Im Flieger Katastrophenfilm sehen?

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich schaue gerade im TV (Tele 5) einen Film über schwere Turbulenzen während eines Passagierfluges. Was würdet ihr dazu sagen, wenn man so einen Film im Flieger spielen würde, dass ihn alle Fluggäste sehen? Oder: Würdest du dir in einem Flieger per Tablet o.ä. einen Flugzeugkatastrophenfilm ansehen?
 

Benutzer156506 

Meistens hier zu finden
Ich finde ja, dass in jedem Flugzeug der Film "Airplane!" laufen sollte.

 

Benutzer162386 

Verbringt hier viel Zeit
Klar. Man muss Fakten (Wahrscheinlichkeit, im Luftverkehr tödlich zu verunglücken) und Fiktion (Film) klar trennen. Und der Heimweg mit der Straßenbahn vom Flughafen nach Hause ist ohnehin gefährlicher als der ganze Flug. Statistisch.

Also: Airport, Passagier 57 und Mayday ins Bordkino! :zwinker:
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
Solange es nicht Snakes on a Plane ist kann ich damit ganz gut leben denke ich.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Ich bin da völlig schmerzfrei schaue gerade eine K-Film über ein Unwetter während hier eins tobt !
 

Benutzer162813 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich schaue gerade im TV (Tele 5) einen Film über schwere Turbulenzen während eines Passagierfluges. Was würdet ihr dazu sagen, wenn man so einen Film im Flieger spielen würde, dass ihn alle Fluggäste sehen? Oder: Würdest du dir in einem Flieger per Tablet o.ä. einen Flugzeugkatastrophenfilm ansehen?
Wenn ich einen Film über eines Absturzes während eines Absturzes anschaue, implodiert dann das Universum? 0.0
 

Benutzer163532  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Fände ich absolut daneben und würde mich möglicherweise auch darüber beschweren, erst beim Flugpersonal und dann bei der Airline. Es gibt Menschen mit ernster Flugangst, denen muss man so was nicht antun. Es gibt ja wohl genug andere Filme, die man zeigen kann :ratlos:.
Selbst würde ich mir so was auch nicht ansehen, fände ich total bescheuert, aus Prinzip.
 

Benutzer162386 

Verbringt hier viel Zeit
Es gibt Menschen mit ernster Flugangst, denen muss man so was nicht antun.
Prinzipiell stimme ich zu. Aber was ist mit den Menschen, die Auto-Angst haben? Angst, tödlich zu verunglücken? ICH habe ERNSTHAFT viel mehr "Angst" vor Autounfällen, als vor Flugzeugabstürzen. Und dennoch bin ich psychisch stabil genug, mir "Alarm für Cobra 11" u.ä. anzusehen.... :link:
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich bin bei solchen Dingen ziemlich schmerzbefreit. Ekelhafte Geschichten beim Essen verderben mir nicht den Appetit und ein Flug-Katastrophenfilm würde bei mir auch keien Flugangst auslösen. Aber trotzdem weiß ich, dass es bei solchen Dingen auch deutlich sensiblere Menschen gibt, auf die man durchaus Rücksicht nehmen kann. Dementsprechend muss das echt nicht sein.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ich finde es unfein solche Filme zu zeigen. Es gibt genug Menschen mit Flugangst, und die sollten nicht im Flug "geheilt" werden. :rolleyes:

Off-Topic:
Meine Schwester hat während unserem ersten Langstreckenflug ein Standardwerk über Flugzeugabstürze gelesen. Ich weiss nicht ob sie provozieren wollte oder heimlich Flugangst hatte, oder beides
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Nein danke, für mich stellt das Fliegen an sich schon Horror genug dar, sodass ich nicht noch Katastrophen in bebilderter Form benötige. :tongue:
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Ich finde ja, dass in jedem Flugzeug der Film "Airplane!" laufen sollte.
"They are flying on instruments!"
"Joey, have you ever been in a... in a Turkish prison?" LOLROF.gif

Im DVD-Kommentar erzählen die Zucker-Brüder, daß irgendeine mexikanische Fluglinie das Teil tatsächlich im Bordprogramm hatte. Ich würde aber vermuten, daß die meisten Fluglinien solche Filme (wie auch andere zu brutale/offenherzige Streifen) von sich aus gar nicht erst in ihr Unterhaltungsangebot nehmen würden.
(Übrigens ein Film, den man unbedingt im Original sehen sollte - viele Gags gehen in der Übersetzung halt gar nicht. Gleich am Anfang wird Kapitän Oveur ans "courtesy phone", also ein Dienst- oder Haustelefon, gerufen. In der deutschen Fassung ist's das "Höflichkeitstelefon..." :flennen: :kopfwand: )

Tageszeitungen mit Meldungen über Flugzeugabstürze werden aber nicht zensiert...
Off-Topic:
Und dennoch bin ich psychisch stabil genug, mir "Alarm für Cobra 11" u.ä. anzusehen.... :link:
Bei den Machwerken dieser Reihe sind ja nicht die Auto-, sondern die Schauspiel- und Drehbuchunfälle das Problem...
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich schaue gerade im TV (Tele 5) einen Film über schwere Turbulenzen während eines Passagierfluges. Was würdet ihr dazu sagen, wenn man so einen Film im Flieger spielen würde, dass ihn alle Fluggäste sehen?
fänd ich das letzte,schließlich kann es leute triggern oder die mit flugangst würden dadurch uU panisch.auch auf die seelische gesundheit ist acht zu geben.
außerdem find ichs generell extrem störend,mit irgendwas ungebeten beschallt zu werden.gibt ja auch geräuschsensible menschen.
Würdest du dir in einem Flieger per Tablet o.ä. einen Flugzeugkatastrophenfilm ansehen?
nein,ich fliege sowieso nicht.und als jemand mit ängsten und kaputten nerven würd ich mir dann sicher nicht sowas reinziehen.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Wuerde ich ohne mit der Wimper zu zucken anschauen.
Aber vielleicht hie und da einen Scotch bestellen.
:whistle:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Klar. Man muss Fakten (Wahrscheinlichkeit, im Luftverkehr tödlich zu verunglücken) und Fiktion (Film) klar trennen. Und der Heimweg mit der Straßenbahn vom Flughafen nach Hause ist ohnehin gefährlicher als der ganze Flug. Statistisch.

Also: Airport, Passagier 57 und Mayday ins Bordkino! :zwinker:
lustig. nicht.
es ist ein gewaltiger unterschied ob man etwas daheim vom sofa aus schaut... oder in der akuten situation.

persönlich bin ich noch nie geflogen, aber: ich steh auf "hoch", enorm, und flugangst wäre das allerletzte was ich mir zuschreiben würde. in so einem fall gehts aber nicht um mich alleine, sondern um viele andere menschen, die vielleicht angst haben.. und dieses "schau, was passieren könnte, und du hast keine möglichkeit mehr zu entkommen" fände ich extrem asozial in der reinsten bedeutung des wortes.

also: ich bin ohne jede flugangst strikt dagegen, dass sowas während eines fluges öffentlich abgespielt wird - und wer sowas auch nur in erwägung zieht, der bekommt von mir den stempel "emotional sowie sozial zurückgeblieben".
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren