Im Handy des Freundes geschnüffelt und nun...

K

Benutzer

Gast
das ist wirklich der oberhammer, und ich kenne das gefühl betrogen zu werden und der gute herr meint er muss es mir nicht sagen, fängt sich beim pimpern mit der anderen aber was ein...

ob du ihm verzeihen kannst das muss du wissen. wichtig ist da wirklich ein offendes klärendes gespräch und die frage warum er das gemacht hat.

was ist denn aus dem we geworden? hoffe ihr habt geredet und irgendwie "zueinander" gefunden....

alles liebe
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
@ hermann

einzelerfahrung? mit 7 männern :grin: toll oder!! sieben mal hintergangen worden *juhuu*
 

Benutzer9310 

Verbringt hier viel Zeit
Hört doch auf zu streiten, so kommt ja milamar gar nicht mehr zu Wort!

@milamar
Würd mich noch interessieren, wie dein Freund denn nun reagiert hat (hast ihn wohl schon drauf angesprochen), ob er nun wenigstens ehrlich zu dir ist, oder ob im schuppe ist.
 

Benutzer30755 

Verbringt hier viel Zeit
ich möcht jetzt aber doch mal gerne wissen wie es bei euch weitergegangen ist! :confused: bin doch so furchtbar neugierig :eek4:
lg
 
P

Benutzer

Gast
Lt. Cmdr. Data schrieb:
Hmm, sehe ich anders.
Das ist mein Handy und das geht (ebenso wie mein eMail-Account, Rechner, etc.) niemanden etwas an wenn ich das nicht möchte.
Daher wäre "herumschnüffeln" für mich ein eklatanter Vertrauensbruch, vmtl. schlimmer als wenn sie fremd gegangen wäre - das könnte ich eher verzeihen.

Also deine Meinung finde ich echt krass :tongue:
Was würdest du denn sagen wenn dein Handy rumliegt, du bist nicht da, es klingelt und es geht ein Kollege von dir ran ? Angenommen deine Freundin wär dran, sie hatte einen schlimmen Unfall...
Würdest du dann deinen Kollegen zur Sau machen ?
Sagst du jedem Menschen das dein handy absolut tabu ist ?
 

Benutzer28635 

Verbringt hier viel Zeit
Ich persönlich würd zumindest nie an ein fremdes Handy gehen, wenn es klingelt, es sei denn der Besitzer hat es mir ausdrücklich erlaubt.
 
K

Benutzer

Gast
Ich antworte mal für mich:

Pfuxer schrieb:
Würdest du dann deinen Kollegen zur Sau machen ?
Sagst du jedem Menschen das dein handy absolut tabu ist ?

Wenn er ohne meine _Auforderung_ an das Handy gegangen ist: JA.
Ich muss niemandem sagen, dass mein Handy tabu ist. Equivalent zur Post.

LG
 

Benutzer18725 

Verbringt hier viel Zeit
offensichtlich hat die handystrahlung schon vielen Leuten das Gehirn weich gegart.
Ich fass nochmal zusammen:
milamar wurde betrogen von ihrem Freund.
ihr Freund steht in sexueller Beziehung zu einer anderen Frau.
Ihr Freund hat ihr gegenüber nichts davon erwähnt.
ER hat ihr Vertrauen missbraucht, dass sie ihm gegeben hat, als sie sich auf eine Beziehung mit ihm eingelassen hat.Das Vertrauen mit ihr Sex zu haben, zu kuscheln, zu küssen usw. und nicht mit einer anderen Frau. (es sei denn sie hätten sich vorher darauf geeinigt)
In dem Moment, in dem er die andere Frau angefasst hat, hat er ihr Vertrauen gebrochen ja eigentlich schon missbraucht. Es ist doch völlig egal ob sie davon weiß oder nicht.
Dann hat sie, aus einem inneren Gefühl heraus (und jeder weiß aus eigener Erfahrung dass es dieses Gefühl gibt) die sms ihres Freundes gelesen.Sie wusste, es ist irgendetwas nicht in Ordnung, was wusste sie nicht. Sie hat sicher auch nicht dort gelesen, um auf soetwas zu stoßen.
Jemand der so eine "Prüfung" als Trennungsgrund nimmt, dem ist an der Beziehung nichts mehr gelegen.
Jemand der nichts zu verbergen hat, der muss auch nicht so eine lapalie wie Handyschnüffeln als Trennungsgrund nehmen.
Jemand der von sich behauptet er würde Handyschnüffeln, E-mails ausspionieren und sonstiges nie verzeihen und es auch noch auf die selbe Stufe stellen wie den betrügerischen intimen Kontakt zu einem anderen Menschen, der möchte sich alle Optionen offenhalten und ist ein fragwürdiger Partner für eine harmonische Beziehung.
Sicherlich, ich kann diese Egoisten auch verstehen, man möchte schließlich das Beste für sich selbst. Vielleicht trifft man ja morgen schon eine Frau, bei der man meint sie sei 10mal besser als die Frau von gestern, aber wenn man so denkt und auch lebt, dann braucht man sich nicht auf einen anderen Menschen einlassen. Eine Beziehung erfordert eben diesen Egoismus zurückzunehmen. Aber es passt ganz gut in unsere heutige Welt in dem einem suggeriert wird man muss immer alles haben und kann nie auch mal zufrieden sein mit dem was man hat. Das zieht auch wie ein roter Faden durch dieses Forum. Aber das ist ein anderes Thema.

Da schon soviel Zeit vergangen ist, denke ich, hat sich diese Sache schon geklärt zwischen den beiden, entweder zum guten oder schlechten.

gruß nimmersatt
 

Benutzer19015 

Verbringt hier viel Zeit
Nimmersatt schrieb:
offensichtlich hat die handystrahlung schon vielen Leuten das Gehirn weich gegart.
Ich fass nochmal zusammen:
milamar wurde betrogen von ihrem Freund.
ihr Freund steht in sexueller Beziehung zu einer anderen Frau.
Ihr Freund hat ihr gegenüber nichts davon erwähnt.
ER hat ihr Vertrauen missbraucht, dass sie ihm gegeben hat, als sie sich auf eine Beziehung mit ihm eingelassen hat.Das Vertrauen mit ihr Sex zu haben, zu kuscheln, zu küssen usw. und nicht mit einer anderen Frau. (es sei denn sie hätten sich vorher darauf geeinigt)
In dem Moment, in dem er die andere Frau angefasst hat, hat er ihr Vertrauen gebrochen ja eigentlich schon missbraucht. Es ist doch völlig egal ob sie davon weiß oder nicht.
Dann hat sie, aus einem inneren Gefühl heraus (und jeder weiß aus eigener Erfahrung dass es dieses Gefühl gibt) die sms ihres Freundes gelesen.Sie wusste, es ist irgendetwas nicht in Ordnung, was wusste sie nicht. Sie hat sicher auch nicht dort gelesen, um auf soetwas zu stoßen.
Jemand der so eine "Prüfung" als Trennungsgrund nimmt, dem ist an der Beziehung nichts mehr gelegen.
Jemand der nichts zu verbergen hat, der muss auch nicht so eine lapalie wie Handyschnüffeln als Trennungsgrund nehmen.
Jemand der von sich behauptet er würde Handyschnüffeln, E-mails ausspionieren und sonstiges nie verzeihen und es auch noch auf die selbe Stufe stellen wie den betrügerischen intimen Kontakt zu einem anderen Menschen, der möchte sich alle Optionen offenhalten und ist ein fragwürdiger Partner für eine harmonische Beziehung.
Sicherlich, ich kann diese Egoisten auch verstehen, man möchte schließlich das Beste für sich selbst. Vielleicht trifft man ja morgen schon eine Frau, bei der man meint sie sei 10mal besser als die Frau von gestern, aber wenn man so denkt und auch lebt, dann braucht man sich nicht auf einen anderen Menschen einlassen. Eine Beziehung erfordert eben diesen Egoismus zurückzunehmen. Aber es passt ganz gut in unsere heutige Welt in dem einem suggeriert wird man muss immer alles haben und kann nie auch mal zufrieden sein mit dem was man hat. Das zieht auch wie ein roter Faden durch dieses Forum. Aber das ist ein anderes Thema.

Da schon soviel Zeit vergangen ist, denke ich, hat sich diese Sache schon geklärt zwischen den beiden, entweder zum guten oder schlechten.

Wo ist doch gleich mein Kugelschreiber - ah hier *unterschreiben*. Sehe ich vollkommen auch so - ohne Ausnahme.
 

Benutzer31189  (38)

Verbringt hier viel Zeit
smithers schrieb:
Wo ist doch gleich mein Kugelschreiber - ah hier *unterschreiben*. Sehe ich vollkommen auch so - ohne Ausnahme.

Ihr sprecht mir aus der Seele :bier: Genau meine Meinung.
 
A

Benutzer

Gast
Ich würde auch gern mal wissen, wie es jetzt ausgegangen ist.

Aber leider ist die Threadstarterin aufgrund der Holzhämmerkriege der Moralapostel auf den Nebenschauplätzen wohl längst geflüchtet.

Schade!
 

Benutzer24446  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Danke nimmersatt, dass Du die Geschichte nochmal sachlich zusammengefasst hast. Hatte in den letzten Tagen nicht den Nerv dazu, da ich gerechnet habe, dass dann sofort eine Einwand kommt, dass ja ins Handy schauen viel schlimmer als ein oder mehrere Seitensprünge ist. Deinen Beitrag würde ich auch unterschreiben.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren