Im Unklaren lassen heutzutage normal?

Benutzer98820 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Ich habe es längst gelesen, obwohl ich kein jammernder Kulturpessimist bin, aber wenn du nur das hinrotzt und nicht dazuschreibst, was du sagen willst, dann spar dir doch einfach den ganzen "Aufwand". :smile:
 

Benutzer96466 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Nagut, dann in länger:

Ich halte von dem Ganzen "früher war alles besser", bzw. dem verklausulierten "wir waren früher besser" nichts. Zu jeder Zeit gibt es Leute, die so und so handeln. Ich habe nicht das Gefühl (und auch nicht die Erfahrung), das es "schlimmer" wird, auch bezogen auf das "sich nicht melden"/"anständig sein".

Ich glaube, das es ein inhärenter Bestandteil von Gesellschaft ist, das "früher" als besser als das "jetzt" zu empfinden. Es gibt ja wohl kaum Leute, die sagen "früher war es so schwer, miteinander in Kontakt zu bleiben, wenn einen ein Kontinent trennte. Heute gibts dieses tolle Internet, mit dem das ganz einfach geht" - stattdessen beklagt man die ständige Erreichbarkeit.

Das nimmt dieser Comic-Schnipsel auf die Schippe. Er zeigt Beschwerden, das niemand mehr einen langen Brief schreibe, (weil das Porto so billig sei etc.) aus englischsprachigen Zeitungen aus der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Er zeigt also, das es das gejammere, das früher alles besser war und die moderne Zeit so schlimm sei, schon mindestens seit 100 Jahren existiert. Daher kann ich das nicht ernst nehmen.

Es ist kein "in der modernen Zeit ist...", sondern es sind immer individuelle Probleme - jemand lässt den Kontakt auslaufen. Das ist eine Charaktersache, keine "in der heutigen Zeit ist das so schlimm, das alle den Kontakt auslaufen lassen".
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Nagut, dann in länger: (...) Zu jeder Zeit gibt es Leute, die so und so handeln. Ich habe nicht das Gefühl (und auch nicht die Erfahrung), das es "schlimmer" wird, auch bezogen auf das "sich nicht melden"/"anständig sein". (...) Daher kann ich das nicht ernst nehmen.
Off-Topic:


Danke für die Übersetzung - allerdings kann ich daraus nichts erkennen, nichts lernen oder verstehen. Sicher ist es schon immer Charaktersache gewesen, wie jemand mit anderen Menschen umgeht. Aber Höflichkeit und Anstand sind auch Erziehungssache - und vor allem VORBILDsache. Ohne Vorbild ... nimmt kein junger lernender Mensch gewisse Umgangsformen auch in sein Verhaltensrepertoire mit auf. Die Jungen lernen von den Alten - schauen sich ab, wie man sich benimmt, wie man handelt, wie man reagiert ...

Der Schreiberling gibt zu, dass er bestimmte Erfahrungen nicht kennt. Ist er vielleicht nicht alt genug dafür?
Ich weiß es nicht - insgesamt bringt das Geschreibsel jedenfalls keine Erleuchtung.

"Anstand" ist ein breites Feld. Das fängt damit an, dass man "Guten Tag" und "Auf Wiedersehen" sagt, bei einem "Kontakt" - und das war beispielsweise "früher" (jaaaa, ich bin halt schon ein älteres Modell) anders. Egal obs an der Wursttheke, an der Kasse oder sonstwo war oder wenn der Nachbar auch gerade sein Auto aus der Garage fährt oder im Garten neben meinem wurschtelt. Ein "Hallo" und ein "Tschüss", dazu ein zwei nette Sätzleins - tun niemandem weh. Heutzutage hat sich das definitiv geändert. Viele schweigen und wenn sie was sagen, ist es eine Beschwerde ... ganz toll.

Die daraus resultierende Kontaktarmut ist alltäglich geworden - viele, gerade hier, haben damit Probleme. Ach ja?

Mich persönlich bringt das jetzt nicht zum Heulen oder in Weltuntergangsstimmung, ich umgebe mich mit Menschen, die diesbezüglich zu mir passen - ich finds nur schade. So viel bleibt auf der Strecke - die Menschen kennen sich nicht mehr (aus), Empathie? Fehlanzeige! Ich finde, irgendwie ist es ein Rückschritt der "Menschlichkeit", des Miteinanders - welches Trost, Gelassenheit, Sicherheit, Freude und so viel Positives gibt. "Gefühlsverarmung" und Unfähigkeit zur Kommunikation beobachte ich vor allem bei Teenagern und jungen Familien - unglaublich wie die miteinander umgehen. Wie soll aus diesem Nachwuchs ein Mensch werden, der in der Lage ist selbst die kleinesten Konflikte zu bewältigen oder gar zu lösen? Schauen wir mal ... sicher lassen Facebook und Co. sich was einfallen - hoffentlich!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren