Ich weiß nicht wie ich ihm sagen soll was ich will

Benutzer149613  (27)

Benutzer gesperrt
:winkwink:

Mein Freund und ich sind seit drei Monaten zusammen und wir haben am Anfang das Problem gehabt, dass unsere Erfahrungen was Sex angeht ziemlich auseinandergehen (ich bin vier Jahre jünger und hab vor ihm noch nie eine feste Beziehung mit einem Mann gehabt). Wir hatten dann immer wieder die Situation dass er was versucht hat und ich ihn dann abgewiesen habe, so dass er irgendwann genervt war weil ich keine klare Ansage machen konnte und ich mich wiederum unter Druck gesetzt gefühlt habe.
Wir haben uns dann vor ein paar Wochen ausgesprochen und sind zu dem Einverständnis gekommen, dass er nichts mehr versucht wenn ich nicht ausdrücklich sage dass ich es will.
Ich hab jetzt in letzter Zeit gemerkt dass ich irgendwie offener geworden bin und das in einem Maße, das mich selbst berrascht. Vielleicht liegt es daran dass mehr Zeit vergangen ist oder einfach daran dass ich mich nicht mehr so unter Druck gesetzt fühle. Es gibt andere Dinge, die ich gerne versuchen würde. Aber ich weiß nicht wie ich ihm das sagen soll. Mir ist das einfach zu unangenehm, dasauszusprechen.

Wie macht ihr sowas? In der Theorie kann ich über Sex problemlos reden, aber wenn es um meine eigenen Wünsche geht kriege ich den Mund nicht auf...
 

Benutzer150583 

Ist noch neu hier
Wie wäre es wenn duselbst die Initiative ergreifst? Oft reicht es schon aus seine Hände an bestimmte Stellen zu führen und dabei vielsagend zu gucken
Oder du wechselst von dir aus die Stellung, probier das doch mal aus?
 

Benutzer149978  (37)

Öfter im Forum
Ich rede auch ungerne über sex, und mag viele Spielarten davon. Es ist mir aber bisher noch nichts untergekommen, was man nicht in irgendeiner harmlosen, nicht-sprachlichen form einleiten könnte... Darf man fragen worums konkret geht? :zwinker:
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn es dir leichter fällt, kannst du es ihm vielleicht auch schreiben? Als Brief, Mail oder SMS/Whatsapp? Gerade im Chat geht das ganz gut und fällt leichter, da kann man ja das Gespräch allgemein auf das Thema lenken - du könntest dich für sein Verständnis bedanken, sagen, dass es dir sehr geholfen, hat, den Druck rauszunehmen - und dann erklären, dass du im Moment darüber nachdenkst, X auszuprobieren.
 

Benutzer149613  (27)

Benutzer gesperrt
Ich hab Angst dass er nicht kapiert was ich will wenn ich versuche ihm das zu zeigen oder dass er dann nachfragt. Und dann müsste ich doch was sagen und das wäre mir total peinlich.
Heute war so ein Moment wo ich einfach total geil war und es in dem Moment wirklich wollte, aber ich hab es dann nicht hingekriegt was zu sagen. Er hat das auch gemerkt, also dass was ist. Aber ich hab es einfach nicht hingekriegt das auszusprechen und hab dann nichts gesagt.

Schreiben würde auch nicht gehen... mir ist es einfach zu unangenehm das auszudrücken. Und vorher darüber reden will ich auch eigentlich nicht. Dann würde ich mich wieder unter Druck gesetzt fühlen es jetzt direkt beim nächsten Mal zu wollen und dann will ich vielleicht gar nicht.

Außerdem ist das genau die Sache, wegen der wir vor ein paar Wochen so eine Diskussion hatten. Da hat er nämlich genau das gemacht und ich wollte es nicht und er hat weitergemacht obwohl ich gesagt habe dass ich das nicht will. Und danach war ich dann einfach total fertig deswegen und das war der Moment wo wir gemerkt haben dass wir klare Regeln brauchen. Die Regel heißt jetzt, er versucht nichts neues solange ich nicht ausdrücklich sage dass ich es möchte. Das funktioniert auch gut, nur hatte ich nicht bedacht dass das impliziert dass ich dann auch selbst was sagen muss wenn ich was will. ^^"


Ich glaube dass ich - abgesehen davon, dass es mir peinlich ist an manche Dinge zu denken - einfach auch irgendwie Angst habe, da so eine Erwartungshaltung aufzubauen. Also dass ich ihm sage dass ich das jetzt doch gerne mal versuchen würde und dann stellt er sich darauf ein dass ich das möchte und dann mache ich doch einen Rückzieher oder merke dass ich es nicht mag. Und dann enttäusche ich ihn wieder. :/
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Entschuldige, aber so wichtig kanns dir dann irgendwie nicht sein, wenn du es weder sagen noch schreiben willst :grin: - Im Ernst, versuch doch mal vorm Spiegel, es zu sagen. Oder erstmal allein ohne Spiegel, dann allein vorm Spiegel.

Wegen des Drucks: Du kannst ihm ja sagen, dass du "X vielleicht doch mal ausprobieren möchtest" - aber noch nicht sicher bist wann und ihm dann gerne ein Zeichen geben würdest. Sag einfach, dass du nicht den Druck haben möchtest, es beim nächsten Mal sofort zu wollen.

Aber ganz generell: Lass dir/euch doch ein bisschen mehr Zeit. Die Regeln habt ihr doch erst vor ein paar Wochen aufgestellt. Du scheinst dich mit dem, was du ausprobieren willst, nicht mal wohl genug zu fühlen um es hier aufzuschreiben, ihm aufzuschreiben oder ihm zu sagen. Dann lass dir doch ganz einfach noch etwas Zeit.
 

Benutzer149613  (27)

Benutzer gesperrt
Ich kann ja auch nichts dafür dass es für manche Praktiken keine nett klingenden Umschreibungen gibt ^^
Ich bin da halt einfach irgendwie verklemmt. Wenn es blöd klingt will ich es nicht sagen.
Mein Freund kriegt da auch immer die Krise... er muss dann aus meinen kryptischen Beschreibungen immer erraten was ich jetzt meine. Und dann lacht er mich aus weil es etwas eigentlich vollkommen harmloses und ich es nicht hinkriege das zu sagen.
Das ist einfach eine doofe Angewohnheit. Ich versuche schon da lockerer zu werden, aber so ganz gelingt es mir nicht.
 

Benutzer100557 

Meistens hier zu finden
Da gibt es nur zwei Möglichkeiten, (wenn du wirklich neues Ausprobieren willst) wirst du den Mut auch aufbringen und deinen Mund aufmachen können um mit ihm drüber zu reden. Ihr müsst das ja nicht stundenlang debattieren, sondern nur darauf eingehen das sich deine Meinung eben geändert hat und du neues Probieren möchtest.

Oder Punkt zwei: Dir ist das alles nicht ganz so wichtig und der Gedanke verfliegt irgendwann wieder.

Ich würde mich hinsetzen und mit ihm reden, nur weil du ihm vor Monaten gesagt hast das du nicht willst wird er dir das jetzt garantiert nicht mehr übel nehmen oder ähnliches. Setzt euch zusammen und klärt das als Paar dann findet sich auch eine Lösung!
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Kannst du hier schreiben, um was es konkret geht, was du dir wünschst?
Dann suchen wir dir eine nette harmlose Umschreibung aus, gibt bestimmt ein paar verbale Anregungen an die du noch nicht gedacht hast.:zwinker:

Im Moment blockiert du dich ja komplett und ihn auch, aus der Schleife musst du jetzt erst mal rauskommen.
 

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
Nur ohne Kommunikation wird halt auch nichts passieren.

Hellsehen wird er nicht könne, und das du jetzt innerhalb von 4 Wochen deine Meinungen so änderst, kann ich ihn auch verstehen.

Und sonst mach es einfach so.
Schreib auf kleine Kärtchen das drauf, was du gerne hättest, und dann lass ihn einfach mal eins ziehen davon.... Dann siehst du ja..

Freuen wird er sich auf alle Fälle :zwinker:
 

Benutzer146984 

Meistens hier zu finden
Da gibt es nur zwei Möglichkeiten, (wenn du wirklich neues Ausprobieren willst) wirst du den Mut auch aufbringen und deinen Mund aufmachen können um mit ihm drüber zu reden. Ihr müsst das ja nicht stundenlang debattieren, sondern nur darauf eingehen das sich deine Meinung eben geändert hat und du neues Probieren möchtest.

Oder Punkt zwei: Dir ist das alles nicht ganz so wichtig und der Gedanke verfliegt irgendwann wieder.
Das sehe ich absolut nicht so. Ich kann es durchaus verstehen, dass man etwas sehr gerne möchte und der Druck sehr hoch ist, man aber einfach nicht den Mund aufbekommt. Wie als ob da ein riesiger Knoten auf dem Weg zwischen Hirn und Mund steckt. Ich hatte das in Bezug auf Sex noch nicht, aber in Bezug auf eine Liebe, die ich dem angebeteten nicht gestehen konnte.
Kannst du hier schreiben, um was es konkret geht, was du dir wünschst?
Dann suchen wir dir eine nette harmlose Umschreibung aus, gibt bestimmt ein paar verbale Anregungen an die du noch nicht gedacht hast.:zwinker:

Im Moment blockiert du dich ja komplett und ihn auch, aus der Schleife musst du jetzt erst mal rauskommen.
Die Idee finde ich super. Überwinde die Hemmung zumindest hier mal. Hier bist du anonym und ausgelacht oder für dumm erklärt wirst du hier sicher nicht. Wir helfen dir dann Formulierungen zu finden, die es leichter machen den Knoten auch in der Kommunikation mit deinem Partner abzubauen.
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Heute war so ein Moment wo ich einfach total geil war und es in dem Moment wirklich wollte, aber ich hab es dann nicht hingekriegt was zu sagen.

Na, dann zeigs ihm eben - küss ihn heiß, fass ihn an, schau ihn an ... zieh ihn ins Bett. Ich glaube, er weiß dann von ganz alleine, was Du grad willst ... ;-)
 

Benutzer149613  (27)

Benutzer gesperrt
Es wäre an sich eine Idee, ihm zu sagen dass sich meine Meinung geändert hat und ich jetzt doch zu Dingen bereit bin, die ich vor kurzem noch vehement abgelehnt habe. Aber: dann weiß er ja auch nicht automatisch welche Praktiken ich meine. Und dann versucht er vielleicht was was ich nicht möchte und dann muss ich ihn wieder zurückweisen und dann enttäusche ich ihn schon wieder.

Also er möchte ja eigentlich gerne "richtig" mit mir schlafen und ich habe bisher immer gesagt dass ich das nicht will und dass ich nicht weiß ob sich daran überhaupt jemals etwas ändern wird. Und jetzt denke ich mir, dass ich es doch mal ausprobieren würde... nicht in den nächsten Tagen, aber in den nächsten Wochen/Monaten vielleicht... Was ich jetzt gerne versuchen würde ist sozusagen die Vorstufe davon.
 

Benutzer147358  (28)

Sehr bekannt hier
Also gehts um das Thema aus diesem Thread?

Was meinst du mit Vorstufen? Mit den Fingern die Körperregion berühren oder auch eindringen?
Wenn eindringen auch ok ist nimm einfach seine Hand wenn sie in der nähe ist und führ sie hin, er wird schon wissen was du meinst :zwinker:
Wenn da nur gestreichelt/massiert werden magst, kannst du das sagen während du seine Hand hinführst. "Aber nur massieren/streicheln" mit nem süßen lächeln versteht er sicher auch :smile:

Ansonsten könntest du ihm das auch mitteilen indem du ihm vormachst was du willst wenn ihr zusammen seit, deine Hände halt mal bei dir lässt. Wenn er dann nicht ähnliches von sich aus bei dir macht, kannst du immernoch fragen "würdest du das bei mir machen?" oder so. So musst du nicht wirklich was dazu sagen und er weiß genau was ok ist und was nicht.
 

Benutzer149613  (27)

Benutzer gesperrt
Ich denke, ich werde es wirklich mal so versuchen dass ich einfach seine Hand führe anstatt was zu sagen... und dann einfach hoffe dass er kapiert was ich will xD
Gestern hatte ich kurz überlegt das zu machen aber dann hat mich der Mut verlassen... ich habe stets den Gedanken im Hinterkopf dass es mir dann auch gefallen muss wenn ich es selbst initiiere. Wenn ich dann merke dass ich es doch nicht/immer noch nicht mag würde uns das wieder einen Schritt zurückwerfen. Davor habe ich Angst.
 

Benutzer147358  (28)

Sehr bekannt hier
Wenn ich dann merke dass ich es doch nicht/immer noch nicht mag würde uns das wieder einen Schritt zurückwerfen. Davor habe ich Angst.
Das ist das schöne wenn du seine Hand am Anfang hingeführt hast anstatt was zu sagen: Du kannst sie auch einfach (liebevoll) wieder wegnehmen :smile:
Da solltest du aber hinterher vielleicht doch noch ein Wort mit ihm wechseln obs dir nur für den Moment gereicht hat oder generell :zwinker:
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Wie macht ihr sowas? In der Theorie kann ich über Sex problemlos reden, aber wenn es um meine eigenen Wünsche geht kriege ich den Mund nicht auf...
Und ich dachte immer, dass dieses Thema bei Homosexuellen unkomplizierter waere. :zwinker:
Ich nehme mal an, dass es nicht um extrem ausgefallene Sachen geht. Also OV, AV und Fummeln (und da gibt es natuerlich "Abstufungen"). Wenn ich das richtig verstehe, ist nur Dir die Kommunikation peinlich aber Deinem Freund nicht, und er hat Dich teilweise mit seinen Beduerfnissen ueberfordert? Sex und das Gespraeche darueber sind peinlich. Diese Scham verliert sich schlicht, wenn man es oft genug praktiziert hat. Wenn Du Dich "anbietest", weil Dir nach etwas ist (jetzt kriege gleich rote Ohren :zwinker: dann kannst Du eigentlich nichts falsch machen. Dein Freund duerfte sich freuen und das auch kapieren, ohne dass man eine wissenschaftliche Diskussion fuehren muss.
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Statt für meine Abschlussprüfungen zu lernen, hab ich mal deine beiden Themen durchgelesen. Leider kann ich dir keine PN schreiben, drum hier ein langer Gedankengang meinerseits.

Erstens: Glückwunsch, dass du dich öffnest. Ich weiss aus eigener Erfahrung wie elendig es sein kann, den Mut nicht zu haben, einfach mal den Mund zu öffnen, auch wenn es um Banalitäten geht! (und damit meine ich wirklich Banalitäten, teilweise krieg ich minutenlang kein Wort raus und beginn zu heulen, auch wenn ein einfaches "nein" schon gereicht hätte. Mein Gehirn ist manchmal unverständlich)

Sex ist ein schwieriges Thema, gerade noch, wenn man mit sich selbst am hadern ist und sich seiner Sexualität nicht sicher.
Aus deinen Post liest man heraus, dass du einerseits nach einer klaren Antwort suchst, andererseits dich selbst damit in die Ecke drängst, weil du dich nicht hinter diesem "Ich WEISS es NICHT!" verstecken willst.

ABER: Du hast den ersten Schritt bereits getan, nämlich dir darüber Gedanken zu machen. "Könnte ich mich darauf einlassen?" und diese Frage mit einem klaren "JEIN!" zu beantworten ist schon mega schwierig! (Aber hey, es ist kein klares NEIN! mehr! Und das ist doch schon mal etwas positives, nicht wahr? :smile: ) Vielleicht geht dieses Jein zurück in Richtung Nein, aber vielleicht auch in richtung "ähm.. ja, ABER.. ". Was ich damit sagen will: Lass dir Zeit!

Falls du dich auf das Thema AV einlassen willst: LANGSAM!!! Sag das deinem Partner. Du brauchst keine weiteren Erklärungen, er soll einfach langsam in kleinsten Schritten vorwärts gehen. Du musst ihm erklären, dass du dich nur entspannen kannst, wenn du ihm VERTRAUEN kannst, dass er nichts tut, was du nicht willst. Nur wenn du das Tempo vorgeben kannst, kannst du deine Ablehnung so weit Ablegen, um mit klarem Kopf zur Entscheidung zu kommen. Unter Angst wirst du dich nur verkrampfen (körperlich und geistig).
Beginnt mit einfachen Berührungen, am besten nicht "zielorientiert", sondern lass dich am ganzen Körper streicheln. Erst falls du damit im Reinen bist, könnt ihr weitergehen. Ich hoffe, dein Partner versteht es, ziellos und langsam vorzugehen (unter ziellos meine ich, dass man nicht innert 2 stunden zum AV-Hengst wird, sondern dies über Wochen auch ohne Fortschritt sein kann, vielleicht sogar mit "weniger" manchmal, eben immer nur so weit, wie dir es Spass macht).

Sex hat viele Facetten, ich wünsche euch, dass ihr eure findet :smile2:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren