Ich weiß nicht mehr wie ich kämpfen soll....

Benutzer161110 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey ich bin Herbie!

Ich komme einfach mal zur Sache..
Ich (mittlerweile 20 (fast 21))bin zur Zeit in einer glücklichen Beziehung mit meiner Freundin(18(fast 19)) :herz:, aber zur Zeit läuft es irgendwie drunter und drüber...
Ich bin der erste Freund meiner jetzigen Freundin und sie liebt mich sehr das weiß ich, aber meine Freundin bekommt langsam nur noch schlechte Laune wegen mir weil ich meinem Dad Sonntag's andauernd helfen muss in seinem Imbiss arbeiten. Er möchte es gerne weil er mich dadurch nur noch sieht und sonst keine Zeit hat mit mir zu verbringen, aber dadurch macht er meinem Privatleben zur Hölle weil ich gar nichts mehr machen kann... Meine letzten Beziehungen haben immer darunter gelitten weil ich an schönen Wettertagen immer helfen musste und so meine Freundinnen im stich gelassen hab... Meine jetzige Freundin ist da keine Ausnahme.. Sie versteht das ich meinem Vater helfen muss, aber Ihr wird das langsam zu viel das ich andauernd (auch an Feiertagen) meinem Dad helfen muss und für sie dann nur die schlechten Wettertage übrig bleiben... Ich kann das vollkommen nachvollziehen, dass sie sauer ist.. Da sie weiß, dass das für mich schwierig ist und deswegen hat sie auch den Vorschlag gemacht das ich wenn ich von 4 sonnigen Sonntagen im Monat 2 davon arbeiten gehe und 2 davon mich mit ihr treffe, weil sie auch nicht immer verzichten möchte möchte mich zu sehen nur weil ich arbeiten muss obwohl ich das nicht möchte..

Nächsten Woche stehen auch meine Fachabiturprüfungen an und sie sagt das ich mich dann nicht mit ihr treffen darf, weil sie möchte das ich meine Prüfungen bestehe. Sie verzichtet auf unsere Treffen weil sie möchte das ich mit einem guten Abschluss von der Schule gehe bzw meinen Fachabitur(Berufsabschluss) schaffe.
Aber ich kann nicht mit dem Gedanken leben das meine Freundin in der Zeit traurig ist wo ich meine Prüfungen habe..

Ich bin zur Zeit leider von meinen Eltern noch abhängig bis ich meine Ausbildung beginne. Ich hatte mir sogar ursprünglich vor ein Auto zu kaufen wenn ich diesen Stress nicht hätte.. Jedoch ziehe ich es mittlerweile lieber vor mit dem Geld auszuziehen...

Meine Freundin hat es satt das ich alles von meiner Familie abhängig machen muss, weil immer ich immer meine Schwester fragen muss ob meine Freundin kommen darf, weil sie (also meine schwester) sich dann genervt fühlen würde und wir angeblich zu laut wären weil meine Freundin und ich mal ab und zu am rumtollen sind (kein sex, sondern kitzel attacken)... Selbst wenn wir nur leise einen Film gucken ist das für meine Schwester eine art Belästigung?! Und selbst wenn keiner zu Hause ist (meine Schwester und ich haben eine eigene Wohnung) erlaubt meine Mutter mir nicht das meine Freundin spontag bei mir übernachtet?!

Ich helfe gerne meinem Vater im Imbiss aber nicht auf die kosten das mein Privatleben und meine Beziehung davon kaputt geht.. Aber mit meinem Vater kann man auch nicht darüber reden weil ich eine türkische Abstammung hab und das Wort von meinem Vater anscheinend das letzte Wort ist (welch ein schwachsinn und scheiß:annoyed:).

Ich liebe meine Familie wirklich auch wenn es sich gerade gar nicht so anhört... jedoch hasse ich sie dafür das sie mir mein Leben meine Freunde und meine Beziehungen dadurch kaputt machen..

Ich liebe meine Freundin wirklich sehr auch wenn wir gerade mal ein halbes Jahr zusammen sind... :frown::herz:
Sie hat aber auch keine Ahnung wie sie mir helfen kann weil sie noch nie in so einer Situation war und ich ihr aller erster männlicher Freund (freundschaftlich sowie Beziehungsmäßig) bin weil sie sonst immer auf einer Mädchenschule war und mit Jungs kaum was zu tun hatte...

Jedoch hab ich langsam keine Kraft mehr und möchte meine Freundin da auch nicht weiter reinziehen weil sie eh schon deswegen auch langsam genervt und sauer ist (wobei sich das alles im Grunde auf ihre Traurigkeit hinauszieht)...
Ich weiß einfach nicht mehr wie ich kämpfen soll, außer mich mit meiner Familie zu streiten und zu kämpfen, dass mir mein eigenes Leben mit 21!!!!! selbst sehr wichtig ist und mich nicht mehr wir ein 10 Jähriger rumkommandieren lassen möchte...

Ich wäre um Hilfe sehr dankbar, von Menschen die selbst in so einer Situation waren oder die sich in meine Lage hineinversetzen können...

Ich weiß auch das ich im Text wahrscheinlich eine Menge fehler haben werde..deswegen entschuldige ich mich hier erstmal dafür...

Ich hoffe ihr könnt mir helfen :frown:

Gruß Herbie
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren