstoff ist wohl mittlerweile in Deutschland verboten, sondern wird auch nur in ner Kombi angeboten (weiß aber nicht mehr in welcher). Hatte die Diskussion vor kurzem mit meinem Arzt, da bei uns an den Schulen Keuchhusten wieder auf dem Vormarsch ist... ^^
 

Benutzer77404 

Verbringt hier viel Zeit
Na Lysanne, warst vorher bei der IKK-Direkt versichert :grin:
Glaub mir, bei der TK (nicht TKK) versichert zu sein, ist das Beste was uns passieren konnte!


Die Keuchhustenimpfung wird meist in Kombination mit anderen Impfstoffen (gegen Diphtherie, Tetanus, Poliomyelitis, Hepatitis B, Haemophilus influenzae Typ b) durchgeführt. (tk-online.de)

Wie schreib ich hier eigentlich Offtopic? :smile:
 

Benutzer39246 

Verbringt hier viel Zeit
Na Lysanne, warst vorher bei der IKK-Direkt versichert :grin:
Glaub mir, bei der TK (nicht TKK) versichert zu sein, ist das Beste was uns passieren konnte!
Wieso? Alles ist nach der Gesundheitsreform schlechter als IKK-Direkt Beitragssatz von 11,9 bzw. 12,9 Prozent. Und die TK hatte einen deutlich höheren Beitragssatz letztes Jahr. Ich könnte brechen, wenn ich jetzt 3,6 % (ok, 0,9 % Abzug) mehr bezahle, obwohl ich nur 2 Mal im Jahr zum Arzt gehe. Vor der Fusionierung mit der TK hat die IKK-Direkt angeboten Beiträge zurück zu erstatten, wenn man diese nicht in vollem Umfang genutzt hat.

Hätte ich das gewusst, hätte ich 3 Jahre auf 700 € jährlich verzichtet und wäre bei der AOK Berlin geblieben. :tongue:

Wie schreib ich hier eigentlich Offtopic? :smile:
:schuechte Es geht doch um die Krankenkasse der TS. :schuechte :engel:

LG
 

Benutzer77404 

Verbringt hier viel Zeit
Ich wollt nur generell wissen, wie man Offtopic schreibt :smile:

Die IKK-Direkt hätte niemals 2009 Beiträge zurückerstatten können! :zwinker: Womit denn? Das ist nur gelabere gewesen ...
Die IKK-Direkt hätte ab dem 01.01. nicht überlebt, eben wegen den 15,5%, deshalb haben wir fusioniert!

Richtig, alles ist schlechter nach der Reform, wem sagste das ..

Ich meinte auch, dass wir es bei der TK besser haben, weil die TK die beste Kasse im Moment ist ...
 

Benutzer18846 

Verbringt hier viel Zeit
Die gängigen Imfungen hat eigentlich jede gute Praxis vor Ort!

Nicht gängig sind dagegen Imfungen wie Hepatitis A und B, die sind einfach zu teuer als dass sie ein Arzt auf Verdacht bei sich liegen haben wird.

Zum Vergleich: Hepatitis kostet ca. 55€ pro Dosis, die FSME ca. 27€ und die Kombiimpfung(Tetanus, Dipfterie, Polio) etwa 17€.

Das Impfen selber hat ca. 11€ pro Pieks gekostet, für die Beratung habe ich 22€ bezahlt, allerdings habe ich mich auch wirklich beraten lassen, welche Impfungen sinnvoll sind, und ob es Probleme wegen einer akuten Erkrankung gäbe.

Impfungen sind grundsätzlich Vorsorge, daher keine Praxisgebühr! Die Beratung gehört zur Vorsorge selbstverständlich dazu...denn ohne Beratung darf keine Impfung erfolgen.

Gruß

Ich wollt nur generell wissen, wie man Offtopic schreibt :smile:

Die IKK-Direkt hätte niemals 2009 Beiträge zurückerstatten können! :zwinker: Womit denn? Das ist nur gelabere gewesen ...
Die IKK-Direkt hätte ab dem 01.01. nicht überlebt, eben wegen den 15,5%, deshalb haben wir fusioniert!

Richtig, alles ist schlechter nach der Reform, wem sagste das ..

Ich meinte auch, dass wir es bei der TK besser haben, weil die TK die beste Kasse im Moment ist ...

Warum nicht?

Das Geld wäre ohne den Gesundheitsfonds dagewesen!

Das es jetzt fehlt liegt einfach daran, dass die IKK-direkt aufgrund ihres relativ gesunden Kundenstammes trotz gestiegener Beitragssätze weniger Geld pro Kunde bekommen hättte!
Und das ist ja die eigentliche Schweinerei am Gesundheitsfonds, es gibt viele günstige Kassen, die duch das neue System sogar weniger Geld als vorher bekommen, obwohl sie vorher einen deutliche geringeren Beitragssatz hatten.

Die Techniker Krankenkasse hat erheblich schlechtere Tarife als die IKK-direkt.
Man nehme nur mal den Privat-Tarif, dieser kostet bei der Techniker einen Beitragszuschlag, bei der IKK-direkt hat man sogar noch eine Prämie ausgezahlt bekommen.

Insgesamt ist es so, dass für mich die IKK nach Ende des Studiums eine interessante Kasse gewesen wäre, die Techniker dagegen aufgrund der überteuerten Tarife nicht zur Diskussion steht.

Gruß
 

Benutzer39246 

Verbringt hier viel Zeit
Ich meinte auch, dass wir es bei der TK besser haben, weil die TK die beste Kasse im Moment ist ...
Off-Topic:
Woran machst du das fest? Also der nette Infobrief war für mich nur heiße Luft!

Wenn ich mal mehr Zeit habe, dann werd ich mal vergleichen. Momentan sind ja "nur" die Leistungen entscheidend. Ich bin eh ein 0815-Versicherter, der nur zur Vorsorge geht, und keine Erkrankungen hat.


Off Topic: (letzter Button in der Leiste OT) oder [OT ]GESCHREIBSEL[ /OT] (Leerzeichen entfernen).
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren