Ich will ihm nicht alles beibringen müssen.

Benutzer84021 

Verbringt hier viel Zeit
Ich verstehe diese Herumhackerei auf der TE ehrlich gesagt nicht.
Während dem Sex will man sich schließlich fallenlassen und nicht Lehrer oder Lehrerin spielen, das tötet doch jede Stimmung ab.
Und vom Partner ein bischen Gefühl und Einfühlungsvermögen zu erhoffen, und dazu braucht es ja schließlich keinen Übermenschen, mein Gott, wie kann sie nur? :rolleyes:
Selbstverständlich können dezente Hinweise was einen besonders scharf macht weiterhelfen, aber wenn es sich, und so kam es durch, mehr oder weniger um unsicheres mechanisches herumfuhrwerken handelt ist der Frust ist durchaus verständlich.
Und sich dann hier mal Luft zu machen ist es auch.

Ich hoffe da einfach mal für dich dass er mit ein wenig mehr Erfahrung etwas lockerer wird und ihr euch aufeinander einstimmen könnt, ein wenig wertungsfreie Kommunikation darüber außerhalb des Bettes ist da bestimmt ein guter Anfang. :smile:
 

Benutzer102346 

Meistens hier zu finden
Ich glaube niemand hat der TE vorgeworfen, dass sie Frust HAT, sondern dass sie von ihrem Männe erwartet hat, dass er hellsieht was sie möchte, weil sie ja auch nicht drüber reden wollte.
Das geht natürlich nicht.
Inzwischen hat sich aber das Problem natürlich erledigt, sie tun ja nun das, was das wichtigste ist: REDEN!
Wenn auch momentan "nur" über ein Buch, aber die Problematik wurde angeschnitten und das ist ja erstmal das wichtigste.
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
Ich hatte ja z.B. eine sehr gute erste Beziehung, die recht lange ging und habe da eine Menge mitgenommen. Als ich da bei meinem jetzigen Freund mit auflief, war der wirklich überfordert - Freude am Sex, anständiger Oralverkehr (und zwar gerne, von mir aus und bis zum Ende) und ein klares Artikulieren darüber, was ich gerne hätte, hat ihn erstmal etwas paralysiert - und dann saß er da, wie das Kaninchen vor der Schlange und befürchtete, er müsste bei jedem Sex den Pornokönig abliefern.

Danach war ich auch irritiert, weil ich ja dachte, man müsste sagen, was man will - und habe dann auch an mir gezweifelt, ob ich zu offensiv bin, ob ich ihn sexuell überfordere. Und im Übrigen war dann auch mein Ego erstmal im Keller - wenn man gesagt bekommt, dass klitorale Orgasmen nun wirklich seltsam wäre und "alle anderen" Frauen das auch ohne "hinkriegen", hält man den eigenen Körper erstmal für ungewöhnlich, unfähig - und traut sich dann gar nicht mehr, das einzufordern. Also klares Beispiel dafür, wie die so viel gelobte Kommunikation schieflaufen kann :zwinker:

Ich gebe dir vollkommen recht das Kommunikation auch schief laufen kann. Aber in der Regel hilft das Reden mehr als es kaputt macht. Außerdem sollte man den Mann ja auch nicht gleich überschütten, aber vielleicht sollte man mal NACH dem Sex gleich sagen was gestört hat und was gut war...
Anstatt so zu tun, als wäre alles in Ordnung, nur weil man nicht weis wie man es Mann erzählen soll.

Ich habe auch nie verstanden wieso es verpönt ist, wenn der Mann nach dem Sex fragt, wie er war?! :zwinker:
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich habe auch nie verstanden wieso es verpönt ist, wenn der Mann nach dem Sex fragt, wie er war?!
Na, die meisten erwarten dann aber auch nicht, dass jemand sagt "Du, dies und das war nicht so gut" :zwinker:
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
und so kam es durch, mehr oder weniger um unsicheres mechanisches herumfuhrwerken handelt ist der Frust ist durchaus verständlich.

Nun, hier muss noch unterschieden werden, ob sich jemand wirklich total dämlich anstellt oder einfach nur unerfahren ist.
Aus dem Ausgangspost ist das unterschiedlich zu interpretieren, von daher auch die verschiedenen Meinungen in den Beiträgen.

Für mich jedenfalls liest es sich von der Beschreibung so, als würde ihr Freund sich wie ein Elefant im Porzellanladen anstellen. So jedenfalls lese ich es aus der Formulierung heraus.
Umso positiv finde ich es daher, dass die beiden miteinander geredet haben, und er es besser machen kann.

Ich glaube sogar, viele Probleme beim Sex würden sich gar nicht erst einstellen, wenn die Kommunikation stimmen würde.
Dass dem nicht so ist, da steht eindeutig das persönliche Ego im Weg.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Off-Topic:
Uh schwere zu lesen was du da geschrieben hast. Es mag auch Männer geben, aber du sagst selber es läuft auf einer anderen Ebene, also dann schreib auch genau was du meinst.

Aber ja, letztendlich ist es ein Problem des Einfühlungsvermögen und seinem eigenen Ego...

Heh...:ashamed: Da hat man dann doch gemerkt, dass ich in der Nacht auf Montag nicht schlafen konnte....
 

Benutzer104498 

Meistens hier zu finden
Jeder der auch nur ein bisschen Leidenschaft in sich trägt kann das "lernen"; so kompliziert ist Sex an sich nicht, aber kompliziert sind die einzelnen Bedürfnisse eines Jeden.
Es ist auch nicht so leicht den/die richtigen "Punkt(e)" bei einer Frau zu finden und es ist wesentlich leichter einen Mann zu befriedigen als eine Frau. (was für die lieben Frauen im Umkehrschluss aber nicht immer bedeutet, nur weil ihr Partner eine Erektion bekommt und schließlich kommt, dass sie Wunder vollbracht hätten, besonders hervorragend oder besonders toll gewesen seien :zwinker: )
Reden Reden und noch mal Reden... einfach sagen "mach das so und so"... wenn der Weg über Körpersprache nicht funktioniert.
 
M

Benutzer

Gast
Wieso zum Henker ist Sex fur eine Beziehung sooooooo wichtig???
Unbegreiflich
 
M

Benutzer

Gast
Aha naja ich kenn ja weder Sex noch liebe noch beziehungen.... Wahrscheinlich versteh ich es deshalb nicht
 
M

Benutzer

Gast
Wenn man sich wirklich liebt und der Sex ist schlecht, na dann lasst man den halt weg...
Und das da Leute sagen wenn der Sex schlecht ist ist die Beziehung zu Ende ist mir unbegreiflich!
 

Benutzer104498 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Wenn man sich wirklich liebt und der Sex ist schlecht, na dann lasst man den halt weg...
Und das da Leute sagen wenn der Sex schlecht ist ist die Beziehung zu Ende ist mir unbegreiflich!
Zu einer partnerschaftlichen Beziehung gehört aber der Sex, bzw. Sexualität an sich, welche auch Küssen, Streicheln usw., eben andere Spielarten rund um den eigentlichen Akt, beinhaltet.
Und wenn man jemanden liebt, will man in der Regel auch mit demjenigen intim werden und umgekehrt, und wenn das nicht funktioniert, schafft das Frust und Unausgeglichenheit. Sex ist gewiss nicht alles, aber ein fester Bestandteil und ich würde ihn nicht vermissen wollen. Allerdings ist das Problem das hier in dem Thread besprochen wird, nicht so weit voran geschritten, als das man keine Lösung dafür finden könnte.
 
M

Benutzer

Gast
Oh man ich weiss schon warum ich keine Beziehung will und nicht auf Gefühle stehe!
Is alles nur Fassade fur Sex!!!
 
M

Benutzer

Gast
Na es geht doch nur um Sex im leben oder nicht?!
Liebe gibt's nicht und schon gar nicht DIE EINE oder sowas!!!
Es hallt doch eh nix fur immer!!!
 

Benutzer104498 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Na es geht doch nur um Sex im leben oder nicht?!
Liebe gibt's nicht und schon gar nicht DIE EINE oder sowas!!!
Es hallt doch eh nix fur immer!!!

Mich nervt deine aggressive Schreibweise. Außerdem geht es hier in diesem Thread um Techniken und nicht ob es die wahre Liebe gibt oder nicht usw. etc. Wenn du dich nur auskotzen willst, weil du scheinbar mir irgendwas unzufrieden bist, dann mach deinen eigenen Thread auf - und vor allem, hör auf dich so aufzuregen!
 

Benutzer6428 

Doctor How
Wenn man sich wirklich liebt und der Sex ist schlecht, na dann lasst man den halt weg...
Und das da Leute sagen wenn der Sex schlecht ist ist die Beziehung zu Ende ist mir unbegreiflich!

Hier muss ich dich bestätigen...dir scheint tatsächlich die Erfahrung zu fehlen. Es ist immer leicht daher gesagt, dass Sex nicht so wichtig ist. Es ist ja immerhin ein mittelmäßiges gesellschaftliches Tabu darüber zu reden. Viele Religionen arbeiten sogar mit Selbstgeißelung besonders im sexuellen Sinne. Davon sind auch zum Teil wir Atheisten geprägt. Letztlich geht es aber nicht ohne. Eine Beziehung ohne Sex ist irgendwo doch wieder nur eine Freundschaft mit kuscheln und küsschen. Wenn keinerlei Leidenschaft da ist, was bleibt dann noch? Das Ideal der platonischen Liebe? Das gibt es in der Form nicht und wenn das jemand von sich behauptet, dann werde ich mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit recht haben, wenn ich behaupte, dass derjenige sich etwas vormacht.

Um es kurz zusammenzufassen: Ohne Sex keine Beziehung.
 
M

Benutzer

Gast
Sry!
Aber wenn er es nicht kann und nicht kennt und sie nicht zu Frieden ist dann MUSS sie ihm das halt beibringen
Fuhrt ja kein weg dran vorbei wenn es ihr auch spass machen soll
 

Benutzer104498 

Meistens hier zu finden
Sry!
Aber wenn er es nicht kann und nicht kennt und sie nicht zu Frieden ist dann MUSS sie ihm das halt beibringen
Fuhrt ja kein weg dran vorbei wenn es ihr auch spass machen soll

Die Zeit wird zeigen ob beide einen Weg finden. Erstmal ist einfach wichtig, dass sie ihn eben genau mitteilt was sie sich wünscht, weil er ihre Hinweise bisher offensichtlich so nicht umsetzen konnte, vielleicht gar nicht verstanden hat.
Manche Menschen haben aber auch eine komplett andere Vorstellung von Sex und passen irgendwie gar nicht zusammen - doch hier sehe ich bisher, so lange nicht geredet wurde und ein wenig geübt wurde, keinen Grund, dass das so sein muss.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren