iMac von apple

N

Benutzer

Gast
Hallo erstmal,

ich bin am überlegen ob ich mir ein MacBook von apple kaufen soll. Habe von einem Schülerrabatt gehört, ich bin noch Schülerin an einer Fachschule. Weiß evtl jemand von euch ob ich diesen Rabatt auch bekommen würde? Hat jemand Erfahrnungen damit?

Und dann habe ich noch eine Frage. Wo genau bekomme ich diesen Rabatt? Bekommt man den z.B. auch bei MediaMarkt oder Saturn? Oder nur wenn ich den direkt beim apple Store im Internet kaufe??

Vielen Dank schonmal..
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer54534 

Meistens hier zu finden
Apple hat am gestrigen Tage seine iMac-Reihe aktualisiert und die Geräte sind frühstens ab November bzw. Dezember verfügbar. Es gibt extra einen Apple-Store für den Bildungsbereich. Beim neuen 13" Mac Book Pro liegt die Ersparnis bei genau 104,42 €. Den Rabatt gewähren neben den Apple-Stores und dem Apple-Online-Store auch Apple-Fachhändler.Ob MediaMarkt und Konsorten das machen weiß ich nicht. Preislich macht es sowieso keinen Unterschied. Alle weiteren Informationen findest du unter: http://store.apple.com/de/browse/home/education_routing

Die maximale Ersparnis beträgt 199€. iPhone, iPad und iPod können nicht mit Rabatt erworben werden.

Edit: "Ich bin Student an einer Universität, Fachhochschule oder Schüler und über 18 Jahre alt."

Also erfüllst du die Anforderung und würdest somit den Rabatt bekommen.

Du solltest dich aber fragen warum du unbedingt einen iMac brauchst und mit OSX glücklich werden kannst oder aber doch lieber auf Windows setzt.

Für den Preis des iMacs in seiner kleinsten Version könntest du dir ohne Probleme einen leistungsfähigen PC selbst zusammenstellen und hättest darüber hinaus noch einen größeren Bildschirm. Das wäre für das Budget auf jeden Fall drin. Obendrein mit Windows 8.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer54534 

Meistens hier zu finden
Ob DAS so ein Vorteil ist? :ratlos:

In meinen Augen ist Windows 8 mit das beste Betriebssystem, das Microsoft je entwickelt hat. Ich kenne die gängigen Contra-Argumente wie z.B. die Problematik mit dem MetroUI. Es bedarf einer Umstellung aber die Vorteile von Windows 8 überwiegen denen eines Windows 7 Ablegers. Es ist schnell und einfach. Bei Bedarf kann man die MetroUI sogar mit ClassicShell entfernen aber dann kann man auch bei Windows 7 bleiben. Mir gefällt es sehr und deshalb ist bei mir auch schon die Windows 8 Pro 64-bit Systembuilder-Edition installiert. :-P Wer sagt, dass er keine Lust auf Umgewöhnung hat, der ist einfach nur zu bequem. Das System ist logisch aufgebaut und es bedarf wirklich nicht viel Zeit um die Funktionen verstehen zu können. :zwinker:
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
In meinen Augen ist Windows 8 mit das beste Betriebssystem, das Microsoft je entwickelt hat. Ich kenne die gängigen Contra-Argumente wie z.B. die Problematik mit dem MetroUI. Es bedarf einer Umstellung aber die Vorteile von Windows 8 überwiegen denen eines Windows 7 Ablegers. Es ist schnell und einfach. Bei Bedarf kann man die MetroUI sogar mit ClassicShell entfernen aber dann kann man auch bei Windows 7 bleiben. Mir gefällt es sehr und deshalb ist bei mir auch schon die Windows 8 Pro 64-bit Systembuilder-Edition installiert. :-P Wer sagt, dass er keine Lust auf Umgewöhnung hat, der ist einfach nur zu bequem. Das System ist logisch aufgebaut und es bedarf wirklich nicht viel Zeit um die Funktionen verstehen zu können. :zwinker:

Off-Topic:
Ich habe es mir mal vor ~2 Monaten kurz angeschaut (MSDNAA oder wie das heisst halt), fand es auf den ersten Blick schon hässlich und unschön zu bedienen (mir gefällt der Ansatz der zweigeteilten Oberfläche gar nicht und ich will auch nicht viel vom Betriebsystem sehen bei der Arbeit damit) und habe es wieder gelöscht.
Aber mein Hauptbetriebssystem ist eh Linux :love:, von daher...
 

Benutzer42876 

Meistens hier zu finden
Warum kein Mac Mini in bestmöglicher Ausstattung + externer Flachbildschirm?
Solange du keine Gamergrafikkarte brauchst, sind die Mac Minis quasi gleich gut wie die iMacs, haben aber den Vorteil, dass man den Bildschirm behalten kann, wenn in ein paar Jahren die PC Hardware (aus welchen Gründen auch immer) ausgetauscht/aktualisiert werden soll/muss.
 

Benutzer91472  (29)

Sehr bekannt hier
ganz ehrlich,wenn du nicht viel mit Grafikdesign o.ä. zu tun hast oder ähnliche Einsatzfelder in Zukunft/bzw. jetzt schon für dich siehst,dann würde ich von einem Mac eher abraten.

Sicherlich hat es seine Vorteile,es ist praktisch ohne Virenprobleme (kaum einer macht sich die Mühe für OSX Viren/Trojaner zu entwickeln) und es gibt für oben genannte Einsatzgebiete Software,welche es so für MS nicht gibt,aber es ist halt ein relativ geschlossenes System.

Für diesen Preis,müsste man deutlich mehr erwarten dürfen, das Display ist zwar gut,aber ganz zeitgemäß ist der Mac nicht,Bluray und Hardware sind nicht auf neuestem Stand,einzig das Betriebssystem reizt die Software gut aus.

Für den Preis eines iMac kriegst du einen deutlich besseren PC/Laptop, mit gutem Bildschirm und allem was du brauchst
 
N

Benutzer

Gast
Warum kein Mac Mini in bestmöglicher Ausstattung + externer Flachbildschirm?
Ich brauche den ja unteranderem auch für die Schule daher wäre ein MacBook schon von Vorteil. :zwinker:

Sicherlich hat es seine Vorteile,es ist praktisch ohne Virenprobleme (kaum einer macht sich die Mühe für OSX Viren/Trojaner zu entwickeln)
Genau aus dem Grund habe ich keine Lust mehr auf Windows. Habe schon wieder einen Virus - dieses Mal ist es es SVCHOST.Stealth.Keyloger und ich kriege ihn nicht runter. Bei einem MacBook hätte ich dieses Problem sicher nicht..[DOUBLEPOST=1351102379,1351102320][/DOUBLEPOST]
Toller Bildschirm aber kein Blu-ray, nicht mal optional.
Das der Mac ohne Blu-ray ist, damit kann ich leben. :zwinker: Habe eh keine! :smile:
 
N

Benutzer

Gast
Huch da habe ich mich da oben vertippt.. Sorry.. Bin ein wenig durcheinander wegen diesem ganzen Virenkram.. :S
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
Ob DAS so ein Vorteil ist? :ratlos:

Off-Topic:
Find ich zum Beispiel schon, ich mag das System.


Mac ist halt so ne Geschichte, manche Schwören drauf manche hassen den Tag an dem sie ihren gekauft haben. Man sollte sich halt überlegen was man mit dem Gerät machen will.

Viren gibts für auch für MacOS und da wird wesentlich weniger für Sicherheit getan als bei Microsoft. Mein letzter Virus ist auch schon etliche Jahre her.
Gerade jetzt wo jeder Hipster einen braucht und sie weiter verbreitet werden, wird auch die Viren Problematik zunehmen.

Für mich passen beim Mac Preis und Leistung nicht wirklich zusammen und ich hätte keinen Mehrnutzen im Vergleich zu einem PC.
Das muss aber jeder für sich selbst entscheiden.
 

Benutzer61449 

Verbringt hier viel Zeit
also ich selbst kenne beide Welten sehr gut.
Beruflich arbeite ich nur mit Windows (von XP bis 7 über Server 2003 bis Server 2008 R2) aber privat bin ich seit etwa 6 Jahren auf OSX.
Und ganz ehrlich: Privat will ich auch nichts anderes mehr.

Es gibt dauernd diese Diskussionen von den Leuten die Apple abgöttisch verehren und denen die es abgrundtief hassen.
Ich denke jeder sollte sich hier selbst ein Bild machen und generell auch nur schlecht über OS X reden wenn man mal länger als nur wenige Stunden damit gearbeitet hat.

Also ich persönlich kann dir Apple uneingeschränkt empfehlen.
 

Benutzer118246 

Benutzer gesperrt
Typischer ich finde Apple cool, deshalb will ich es auch Käufer.

Man wie ich das hasse.

Kannst du mir irgendein klares Argurment liefern, warum es ein
Mac sein soll?

Wenn ich es nicht wirksam wiederlegen kann, dann lohnt sich ein Mac.
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
Typischer ich finde Apple cool, deshalb will ich es auch Käufer.

Man wie ich das hasse.

Kannst du mir irgendein klares Argurment liefern, warum es ein
Mac sein soll?

Wenn ich es nicht wirksam wiederlegen kann, dann lohnt sich ein Mac.

Sie findet Apple cool und will deswegen auch einen? Ist das kein klares Argument?
 
N

Benutzer

Gast
Sie findet Apple cool und will deswegen auch einen? Ist das kein klares Argument?

Falls ihr von mir redet, dass ist definitiv nicht mein Argument! Ich kaufe doch keine Dinge nur weil sie cool sind. Besitzte zB auch noch kein Smartphone, auch wenn die voll COOL sind!!!!
Ich möchte Qualität und wenn ich die mit einem Mac bekommen kann, dann soll es halt ein Mac sein..!? Wenn es definitiv einen anderen sicheren Laptop gibt dann würde ich den natürlich auch nehmen..
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
Falls ihr von mir redet, dass ist definitiv nicht mein Argument! Ich kaufe doch keine Dinge nur weil sie cool sind. Besitzte zB auch noch kein Smartphone, auch wenn die voll COOL sind!!!!
Ich möchte Qualität und wenn ich die mit einem Mac bekommen kann, dann soll es halt ein Mac sein..!? Wenn es definitiv einen anderen sicheren Laptop gibt dann würde ich den natürlich auch nehmen..
Das war nur ein Umdrehen von Hollywoods aussage, weil ichs schon wichtig für eine Kaufentscheidung finde sein Produkt auch zu mögen.

Ja Macs sind Qualitativ hochwertig. Und sie haben ein gutes Intuitives Betriebssystem und ne gute Steuerung.
Dafür sind sie schweine Teuer. Probleme mit dem nicht vorhanden sein von Kompatiblen Programmen kann man mit nem Dual Boot System ganz gut umgehen.
Im Kreativen Bereich werden recht häufig Macs verwendet. Zum einen aus Prestige Gründen zum anderen weil es sich gerade in diesem Sektor als Arbeitsmaschine etabliert hat.
Die Frage ist, arbeitest du Professionell in einem dieser Bereiche? Denn für den Privatanwender reichen die Freeware Optionen für Linux oder Windows durchaus aus.
Für mich sprechen ein Wenig Apples Umgang mit Daten gegen einen Mac, und das ich mich an eine Firma binde, und ich merke bei iPhone und iPad das es durchaus ein Hindernis ist gekaufte Apps bei einem Wechsel zu Android zu verlieren.

Auf der anderen Seite stehen Windows Laptops die ebenfalls solide sind, in der Qualität mit Apple mithalten können und für den Privatanwender alle notwendigen Programme bieten.
Aber oft bei weniger kosten.
Morgen kommt dann auch Windows 8 raus, also wird es da eine Reihe neuer Angebote geben wobei die Meinungen zum Betriebssystem auseinander gehen. Ich finds schneller und mag die "UI formerly known as Metro" die das Startmenü ersetzt und für mich etwas aufgeräumter und Übersichtlicher wirkt als noch Windows 7.
Das sind aber in dem Fall wirklich persönliche Vorlieben die nicht jeder teilt.
Es gibt aber auf der Laptop Front sicher auch einige die in der Qualität nicht so gut sind und man muss sich zwangsweise mehr mit dem Produkt beschäftigen bevor man es kauft. Manch Laptop für 300€ ist halt nicht so ganz das wahre.

Ich würds mir wie gesagt gut überlegen was du dir kaufst und was für deine Zwecke geeigneter ist.
Was genau willst du eigentlich damit machen, und welche Programme nutzt du?

Und wie bekommst du bitte die ganze Zeit Viren? Klickst du auf alles was dir gesendet wird?
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich bin mit meinem Macbook extrem glücklich. Hatte vorher nur Windows benutzt und immer über die Apple User gelästert, die ja nur einem Trend hinterherrennen. Dann hatte ich das erste Mal ein Macbook in der Hand und konnte es zwei Monate lang benutzen.
Seitdem würde ich mir nicht für viel Geld etwas Anderes kaufen... Warum?

- hochwertiges Material, im Gegensatz zu meinem Plastik-Toshiba fällt der Alu-Unibody nicht direkt auseinander
- extrem intuitives Betriebssystem, das mir keine Probleme bereitet (ich brauche nichts super-duper-Anpassbares und hätte im Leben keine Lust, Linux oder so zu bedienen)
- ästhetisch ansprechende Gestaltung
- tolle Tastatur, sehr gutes Multitouch-Touchpad
- über den Appstore direkt tausende Anwendungen verfügbar
- jederzeit sofort einsatzbereit

Wenn ich die Kohle hätte, würde ich mir das neue Macbook mit Retinadisplay kaufen - wer braucht denn bitte heutzutage noch ein CD-Laufwerk, geschweige denn eins für Blu-Ray?! Ich würde nie auf die Idee kommen, mit Blu-Rays zu kaufen. Filme und Serien in HD kann ich auf iTunes kaufen. Da brauche ich nicht für in den Laden und mir das Regal vollstellen mit einer Technologie, die genauso wie DVDs wieder aus der Mode kommen wird... :zwinker:

Ich verstehe auch überhaupt nicht, warum hier so viele Leute immer Leuten einen Mac ausreden wollen. "Ach komm, du brauchst das doch bestimmt nicht..." - wenn sicht jemand einen neuen Windows-PC kaufen will, stört mich das doch nicht. Kann doch jeder halten wie er will. Da sind doch subjektive Erfahrungsberichte mit bestimmten Computern viel interessanter.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn einen der Preis nicht stört, man keinen speziellen Grund hat Windows einzusetzen und gerade wenn man sich eigentlich nicht sonderlich viel mit dem System an sich beschäftigen möchte (Virenschutz, Sicherheit, etc.), dann würde ich auch eher zu einem Mac raten als zu einem Windows PC.
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
Ich verstehe auch überhaupt nicht, warum hier so viele Leute immer Leuten einen Mac ausreden wollen. "Ach komm, du brauchst das doch bestimmt nicht..." - wenn sicht jemand einen neuen Windows-PC kaufen will, stört mich das doch nicht. Kann doch jeder halten wie er will. Da sind doch subjektive Erfahrungsberichte mit bestimmten Computern viel interessanter.

Apple polarisiert einfach. Da gabs in den Letzten Jahren einfach immer wieder Themen wie geplante Obsoleszenz, Datenschutz Unklarheiten (böse Zungen könnten sagen wer braucht auf nem Mac noch Spyware), vergiftete Mitarbeiter bei Zulieferern sowie Selbstmordserien, die dann weggewischt wurden mit, naja waren ja nur 13.

Ausserdem stellt Apple in der Zwischenzeit mehr da als nur einen Elektronikkonzern, sondern es ist durchaus auch Statussymbol aber auch Zugehörigkeit. Wenn man sich iPhone vs Android Handys ansieht und die darum geführten Wortschlachten, dann treffen da zwei Welten aufeinander (Da gabs mal nen Shitstorm wegen irgendnem Bilderdienst, der dem Android Pöbel zugänglichgemacht wurde).
Die Identifikation mit Apple ist einfach sehr hoch und dementsprechend auch die Abneigung.
Und wenn jemand einen Windows PC kaufen will, wird sehr wohl nachgefragt ob jetzt der Asus nicht besser als der Acer wäre und das Medion nicht dafür aber Lenovo usw. Genauso wie Leute dann Linux empfehlen.
Es empfehlen ja auch immer Leute ne Desktop Lösung wenn nach nem Laptop gefragt wird (auch weils manchmal gescheider wäre).
Am Ende gibt es nur persönliche Gründe zu entscheiden, als erstes die Frage welches Betriebssystem mir besser gefällt, als nächstes wieviel ich ausgeben möchte, als drittes was gefällt mir allgemein besser, und als letztes Welche Software brauche ich, für die es keine Alternative zu System X gibt. Das wären für mich die wichtigsten
Einzig weitere Frage wäre Zock ich oder Zock ich nicht, wobei sich die mit Dualboot relativiert.
Ansonsten ists eigendlich ghupft wie ghatscht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren