Ich weiß nicht weiter.

Benutzer152904  (24)

Ist noch neu hier
Hallo liebe User,
ich bin neu hier und weiß, dass es vielleicht schon etwas spät ist, aber ich kann nicht schlafen, bevor
ich von meiner momentanen Situation erzählt habe.
Das ganze ging damit los, dass mich ein Freund ein Freund gefragt hat, was ich denn über ein bestimmtes Mädchen denken würde. (Hatte sie bis dato nur einmal getroffen und nicht wirklich mit ihr geredet.) Ich antwortete nur mit keine Ahnung, ganz nett und fragte ihn, wieso er das fragen würde. Er erzählte mir, dass sie wohl öfters von mir reden würde und auch schonmal erwähnt hätte, dass sie mich gerne treffen würde.
Ich entschied mich dann nach längerem überlegen, sie anzuschreiben, was ich sonst eher nicht mache. (Leute anschreiben, die kaum kenne)Wir verstanden uns ziemlich gut und ich fragte sie dann irgendwann, ob sie sich mit mir treffen wolle. So kam es dann dazu, dass wir uns trafen. Wir waren beide sehr schüchtern und so enstabden beim Treffen einige peinliche stille Momente. Spätestens bei diesem treffen wurde mir aber klar, dass ich mich verliebt hatte.Wir trafen uns noch ein weiteres mal und blieben auch schriftlich in Kontakt. Klingt ja eugentlich bis hier alles gut, aber in letzter Zeit antwortet sie nicht mehr wirklich, wenn ich schreibe und auch die Frage nach einem erneuten treffen blieb offen. Ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich will auch nicht aufdringlich rüber kommen und ständig schreiben. Sie meinte auch, dass sie Momentan ziemlich viel Stress hat. Sollte ich ihr sagen, was ich fühle? Ich weiß nicht wie sie fühlt und wenn ich es ihr sagen sollte, wie mach ich das am besten? Ich weiß, dass es persönlich am besten wäre, aber wenn ich kein Treffe mit ihr vereinbaren kann geht das schlecht. Sie geht mir aber einfach nicht mehr aus dem Kopf.
Hat hier vielleicht jemand einen Rat für mich oder hat jemand eine ähnliche Situation erlebt? (Falls es irgendwie hilft ich bin 18 und sie ist ca. 1,5 Jahre jünger. Lacht nicht, aber sie ist das erste Mädchen für das ich mich interessiere. )
Ich bedanke mich jetzt schonmal dafür, dass überhaupt jemand das alles liest und für eventuelle Antworten.
LG
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich würde ihr nicht aus heiterem Himmel sagen, dass du dich in sie verliebt hast - das wirkt eher abschreckend.

Vielleicht hat sie wirklich Stress. Bedränge sie erstmal nicht weiter, und hake nach einer Weile noch mal nach wegen einem Treffen. Dort mach was schönes mit ihr, komme ihr ein bisschen näher, wenn alles passt.

Wenn sie dich weiterhin "hängen lässt" und nichts wirklich von ihr kommt, würde ich das hingegen als Signal sehen, dass sie kein großes Interesse (mehr) hat.
 
G

Benutzer

Gast
Woher kennst du sie denn? Wenn es aus einem Freundeskreis sein sollte und ein zufälliges Treffen ab und an mal vorkommt, auch wenn es nur für ein paar Minuten sind, kannst du dich nach ihr wohlbefinden erkungdigen. Wenn sie gerade eine stressige Zeit durchmacht weswegen auch immer, zeig ihr das sie mit dir darüber reden kann und du ihr gerne zuhörst. Man spricht sich immer gerne darüber aus, besonders bei Personen denen man vertraut. Wenn ein persönliches Gespräch nicht möglich ist ohne ein explizites Treffen, könntest du vielleicht im Chat fragen wie es ihr geht und das sie da ehrlich sein kann:smile2:
Ich weiß nicht wie tief eure Gespräche bis jetzt waren, aber es hilft meistens selbst mit etwas persönlichem Anzufangen. Damit bekommt die Person gegenüber ein Gefühl der Sicherheit, da du dich ihr gerade geöffnet hast und "riskierst" auf persönliche Ebene verletzt zu werden. Es fällt dann gleich leichter sich ebenfalls zu öffnen. Sag ihr, das du ein weiters Treffen mit ihr haben möchtest. Wenn nach einigen Fragen, Anschreiben ect. nicht wirklich etwas zurückkommt, wird sie wahrscheinlich kein interesse haben. Wenn du aber nach einigen erfolglosen Versuchen sichergehen möchtest, frag sie direkt ob sie denn interesse an weiteres Kennenlernen/Treffen hat. Schreib auch dazu, dass sie da ehrlich und direkt sein soll und du es verkraften wirst. Denn letzendlich wird dir keine andere Wahl bleiben. Aber das kommt dann wieder auf deinen eigenen Charakter an und ob du eine kalte Schulter einfach so akzeptieren möchtest. Ich persönlich habe gelernt, dass es keinen Zweck hat jemandem hinterher zu laufen. Wenn eine Person meine Anwesenheit nicht wertschätzt, dann kann sie mich mal! I'm f**king awesome! Und verdammt, dass bist DU auch!
Und weißt du was, wenn du ihr sagen willst, dass du verkanllt bist, tu es. Sei du selbst und wenn es nicht klappt, lag es daran, dass es einfach nicht gepasst hat. NICHT weil du etwas falsch gemacht hast. Ich finde es unsinnig sich an Kennlernregeln halten zu müssen um bei jemanden gut rüberzukommen. Vielleicht kommt da interesse auf, aber du wirst da schnell auf eine Sackgasse antreffen, weil du dich iwo verstellst. Ständig frägst du dich ob du es nun richtig machst und ob es ihr gefällt, wenn du dies und das sagst oder tust. Du solltest die Zeit mit ihr genießen können und Dinge mit ihr tun worauf ihr beide lust habt. Man kann natürlich immer etwas Neues ausprobieren=9
 

Benutzer141323 

Benutzer gesperrt
Es gibt zwei Wege.

Weg A (wahrscheinlich der klügere - auch bezeichnet als "Hören auf den Verstand"): erstmal sein lassen und ihr Zeit und Raum geben, dich zu vermissen à la "willst du gelten, mach dich selten" - ein uraltes Katz- und Maus - oder auch Nähe - Distanz- Spiel zwischen Mann und Frau, welches das Leben oft nicht leichter macht, man sich hinterher aber wenigstens nicht fühlt als wäre man der Trottel, der hinterherrennt.

Weg B (auf das Herz hören): Liebe gestehen mit großem Aufwand, häufig verbunden mit mehrfachem Melden, Fragen nach Dates, Etwas liebevolles Planen, Briefe schreiben, Songs schreiben, Schnicki Schnacki von der feinsten Sorte. Was romantisch klingt, endet häufig nicht in dem, was man sich erhofft sondern stößt auf Ablehnung. Ursache hierfür: Das "Hard-to-get Phänomen": Der Mensch liebt, was er zunächst nicht haben kann, wofür er also Kosten investieren muss (Sunk Cost Effect) Besonders positiv an diesem Weg hingegen: man hat hinterher das Gefühl, sich selbst und seinen Gefühlen wenigstens treu zu sein, auch wenn es mit der Liebe nicht geklappt hat.

Warum es keinen richtigen und keinen falschen Weg gibt:
Liebe lässt sich nicht durch richtiges Verhalten nach Weg A oder B herbeizaubern. Wenn sie dich lieben würde, könntest du auch mit Weg B nichts falsch machen, wenn sie dich nicht liebt, klappt auch Weg A (häufig verbunden mit weiteren Spielchen, wie beispielsweise Eifersüchtig machen ) nicht!

Die Lösung: Wäge ab was dir persönlich mehr entspricht. Womit du dich wohler fühlst! Ist es dir wichtig deinen Stolz nicht zu verlieren, wähle Weg A, bist du der Meinung "Liebe kennt keinen Stolz" wähle Weg B oder wähle etwas dazwischen, so wie es zu deiner Persönlichkeit passt :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren