Ich will nicht mehr...

Benutzer181422 

Klickt sich gerne rein
Ich habe wirklich versucht meine Vergangenheit hinter mir zu lassen aber werde von ihr immer wieder eingeholt... Wenn ich dran denke das mir noch so viele Jahre bevorstehen wird mir einfach nur schlecht... Habe versucht neues auszuprobieren wie Sport und andere hobbys, aber es bringt nichts... Ich halte einfach diese Gedanken nicht mehr aus... Und weiß nicht was ich noch tun soll..
Es lässt sich natürlich nicht vergleichen, aber um mich mal zu outen: Ich habe durch eine genetische Anomalie eine psychische Schwerbehinderung. Da spielt ganz viel rein und irgendwie habe ich von allem etwas aber eben nie ausreichend um mich genau klassifizieren zu können.
Erfahren habe ich das durch einen großen Zufall, da war ich bereits 38 Jahre alt.
In der Zeit bevor ich es wusste, habe ich viel geschrieben. Sehr häufig Gedichte.
Wenn ich mir die heute durchlese... boah war ich am Ende. Suizidgedanken, Depressionen und auch Selbstmordversuche waren einige dabei.
Das mit den Depressionen werde ich mein Leben lang haben. Selbstmordgedanken sind in diesen Phasen eher die Regel als die Ausnahme.

Was ich jedoch auch weiß ist: Es wird wieder besser werden. Das sind nur Phasen. Durchhalten ist die Parole.

Das Schreiben und das Reden über deine (oder eben ich über meine) Probleme hilft bereits ein wenig. Und du bist nicht alleine.

Das was ich mir Langsam aufgebaut habe, bricht immer mehr zusammen...
Das nennt sich Leben und geht vielen von uns so. Auch das ist nur eine Phase.
Es gilt: Einmal mehr aufzustehen, als man hingefallen ist.

Ich bin heute sehr froh darüber, das ich viermal einfach Pech gehabt habe bei den Versuchen mich umzubringen.
Ich weiß, das ich immer wieder ganz finstere Phasen in meinem Leben bzw. in meinem Kopf haben werde. Aber auch das ist eher gewöhnlich. Das Leben ist nicht dafür da, das wir glücklich sind. Schon gar nicht dauerhaft.
Die Aufgabe anzunehmen für schöne Momente oder gar Zeiten zu arbeiten... das ist Leben. (arbeiten im Sinne von etwas dafür tun)

Da wir alle jedoch das erste Mal hier sind und jeden Tag so alt sind, wie wir vorher noch nie waren, ist das für dich und mich - also die Menschen, die sich nicht so einfach mal Verhaltensweisen von anderen Menschen abschauen können (etwa 80% des menschlichen Verhaltens ist Nachahmung) - halt ein wenig schwieriger.

Eigentlich ist es gar nicht so das Problem, das wir anders sind. Das die Welt um uns herum uns nicht ansehen kann, das wir anders sind empfinde ich sehr viel problematischer. Diese haben häufig nicht das Vorstellungsvermögen, das es eben auch andere Menschen gibt.

Der Spruch, der mich heute noch hier sein lässt ist: Aufgeben gilt nicht!
 

Benutzer100191  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Es lässt sich natürlich nicht vergleichen, aber um mich mal zu outen: Ich habe durch eine genetische Anomalie eine psychische Schwerbehinderung. Da spielt ganz viel rein und irgendwie habe ich von allem etwas aber eben nie ausreichend um mich genau klassifizieren zu können.
Erfahren habe ich das durch einen großen Zufall, da war ich bereits 38 Jahre alt.
In der Zeit bevor ich es wusste, habe ich viel geschrieben. Sehr häufig Gedichte.
Wenn ich mir die heute durchlese... boah war ich am Ende. Suizidgedanken, Depressionen und auch Selbstmordversuche waren einige dabei.
Das mit den Depressionen werde ich mein Leben lang haben. Selbstmordgedanken sind in diesen Phasen eher die Regel als die Ausnahme.

Was ich jedoch auch weiß ist: Es wird wieder besser werden. Das sind nur Phasen. Durchhalten ist die Parole.

Das Schreiben und das Reden über deine (oder eben ich über meine) Probleme hilft bereits ein wenig. Und du bist nicht alleine.


Das nennt sich Leben und geht vielen von uns so. Auch das ist nur eine Phase.
Es gilt: Einmal mehr aufzustehen, als man hingefallen ist.

Ich bin heute sehr froh darüber, das ich viermal einfach Pech gehabt habe bei den Versuchen mich umzubringen.
Ich weiß, das ich immer wieder ganz finstere Phasen in meinem Leben bzw. in meinem Kopf haben werde. Aber auch das ist eher gewöhnlich. Das Leben ist nicht dafür da, das wir glücklich sind. Schon gar nicht dauerhaft.
Die Aufgabe anzunehmen für schöne Momente oder gar Zeiten zu arbeiten... das ist Leben. (arbeiten im Sinne von etwas dafür tun)

Da wir alle jedoch das erste Mal hier sind und jeden Tag so alt sind, wie wir vorher noch nie waren, ist das für dich und mich - also die Menschen, die sich nicht so einfach mal Verhaltensweisen von anderen Menschen abschauen können (etwa 80% des menschlichen Verhaltens ist Nachahmung) - halt ein wenig schwieriger.

Eigentlich ist es gar nicht so das Problem, das wir anders sind. Das die Welt um uns herum uns nicht ansehen kann, das wir anders sind empfinde ich sehr viel problematischer. Diese haben häufig nicht das Vorstellungsvermögen, das es eben auch andere Menschen gibt.

Der Spruch, der mich heute noch hier sein lässt ist: Aufgeben gilt nicht!
Danke für deine Worte
 

Benutzer180983 

Ist noch neu hier
Ich weiß nicht aus welcher Gegend aus Deutschland du kommst. Aber wir hier im nördlichen Rheinland-Pfalz haben die Rhein-Mosel-Fachklinik.
Die genießt einen exzellenten Ruf für psychische Krankheiten fast jeder Art.
Dort kommt niemand in die „Geschlossene“ nur weil der Therapeut nicht mehr weiter weis. So klingt das nämlich von deinen 3 Tjerapeuten so wie du das beschreibst.
Habe ich selbst im erweiterten Familienkreis mitbekommen.
 

Benutzer183492 

Ist noch neu hier
Hast du es schonmal mit Formen von Kampfsport versucht wo man sich auch einfach mal etwas mehr abreagieren kann ? Gerade bei so eine Vergangenheit.
Wäre nicht auch einfach mal eine Rucksackreise in die Hinterletzten Winkel der Welt eine Option ? Sowas kann einem tatsächlich einen richtigen Impuls geben und die Lebensgeister wieder entfachen.
Ich bin mir persönlich mit diesen ganzen Psychologen nicht so ganz sicher ob das immer das beste ist alles negative immer wieder zu thematisieren.

Für extrem wichtig halte ich Ziele setzen und davon ruhig eine Menge. Was willst du in deiner Zukunft noch alles machen, dir anschaffen und erreichen.

Und das Motto von Horatio Horatio oben Aufgeben gilt nicht! ist absolut Mega.

Das sollte glaube ich jeder verinnerlichen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren