Ich weiß nicht wie es weitergehen soll.

saint123   (29)

Ist noch neu hier
Hallo, ich habe mich gerade hier angemeldet weil ich wirklich nicht mehr weiter weiß und jetzt hoffe, dass ich vielleicht hier ein paar Denkanstöße bekommen kann wie es weitergehen könnte.

Mein Freund und ich sind jetzt seit fast 2 1/2 Jahren zusammen. Wohnen seit fast 2 Jahren zusammen, da er seit weit weg gewohnt hat und wir uns öfter sehen wollten. Hals über Kopf zog er dann zu mir nach einem halben Jahr. Vielleicht liegt hier auch der Fehler.

Ich liebe Ihn. Jedoch streiten wir uns ständig. Immer wegen den selben Dingen. Irgendwie kommen wir nicht ganz miteinander klar.

Das ganze Problem an der Sache ist. Ich glaube es wäre das beste wenn wir uns trennen würden. Wir haben schon seit sehr sehr vielen Wochen keinen Sex mehr gehabt. Ich hatte einfach keine Lust. Ich finde Ihn sexuell nicht mehr anziehend. Wenn es mal dazu kam in den letzten Monaten war es für mich total unspektakulär und habe sogar gedacht wann ist er fertig ich hab kein Bock mehr. Das kann doch wohl nicht sein oder?

Vor einer Woche habe ich mich von Ihm getrennt. Jedoch haben wir uns nach 2 Tagen wieder zusammen gerauft. Irgendwie gaukel ich mir selbst vor dass er der richtige für mich ist.

Ständig sehne ich mich nach anderen Männern. Männer die besser zu mir passen würden. Vom Charakter her oder auch von den Interessen her. Ein Mann der nicht so langweilig ist wie mein Freund. Mit sinnlichem Sex und einfach einer tollen und aufregenden Beziehung.

Mein Freund kann mir nichts von dem geben und doch liebe ich Ihn irgendwie. Ich kann auch keinen Grund sagen wieso ich Ihn liebe. Es ist einfach so.

Neulich als ich mich von Ihm trennen wollte haben wir 2 Tage lang nur gestritten. Er hat nicht locker gelassen und mich dann doch rumbekommen weil er mir so leid tat. Aber ist das wirklich das wahre? Wieder zusammen zu kommen nur weil er mir leid tut?

Er weiß nichts von meiner Sehnsucht nach anderen Männern und er weiß auch noch nicht dass er mich langweilt. Ich kann aber nicht mit Ihm darüber reden weil wir einfach nicht miteinander reden können. Geht einfach nicht. Wir verstehen uns nicht.

Des weiteren weiß ich nicht wie es weiter gehen soll wenn ich wirklich schluss mache. Ich werde mir eine eigene Wohnung suchen müssen. Habe aber einen miesen Job bei dem ich nicht viel verdiene und auch nicht mehr lang sein werde. Ich kann doch keine Wohnung ohne Job alleine stemmen.

Des weiteren möchte ich meine Familie nicht enttäuschen. Meine Familie mag Ihn so gerne.

Ich weiß dass das jetzt ein bisschen viel und wirr war. Aber genau so sieht es gerade in meinem Kopf aus. Ich weiß nicht mehr weiter. Ich weiß nur dass es so nicht mehr weitergehen kann.
 

daniela17   (25)

Sehr bekannt hier
Nach deinem Text hört es sich nicht so an als würdest du ihn lieben.
Du hast ihn mal geliebt, ich denke du liebst den Menschen der er am Anfang eurer Beziehung war.
Wenn ihr nicht mal mehr miteinander redet könnt, was ist das dann für eine Beziehung? Wenn du ihn nicht mal mehr sexuell anziehend findest? Wenn du über andere Männer nachdenkst?
Sei ihm gegenüber so fair und sei ehrlich zu ihm. Wenn du ständig nachgibst, nur weil er dir leid tut bringt das dir nichts und ihm auch nichts!

Des weiteren möchte ich meine Familie nicht enttäuschen. Meine Familie mag Ihn so gerne.

Sorry, aber denkst du nicht deine Familie würde hinter dir stehen? Ich meine Eltern wollen nur das beste für ihr Kind, deswegen werden sie bestimmt auch nichts dagegen haben wenn du dich von ihm trennst. Wie gesagt, du tust dir und ihm nichts gutes wenn du nur noch aus Rücksicht wegen deiner Familie bei ihm bleibst.

Des weiteren weiß ich nicht wie es weiter gehen soll wenn ich wirklich schluss mache. Ich werde mir eine eigene Wohnung suchen müssen. Habe aber einen miesen Job bei dem ich nicht viel verdiene und auch nicht mehr lang sein werde. Ich kann doch keine Wohnung ohne Job alleine stemmen.

Würde dich deine Familie oder keine deiner Freunde mal für ne Zeit bei ihnen aufnehmen? Wenigstens so lange bis du wieder einen gut bezahlten Job findest?

Ich denke du weist selbst das du ihn eigendlich nicht mehr liebst. Also sei so fair und sag ihm das auch. Ich denke nicht das du ewig so unglücklich weiter machen möchtest. :zwinker:
 

saint123   (29)

Ist noch neu hier
Das blöde ist, dass er es mir richtig schwer macht. Als ich mich letztens von Ihm getrennt hab hat er keine Ruhe mehr gegeben und hat alles nicht verstanden. Er hat um eine Chance regelrecht gebettelt. Ich bin konsequent genug um das durchzuziehen glaub ich.

Bei meiner Familie kann ich derzeit nicht unter kommen, da die derzeit selber alle genug probleme haben und ich sie nicht damit belasten möchte.

Das schwierige ist auch dass ich nicht ernst mit ihm darüber reden kann. Jedes mal wenn ich ein ernstes Thema anschneide bringt er mich zum lachen und dann kann man nicht mehr ernst miteinander reden.
 

daniela17   (25)

Sehr bekannt hier
Du sollest das wirklich konsequent durchziehen. Sollte er wieder versuchen dich zu lachen zu bringen, dann sag ihm gleich das du wirklich etwas ernstes Besprechen möchtest. Irgendwie muss es doch funktionieren. Sollte es gar nicht gehen, kannst du ihm z.B. auch einen Brief schreiben.

Sollte er es nicht verstehen, dann erklär es ihm in aller Ruhe. Sag ihm das du ihn nicht mehr liebst und sollte er dir nachrennen, reagiere einfach nicht mehr darauf. Klar wird er traurig sein, aber nach einer gewissen Zeit wird auch er einsehen das es so besser ist.
 

Blueberry   (27)

Planet-Liebe Berühmtheit
Nach allem was du schreibst klingt es nicht mehr so, als würdest du ihn noch lieben. Darauf deutet einiges hin: du willst keinen Sex mehr, er ist dir zu langweilig, du sehnst dich nach anderen, tolleren Männern, er kann dir nicht mehr geben, was du willst. Wenn das alles der Fall ist, dann macht eine Beziehung doch keinen Sinn mehr oder?Ganz ehrlich: ohne Sex, ohne Lust, ohne Leidenschaft, ohne wirkliche Anziehung hat man doch bestenfalls eine Freundschaft. Oder nicht?

Mach nicht den Fehler und bleib aus Mitleid bei ihm, oder weil du niemanden enttäuschen willst. Damit ist weder dir noch ihm geholfen! Bleibst du aus Mitleid, wird er das spüren und das wird ihn sicherlich verletzen. Ebenso sieht es aus, wenn du aus Rücksicht auf deine Familie mit ihm zusammen bleibst. Wem ist damit denn geholfen? Du hast dich innerlich schon gegen die Beziehung entschieden, dann bleib auch dabei und zieh es durch. Deinem Freund wird es wehtun, deine Familie wird es bedauern, aber es geht hier um dich.
Also bleib konsequent!
 

Alex1000  

Benutzer gesperrt
Erstmal sollte man sich fragen, wo ist der Mensch hin, den man am Anfang geliebt hat?
Da ist es ganz hilfreich zu schauen, ob er sich verändert hat oder bloß sein Bild zu dir!

Wenn er sich verändert hat, muss es einen Grund geben.
Reden hilft dabei immer.
Dabei ist es aber wichtig, auf den anderen ein zugehenm, keine große Kritik übern, da schaltet man. Am besten in einem ruhigen moment und die richtigen Wörter wählen. Dabei ist wichtig, liebt er dich noch? Wenn ja, zeig dass du ihn auch liebst, aber ihn fragst warum etwas sich verändert hat (höchste Vorsicht bei Wortwahl!).

Sowas kann helfen, wenn beide verantwortungsbewusst sind, lässt sich eine Beziehung so retten.


Wenn sich hingegen dein Bild zu ihm verändert hat, ist es schon schwerer. Liebe kann blind machen, dass ist leider wahr. Dann ist es an der Zeit, sich nochmal ernsthaft Gedanken darüber zu machen!


Was deine Familie angeht, sieh das nicht so!
Eltern haben ihre eigenen Ansichten und werden evtl. bestimmte Sachen nicht gut finden, aber dass, was den Elten eig. immer am wichtigsten ist, ist, dass ihr Kind/er glücklich ist, auch wenn die Eltern einen andere Ansicht haben.
Versetz dich in ihre Lage. Eltern haben lieber ein Kind, das mit den eigenen Entscheidungen am besten leben kann, als unglücklich den Wunsch der Eltern zu befolgen.

Ich hoffe das hilft dir.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren