ihm ist der jahrestag egal

Benutzer115563 

Verbringt hier viel Zeit
mein freund und ich hatten vor fast einer woche unseren jahrestag. an unserem jahrestag konnten wir uns jedoch nicht sehen da ich auf einem festival (wie jedes jahr) war. auf diesem festival sind wir auch vor einem jahr zusammen gekommen.er wollte nicht mit da ihm 4 tage zu lange sind und nachkommen wollte er auch nicht da er keine lust habe und arbeiten müsse (er war am we gar nicht arbeiten da er am vortag zu lange aus war)
ich hatte ihm vor unserm jahrestag indirekt und dann auch direkt gesagt dass für mich unser jahrestag wichtig ist und er es nicht ignorieren soll weil ihm keinerlei feierlichkeiten interressieren. kurz vor meiner abfahrt zum festival meinte er noch dass ich ihm eine bestimmte kette zum jahrestag mitnehmen soll und er zuhause etwas für mich sucht.
auf dem festival haben wir dann auch jeden tag kurz telefoniert und er erinnerte mich nochmal an die kette und wünschte mir einen schönen jahresta, war da dann überglücklich dess er es doch nicht ignoriert und sogar daran denkt.
zu hause angekommen überreichte ich ihm dann die kette mit den worten alles gute zum jahrestag und er freute sich auch aber von ihm kam dann gar nichts. offenbar scheint es ihm doch egal zu sein. er hätte ja sagen können dass er nichts gefunden hatte oder es nicht in die stadt geschaft hatte (er hat kein eigenes auto) oder dass wir dafür schick essen gehn oder halt irgend etwas aber nein es kam gar nichts. so wie erwartet dass es ihm egal ist obwohl ich es ihm doch gesagt habe wie wichtig es für mich währe.
ich weiß dass ich eigentlich mit ihm reden sollte jedoch wollte ich am sonntag nur entspannen und hab es dann auch einfach ignoriert und ausgeblendet und hab mich nur auf die schönen dinge konzentriert.
und jetzt werde ich die ganze woche und auch am feiertag und wochenende bis abends arbeiten werde und so erst nach 8 nach hause komme und mich da frage wo ich da eine ruhige minute habe um mit ihm zu reden. auchweiß ich nicht wie ich es ansprechen soll ich will ja nicht die große drama queen spiel, er hat mir ja am telefon alles gute gewünscht aber ich fühl mich doch irgendwie ignoriert und vergessen. oder soll ich das ganze doch abhaken und schlucken?
 

Benutzer110436  (36)

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Ein paar mehr Satzzeichen wären hilfreich, dann liest sich dein Beitrag leichter...


Einerseits ist es sein gutes Recht, nicht so viel Wert auf einen Jahrestag zu legen. Was auch immer ich oder du oder sonstwer davon halten mag. Gibt einfach Menschen, denen das nicht so wichtig ist.
Und dass er nicht mitwollte, weil ihm das Festival zu lang ging, ist sein Ding. Das kannst du ihm nichtmal vorhalten. Sonst könnte er ja auch sagen, dass dir das Festival wichtiger war als euer Jahrestag. So sähe die Geschichte dann schon ganz anders aus.

Andererseits aber möchte er, dass du ihm eine Kette vom Festival mitbringst, kündigt gleichzeitig an, dass er für dich was zu Hause organisieren will. Ist natürlich nicht sehr geschickt, wenn er dann gar nichts in der Hand hat, was er dir geben kann. Dann hätte er es gar nicht erst sagen sollen.
Aber mal ernsthaft: Du sagst, dir ist der Tag wichtig und du erinnerst ihn daran, dass er diesen Tag bloß nicht ignorieren soll (die Annahme, dass er den Tag ignoriert, ist vermutlich nicht bewiesen und daher eine Formulierung, bei der ich auch keinen Bock mehr auf diesen Tag hätte). Hast du ihn mal aus ehrlichem Interesse gefragt, wie er dazu steht? Es ist eine Sache, etwas zu verlangen und eine andere, etwas aus freien Stücken zu bekommen. Letzteres fühlt sich immer besser an. Dabei helfen aber keine Vorwürfe, sondern ruhige Gespräche.

Abhaken oder nicht abhaken - Das ist hier die Frage...tja, eine konkrete Antwort kann ich dir darauf nicht geben. Ich finde, du solltest nochmal mit ihm in Ruhe reden, aber ohne ihm einen Vorwurf zu machen. Frag ihn, wie er überhaupt zu dem Tag steht und sag ihm, dass du dich ein wenig vergessen gefühlt hast. (Obwohl er dir am Telefon einen schönen Jahrestag gewünscht hat. Vielleicht ist das für ihn schon genug, wer weiß.)

Außerdem gibt es einen Unterschied zwischen "ich ignoriere unseren Jahrestag" und "er ist mir nicht so wichtig". Letzterer Punkt bedeutet nämlich nicht, dass du ihm als seine Freundin ebenfalls nichts bedeutest. Denn das ist ja der Kern deiner emotionalen Misslage, oder?
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Verstehe ich das richtig, du bist lieber auf ein Festival gefahren, als euren Jahrestag mit ihm zu verbringen, bist nun aber enttäuscht, dass ihm der Tag zu wenig bedeutet? :ratlos:

Dass er dir versprochen hat, etwas für dich zu suchen, du aber nichts bekommen hast - gut, einerseits kann ich da verstehen, dass du folglich etwas erwartet hast und diese Erwartung enttäuscht wurde, andererseits habe ich das Gefühl, dass ihr beide den wahren Sinn eines Jahrestags (falls vorhanden, darüber kann man streiten) aus den Augen verloren habt. Es geht nicht darum, aus Pflichtgefühl materielle Dinge auszutauschen.

Und dass ihn Feierlichkeiten nicht interessieren, hat er dir bereits gesagt, also müsst ihr eben einen Kompromiss schließen, wie ihr zukünftig damit umgeht.

Du kannst ihn nicht zwingen, euren Jahrestag zu feiern, denn manchen Menschen bedeutet so etwas ganz einfach nichts, im Gegenzug solltest du ihn natürlich darauf ansprechen, wenn du dich insgesamt vernachlässigt fühlst.
Zudem kann es natürlich auch nicht sein, dass er sich - wenn auch widerwillig - mit dir darauf einigt, einander etwas zu schenken, und dann einfach Gras über die Sache wachsen lässt. Dann hätte er direkt sagen sollen, dass er Derartiges nicht machen möchte.

Rede also mit ihm und versucht miteinander, eine gemeinsame Lösung zu finden, falls ihr solchen Tagen tatsächlich einfach nicht dieselbe Bedeutung zumesst.
Eventuell ist er aber auch einfach verletzt, dass du ihm zuerst eingeschärft hast, wie wichtig dir die Sache ist, ihn dann aber allein zu Hause sitzen gelassen hast, denn wäre mir das als der Part, den der Jahrestag weniger interessiert, passiert, würde ich mich auch ziemlich auf den Arm genommen fühlen.
 

Benutzer110436  (36)

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Blackmirror, da kamen wir ja auf ziemlich gleiche Schlussfolgerungen *handgeb* :grin:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Puh ihr machts aber auch kompliziert - und das alles wegen eines Datums. :ratlos:

Ehrlich, muss das sein? Könnt ihr nicht einfach zusammen sein?
Ich finds auch total blöd, wenn man sich zum Jahrestag gratuliert. :ratlos: Was soll das denn aussagen?
Sagt man nicht eher "Das letzte Jahr mit dir war sehr schön", gibt sich einen Kuss und fertig?
Ohne Geschenke, ohne Tamtam, auch ohne an das Datum gebunden zu sein? Das kann man ja ein paar Tage später noch genauso sagen.
 

Benutzer118590 

Sorgt für Gesprächsstoff
Mein Mann schenkt mir weder an unserem Jahrestag noch an unserem Hochzeitstag etwas. Für ihn ist es ein Tag wie jeder andere auch. Ich kann damit leben, weil ich weiß, dass er unseren Jahrestag und Hochzeitstag benennen kann. Ist ja immerhin schon mal ein Anfang :smile:
 

Benutzer110436  (36)

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Puh ihr machts aber auch kompliziert - und das alles wegen eines Datums. :ratlos:

Ehrlich, muss das sein? Könnt ihr nicht einfach zusammen sein?
Ich finds auch total blöd, wenn man sich zum Jahrestag gratuliert. :ratlos: Was soll das denn aussagen?
Sagt man nicht eher "Das letzte Jahr mit dir war sehr schön", gibt sich einen Kuss und fertig?
Ohne Geschenke, ohne Tamtam, auch ohne an das Datum gebunden zu sein? Das kann man ja ein paar Tage später noch genauso sagen.

Hmm...wenn ich deinen Beitrag richtig verstehe, müsste das ja auch für Geburtstage gelten, seh ich das richtig? :hmm:
Kann ich so nicht ganz unterschreiben. Ich fahre dieses Jahr mit meiner Süßen zum Jahrestag an die Nordsee. Ein schönes Erlebnis, das den Jahrestag unserer Beziehung zelebriert. Ich finde das eigentlich ganz schön, weil nach meiner Ansicht Beziehungen solche D-Days hin und wieder mal "brauchen". Einfach im Alltag kleine und größere Funken erzeugen. Das kann sehr schön sein. Aber auch nur dann, wenn es beide wollen.
Und ja, ich feiere unsere Beziehung. Ich habe eine tolle Frau gefunden und erinnere mich immer wieder gerne an diesen Tag bzw diese Nacht.

Natürlich kann das jeder so halten, wie er möchte, das will ich damit gar nicht sagen, aber so komplett schwachsinnig finde ich es nicht, einen Jahrestag feiern zu wollen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Hmm...wenn ich deinen Beitrag richtig verstehe, müsste das ja auch für Geburtstage gelten, seh ich das richtig? :hmm:
Geburtstag ist was anderes, wobei ich auf meinen noch nie großen Wert gelegt habe und ich da keine großen Geschenke oder Liebesbekundungen brauche. Ist mir lieber, wenn ich sie die restlichen 364 Tage im Jahr bekomme. :zwinker:
Kann ich so nicht ganz unterschreiben. Ich fahre dieses Jahr mit meiner Süßen zum Jahrestag an die Nordsee. Ein schönes Erlebnis, das den Jahrestag unserer Beziehung zelebriert. Ich finde das eigentlich ganz schön, weil nach meiner Ansicht Beziehungen solche D-Days hin und wieder mal "brauchen". Einfach im Alltag kleine und größere Funken erzeugen. Das kann sehr schön sein. Aber auch nur dann, wenn es beide wollen.
Natürlich sind solche Impulse wichtig, aber die müssen ja nicht an irgendein Datum gebunden sein. Das kann bzw. sollte man immer mal machen.
Und ja, ich feiere unsere Beziehung. Ich habe eine tolle Frau gefunden und erinnere mich immer wieder gerne an diesen Tag bzw diese Nacht.
Mach ich auch, aber das kann ich 365 Tage im Jahr machen. Das ist bei mir nicht datumsgebunden. :grin:
Natürlich kann das jeder so halten, wie er möchte, das will ich damit gar nicht sagen, aber so komplett schwachsinnig finde ich es nicht, einen Jahrestag feiern zu wollen.
Ich finds auch nicht komplett schwachsinnig, aber ich finds auch kein Drama, wenns eben etwas verspätet wird bzw. wenn die Feier nur sehr klein ausfällt.
 

Benutzer115563 

Verbringt hier viel Zeit
dass er nicht mitmöchte weil es ihm zu lange dauert kann ich ja verstehen. ich konnte schlecht absagen denn ich hatte die karten bereits fast ein ganzes jahr und ein freund von mir (auch sein bester freund) ist auch mitgefahren und kannte die leute von meiner gruppe noch nicht wirklich und so konnte ich ihn auch nicht alleine fahrn lassen und zudem hab ich auch einiges an festivall stuff was noch andere gebraucht haben.
was mich nur auch sehr bedrückt hatte war auch dass an diesem festival eine band gespielt hatte die ihm besonders gut gefällt und da wollte er noch nachkommen aber als er mitbekommen hatte dass diese doch schon am donnerstag spielt und er erst wenn dann am freitag kommen wollte sagte er dass er wohl doch nicht fährt denn die wärn ja die einzigen die ihn interessieren und sonst gäbe es ja nichts auf dem festival für das es sich lohnt zu kommen.
es ging mir ja nicht wirklich um geschenke sondern eigentlich mehr dass wir etwas besonderes gemeinsam unternehmen und dass wir das nachholen könnten wenn ich wieder da bin, das habe ich ihm auch so gesagt. das mit der kette kam ja von ihm und mich freute das auch sehr. aber dass er mich sogar daran erinnert aber mich vergisst finde ich alles ander als nett. natürlich kann man sagen das ist eben ein mitbringsel vom festival aber er hat es ja auf den jahrestag bezogen und als mitbringsel hab ich ihm auch noch ein t-shirt mitgebracht.

ich brauch ihm eigentlich gar nicht fragen wie er zu dem tag steht da ich weis dass ihm weihnachten, geburtstage, jahrestage usw. überhaupt nicht interressieren. aber ich finde auch wenn man etwas für nichts besonderes haltet aber weiß dass es etwas besonderes für den partner ist dass man doch rücksicht nehmen sollte

und nein ich bin nicht lieber auf das festival gefahren als bei ihm zu bleiben, die karten hatte ich schon ewig. und als ein freund von mir die karten bestellte fragte ich ihn ja ob er mitkommt er meinte dann nur ach soweit im vorraus will ich nicht planen das dauert doch noch ein ganzes jahr. hätte eigentlich schon gedacht dass er mitkommt da er letztes jahr auch mit war
 

Benutzer110436  (36)

Sehr bekannt hier
"Ich brauch ihn gar nicht erst fragen" (also hast du schon das handtuch geworfen und frustest vor dich hin. davon wirds nicht besser.)

"ich konnte seinen besten kumpel ja nicht alleine fahren lassen" (warum nicht?)

"ich hatte ja noch festival stuff, der da gebraucht wird" (anderen mitgeben)
hmm...nein, er soll rücksicht nehmen, weil es für DICH wichtig ist. du fühlst dich vernachlässigt und vermisst die große aufmerksamkeit an diesem tag, an dem er dir sagt, wie glücklich er sein kann, dich zu haben. (so kommt es für mich rüber. ego streicheln und so) das ist aber die falsche motivation.

sprich nochmal mit ihm. wir können schließlich nicht in seinen kopf gucken oder gar seine meinung dazu ändern.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Du weißt, dass ihm Jahrestage und Co. ziemlich egal sind, erwartest aber, dass er euren Jahrestag sozusagen dir zuliebe zelebriert - fährst dann aber ohne ihn weg.
Also da komm ich jetzt nicht mehr ganz mit. :ratlos:
 

Benutzer115563 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:

Und ja, ich feiere unsere Beziehung. Ich habe eine tolle Frau gefunden und erinnere mich immer wieder gerne an diesen Tag bzw diese Nacht.
OT]
Off-Topic:


irgendwie gehts mir ja genau darum dass ich mir erhofft habe zu sehen wie wichtig ich ihm bin. im altag gibts da ja auch nicht wirklich besondere dinge... ihn interresiert einfach in letzter zeit rein gar nichts mehr... wenn ich mit ihm rede passt jedoch alles

wie eben auch schon geschrieben hatte ich die karten schon ewig und fahre jedes jahr zum festival
wollte kurzfristig auch schon zuhause bleiben zum teil da es unser jahrestag ist und zum anderen weil ich zu viel zu arbeiten habe. aber er meinte ja auch dass ich fahren soll eben auch wegen dem kumpel und er evt nachkommt oder sowiso arbeiten muss


aber ich denke ich bin einfach überarbeitet und bemesse offenbar zu viel auf seine aussagen
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
irgendwie gehts mir ja genau darum dass ich mir erhofft habe zu sehen wie wichtig ich ihm bin.
Es wäre ganz gut gewesen, wenn du das von Anfang an erwähnt hättest. Das lässt die Geschichte nämlich in einem ganz anderen Licht erscheinen.

Du hast geglaubt, dass er dir zuliebe all seine Prinzipien über Bord wirft (also dass ihm gewisse Feiertage nicht wichtig sind), dass er dich quasi anfleht, mit zum Konzert kommen zu können oder dass du hier bleibst, weil er unbedingt diesen Jahrestag mit dir verbringen möchte und dich so sehr liebt.

Aber grade wenns in letzter Zeit bei euch nicht so gut läuft und die Beziehung auf seiner Seite ziemlich still steht, dann war es doch nicht sehr überraschend, dass es nicht so kam wie du es dir erhofft hattest.

Kümmert euch einfach weniger um das Datum und mehr um eure Beziehung. Das wäre mein Rat. :smile:
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Hallo,

kannst du das Ganze wirklich so einfach abhaken, schlucken und zur Tagesordnung übergehen?
Wohl kaum, denn Geschichte wurmt dich doch schon seit fast einer Woche und brauchst sogar Ratschläge von fremden Menschen aus dem Internet.

Ich weiß nicht, ob ich mit einem Partner leben könnte, dem sämtliche Feierlichkeiten, Geburtstage und Jahrestage völlig egal wären.
Vielleicht könnte ich es, wenn ich zwischendrin genügend Aufmerksamkeit, hin und wieder ein Lob, eine Überraschung etc. erhalten würde...
Kann es denn sein, dass dein Freund da generell sparsam ist, (vielleicht ist er auch Moneten-sparsam...keine Ahnung) dir das schon das ganze Beziehungsjahr irgendwie missfällt und es eben jetzt zum Ausbruch kommt bzw. du ganz fest damit gerechnet hast, dass er dir aufs Festival folgt und dich dort sucht?

Ich bin der Meinung, dass du da schon noch mal mit ihm reden solltest - sonst steht das womöglich immer zwischen euch und wird dann gerne mal zum Vorwurf gemacht bzw. verwenden, wenn es irgendwann zu weiteren Streitigkeiten/Unstimmigkeiten kommt.
Nur Zeit solltest du dir dafür schon nehmen und es nicht als Ausrede gebrauchen, dass du die nächsten Tage soooo verplant bist.
Klingt für mich irgendwie nach Ausrede und Sich-Drücken-Wollen.

Jetzt komm, gib dir einen Ruck...man kann es als Frau doch auch auf die charmante Art- und Weise lösen.
Und ein "hey, Schatz und unseren nächsten Jahrestag begehen wir zusammen. Dafür sorgen wir beide ganz fest. Du bist mir doch wichtig."
Und dann geben sich 2 stur-dickschädlige Tiroler einen ganz dicken Kuss...
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich versetz mich jetzt mal in seine Lage (als Mann darf ich das..):
- Meine Freundin spinnt komischerweise totaaal rum wegen diesem Datum, mir ist das Datum völlig egal, hauptsache wir sind zusammen.
- Dann kommt sie schon vorher an mit Forderungen nach dem Motto "Wehe, du vergisst das", aha sie erwartet also, dass ich irgendwas für sie mache obwohl mir der Tag echt wurscht ist, naja von mir aus, spiel ich halt mit wenn sie unbedingt will - dann halt irgendwas mit der Kette, fällt mir schon noch was ein..
- Achso, sie fährt weg und hat eh keine Zeit für mich, ja super, ich muss was bringen weil der Tag ja so extrem krass wichtig ist, aber sie fährt weg und macht mir indirekt schlechtes Gewissen weil ich ja vier Tage auf ein Festival hätte fahren können auf das ich nicht will aus Rücksicht auf ihre Gefühle oder so..
- Jetzt hab ich´s auch wie gewünscht nicht vergessen, sondern sie auch am ach so wichtigen Jahrestag angerufen und ihr gratuliert - prima, Drama um nichts ist abgewendet und bald kommt meine Freundin zurück :smile:
- Da isse wieder, wie schön! Achso, ein krasses vor Romantik triefendes Geschenk hab ich jetzt nicht noch besorgt, Mist vergessen, aber ich hab ja dran gedacht, passt doch oder?
- Oh nein, sie ist tief enttäuscht und ich bin doch der unsensivle Buhmann? Kacke, hätt ich also doch das Kilo Rosen besorgen mussen..naja beim nächsten Mal..
- Ist meine Freundin eine Drama Queen? Muss ich jetzt immer diesen Zinober um den Jahrestag mitmachen?
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Ok, ihr habt da einfach ganz verschiedene Ansichten. Das muss man wohl akzeptieren und ich finde generell das Runterschlucken kontraproduktiv allerdings denke ich kaum, dass ein Gespräch eine große Veränderung mit sich bringen würde. Ich kann dich da gut verstehen, wenn mir etwas wichtig ist und mein Freund das geflissentlich ignoriert, dann bin ich auch traurig und enttäuscht. Ich bin auch sehr sehr romantisch veranlagt aber der Jahrestag ist selbst mir nicht wichtig, wir haben beide nicht einmal das genau Datum im Kopf und es wird eigentlich total ignoriert und stört uns beide nicht.
Bei nem Hochzeitstag wäre es noch was anderes aber in dem Fall würde ich mir nicht so viel draus machen, das ist halt mal ein Tag im Jahr und kein Dauerzustand.
Es ist im Prinzip ein Tag wie jeder andere auch wenn du dir wünschen würdest, dass er mehr "zelebriert" wird aber er ist dazu halt überhaupt nicht der Typ...
Zudem warst du an dem Tag ja nicht daheim, er hat dir gratuliert und damit würde ich mich erstmal zufrieden geben, mehr hätte er eh nicht tun können erstmal.
Vl. lädt er dich ja mal zum chich Essen gehen ein, kann ja noch kommen. Man muss ja nicht immer ein Geschenk kriegen zu so einem Anlass (auch wenns eine nette Geste ist= sondern kann sich auch auf andere Weise und zu einem anderen Zeitpunkt seine Liebe zeigen :zwinker:
Ich würde meinen Freund nicht dazu "zwingen" das er den Tag jetzt zwanghaft zelebriert und ein Tamtam darum macht obwohl er dazu keinen Anlass sieht und keine Lust darauf hat.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich würde meinen Freund nicht dazu "zwingen" das er den Tag jetzt zwanghaft zelebriert und ein Tamtam darum macht obwohl er dazu keinen Anlass sieht und keine Lust darauf hat.

Ich glaube nicht, dass die TS ein großes Tamtam und Zelebrierung erwartet...da geht es schon tiefer und brodelt wahrscheinlich bereits länger.

Natürlich kann ich meinen Partner zu nix zwingen.
Aber wenn ich schon weiß, dass ihm etwas besonders wichtig ist, dann verstehe ich einfach nicht und werde es nicht, wie man so ignorant sein kann oder auf "Prinzipienreiterei" macht.
Für mich sind Menschen suspekt, die sagen "ich bin halt so und rücke auch keinen Millimeter von meiner Meinung/meinem Standpunkt ab. Nimm mich gefälligst so wie ich bin."

Okay, er hat schon ziemlich zu Anfang der Beziehung gesagt, dass er von gewissen Dingen wenig hält.
Aber mal ehrlich? Wer glaubt dann tatsächlich daran, dass es so auch knallhart durchgezogen wird.

Wenn ich Gefühle für einen Menschen habe, dann kann ICH nicht einfach so sein.
Und sich gegenseitig einen Gefallen tun - nun, das hat bestimmt noch keiner Beziehung geschadet.
Wenn mir jemand plausibel erklärt, warum etwas für ihn wichtig ist, dann gehe ich schon in mich und springe dann auch hin und wieder über meinen eigenen Schatten.
Da bricht mir wirklich kein Zacken aus der Krone...

Außerdem glaube ich, dass so mancher User ganz andere Ansichten und Toleranzgrenzen hat, wenn es um seine eigene Beziehung gehen würde als wie er hier manchmal zum Besten gibt.
 

Benutzer115563 

Verbringt hier viel Zeit
Ich versetz mich jetzt mal in seine Lage (als Mann darf ich das..):
- Meine Freundin spinnt komischerweise totaaal rum wegen diesem Datum, mir ist das Datum völlig egal, hauptsache wir sind zusammen.

---- ok da kannst du recht haben

- Dann kommt sie schon vorher an mit Forderungen nach dem Motto "Wehe, du vergisst das", aha sie erwartet also, dass ich irgendwas für sie mache obwohl mir der Tag echt wurscht ist, naja von mir aus, spiel ich halt mit wenn sie unbedingt will - dann halt irgendwas mit der Kette, fällt mir schon noch was ein..

---- ich machte keine forderung sondern sagte zu ihm dass auch wenn ich selbst auch nicht so der romantische typ bin der tag etwas besondes für mich ist und ich da gerne mit ihm gemeinsam was unternehmen möchte... es ging mir vor allem um einen tag an dem wir zwei etwas gemeinsames unternehmen und dass es gar nicht fix auf das datum gebunden sein muss

- Achso, sie fährt weg und hat eh keine Zeit für mich, ja super, ich muss was bringen weil der Tag ja so extrem krass wichtig ist, aber sie fährt weg und macht mir indirekt schlechtes Gewissen weil ich ja vier Tage auf ein Festival hätte fahren können auf das ich nicht will aus Rücksicht auf ihre Gefühle oder so..

---- wenn die band die ihm gefällt nicht am donnerstag gespielt hätte wär er auch gefahren und er hat mich seit einem jahr in der schwebe gelassen ob er jetzt mitkommt oder nicht... er meinte immer dass 4 tage eher nicht aber dass er 2 tage nockommen würde

- Jetzt hab ich´s auch wie gewünscht nicht vergessen, sondern sie auch am ach so wichtigen Jahrestag angerufen und ihr gratuliert - prima, Drama um nichts ist abgewendet und bald kommt meine Freundin zurück :smile:

---- angerufen hab ich ihn und das lief so ab er: vergiss die kette nicht und alles gute zum jahrestag

- Da isse wieder, wie schön! Achso, ein krasses vor Romantik triefendes Geschenk hab ich jetzt nicht noch besorgt, Mist vergessen, aber ich hab ja dran gedacht, passt doch oder?

---- begrüßung war eher so... was macht ihr denn schon wieder da wolltet ihr denn nicht morgen abreisen

- Oh nein, sie ist tief enttäuscht und ich bin doch der unsensivle Buhmann? Kacke, hätt ich also doch das Kilo Rosen besorgen mussen..naja beim nächsten Mal..

---- gabs nicht hab nichts gesagt da ich zuerst noch dachte dass was kommt bzw daruber keine gedanken machen wollte

- Ist meine Freundin eine Drama Queen? Muss ich jetzt immer diesen Zinober um den Jahrestag mitmachen?

vor allem sind es halt gewisse punte die mich verletzen wie z.b. nachdem wir gemeinsam urlaub gefahren sind (wollte ursprünglich in einer größeren gruppe reisen was aber ausgefallen ist) kam die aussage als er gefragt wurde wie der urlaub war: so mach i des nimma dass die anderen nit dabei sind (wortlaut war etwas anders)
- autsch find ich ganz toll dass mit mir urlaub machen doch so scheiße ist
oder
ma für die band wär ich gefahren wenn die am wochenende spielen würde aber da sich die band eh nicht ausgeht fahr ich nicht denn dort gibts ja sonst nichts besonderes
- ich bin ja eh nur dort also nichts wichtiges.... da gings einfach auf die ausage was soll ich den dort da is ja nix besonderes
- ein weiterer punt ist auch dass wir vor dem festival 2 wochen lang keinen sex mehr hatten weil er immer abgeblocht hatte und 3 tage bevor ich wegfuhr wollte er dann plötzlich mal, ich hatte meine tage und konnte deshalb nicht sagte aber nur dass ich nur kuscheln und knutschen will (kommt auch sehr selten vor und wenn dann nur als vorspiel zum sex) und keinen sex.... die nächsten tage wurde ich jedoch mit eiseskälte gestraft
klasse ich muss mich immer abwimmeln lassen und weiterhin net sein und wenn ich einmal nein sage dann das

es gab eigentlich immer kleine punkte die mich störten ich mir aber immer dachte dass er es ja gar nicht böse meint... nur in letzter zeit bin ich einfach viel zu gestresst mit allem dass ich in allem eine böswilligkeit sehe

ich denke der jahrestag war eben einfach nur wieder ein tag für mich den ich gebraucht habe um die punkte die mich stören vergessen zu können
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also du erwartest häufig von deinem Partner, dass er dir zuliebe etwas tut, was ihm selber eigentlich nicht viel Spaß macht oder was er sonst auch nicht machen würde? Aber dir zuliebe und weil es dir wichtig ist, soll er es dann machen?

KLar erwartet man das auch mal, aber eben nicht dauernd.
Ich mach auch mal etwas nur meinem Partner zuliebe, aber nicht jeden Tag.
Und dein Freund darf doch ruhig sagen, dass er lieber mit anderen Leuten in den Urlaub gefahren wäre. Soll er lügen?
Vielleicht springst du jetzt auch mal über deinen Schatten und den nächsten Urlaub verbringst du mit Partner und Freunden. Also dass von dir auch mal was zurück kommt. Kann sein, dass das sowieso schon der Fall ist, aber du erwähnst es bislang nicht.

Du klingst allgemein nicht sehr glücklich in deiner Beziehung, obwohl sie erst 1 Jahr dauert.
Bist du dir sicher, dass du sie weiter führen willst?
 

Benutzer115563 

Verbringt hier viel Zeit
Natürlich kann ich meinen Partner zu nix zwingen.
Aber wenn ich schon weiß, dass ihm etwas besonders wichtig ist, dann verstehe ich einfach nicht und werde es nicht, wie man so ignorant sein kann oder auf "Prinzipienreiterei" macht.
Für mich sind Menschen suspekt, die sagen "ich bin halt so und rücke auch keinen Millimeter von meiner Meinung/meinem Standpunkt ab. Nimm mich gefälligst so wie ich bin."

danke munich-lion ich hab das gefühl du verstehst was ich meine
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren