Immer (nur) nackt beim Sex?

Benutzer117873 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo!
Meine Freundin und ich diskutieren in letzte Zeit häufig darüber, was und wie viel man beim Sex anbehalten kann/darf. Ich finde ein Vorspiel wenig interessant, wenn es nur darum geht, den anderen möglichst schnell auszuziehen (und das Kondom an:grin:). Es gibt viel mehr Varianten und Möglichkeiten, wenn man sich nur mal halb auszieht, oder auch mal gar nichts.
Im Freien oder im Auto kann ich ja auch nicht alles von mir werfen und es ist ja auch gerade Teil des Vergnügens, sich an Knöpfen und Reißverschlüssen vorbei zu mogeln. Das will ich im Bett halt auch ab und zu und finde es ziemlich geil, wenn sie mir z.B. nur die Jeans und die Undies aufknöpft, da will ich ja dann nicht mit Auszieh-Gymnastik dazwischen gehen, nur um auch wirklich nackt zu sein. Und ihr gefällt es schon auch, wenn sie mich an der Jeansjacke oder Lederjacke packen kann:rolleyes:. Aber ich habe trotzdem das Gefühl, das sie das eher mir zuliebe macht und eigentlich Sex mit Nacktsein verbindet. Wie handelt ihr das?
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Am Nacktsein gefällt mir, dass man den Körper des anderen direkt an sich spürt. So ist man ja sonst nicht: so nah. Ich kann über seine gesamte Haut streichen, ich rieche ihn viel intensiver, spüre seinen Rücken und kann seinen Hintern packen. Das finde ich sehr anziehend. Angezogen oder halb angezogen hat eben mehr etwas von einem Quickie, was auch vorkommt (und ich auch mag), aber in den meisten Fällen bevorzuge ich die pure Nackheit. :grin:
 

Benutzer110436  (36)

Sehr bekannt hier
Ich wüsste nicht, warum ich noch was anhaben sollte. Socken vielleicht? :grin: Oder ne Wollmütze^^
Bei ihr gehen durchaus auch mal Strümpfe, aber am liebsten habe ich überhaupt nichts zwischen mir und ihr.
Naja, gezwungenermaßen hauchdünnes Latex, aber sonst... :link:
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich habe auch am liebsten nackt Sex. Nur bei Quickies oder unterwegs ziehe ich teilweise Bekleidung vor - was aber natürlich meistens auch an Ort und Situation liegt. :cool:

Wobei ich natürlich manchmal Strümpfe trage oder eben entsprechende Dessous (ouvert bspw.) sowie Negligées, aber das ist nicht dr Regelfall. Ich liebe es einfach, nackte Haut zu spüren, zu riechen und zu schmecken und meinen Partner mit allen Sinnen zu genießen.
 

Benutzer103884  (32)

Benutzer gesperrt
Ich kenn das nur so, dass ich manchmal absichtlich Stiefel oder andere Schuhe beim Sex anlasse (oder extra anziehe), weil mein Freund das ab und zu mal anmacht. Sonst kenn ich es nur von Quickies, dass Klamotten mal am Körper bleiben.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich liebe den schönen nackten Frauenkörper, vor allem beim Sex. :link:
Wenn sie z.B. noch Schuhe anhat, hätte ich immer das Gefühl, sie will nochmal los. :hmm:
 
P

Benutzer

Gast
...
Wenn sie z.B. noch Schuhe anhat, hätte ich immer das Gefühl, sie will nochmal los. :hmm:
:tongue:

Ich bin eigentlich auch dafür, daß man sich nackt geniesst, es gibt doch nix schöneres, als sich nackt aneinander zu schmiegen und die Haut des Anderen soooo nah bei sich zu haben. :jaa:
Wer kommt denn da bitteschön auf die Idee, die Lederjacke als Griff anzubehalten?
Wohl nur jemand, der seine Plauze verstecken muß, oder sehe ich da was falsch?

Am schönsten finde ich es dabei, den anderen selbst auch noch zu entkleiden. :anbeten:
 

Benutzer113048 

Sehr bekannt hier
Also ich hab auch am liebsten nackt Sex.
Ich mag nackte Haut und ich finde man ist sich näher, als wenn noch Klamotten dazwischen sind^^
Bei mir war es aber auch schon so, dass wir beide gaaanz schnell anfangen wollten und eben beide nur die Hosen ein Stück runtergezogen haben und dann im Stehen losgelegt haben. Aber früher oder später haben wir uns dann schon ganz nackt ausgezogen.
 

Benutzer79116 

Meistens hier zu finden
Ich kann auch nix reizvolles an Sex mit Klamotten finden. Nackte Haut fühlt sich nun mal tausendmal besser an als irgendwelcher Stoff. Sofern es die Situation nicht erfordert, würde ich nie auf die Idee kommen, dabei irgendwas an zu behalten.
 

Benutzer86665 

Verbringt hier viel Zeit
Ich mag es wenn zwei warme Körper ineinander verschlungen sind. Es fühlt sich gut an wenn an jeder Körperstelle die zarte Haut meiner Partnerin zu spüren ist.
 

Benutzer114927 

Öfters im Forum
Kann hier nur zustimmen.

Es ist einfach sehr schön den Körper meines Partners so nah wie möglich an mir zu spüren.
Es ist viel schöner , sich so nahe zu sein, als etwas störendes dazwischen zu haben.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Natürlich nackt. Ich wüsste nicht was anziehen. Höchstens vorher :zwinker:

Auch bei den paar "ersten Malen", als ich mich noch genierte, waren wir beide nackt, ich auch. Aber es war dunkel.
Ich liebe die Dunkelheit immer noch beim Sex. Warum? Mein Tastsinn ist dann viel intensiver. So ähnlich wie ich im Dunkel die Musik intensiver höre.
 

Benutzer114736 

Sorgt für Gesprächsstoff
Am liebsten hab ich komplett nackt Sex, natürlich gibt es einige Situationen wo es mit ein wenig Bekleidung besser geht, aber da ist es dann auch Ok :grin:
 
L

Benutzer

Gast
Ich sehe außer bei Quickies keinen Sinn in bekleidetem Sex...
 

Benutzer113476  (36)

Benutzer gesperrt
Mal Quickies und Outdoor-Geschichten außenvor gelassen, da man sich da eher der Situation anpasst und nicht andersrum. Beim Sex Daheim sind wir meistens nackt, macht einfach am meisten Spaß, manchmal lässt sie auch irgendwelche Dessous an, sie zusätzlich reizen, aber nicht behindern und dann gibt es aber auch seltene Augenblicke, wo ich gänzlich nackt bin und sie nach Belieben noch was an hat und naja, dann geht's weniger um den altbekannten Sex und viel mehr um Spiele mit Machtgefälle...
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Interessantes Thema! :smile:

Also ich bin grundsätzlich notorischer Nacktficker und wüsste auch nicht, was ich dabei anbehalten sollte? Socken? Gehen mal überhaupt nicht. Unterhose? Würde mir den Schwanz blockieren. Hemd? Flattert nur herum und nervt.

Auf der anderen Seite brauche ich das Gefühl, mich dabei völlig frei bewegen zu können und ich bin so süchtig nach Hautkontakt. Wirklich großflächig Haut zu spüren ist für mich eines der höchsten Gefühle beim Sex. Das ist dann auch der Grund, warum ich es bevorzuge, wenn sich meine Gespielin komplett entkleidet bzw. entkleiden lässt. Dabei kann man sich ja auch ruhig Zeit lassen und die verführerische Verpackung mit ins Liebesspiel einbeziehen. Auf der anderen Seiten soll es ja manchmal auch schnell gehen und da ist es dann auch schon vorgekommen, dass wir schlicht und ergreifend nicht mehr dazu kamen, den schwarzen Hauch von Nichts, den sie da noch trug, von ihrem Körper zu entfernen. Da hatte sie dann halt noch was an, was in dem Fall aber auch wieder nicht schlimm war, da wir in eine Stellung ohne viel Hautkontakt übergingen und es dort von der Optik her schon mal interessant gewesen ist, sie noch angezogen zu erleben.

So gesehen: ja - bekleideter Sex kommt vor, hat auch seinen Reiz, aber in der Regel bevorzuge ich Nacktheit bei mir und meiner Gespielin.
 
K

Benutzer

Gast
Kleidung ab und an anlassen find ich ganz angenehm, aber nicht unbedingt nötig. Daher hab ich meistens nackt Sex.
 

Benutzer113220 

Sehr bekannt hier
Ich bin eindeutig für ganz nackt. :jaa: Das Gefühl die nackte Haut des Partners auf meiner zu spüren ist toll. Es entsteht eine Nähe und Wärme die mit Kleidung in dem Maße nicht wirklich möglich ist.
 

Benutzer78489 

Sehr bekannt hier
Also ich find das toll, ebenso wie meine beiden letzten Sexpartner. Nacktsein ist auch sehr schön, aber kommt bei mir auch gerne mal einer Sinnesüberflutung gleich. Ansonsten kann man mit Kleidung halt viel spielen, ich ärger ihn oft damit, dass ich schon nackt bin und er seine Jeans aber nicht ausziehen darf. Ansonsten stehen wir beide auf Nylons und auf das Gefühl von Stoff auf der Haut, zwischen uns, insofern bleibt da halt auch mal was an oder wird extra angezogen.
 

Benutzer110329 

Benutzer gesperrt
Ich trage Socken, Armbanduhr und Kondom, ggf. auch T-Shirt. Sie muß sich auch nur unten herum frei machen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren