Immer krank :-(

A

Benutzer

Gast
@Lenny - Wie wärs mit Spätfolgen. Nieren können dann irgendwann versagen oder Probleme machen und was weiss ich. ich trinek auch nicht genug, aber jeder Arzt sagt dir das es wichtig ist viel zu trinken. Durch zu wenig trinken kann man sogar Kopfweh bekommen!
 

Benutzer15452 

Verbringt hier viel Zeit
Durst ist ein Warnzeichen, wenn man durstig ist, ist es eigentlich schon zu spät. Ich trinke wegen Blasenentzündungen immer zwischen 3-5 Liter pro Tag, mehr wenn ich es akut habe.

Schlimm finde ich, wie sehr so eine Krankheit bzw. diverse Krankheiten irgendwann anfangen, das ganze Leben zu beeinflussen. Ich mag oft schon gar nicht mehr weggehen, aus Angst, dass es unterwegs wieder losgeht, oder auf Reisen *horror*

Psyche und Körper gehen bei mir zumindest Hand in Hand. Wenn das eine nicht stimmt, brauch ich auf Beschwerden mit dem anderen nicht lang zu warten.

@Dreamerin, ich hab gelesen, dass Stress das Scheidenmilieu beeinflusst, das würde erklären, wieso du immer wieder mal Ärger mit Pilzen hast. Vielleicht ab und zu mal Vagisan Milchsäurezäpfchen oder Joghurttampons (hab ich bisher noch nicht ausprobiert, aber damit haben hier ja viele gute Erfahrungen gemacht :zwinker: ) benutzen?
 
D

Benutzer

Gast
Zumindest bin ich sehr arm! :cry:

Denn ich habe nun ca. 40 ° Fieber, Kopfweh, Schüttelfrost...
Und was tue ich? Bettruhe, schlafen, schwitzen, Wadenwickel, Fernsehen... -> nein! Ich gehe zur Arbeit! :angryfire

Gestern bin ich zu Hause geblieben und dann hat mich mein Chef angerufen, ob ich morgen wieder kommen kann, sonst muss ER seinen Urlaub verkürzen! Denn er geht heute in Urlaub.

Es liegt noch eine Sache auf dem Tisch, die bis Freitag erledigt sein muss. Nur leider ist man dabei auf mich angewiesen. Denn mein Chef KANN ES NICHT! Deshalb müssen totkranke Leute in die Arbeit kommen.

AUSSERDEM: Wäre es mir lieber gewesen, ich hätte mich heut und morgen ausgeruht und hätte den Mist am Freitag gemacht (ist in 2 Stunden erledigt). Aber wäre ich erst am Freitag gekommen, hätten sie meinen Chef ausm Urlaub geholt und ich denke ich hätte mächtig Ärger bekommen. Außerdem hätte ich seine Fehler ausbügeln müssen.

TRAURIG!

Aber glaubt mir, länger als die 2 Stunden bleibe ich heute nicht. Ich gehe ganz dick verpackt, mit meiner Brille (nix Linsen) und meinen tollen roten Augen dort hin... :grrr:
 
S

Benutzer

Gast
Angelina schrieb:
Tja Orangen, Mandarinen sind im Winter sehr gut. Wenn sie nicht essen magst, drück sie aus mit ner Saftpresse und trink das. Mach dir Bananenshakes oder Kiwi oder auf was du gerade Lust hast!

Also es ist ja so, dass die von dir genannten Früchte, alle nicht in unserer Region wachsen. Sie wachsen dort wo sie jeden Tag jede Menge Hitze bekommen. Wenn man sie nun isst, haben sie eine kühlende Wirkung auf den Körper, was in heissen Gegenden auch wünschenwert ist. Wenn man soetwas also bei uns im Winter isst, wird einem kalt und man wird leichter krank. Besser kann man hiesieges Gemüse essen, welches ebenfalls viel Vitamin C enthält. Z.B Rettich und Meerrettich. Und außerdem, warum spricht man wohl im Sommer immer von "Erfrischungsgetränken" und warum trinkt man die dann so gerne? Eben weil sie eine erfrischende Wirkung haben, die braucht man aber im Winter nicht. Außerdem sollte man mal gucken, wie Südfrüchte auf Kälte reagieren. Als ich einmal mit Bananen in einer Stofftasche, zehn Minuten durch einen Schneesturm gefahren bin, waren die schwarz als ich zuhause angekommen bin. Sie vertragen eben keine Kälte.
 
D

Benutzer

Gast
Schon wieder so hohes Fieber :flennen:

Heut um 16 Uhr hatte ich noch 38,4 °.

Um 19 Uhr waren es 39,7 :cry:

Am Samstag hätt ich was vor gehabt, was zig mal verschoben wurde. Und jetzt kann ich nicht. Zu den anderen Zeiten hätt ich immer gekonnt :mad:

Wie lange "darf" man hohes Fieber haben?
Meine Mutter hat mir schon eine Menge Medikamente besorgt. Aber ich würd lieber noch 1-2 Tage warten, bevor ich was nehm. Selbst mal richtig auskurieren ist doch besser :ratlos:
 
P

Benutzer

Gast
Hallo,

mag sein, dass ich über reagiere, aber was wollt ihr?? Wo seid Ihr wirklich krank?

Ohne arrogant oder überheblich zu wirken, aber ich habe in diesem Jahr bereits 2 Herzoperationen hinter mir und muss noch am 27.12. am Knie operiert werden (in der Hoffnung das mein Bein gerettet werden kann). Mein Leben pendelt zwischen Arztbesuchen (im Krankenhaus) und meiner Arbeit. Dazu ist gehen kaum noch möglich. Wie gut das ich meinen AOK-Chopper habe.
Thema Übelkeit!! Ich nehme seit etwa einem halben Jahr ein Medikament was 50 mal stärker ist, als Morphium. Davon ist einem richtig übel. Zum Thema Erbrechen könnte ich schöne Sachen schreiben, verzichte aber darauf.

Der ganze Spass geht seit 6 Jahren und wird von Jahr zu Jahr stärker. Aber was soll es! Wie hat Freddie Mercury gesungen:"The Show must go on!"

Ich hoffe Ihr sehr es geht immer noch ein paar Stufen schlimmer. Und selbst mir geht es noch gut, meine Freundin hat MS seit vielen Jahren.

Also Kopf hoch!!!

Patrick Bruel
 

Benutzer15452 

Verbringt hier viel Zeit
Stimmt schon, manchmal muss man seine "Wehwehchen" wieder in die richtige Perspektive rücken. Aber andererseits misst man auch immer alles an den Maßstäben, die man selber erlebt hat...

Ich denke, jeder hat mal das Recht, sich wie die ärmste Sau der Welt zu fühlen, solange man nicht im Selbstmitleid versinkt. Schlimmer geht immer...

@Patrick Bruel, ich wünsche dir und deiner Freundin alles Gute.
 

Benutzer10269 

Verbringt hier viel Zeit
@Patrick Bruel
Ohne das ich was gegen deine Einstellung sagen will aber ich denke der Vergleich war nicht ganz passend, da es hier nunmal oft um kleinere Sachen wie einer Erkältung oder einen Infekt geht und nicht um schwerwiegenede Krankheiten wie bei dir und deiner Freundin...
 
D

Benutzer

Gast
Klar gibts IMMER welche, denen es schlimmer geht.
Aber dürfen deshalb andere nicht über ihr Leid klagen?

Gestern war der Arzt bei mir. Ich hatte schon wieder fast 40 Fieber, schon das 3. Mal. Ich habe wohl eine bakterielle Sache und Bronchitis und muss nun Antibiotika einnehmen :rolleyes2

Das alles kurz vorm Urlaub. Echt toll! :geknickt:
 

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
Mir geht es auch ganz ähnlich wie der Threadstarterin...
Bin auch ziemlich oft erkältet in letzter Zeit und liege auch oft mit Fieber im Bett. Aber erst seit Mai ungefähr....mein Arzt meint, dass das bei mir daher kommt, dass ich im Mai ne Mandelentzündung hatte und dann mit Penicillin behandelt wurde. Man wusste nicht dass ich aber darauf allergisch bin und so hab ich am ganzen körper Ausschlag gehabt und hohes Fieber... Und deshalb meint mein Arzt dass mein Immunsystem davon immernoch sehr geschwächt wäre
:frown:
 

Benutzer24224 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo Dreamerin,

ich nehme jetzt seit ein paar Monaten täglich Zinktabletten (12mg). Bei mir hilft es, glaube ich. Zumindest jetzt seltener krank und meine letzte Erkältung hat auch nur 3 Tage gedauert.

Vielleicht kannst Du mal öfters was für Dich tun, damit du dich wohler fühlst? Z.B. ins Hallenbad oder nach dem Sport in die Sauna gehen. Oder lass dir von deinem Freund den Rücken massieren. Wenn man immer nur schuftet oder sich andauernd Sorgen macht wird man totsicher krank!
 

Benutzer1184  (36)

Verbringt hier viel Zeit
bin dieses Jahr auch ständig krank.
Hab seit September ne miese Stirnhöhlenentzündung, dann hatte ich ne verschleppte Grippe, die mir vereiterte Lungen beschwerte und ca. 6 Wochen andauerte. Die Stirnhöhle war auch zeitweise vereitert, ist aber - wie gesagt - seit September entzündet.

Vielen Bekannten von mir gehts ähnlich, mein Vater ist auch seit Wochen krank, usw...

Mach Dir mal nich zu große Sorgen und wenn ja - ab zum Arzt!

Ich hab nen Wirbelschaden im Brustwirbelbereich und dadurch ständiges Pseudo-Herzstechen. Und da ich hypochondrisch veranlagt bin, ging ich direkt zum Internist EKG machen, welcher mir sagte, ich solle aufpassen, dass meine Angst nich in ne Herzneurose ausarte (hab mir ca. 20-30 mal am Tag den Puls gemessen!!!)....
 
D

Benutzer

Gast
Sooooooooo...

Ich bin wieder (einigermaßen) gesund.
Sieht man von Husten und leichten Halsschmerzen mal ganz ab.

Leider ist mir am Samstag etwas durch die Lappen gegangen. Ne ziemlich gute Party. Aber was solls.
 
2 Woche(n) später
D

Benutzer

Gast
Das neue Jahr hat begonnen, mit...

1. Übelkeit

2. einem kaputten Auto

3. einem kaputten MP3 Spieler

4. Durchfall

5. Einem Betrug, der mich um 160,-- € gebracht hat

6. einem 1-Cent-großen, geschwollenen Teil an der Innenseite meiner Backe, wo die gerade herauswachsenden Weisheitszähne permanent drauf beißen! Sehr sehr schmerzhaft und ich kann kaum mehr unterscheiden, ob ich nun Zahnweh, Halsweh, Ohrenweh oder Kopfweh habe :cry:

Ach und PS: Nachdem ich jetzt 2 Monate zusätzlich verhütet hab (1. Monat Pilz, 2. Monat Antibiotikum), darf ich nun einen 3. Monat mit Gummis poppen. Denn genau gestern, am 1. Einnahmetag meines neuen Pillenstreifens, besucht mich der "Flotte Otto" :flennen:

HAPPY NEW YEAR!
 

Benutzer27840 

Verbringt hier viel Zeit
ich bin auch nicht gerade selten krank.Aber das ist mehr im Winter,halt wegen der Kälte(die tolle Erkältungszeit).Aber Kopfschmerzen habe ich fast jeden 3 tag.Hast du viel stress oder fühlst dich in deiner Umgebung nicht wohl?Manchmal liegt das auch daran.Naja immer diese Krankheiten :kotz: .Obwohl manchmal n Tag flach zu liegen geht,Keine schule :grin:
 
2 Monat(e) später
D

Benutzer

Gast
Ich darf die Liste weiterführen, oder?

Erst mal hat der Arzt wegen so vielen Bläschen im Mund eine Immunschwäche festgestellt.

Und jetzt hab ich grad eine eitrige Mandelentzündung :kotz:
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Tja, ich befürchte, mal wieder eine Nierenbeckenentzündung (oder irgend sowas) zu bekommen. Hatte ich auch schon an Silvester (!! :wuerg: ), da aber so schlimm, daß ich zum Notdienst mußte und Antibiotika bekommen hab. Und jetzt fängt's seit vorgestern abend wieder an... :rolleyes2 Und glaub mir, das sind echt üble Schmerzen... Hab gestern 6 Liter Tee getrunken (plus noch einiges an Wasser und Suppe), in der Hoffnung, daß es hilft, zumindest ist es mal nicht schlimmer geworden.

Tja, ich hoffe, ich übersteh die Feiertage irgendwie - wenn's Dienstag nicht weg ist, werd ich wohl erstmal zum Arzt gehen müssen... :grrr: Ach ja, Bläschen im Mund hatte ich auch noch letzte Woche... Im Moment ist echt dauernd irgendwas... *grummel*

ABER: Bringt doch nix, sich wegen sowas das Leben vermiesen zu lassen! :schuechte Mal ernsthaft... meine Oma hat ein künstliches Kniegelenk bekommen, hat sich natürlich entzündet, und im Moment humpelt sie fast noch schlimmer als vor der OP. Bei meinem Großonkel wurde bei einer Routineuntersuchung Magenkrebs festgestellt, ein Tumor, der wurde in einer Blitzaktion direkt 2 Tage drauf operiert, er liegt jetzt auf der Intensivstation (wobei wohl alles gut verlaufen ist, wohl noch keine Metastasen, aber trotzdem...). Da denk ich mir - was ist dagegen denn schon irgendeine Erkältung, Blasen-/Nierenbecken- oder Mandelentzündung?! :rolleyes2

Kopf hoch, Dreamerin! :smile: Im Sommer wird das alles besser mit dem Kranksein (hoffe ich doch...). :engel:

Sternschnuppe
 
D

Benutzer

Gast
Ich hoff es doch sehr!

Gute Besserung @ Sternschnuppe
 
4 Monat(e) später

Benutzer32725  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Nun kann ich den Thread mal wieder aufwärmen..
Habe gedacht ich bin ein Einzelfall :cry:

Bin seit Februar wirklich alle 6 Wochen krank!! Angefangen hats im Urlaub mit ner eitrigen Mandelentzündung.
Rückfall nach 2 Wochen.
Verschleppte Blasenentzündung - Nierenentzündung
Das gleiche nochmal nach 6 Wochen.
Dann wieder im Juni Fieber, aus welchen Gründen auch immer.
Und heute morgen lege ich mich wieder mit 40 Fieber ins Bett!!

Nie läuft ne Krankheit unter 40 Fieber ab.
Geht das noch mit rechten Dingen zu? Bin komplett durchgecheckt worden - Nix!

Es ist wirklich verteufelt.. Habe allerdings auch ne Menge Psychostress, was meine berufliche Zukunft betrifft.

So, jetzt wisst ihr bescheid. Wollte einfach mal mein Leid kundtun.

Allen anderen, die sich jetzt auch in der Lage Befinden: GUTE BESSERUNG
Uaaaa
 

Benutzer23598  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Also, mein Freund war Anfang des Jahres auch ständig krank. Am Schluss war es so, dass er alle 2 Wochen mal wieder ein paar Tage von der Schule daheimblieb, weil er nicht gehen konnte.

Er ist dann zum Doktor gegangen, der hat dann eine Blutprobe von ihm eingeschickt und es stellte sich raus, dass er das Pfeiffer'sche Drüsenfieber hatte und der damals behandelnde Arzt dies als normale Grippe abtat, weil er keine typischen Symptome hatte. Auf jeden Fall sagte der Arzt, er könne für ihn nichts tun, er solle es doch mal mit einem Heilpraktiker probieren.
Daraufhin ist mein Freund dann ab zum Heilpraktiker, der ihm gleich mal um die 800 Tabletten verschrieben hat. Seitdem geht es meinem Freund so gut wie nie.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren