Ihr ruft bei der Polizei an...

Benutzer53832 

Benutzer gesperrt
Der Anruf ist sicherlich sinnvoller als die meisten. Nichtsdestotrotz würde ich auch nicht wegen einer Ampel anrufen.
Das amchen erstens genug andere und zweitens funkt das jeder Streifenwagen der vorbeifährt hoch.
 

Benutzer15054 

Benutzer gesperrt
... und niemand geht ran

das ist mir grad passiert

wollte ne ausgefallende ampel melden weil die autos jetzt wie blöd rasen und fussgänger versuchen umzunieten

ich ruf also an und nach knapp 2 minuten klingeln ging niemand ran

ich wahr sehr verwundert und dachte ich hab mich verwählt wähl also nochmal und immer noch nix

beim dritten anruf nach 5 minuten und rechercen im internet das die polizei keine neue nr etc hat ;o) ging dann kurz bevor ich auflegen wollte jemand ran und sagte mir dann als ich alles erzählte das die schon bescheid wüssten



also ich fand das sehr komisch das niemand ranging (soll jetzt nicht heißen scheiße mehr verwundernt) und hatte garnicht mit gerechnet

was hättet ihr den gedacht bzw denkt ihr das der zeitverlauf bei einem anruf okay ist oder alles zu lange dauert



EDIT: auf anfrage : ich habe 110 gewählt

Der Sparwahn in D zeigt Wirkung.

Ich habe damals, als ein Bekannter sich in unsere Gaststätte eingeschlichen und sich am Bierhahn selbst bedient hat, auch die Polizei angerufen, sie möge doch bitte kommen und den Typen aus der Gaststätte rausschmeissen. Der Beamte an der andere Leitung meinte dann allen Ernstes, wegen so einer Lapalie (Einbruch!) würde man nicht extra anrücken. Ich solle doch selbst versuchen, den Typen SANFT rauszuschmeissen - quasi eine Aufforderung zur Selbstjustiz.

Der Typ wollte natürlich nicht rausgehen und hat mich, meinen Bruder und einen Kumpel von mir mit einem zerbrochenen Bierglas bedroht. Daraufhin habe ich ihm ein Bierglas auf den Schädel gehauen. Viel Blut, der Krankenwagen kam - und dann kam auch die Polizei ganz plötzlich und schrieb gegen meinen Bruder und mich eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. :mad:

Es kam später zu einer Gerichtsverhandlung, bei der die Anklage gegen meinen Bruder und mich allerdings fallen gelassen wurde.
Das hätte ich damals zu einem richtigen Skanal machen sollen, dass die Polente regelrecht ihren Dienst verweigerte und einen Bürger bei einem Strafvergehen aufforderte, das Gesetz selbst in die Hand zu nehmen.
 

Benutzer53832 

Benutzer gesperrt
Der Sparwahn in D zeigt Wirkung.

Ich habe damals, als ein Bekannter sich in unsere Gaststätte eingeschlichen und sich am Bierhahn selbst bedient hat, auch die Polizei angerufen, sie möge doch bitte kommen und den Typen aus der Gaststätte rausschmeissen. Der Beamte an der andere Leitung meinte dann allen Ernstes, wegen so einer Lapalie (Einbruch!) würde man nicht extra anrücken. Ich solle doch selbst versuchen, den Typen SANFT rauszuschmeissen - quasi eine Aufforderung zur Selbstjustiz.

Nunja, Fakt ist nunmal: Der Täter ist bekannt, die Personalien stehen fest. Du hast das Hausrecht.

Natürlich wäre es schön, wenn die Polizei deswegen kommt, aber absolut notwendig ist es nicht und tatsächlich heutzutage leider auch nicht mehr immer leistbar.

Wüsste nicht, wo das eine Aufforderung zur Selbstjustiz wäre.

Der Typ wollte natürlich nicht rausgehen und hat mich, meinen Bruder und einen Kumpel von mir mit einem zerbrochenen Bierglas bedroht. Daraufhin habe ich ihm ein Bierglas auf den Schädel gehauen. Viel Blut, der Krankenwagen kam - und dann kam auch die Polizei ganz plötzlich und schrieb gegen meinen Bruder und mich eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. :mad:
#

Unglücklich gelaufen. Aber da Du eine gefährliche Körperverletzung begangen hast, ist das nunmal der Gang der Dinge.
Es kam später zu einer Gerichtsverhandlung, bei der die Anklage gegen meinen Bruder und mich allerdings fallen gelassen wurde.

Was bei "Notwehr" ja auch üblich ist.

Das hätte ich damals zu einem richtigen Skanal machen sollen, dass die Polente regelrecht ihren Dienst verweigerte und einen Bürger bei einem Strafvergehen aufforderte, das Gesetz selbst in die Hand zu nehmen.

Hat die Polizei ja nicht.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Ich find das nicht nur schlecht und suboptimal, sondern extremst scheiße und erbärmlich.

Wir leben in einem modernen Industriestaat und....... keine geht ans Tele ran wenn man die 110 anruft.
Treffender hätte man es wohl kaum ausdrücken können...
 
P

Benutzer

Gast
Die Polizei kann da wenig für, "dank" massivster Einsparungen müssen Ressourcen entsprechend verteilt werden.

Es ist auch vollkommen normal das man eine Anzeige bekommt, auch wenn man Notwehr beging insofern der Sachverhalt nicht ganz klar ist, das ist der normale Ablauf und wenn es Notwehr war wie bei dir folgt auch der Freispruch bzw. fallen lassen der Anklage.
 

Benutzer15054 

Benutzer gesperrt
@novalis

Wüsste nicht, wo das eine Aufforderung zur Selbstjustiz wäre.

Ach was, natürlich nicht. :rolleyes: Der Typ war ja nur besoffen und ist in unsere Wohnung EINGEBROCHEN. Du weisst, dass Einbruch eine Straftat ist, oder? Dem Typen habe ich dann ein Glas auf den Schädel gehauen. Und ICH bekam dann eine Strafanzeige, bloß weil die Polizei meinte, ich solle diesen besoffenen Einbrecher SANFT raustragen.
Was wäre denn, wenn der Typ noch ein Messer oder eine Knarre dabeigehabt hätte? Hättest du mir dann auch geraten, ihn SANFT rauszutragen? Diese Schlägerei war vorhersehbar. Es hätte auch noch schlimmer ausgehen können. Aufforderung zur Selbstjustiz? Ach was, wo denn? :mad:

Unglücklich gelaufen. Aber da Du eine gefährliche Körperverletzung begangen hast, ist das nunmal der Gang der Dinge.

Unglücklich gelaufen? Was hast du dir denn gedacht, wie die Szene anders hätte ausgehen können? Mit Streicheleinheiten?
Der Typ hat wegen Einbruch übrigens keine Anzeige bekommen.

Hat die Polizei ja nicht.

Ach was, natürlich nicht! :rolleyes: Sie hat nur verlangt, ich solle den Typen, der bei uns EINGEBROCHEN ist, SANFT raustragen.

Hier noch für dich zur Information:

"Selbstjustiz bezeichnet das außergesetzliche Vorgehen von nicht dazu Berufenen gegen eine Straftat oder eine andere als rechtswidrig oder ungerecht empfundene Handlung."

http://de.wikipedia.org/wiki/Selbstjustiz
 
M

Benutzer

Gast
Mein Vertrauen zu der Polizei ist schon vor einiger Zeit verflogen und wird leider auch zunehmend bestätigt.
 

Benutzer53832 

Benutzer gesperrt
@novalis
Ach was, natürlich nicht. :rolleyes: Der Typ war ja nur besoffen und ist in unsere Wohnung EINGEBROCHEN. Du weisst, dass Einbruch eine Straftat ist, oder? Dem Typen habe ich dann ein Glas auf den Schädel gehauen. Und ICH bekam dann eine Strafanzeige, bloß weil die Polizei meinte, ich solle diesen besoffenen Einbrecher SANFT raustragen.
Was wäre denn, wenn der Typ noch ein Messer oder eine Knarre dabeigehabt hätte? Hättest du mir dann auch geraten, ihn SANFT rauszutragen? Diese Schlägerei war vorhersehbar. Es hätte auch noch schlimmer ausgehen können. Aufforderung zur Selbstjustiz? Ach was, wo denn? :mad:

Selbstjustiz ist es, wenn man als nicht dazu befugter gegen eine rechtswidrige Handlung vorgeht und sich dabei außerhalb des Gesetzes bewegt.
Dazu hat Dich die Polizei nicht aufgefordert und Du hast - nach Deiner Schilderung nehme ich das mal an - auch nicht außerhalb des Gesetzes bewegt.

Die Schlägerei war nicht vorhersehbar. Vielleicht wenn man von vornherein mit dem entsprechenden Aggressionspotential darangeht.
Und mich über die Bewertungsfunktion als Arschloch zu bezeichnen, sagt schon alles darüber aus, wess Geistes Kind Du bist.

Nichtsdestotrotz bist Du befugt, im Rahmen von Notwehr und Notstand zu handeln und ferner steht Dir das Jedermannrecht zu, einen Straftäter bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.


Unglücklich gelaufen? Was hast du dir denn gedacht, wie die Szene anders hätte ausgehen können? Mit Streicheleinheiten?
Der Typ hat wegen Einbruch übrigens keine Anzeige bekommen.

Warum sollte er auch eine Strafanzeige für etwas bekommen, ws er nicht getan hat?
Du hast gesagt, er habe sich eingeschlichen.
Dem entnehme ich, daß er keine besonderen Sicherheitsmechanismsem durch Gewalt überwandt hat, daß er keine Nachschlüssel benutzt hat usw.
Und damit ist es nach deutschem Recht auch kein Einbruch.

Aber darüber ist es müßig zu diskutieren.

Ach was, natürlich nicht! :rolleyes: Sie hat nur verlangt, ich solle den Typen, der bei uns EINGEBROCHEN ist, SANFT raustragen.

Ich weiß nicht, was Du Dich so anstellst.
Polizeiliche Einsätze richten sich nach Kategorien.
Und wenn alle Streifenwagen in Einsätzen gebunden sind, deren Kategorien höher sind als bei Deinem Begehren, dann kann die Polizei nunmal nicht kommen.

Und wenn da jemand meldet, daß eine namentlich bekannte Person sich in seiner Gaststätte unberechtigt aufhält, dann ist das kurz über einer Lärmbelästung anzusiedeln, was die Kategorie anbelangt.

Anhand von Einsätzen wie Lärmbelästigungen oder dem Deinen, lässt sich nur schwer eine Aussage über die Personalsituation bei der Polizei treffen.
 

Benutzer78711 

Verbringt hier viel Zeit
Hmm,also das ist ja schon komisch.Mal angenommen,es ist ein mega Unfall passiert und es geht um Schwerverletzte.Was machen die denn dann,wenn bei der Polizei keiner ran geht?

Persönlich hab ich sowas noch nich erlebt.Einmal hab ich da anrufen müssen,weil ne Omi auf ner Schnellstraße rumirrte und ich sie bald umgenietet habe,weil ich sie erst spät sehen konnte.Das erschien mir als zu gefährlich und ich hab dann die Polizei verständigt.

Beim Rettungsdienst/Feuerwehr hab ich sowas auch nich erleben können.Da is sofort jemand ran gegangen...
 

Benutzer15054 

Benutzer gesperrt
@novalis

Dazu hat Dich die Polizei nicht aufgefordert und Du hast - nach Deiner Schilderung nehme ich das mal an - auch nicht außerhalb des Gesetzes bewegt.

Seltsamerweise bekam ich eine Strafanzeige. Bekommt man die, wenn man sich gesetzeskonform verhalten hat?

Die Schlägerei war nicht vorhersehbar.

Jemand, der besoffen ist und sich mit Gewalt Zutritt in ein Haus verschafft, ist also harmlos, richtig?

Warum sollte er auch eine Strafanzeige für etwas bekommen, ws er nicht getan hat?

Kannst du nicht lesen? EINBRUCH!!! Der Typ ist in unsere Wohnung eingebrochen.

Du hast gesagt, er habe sich eingeschlichen.

Wo habe ich das gesagt? Willst du mich verarschen? Brauchst du nur sagen, dann ist das Gespräch beendet.

Dem entnehme ich, daß er keine besonderen Sicherheitsmechanismsem durch Gewalt überwandt hat, daß er keine Nachschlüssel benutzt hat usw.

Doch, er hat eine verriegelte Kellerluke eingeschlagen.

Aber darüber ist es müßig zu diskutieren.

Ja, wer den anderen verarschen will und so tut, als lese er etwas anderes als das, was die andere Person geschrieben hat, mit dem kann man in der Tat nicht diskutieren. Ich schreibe die ganze Zeit von EINBRUCH und EINBRECHEN, und du stellst dich hier frech hin und meinst, ich hätte von 'reinschleichen' und 'ohne Gewalt' gesprochen und wo der Typ denn gegen das Gesetz verstoßen hätte.

Dir macht es wahrscheinlich Spaß, mich hier zum Narren zu halten. Zu dumm, dass ich mich von dir habe provozieren lassen. Zum Mod rennen und petzen, wenn ich ausfallend werde, kannst du ja gut.
 

Benutzer2191 

Teammitglied im Ruhestand
Zum Mod rennen und petzen, wenn ich ausfallend werde, kannst du ja gut.
Dagegen hilft ganz klar nicht ausfällig zu werden. Und wenn hier im Thread weiter "ausfällig" geworden wird, fliegt derjenige mindestens aus diesem Thread.
Eigentlich sollte man in der Lage sein sowas zu diskutieren ohne persönlich zu beleidigen.
 

Benutzer53832 

Benutzer gesperrt
@novalis
Seltsamerweise bekam ich eine Strafanzeige. Bekommt man die, wenn man sich gesetzeskonform verhalten hat?

Du hast Dich nicht gesetzeskonform verhalten. Du hast einen Menschen verletzt. Demzufolge bekommst Du eine Strafanzeige.
Im Rahmen der juristischen Prüfung wird dann festgestellt, daß Du den Rechtfertigungsgrund der Notwehr hattest.

Das ist das Prinzip der Notwehr.



Jemand, der besoffen ist und sich mit Gewalt Zutritt in ein Haus verschafft, ist also harmlos, richtig?

Einschleichen ist Gewalt???


Kannst du nicht lesen? EINBRUCH!!! Der Typ ist in unsere Wohnung eingebrochen.

Willst Du uns hier ein Märchen erzählen? Erst Gaststätte und Einschleichen, dann Wohnung und Einbrechen?


Ich habe damals, als ein Bekannter sich in unsere Gaststätte eingeschlichen und sich am Bierhahn selbst bedient hat, auch die Polizei angerufen, sie möge doch bitte kommen und den Typen aus der Gaststätte rausschmeissen.


Wo habe ich das gesagt? Willst du mich verarschen? Brauchst du nur sagen, dann ist das Gespräch beendet.

Siehe oben.

Dir macht es wahrscheinlich Spaß, mich hier zum Narren zu halten. Zu dumm, dass ich mich von dir habe provozieren lassen. Zum Mod rennen und petzen, wenn ich ausfallend werde, kannst du ja gut.

Wie Du Dich hier aufführst, wundert es mich nicht, daß die Situation so ausgegangen ist.
Dein Rechtsverständnis gleicht dem Leserbrieftteil der Bildzeitung.
Dein Benehmen befindet sich vom Niveau noch ein paar Klassen tiefer.
 

Benutzer15054 

Benutzer gesperrt
@novalis

Einschleichen ist Gewalt???

Ich beende das Gespräch mit dir. Leider gibt es hier keine Ignorier-Liste. Aber DU wärst der Erste, der auf diese gesetzt würde. Du hast kein Interesse an einer Diskussion, sondern bist nur auf Provokation aus.

Zur Info: Die Gaststätte gehörte meinen Eltern und wir wohnten in dieser. Dass der Typ sich eingeschlichen hat, darf man nicht so missverstehen, dass alle Türen offenstanden und er einfach reingekommen ist. Das habe ich auch nicht gesagt. Ich sagte auch ausdrücklich, dass er mit Gewalt sich Zugang zu unserer Wohnung/Gaststätte verschafft hat. Sich reinschleichen und mit Gewalt einbrechen sind keine widersprüchlichen Angaben. Jemand kann sich reinschleichen und dabei Gewalt anwenden.
 

Benutzer81598 

Verbringt hier viel Zeit
Besetzt der Nofrufnummern kenne ich so nicht, bisher hat immer die Normale Nummer der nächst größeren Stadt gereicht. Aber so ein bis zwei Stündchen kann man bis zum Eintreffen der Herren in grün schon einplanen. Im Notfall kann man ja oft erstmal selbst weiter helfen, je nach Situation (z.B eine Gefahrenstelle absichern).

Bei Fällen wo die rote Truppe gebraucht wird, hab ich bisher einmal direkt den Feuerwehrchef im Dienstwagen angehalten und der hat den Notruf direkt per Funk rausgegeben. Sonst finden sich ja auch an vielen Feuerwehren Notmelder.
Für großflächige Strom und Telefonausfälle hätte ich immer noch Funk und nen Fahrzeug kann ja auch helfen.

Sonst ist bei einem Notfall ja fast alles erlaubt, wenn man dadurch Leben retten und die Gefahr abwenden oder abmildern kann. Beispiel hierfür wären z.B Scheiben einschlagen wenn Kinder in einem extrem heißen Auto eingeschlossen sind oder auch sich mit Gewalt Zugang verschaffen, um z.B an Verbandsmaterialien oder Feuerlöscher und Co zu kommen. Auch hier ist die Verhältnismäßigkeit zu beachten. (§34 StGB)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren