ich will wieder sex!!!

Benutzer101688  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo!

So... mein erster Beitrag/meine erste frage...:ashamed:

Ich bin seit etwas mehr als einem Jahr verheiratet und vor 7 Monaten ist mein Sohn auf die Welt gekommen. Vor der Schwangerschaft hatten mein Mann und ich wahnsinnig tollen Sex und haben (fast) alles ausprobiert. Aber gegen Ende der SS hatten wir gar keinen Sex mehr und seit er auf der Welt ist, ist es (viel!) weniger geworden, was aber nicht an mir liegt! (ca. 2 x im Monat :geknickt:) Vielleicht liegt es auch am Alter?!?! Ich bin Mitte 20 und mein Mann Anfang 40... Außerdem ist der Sex nicht mehr das was er mal war - "nur" noch Blümchensex! Ich muss zugeben, dass ich mein Leben immer voll organisiere und kontrolliere - in jeder Hinsicht! Meine einzige Ausnahme war der Sex! Ich liebe es wenn ich beim Sex keine Kontrolle habe und ich ihm sozusagen ausgeliefert bin, ich habe auch nichts dagegen wenn er mich LEICHT würgt oder fester hält - so dass ich einen leichten Schmerz verspüre. Ganz im Gegenteil - es macht mich an...

Ich hätte dazu jetzt 2 Fragen:

1. Bin ich "normal" oder zählt das schon zu SM?

2. Wie kann ich das meinem Mann beibringen, dass ich das gerne wieder hätte und vor allem wieder öfter? (Das mit dem Hals weiß er nicht - das ist mir in einer früheren Beziehung aufgefallen - er weiß nur, dass ich auf leichte Schmerzen stehe)

Ich freue mich auf eure Antworten!
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Ersteinmal allgemein zu deinem Problem, Mutter sein und Frau sein ist nicht dasselbe und Männer können da sogar noch viel schlechter unterscheiden.
In dem du die Mutter seines Kindes geworden bist, bist du für ihn in eine andere Position gelangt, auch natürlich in eine andere Generation (auch nicht unwichtig), dein Körper hat ein Wunder vollbracht und (vermutlich durfte er das komplett miterleben) kann von ihm nun nicht mehr bewusst einfach zu Lustzwecken "missbraucht"/ "entwürdigt" werden. Das ist natürlich kein bewusster Vorgang, aber er sitzt dennoch tief bei vielen frischgebackenen Vätern. Reiner geiler Sex fällt Männern da oft schwer.
Ähnlich sind Geburtstraumen, sehr viele Männer haben die, auch wenn sie nicht viel gesehen haben, haben sie zum Teil unverarbeitet Bilder und Ängste im Hinterkopf. Während Frauen oft Gelegenheit haben über ihre Geburtserlebnisse zu reden, verharren Männer im Schweigen.
Meist geht es von alleine wieder Weg, Männer können zum Glück auch schnell vergessen, aber 1-2 Jahre kann das schon dauern.

Dann noch was zum Alter, ja kann durchaus eine Rolle spielen, habe ich ganz oft von späten Vätern gehört, sie haben einfach dann im Hinterkopf, dass sie ihren Lebensplan (Kind zeugen) erfüllt haben überhaupt erkannt das Sex etwas ist was man nicht nur als lustvolles erlebt, das Lust nicht der eigentliche Sinn ist, sondern das Sex ein Leben hervorbringt, man hat dann immer das Gefühl, man macht bei reinem Lustsex halbe Sachen, es erscheint einem ein bisschen sinnlos einfach so zu poppen.:zwinker:
Und klar auch hormonell spielt Männern das Alter mit, ab 40 mal den Hormonstatus prüfen zu lassen ist durchaus empfehlenswert.
Libidomangel kann nämlich auch organische Ursachen hinweisen, insbesondere einem erhöhten Herzinfarktrisiko, was gerade in der Altersklasse, gepaart mit der plötzlichen Verantwortung für eine Familie (Stress) nicht ungefährlich sein kann.

1. Bin ich "normal" oder zählt das schon zu SM?
Völlig normal, allenfalls soft SM, aber wenn kümmerts, man muss das doch auch gar nicht alles in Kategorien stecken, was Spaß macht ist ok.

2. Wie kann ich das meinem Mann beibringen, dass ich das gerne wieder hätte und vor allem wieder öfter? (Das mit dem Hals weiß er nicht - das ist mir in einer früheren Beziehung aufgefallen - er weiß nur, dass ich auf leichte Schmerzen stehe)
Reden!? Raten kann er es nicht und vermutlich ist euer früheres Sexleben erstmal für ihn in den Hintergrund getreten s.o..

Evt. einfach ein neues Sexleben aufbauen, das alte Sexleben eben der Vergangenheit zuorden udn abschließen udn neu anfangen, kann sogar sehr spannend sein sich so neu zu entdecken.

 

Benutzer97831 

Sorgt für Gesprächsstoff
und habt ihr denn überhaupt noch die ruhe und muße für geilen sex,
könnt ihr euch momentan genug entspannen,so mit einem baby im hintergrund?
die prioritäten sind doch jetzt vielleicht ganz andere.
als ich frischgebackene mutter war, hatte ich überhaupt keine lust auf sex, weil meine ganze kraft für das baby draufging.
 

Benutzer101688  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
@ Lollypoppy

danke für deine Antwort!

du hast dir viel mühe gegeben aber ich muss dir leider ein bisschen den Wind aus den Segeln nehmen - zumindest die Geburtserlebnisse betreffend. Ich bin allein ins KH gefahren und er kam zu spät weil es unser Knirps sehr eilig hatte.

Außerdem ist er das "Papa" sein auch schon gewohnt. Ich hab einen großen mit 4 1/2 und für ihn ist er der einzige Papa den er kennt!

Wenn er alles miterlebt hätte, dann würde ich es auch eher verstehen/verkraften! ...
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
@ Lollypoppy

danke für deine Antwort!

du hast dir viel mühe gegeben aber ich muss dir leider ein bisschen den Wind aus den Segeln nehmen - zumindest die Geburtserlebnisse betreffend. Ich bin allein ins KH gefahren und er kam zu spät weil es unser Knirps sehr eilig hatte.

Außerdem ist er das "Papa" sein auch schon gewohnt. Ich hab einen großen mit 4 1/2 und für ihn ist er der einzige Papa den er kennt!

Wenn er alles miterlebt hätte, dann würde ich es auch eher verstehen/verkraften! ...

Ok das sind Infos die mir gefehlt haben.:grin:

Das sind ja auch nur ein paar der Möglichkeiten, was dahinter stecken könnte, da gibt es sicher viel mehr Dinge die auch
Es ändert aber nichts an deiner veränderten Rolle, sein ganz persönlicher Samen hat dich nun verwandelt.:zwinker:

Wie hat er sich den direkt (also die ersten 12 Monate) nach der Geburt des Großen verhalten? Mütter im ersten Jahr werden ja gerne einer Schonzeit unterstellt, senden auch andere Signale aus.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren