immer freizügiger im tv

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
und dafür plädiere ich gerne für eine entsprechende neutrale Abstandnahme zu expliziten sexuellen Szenen im Vorabendprogramm.

Plädieren würde ich dafür ja auch. Nur wenn der Programmverantwortliche in der einen Hand das Schreiben seiner Landesmedienanstalt hat ("würden wir, falls es Ihnen keine zu großen Umstände macht, höflichst darum ersuchen, dem Wohl der Kinder in einem etwas größeren Maße Rechnung zu tragen") und in der anderen Hand die Auswertung der Werbebuchungen, dürfte ungefähr klar sein, was für ihn interessanter ist.

Die Sender testen aus was machbar ist und wenn der wirtschaftliche Erfolg gegeben ist, sich die Beschwerden bei FSF und Landesmedienanstalten sowie die Anzeigen bei der Kriminalpolizei sich im Verhältnis dazu in einem vernünftgen Rahmen bewegen, wird das eben gemacht.

Kein eigener Fernseher und Computer für Kinder ist eh das Beste für die Noten, ehrlich! :grin:

Wahrscheinlich nicht nur für die Noten. Ist ab einem gewissen Alter allerdings nur noch schwer machbar.
 

Benutzer14766 

Verbringt hier viel Zeit
Micht stört weniger die Freizügigkeit im Nachtprogramm, sondern eher die subtilen Sexbotschaften in den Nachmittags -und Abendserien, die einem alle vermitteln " Du brauchst vielen und guten Sex, um dich in der Gesellschaft zu behaupten" Sex wird zum Statussymbol degradiert, wer gelten will muss viel und gut poppen, wer das nicht macht, gilt schonmal grundsätzlich als Gesellschaftlicher Versager. Soll jetzt nicht heissen, das ich nicht selber gut und viel poppe, aber ich habs nicht nötig das nach aussen zu kehren und damit rumzuposen, um meine gesellschaftliche Stellung als entweder "Frau, die jeden Kerl um den Finger wickeln kann" oder als "Kerl , der jede Frau kriegt, die er haben will" zu behaupten. Aber vor allem so Serien wie Sex and the City propagieren eben jendes Bild, und lassen unsere Jugend in einem "Zwang" zum Sex aufwachsen, der imo nicht natürlich ist, und der Psyche oft Schadet. Wie viele Frauen da draussen, die sich wünschten ihr erstes mal mit jemand anderes erlebt zu haben, sich aber irgendwie unter Druck fühlten, mitreden zu müssen und es "Endlich" hinter sich zu bringen? Und wie viele Kerle da draussen, die armen Hunde, die es nicht fertig bringen eine Frau anzusprechen, mit ihr richtig umzugehen, und ausgeprägte inderwertigkeitskomplexe entwickeln, weil sie eben nicht ständig ne neue Freundin haben.
Just my 2 cents
 

Benutzer65590 

Beiträge füllen Bücher
Wie cherryblossom schon sagte, will ich hier keineswegs dafür plädieren, Kinder (und das sind sie mit 12... ich habe jüngere Verwandte (w) in dem Alter... die sind zwar anders drauf, "erwachsener" bzw schon "teeniger" als "wir" das "damals" waren, aber eben doch noch kindische Kinder) dazu zu erziehen, möglichst früh mit dem Sex anzufangen.
Was man aber zur Zeit beobachtet, ist a) eine erhöhte Sexualisierung aller Lebensbereiche, vorallem durch die Medien getragen - demgegenüber b) eine nach wie vor in der Kindererziehung eher verklemmte Gesellschaft. Resultat: Kinder holen sich ihre Infos und Rollenvorbilder aus den Medien und sind dann natürlich motiviert, das so früh wie möglich selbst zu versuchen.
Was kann man dagegen tun? 1) Medienzensur -> der völlig falsche Weg; dennoch schienen mir die Leute hier genau das zu fordern, und dagegen argumentiere ich. 2) Andere Kindererziehung -> der einzig richtige Weg - wenn ihr nicht wollt, dass sich eure Kinder falsch verhalten, dann bringt es ihnen anders bei. Das ist genau mein Punkt und darum gehts mir.
...
Off-Topic:
Den Pädophilen-Vergleich nehme ich jetzt übrigens mal nicht persönlich @Piratin... wobei ich einen Satz wie "Man kann einer 12-jährigen die Liebe nicht verbieten" nicht grundsätzlich ablehnen würde... soll heissen, ich würde nicht sagen wollen "12-jährige sind nie körperlich zu Sex und emotional zu Liebe in der Lage." Damit will ich nicht sagen, dass "rumpoppende" 12-jährige ein anzustrebendes Ideal wären - schon gar nicht rumpoppende 12-jährige, die mit Erwachsenen rumpoppen, das ist zweifelsohne eine strafbare Handlung. Aber: man muss sich stets fragen, was gesellschaftliche Tabus sollen und wer sie warum installiert hat. Und natürlich ist das Verwenden von "nie" und "immer" immer problematisch :zwinker:
 

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
ich find es erschreckend wie ihr das seht! ein durchschnitlicher 7 jähriger hat in seinem leben schon 18 000 tote im fernsehen gesehen, aber über das normalste auf der welt regt man sich auf??

sex (etwas schönes) soll ein tabu thema sein aber mord, gemetzel und todschlag sind was normales!?!?

nein, das seh ich ganz und gar nciht so! mir ists lieber mein kleiner bruder sieht dass es was normales ist wenn mann und frau sich lieben, als er begutachtet sterbende!
 

Benutzer49541  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Wenns dich stört, dann schau so Programme zur gegebenen Uhrzeit einfach nicht ;-)
Mich nervts, ich seh lieber richtig schöne Frauen nackt oder eben gewisse Frauen, mit denen ich zusammen bin oder so :smile:
 

Benutzer63719 

Verbringt hier viel Zeit
mir sits eigentlich eh egal ich guck seit monaten kein tv..und nackte leute sieht mana uhc im interent, oder halbnackte auf lpkaten und so..also da wrd cih mich über tv nicht groß aufregen..
 

Benutzer17713  (35)

kurz vor Sperre
wenn man sich heutzutage das nachtprogramm ansieht, sind häufig nackedeis zu sein (z.b. auf dsf oder das vierte)

... und irgendwie wird es immer freizügiger ... (ein gezoomter blick auf die intimen teile der frau ist keine seltenheit mehr)

findet ihr das gut?

Wo gibt es denn bitte gezoomte Blicke auf Intimteile der Frau? Bei den sexy Sportclips gibts keine Intimteile, außer ganz schnell mal durchs Bild geblitzt wenn sie beim Drehen nicht gut aufgepasst haben. Und bei den Quizshows gibts auch kein unten ohne. Das höchste der Gefühle war wie die Biggi auf DSF mal ein leicht durchsichtiges Höschen trug und man die Schamlippenumrisse erkennen konnte. (Screencap ging auch durch etliche Foren)
 

Benutzer40041 

Verbringt hier viel Zeit
Ist auch nicht mein Ding.
Ein Freund sagte dazu mal "Inflation der Reize" und peux a peux geht man immer einen kleinen Schritt weiter.

Naja, warum soll man nicht abends nackte Menschen zeigen. Schließlich reden sie zur besten "Schüler-TV-Zeit" in den nachmittäglichen Talkshow u.a. übers wilde Poppen... :zwinker:

LG
Bogo
 

Benutzer13006  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Naja, Fernseh ist m.E. doch recht harmlos.

Wenn ich mal überlege, dass das was ich im Netz finde alles für lau und ohne Altersbeschränkung ist, dann ja dann würd es mir, wenn ich denn mal Vater eines Kindes werden sollte, doch ziemlich mulmig werden....

Aber nu gut, verstecken kann man das vor Blagen eh nicht, und was man verbietet wird nur noch interessanter.

Muss man also sehen, dass man die Kinners auf den richtigen Weg bringt.

Wie der allerdings aussieht, möchte ich nicht festlegen...
 
F

Benutzer

Gast
ich finde es auch nicht gut, aber verbieten kannst du es ja eh nicht. da helfen nur geregelte fernseh- und ins-bett-geh-zeiten!! und keinen eigenen fernseher im zimmer, was ja leider auch schon mit drei jahren teilweise anfängt... :kopfschue
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich habe damit kein Problem. Nackte Menschen gibts auch in Zeitschriften genug, ganz abgesehen von FKK-Stränden. Selbst in der DDR tummelten sich tausende Nackte Körper an Körper am Strand, ich kenn es noch aus meiner Kindheit. Dagegen sind die heutigen Zeiten doch eher verklemmt. Was da nachts im DSF oder anderswo läuft - davon würde ich keine Erektion bekommen, eher einschlafen. :geknickt:
 

Benutzer53227 

Verbringt hier viel Zeit
Naja, ich finde irgendwo ist ne Grenze und diese haben wir schon erreicht.
Wenn man sogar sieht, dass RTL Werbung für Gleitgel macht (Was ich jetz nich soooo schlimm finde, aber nur mal ein Bsp..), dann kommen immer mehr auf die Idee das auszuprobieren.. und ebenfalls immer Jüngere..
Ich kann es nich verstehen, dass die Welt sozusagen so "notgeil" ist, dass sie sowas machen. Aber damit macht man ja Quoten, weil wir es eben zulassen und es anschauen.
 

Benutzer69922 

Verbringt hier viel Zeit
ach sagen wir mal so so lange es hübsche körper sind ist mir das egal und wenn es mich total stören würde gibt es sowas wie ne fernbedinung da kann ich wo anders hin schlaten oder einfach mal tv aus und ein gutes buch gelesen
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
sex (etwas schönes) soll ein tabu thema sein aber mord, gemetzel und todschlag sind was normales!?!?

Sex ist nicht für jeden und immer etwas Schönes, Sex hat viele Gesichter, und kann unterschiedlich dargestellt werden. Ich finde es grotesk, wenn Erwachsene rücksichtslos ihre eigenen Vorstellungen von "schön" rund um die Uhr im Fernsehen zeigen, und vergessen dass es Fernsehzuschauer gibt die aufgrund ihres Alters andere Bedürfnisse haben.

Außerdem hat niemand gesagt, dass Sex allgemein ein Tabuthema sein soll, es geht um angemessene Darstellungsart und- zeit sexueller Themen.

Und außerdem ging diese Diskussion numal um Sex im Fernsehen und nicht um die Gefahren des Fernsehens allgemein!

@many: war auch nicht persönlich gemeint.

Aber wo unsere Gesellschaft "verklemmt" sein soll, musst du mir mal zeigen, schon als ich ein Kind war, hat sich da niemand für irgendwas geschämt, ich wurde sehr früh aufgeklärt, und zwar von meinen Eltern und von der Schule (dort in der 5. Klasse) und jetzt soll es anders sein?

Wenns dich stört, dann schau so Programme zur gegebenen Uhrzeit einfach nicht

Was für ein toller Ratschlag. :ratlos: Erstens stört mich das nicht, da ich ja schon erwachsen bin und zweitens sollte man doch mal ein wenig über seinen Tellerrand hinausblicken. Wenn irgendwo einer schlecht behandelt wird oder wenn ich irgendeinen anderen gesellschaftlichen Misstand bemerke, geh ich ja auch nicht weiter nur weil es mich nicht betrifft oder schau woanders hin weil ich den Anblick nicht ertragen kann.
 

Benutzer23713 

Verbringt hier viel Zeit
also mit natürlicher Nacktheit im Fernsehen habe ich gar keine probleme..es wird eh viel zu verklemmt damit umgegangen. Bei Erotikszenen kommt es immer darauf an wie sie gemacht sind. Wenn Nacktheit oder Sex mit Gewalt verbunden wird dann bin ich strikt dagegen. Überhaupt habe ich weit mehr Probleme mit Gewaltverherrlichung, da Nacktheit und Sex ja was schönes sind und man niemanden jetzt davor bewahren muss...aber wie schon oft geschrieben...einfach die Glotze nicht aufdrehen es gibt so viel schöneres im Leben als Fernsehen
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ich finde es weder gut noch schlecht. Interessiert mich nicht.
 

Benutzer67864 

Verbringt hier viel Zeit
Naja, die Frage ist ja immer, ob man das denn auch wirklich sehen will. Da hilft nur umschalten, wenns stört. Wobei man diesem "Wahn" eigentlich gar nicht mehr entfliehen kann.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren