Mobbing ich will ihn nicht verletzen :(

Benutzer154170  (21)

Ist noch neu hier
wie ihr schon am thema gelesen habt ich will mich von meinem freund trennen will ihn aber auch nicht verletzen:ratlos: ihn unsere beziehung geht es immer weiter berg ab ich will ihn halt nicht verletzen bei meiner trennung von EX hat der das saufen angefangen und mir immer die schuld gegeben das war ne scheiß zeit für mich und ich will das net noch mal mit machen müssen er ist eh sehr sensible was meint ihr wie kann ich ihm klar machen das es aus ist ohne ihn zu veletzen
vielen dank ihm voraus
Kein6Mensch:kopfwand::kopfwand::kopfwand:
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Überhaupt nicht, sorry... :frown:

Trennungen tun (fast) immer weh. Bestenfalls kann man versuchen, da etwas den Schaden einzudämmen, aber das ist auch alles. Hat er denn noch starke Gefühle für dich? Warum willst du dich überhaupt von ihm trennen? Was läuft denn nicht? Und vorallem: wie alt seid ihr überhaupt?
 

Benutzer154170  (21)

Ist noch neu hier
er weiß es nicht
Weil naja er weiß nicht ob er mich liebt und auserdem läuft momentan echt gar nix bei uns
alles
14 & 16
:frown:
 

Benutzer17409 

Meistens hier zu finden
Trennung tun fast immer weh. Das einzige was man tun kann ist fair mit der anderen Partei umzugehen.
Das heißt klare Ansagen zu machen und danach zu handeln.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Wenn du ihm noch länger was vorspielst, wird es jedenfalls garantiert schmerzhafter für ihn als wenn du jetzt Schluss machst, wenn du dir sicher bist, dass du das willst.

Dass dein Ex dir die Schuld gibt für sein Gesaufe, ist total daneben - es war seine Entscheidung, das trinken anzufangen, nicht deine.

Wie lange seid ihr denn schon zusammen?
 

Benutzer154170  (21)

Ist noch neu hier
ast 2 Monate mit meiem EX waren es 1 Monat und 3 tage 3 std. und 2 minuten
 

Benutzer151301 

Öfter im Forum
Je ehrlicher und offener du mit ihm bist, desto besser, finde ich.
Also alles klipp und klar sagen, was dich stört und was nicht, weswegen du Schluss machen willst.

Mir ist ein Einde mit Schrecken immer lieber als ein Schrecken ohne Ende ... wenn du mit ihm nicht mehr in einer Beziehung klarkommst, wird er das so oder so merken. Je länger du ihm versuchst, nicht mit der Trennung weh zu tun, desto heftiger tut ihm die Erkenntnis, dass du ihm die ganze Zeit was vormachst, weh.Und dir tut das auch weh, die ganze Zeit.

Also - sei ehrlich zu ihm. So könnt ihr beide wenigstens aus dem lernen, was ihr über euch rausfinden konntet.
 
3 Woche(n) später

Benutzer154865  (32)

Benutzer gesperrt
Rede Klartext mit ihm. Du machst es nur noch schlimmer wenn du ihm die ganze Zeit etwas vorspielst. Ihr seid noch sehr jung, irgendwann wird er sowieso darunter leiden müssen. Du wirst bestimmt nicht die Letzte sein die ihn verlässt.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ich will nicht, dass das jetzt bescheuert rüber kommt...hab aber keinen Plan, wie ichs ausdrücken soll...
Das Leben ist nicht immer toll...man muss oft eine Entscheidung treffen und keine der Ausgangsmöglichkeiten wird dazu führen, dass hinterher alle glücklich lachend in den Sonnenuntergang hüpfen.

Klingt jetzt vielleicht noch blöder, aber das fängt mit der Erfahrung "Zahnarzt" an. Geht man nicht hin, wird es immer mehr weh tun und schlimmer werden. Geht man hin, muss man sich mit Spritzen und bohren oder noch schmerzhafterem auseinandersetzen.

Was es bei Entscheidungen aber oft gibt ist ein Weg, der scheinbar leicht ist..zumindest für den aktuellen Tag. Man sagt lieber nix und lässt alles so weiter laufen..der Zahn tut ja heute auch gar nicht sooooo weh. Oder man geht den härteren Weg und macht einen Termin, geht hin und dann ist es vorbei. Der letztere Weg ist auffälligerweise der eigentlich leichtere. Eigentlich macht man sich vielel schöne Momente kaputt, wenn man ständig mit Zahnschmerzen durch die Gegend läuft..man kann nicht richtig essen..oder lachen...usw....dann lieber einmal bohren und gut is.

Ich sag dir das, weil ich es selbst so erlebt habe und immer wieder erlebe. Der "scheinbar leichtere Weg" ist meistens echt kacke. Ich bin schon oft über meinen eigenen Schatten gesprungen..

Ich will dir auch noch was sagen: Jeder der sich selbst etwas an tut, ist für sich selbst verantwortlich. Jeder muss sein eigenes Päckchen tragen. Das ist manchmal unfair, weil manche ein echt hammerhartes Paket schleppen müssen und für andere ist es sehr leicht. (aber ACHTUNG! Man sieht es den Leuten nicht an der Nasenspitze an..manchmal sind es die, die laut lachen, die es verdammt hart haben..sie wollen halt nicht, dass es die ganze Welt weiß)
Manchmal passieren blöde Sachen..und man muss einfach damit klar kommen. Man muss es lernen, denn es wird immer mal wieder passieren. Das macht die Welt nicht zu einem schlechten Ort..es passiert auch viel schönes...aber es wird halt nicht immer so bleiben.
Wenn sich also jemand irgendwie weh tut...oder anfängt zu saufen...dann ist das eine Entscheidung, aber nicht deine Verantwortung. Du kannst weder deinem Ex, noch deinem aktuellen Freund den schmerz erleichtern oder auf dich nehmen. Es ist einfach, wie es ist. Das ist manchmal traurig...manchmal nicht.

Deswegen: Mach es einfach schnell...je eher, desto eher kann er sich auch wieder davon erholen.
 

Benutzer154170  (21)

Ist noch neu hier
danke ich ja wieder Single dadurch sind neue Probleme entstanden das leben ist megaungerecht
 

Benutzer6428 

Doctor How
danke ich ja wieder Single dadurch sind neue Probleme entstanden das leben ist megaungerecht
Ja...es ist ungerecht...sei froh, denn deswegen geht es dir hier in Deutschland so unglaublich gut :zwinker:

Es kommt oft drauf an, wie man es sieht..und ganz oft kommt es drauf an, dass man das gute im Leben auch sieht. Das ist nicht ganz so einfach, wenn es einem mies geht..frag mich mal, was ich dieses Jahr schon mitgemacht habe...frag ein paar Freunde von mir. Wir haben unser Lachen nicht verlernt...
Das ist auch unheimlich wichtig...
 

Benutzer154170  (21)

Ist noch neu hier
ich weiß ja das es wichtig ist zu lächeln ich bekomm immer zu hören kopf hoch wenn der hals auch dreckig ist
 

Benutzer6428 

Doctor How
Naja..sooo wörtlich brauchst du es nicht zu nehmen...es gibt für alles eine Zeit..auch für Trauer und sicherlich auch für Selbstmitleid.
Ich erlebe es leider zu häufig, dass sich Menschen NUR noch aufs negative konzentrieren und es gar nicht mehr wahrnehmen, wenn ihnen was positives passiert. Manche Kerle z.B. kriegen es nichtmal mit, wenn ne Frau ihnen zulächelt, weil sie der Überzeugung sind, dass sie hässlich sind und nie eine abkriegen. Manche regen sich Stunden lang drüber auf, dass n Knopf abgegangen ist und übersehen den 5 Euro Schein am Wegesrand oder den Sonnenuntergang, der gerade die tollsten Farben auf den Himmel malt.

Ich kenne dich nicht...trotzdem sage ich sowas immer dazu..man kann sich so leicht das eigene Leben zur Hölle machen, obwohl es gar nicht so ist. Ich mein das ja auch gar nicht böse...vielleicht weißt du das alles schon...aber ich kenn dich halt nicht..und weil ich es mir ein bisschen zur Aufgabe gemacht hab anderen hier zu helfen (seit mittlerweile fast so lange, wie du auf der Welt bist übrigens :zwinker: ), sag ich das halt dazu...hoffe du nimmst mir das nicht übel..klingt halt n bissl Altklug.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren