Ich weiß es gibt keine Entschuldigung....

Benutzer79392 

Verbringt hier viel Zeit
Ihr seid echt komische Leute. Löst ihr Probleme immer mit Schweigen?

Das ist doch Schwachsinn. Das beste ist IMMER darüber zu reden!
Sie ist fremd gegangen... ja und? Wenn der Mann sie dafür anschreitt und beleidigt, dann ist DAS der Trennungsgrund, aber nicht das fremd gehen.

Ihr seid mir ein Volk :grin:
 

Benutzer74208 

Verbringt hier viel Zeit
Gut.Ich muss dazu sagen,dass ich ebendfalls überlegen würde,ob ich es ihm sage oder nicht.
Sehen wir jetzt mal von der Moral und dem drumherum ab.
Würdet ihr eine Beziehung aufgeben,die gut läuft??Die faktisch noch weiterhin gut laufen wird??

Die meisten Seitensprünge werden begangen,wenn der eine Partner beim anderen Partner keinen ,,Anschluss" mehr findet.Keine Liebe,Zärtlichkeit vorhanden ist oder wenn einem schlichtweg etwas fehlt.

Bei TS scheint dies ja nicht der Fall zu sein.Sie war betrunken und hat auch nicht mit einem wildfremden Mann geschlafen.

Diese Gesichtspunkte sollen jetzt nicht von der eigentlichen Tat absehen.Sie weis ja selber,dass sie einen Fehler begangen hat und sie bereut es ja auch.
Möchte auch nichts beschönigen..
Das was sie getan hat war schlimm und das müssen wir ihr auch nicht alle unter die Nase reiben..

Ich möchte einfach nur sagen,dass wenn sie es ihm nicht sagt,damit leben muss und ich hoffe das dein Freund es nie erfährt.
 
M

Benutzer

Gast
Und so ist es garantiert nicht. Er ist einfach das Beste was mir passieren konnte und keiner ist so wie er.... Und ich finde nie wieder jemanden ,der auch nur so ähnlich ist.
Und mal angenommen es wär Schluss : Ich würde wahrscheinlich nur jemanden wollen ,der so ist wie er und es könnte ihn sowieso keiner ersetzen.
Deswegen will ich auch keinen anderen.

Nein, nein, nein du bist unglaublich, anstatt dir nen Kopf darüber zu machen ob du nochmal jemanden findest, der so ist wie er (das sagt jeder von seinem Partner) würde ich mich mal an deiner Stelle in seine Lage versetzen! Er liebt dich und lebt mit dir jetzt unwissend weiter! Da kann man nur den Kopf schütteln... Was ist wenn du das nächste und das darauffolgende und die weiteren Male mit ihm schläfst? Wie kannst du dich da noch drauf konzentrieren bzw dich in seinen Armen fallen lassen? Du kannst mir nicht erzählen, dass du nicht daran denken würdest! Und allein schon deswegen würde ich es ihm sagen!!! Es ist jetzt sehr weit von mir her geholt aber was ist wenn ihr mal in ein paar Jahren vor dem Altar seteht? Wie kannst du ihm dann nur in die Augen gucken?

Ich weis du bist her gekommen, um dir Meinungen zu holen, aber dann denke auch ernsthaft darüber nach! Die Mehrheit und auch ich sind der Meinung du solltest es ihm sagen! Versuche nicht dich rechtzufertigen sondern stehe dazu, dass du scheiße gebaut hast!

Wenn du schon fremd gehst und sowas über dein Herz bringst, dann wäre es wohl das kleinere Übel es dem Partner zu sagen.
Und wenn du denkst du machst die Beziehung damit kaputt sage ich dir... Das ist sie schon!!! :kopfschue
 

Benutzer11821 

Meistens hier zu finden
Ich finds ne harte Sache. Mal angenommen ich als Betrogene wüsste davon, egal wie Leid es ihm täte, würde nix mehr mit ihm zu tun haben wollen.. da der Freund allerdings nix davon weiss kann er auch nix machen... egal wie abstossend oder verletzend er es finden würde wenn er es wüsste... und das ist der Punkt wo jeder für sich entscheidet.

Mich würds unheimlich belasten und ich weiss nicht, ob es nicht fair wäre, wenn ich sowas täte, die Wahrheit zu sagen.. weil es ja eigentlich die Entscheidung meines Freundes ist ob er nach meinem Fehler eine Beziehung weiterführen möchte. Vielleicht sollte man einfach zu seinen Fehlern stehen und die Konsequenzen tragen...

Allerdings kann ich auch den Standpunkt des TS verstehen.. ich war aber noch nicht in dieser Situation und hoffe auch niemals in so eine zu geraten.
 

Benutzer63542 

Verbringt hier viel Zeit
Also mit solchen Ratschlägen kann man ja nun wirklich nichts anfangen...

nenn mir einen besseren...

(außerdem nervt es mich hier wegen einem beitrag mies bewertet zu werden, der absolut ernst gemeint ist und bei anderen themen, in denen ich mir die Funger blutig schreibe, die werden nur so zur kenntnis genommen... toll)
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
Noch ein Vorschlag:

Schreib ihm dein Geständniss und all die Gedanken auf , die du auch uns hier unterbreitet hast. Deine für und wieder Abwägungen und alles weitere.
Anschließend versiegelst du den Brief in einem Umschlag und verschweigst ihm den Vorfall wie du es auch jetzt vor hast. (kannst ja evtl ein stück zeitung mit datum dazutun, um festzuhalten, dass es tatsächlich heute geschrieben wurde)

Für den Fall, dass er es doch herausfindet, hat er sozusagen ein taufrisches Geständniss.
Damit kann er dann nachvollziehen, dass du dir viele Gedanken gemacht hast und auch versucht hast in seinem Sinne zu entscheiden.
Ich denke das könnte dir später einen Pluspunkt einbringen, wenn er weiß, dass du nicht NUR aus egoismus deine entscheidung begründet hast.

Der Sinn verschließt sich mir selbst zwar immer noch ein wenig, allerdings find ich das gerade ne gute Idee *schrägkuck*. (Mal sehen obs dafür negative Bewertungen gibt *g*)


Mann im M :zwinker: nd
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
Off-Topic:
Wofür negative Bewertungen

nunja, mir scheint die bewertungsfunktion schon teilweise misbräuchlich verwendet zu werden.
es werden Meinungen bewertet, statt den Hilfe-Gehalt der Posts.

Würde ich schreiben:
Meine Meinung: Fremdgehen ist toll. Mach es nochmal uns sag deinem Freund nichts davon.
könnte ich fast sicher damit rechnen, negative bewertungen zu bekommen.

Anmerkung: Das soll nur ein Beispiel sein. Es ist explizit nicht meine
Meinung


Mann im M :zwinker: nd
 

Benutzer61519 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:


nunja, mir scheint die bewertungsfunktion schon teilweise misbräuchlich verwendet zu werden.
es werden Meinungen bewertet, statt den Hilfe-Gehalt der Posts.

Würde ich schreiben:
Meine Meinung: Fremdgehen ist toll. Mach es nochmal uns sag deinem Freund nichts davon.
könnte ich fast sicher damit rechnen, negative bewertungen zu bekommen.

Anmerkung: Das soll nur ein Beispiel sein. Es ist explizit nicht meine
Meinung


Mann im M :zwinker: nd

Off-Topic:
Ja ich find das allerdings auch. Kann ich dir nur zustimmen.

Ich hab für diesen Thread hier ja jetzt auch schon 3 Bewertungen gekriegt. Als Threadstarter!!!
Ich mein wie sinnlos ist es das denn bitte!?
Es geht schließlich darum ,wie HILFREICH man ist beim beantworten ANDERER Threads und nicht wie gut ich die Meinungen aufnehme oder wie sinnvoll andere meinen Thread finden. ( Ich mein , wieviele sinnlosere Threads gibt es hier bitte ,die nicht bewertet werden?!)

Das haben hier anscheinend einige doch noch nicht erkannt . Und es steht ja auch ausdrücklich dabei ,dass die Bewertungsfuntkion nicht zum abstrafen dienen soll.
Also Leute ,denkt mal dran ,dass es darum beim bewerten nicht geht.
Scheinen ja alles intelligente Leute hier zu sein ,deswegen versteh ich es eigentlich nicht warum manche ,trotzdem solche Bewertungen rauschicken....
Meiner Meinung nach könnte diese Funktion sowieso am besten ganz wieder verschwinden... Aber naja...


Und dein Vorschlag @ Mann im Mond , find ich super , ich hab mir das sogar ernsthaft auch schon überlegt gehabt und ich denk dass werd ich auch machen.
Dann hab ich ja außerdem auch immernoch die Chance , falls mich mein schlechtes Gewissen in ein paar Monaten oder so total quält und ich es ihm endlich sagen will , es ihm da auch noch aus freien Stücken heraus zu sagen (also ohne dass er von selbst Wind kriegt) ,da ich ja dann vorzeigen kann ,dass das nicht nur impulsiv und gedankenlos war sondern ,dass ich mir darüber wirklich PERMANTEN Gedanken gemacht habe.
Und so kann er dann die einzelnen Gedankengänge nachvollziehen.

Bin nämlich grad echt schon wieder am schwanken ob ich es ihm nicht vielleicht doch sagen soll ( halt nur jetzt nicht in der Weihnachtszeit und auch auf keinen Fall vor seinen Klausuren).


Ich würde es schließlich auch wissen wollen und ich bin mir einfach gar nicht sicher was ich am besten machen soll.....
( ja immernoch nciht ,auch nachdem ich mir da jetzt schon 4 Tage Gedanken drüber mache ... ist eben alles nciht so leicht.)
Ich würd es ih schon gerne sagen aber andererseits auch auf gar keinen Fall.
Bin zur Zeit noch so verwirrt.:geknickt:
 

Benutzer16821 

Verbringt hier viel Zeit
Ic möchte echt nicht in deiner Haut stecken. In der deines Freundes auch nicht...

Ich habe gestern sehr lange mit meinem Freund gesprochen und über die Thematik nachgedacht.
Ich gehöre zu den Menschen, denen Sex und Körperlichkeit heilig sind. Würde mein Freund mich betrügen, es würde mich umbringen. Vielleicht meine gesamte Sexualität zerstören.
Ich kann mir nicht vorstellen, Sex und Gefühle zu trennen, vor allen Dingen nicht Lust und Gefühle. Vielleicht könnte mein Freund das aber, ich weiß es nicht, und will es nicht wissen. Aber ein Betrug seinerseits würde vielleicht außer Gedankenlosigkeit wirklich nichts weiter bedeuten.

Es ist widerwärtig, sich auch nur vorzustellen, er würde mit einer anderen schlafen, sie berühren, sich berühren lassen, Lust empfinden und bereiten. Mir wird schlecht von dem Gedanken.
Und noch schlimmer ist es, sich vorzustellen, dass er dann mit mir schläft.

Aber ich kann es nur widerwärtig finden, wenn ich es weiß. Was ich nicht weiß, kann mich nicht anekeln.

Andererseits: Will ich belogen werden? Nein!!

Aber auch das wüsste ich ja unter Umständen nie. Ich wäre vielleicht glücklich in einer Beziehung, die bis auf einen unglaublich dämlichen Fehler nahezu perfekt ist.

Würde mein Freund es mir sagen, würde ich ihn hassen. Dafür, dass er mich betrogen hat. Dafür, dass er es mir sagen musste. Dafür, dass er mir so weh getan hat.

Würde er es mir nicht sagen, würde ich ihn nicht hassen. Bis ich es doch erfahre, was ja vielleicht nie der Fall ist.


Das klingt jetzt alles nach: "Sag es ihm nicht!"

Und doch: Ich kann nicht hoffen und wollen, dass mein Freund mich so sehr hintergeht und anlügt. Die Vorstellung ist genauso schmerzhaft wie die des sexuell betrogen werdens selbst.
Ich kann ebenfalls nicht hoffen und wollen, dass er mir den Dolch ins Herz stößt.

Ich hoffe und will nur, dass er uns einen Betrug niemals antut.


Ich weiß, dass ich jetzt zu keinem verwertbaren Ergebnis gekommen bin. Aber vielleicht helfen dir diese Überlegungen ja.
 
1 Monat(e) später

Benutzer61519 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habs ihm übrigens letzendlich doch noch gesagt:geknickt: ....
Ich konnte nicht anders.
Es war natürlich zuerst die Hölle los , und das mitten in seiner Klausurenzeit.
Wir haben auch viel über Trennung geredet (bzw er) und er hat auch zuerst gesagt er macht Schluss... Aber jetzt haben wir uns auf einen Neustart geeinigt und er will etwas Abstand von mir , weil er sehr enttäuscht ist.
Wir sehn uns jetzt nicht mehr sooft , telefonieren aber täglich.

Ich hoffe so sehr dass alles wieder so wird wie früher.... Aber ich bin ja selbst Schuld.
 

Benutzer76463 

Verbringt hier viel Zeit
Find ich aber sehr gut und ich denke wenn er erstmal über diese sehr starke Trauerphase nenn ich sie mal weg ist, wird er dir auch anrechnen das du ihm die Wahrheit gesagt hast!

hoffe für euch alles gute
lg
 
H

Benutzer

Gast
wie blöd ist das denn? sry...:ratlos:
dann hoff mal, dass er trotzdem nen freien kopf hat und wegen dir nicht auch noch seine klausuren verhaut!
 

Benutzer61519 

Verbringt hier viel Zeit
wie blöd ist das denn? sry...:ratlos:
dann hoff mal, dass er trotzdem nen freien kopf hat und wegen dir nicht auch noch seine klausuren verhaut!

Wenn du es blöd findest ,wenn man ehrlich zum Partner ist und nicht mit einer Lüge leben will: Bitte ,deine Meinung!

Es war eher blöd ,dass ich es überhaupt gemacht hab und uns in diese Situation gebracht hab.

Aber ich bin froh dass ich es ihm gesagt hab und wir nochmal eine Chance haben , denn wenn er es irgendwie rausbekommen hätte , wär definitiv Schluss gewesen.
 

Benutzer75635 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn du es blöd findest ,wenn man ehrlich zum Partner ist und nicht mit einer Lüge leben will: Bitte ,deine Meinung!

Es war eher blöd ,dass ich es überhaupt gemacht hab und uns in diese Situation gebracht hab.

Aber ich bin froh dass ich es ihm gesagt hab und wir nochmal eine Chance haben , denn wenn er es irgendwie rausbekommen hätte , wär definitiv Schluss gewesen.


Blöd,es ihm in der klausurenzeit zusagen,war damit wohl gemeint.
Aber DASS du es ihm gesagt hast,finde ich sehr gut.
 

Benutzer61519 

Verbringt hier viel Zeit
Blöd,es ihm in der klausurenzeit zusagen,war damit wohl gemeint.
Aber DASS du es ihm gesagt hast,finde ich sehr gut.
Er hat einfach gemerkt ,dass was ihm Busch ist , er hat mich die ganze Zeit gefragt warum ich so komisch bin und ,dass ich in letzer Zeit seit Weihnachten anders bin. Ich wollt es ihm ja zuerst nicht sagen aber er hat permanent gefragt...Ich wollte ihn nicht dauernd anlügen.

Off-Topic:
Ich denke er hat sie trotzdem bestanden ,er hat ja schon Wochen davor dafür gelernt ,außerdem ist er ein schlaues Köpfchen.
 

Benutzer70524 

Verbringt hier viel Zeit
Die Beziehung lief so super ,alles hat so gut geklappt. Ich will das nicht kaputt machen. Und ja : Ich weiß dass ich es in dem Moment schon kaputt gemacht hab, wo ich es getan hab.

Und es wäre doch so gesehen egostisch ,wenn ich es ihm sage , nur damit ich ein reines Gewissen hab.

Ich fände es egoistsch diesen Ausrutscher nicht zu beichten. Gut das du für diesen Fehler gerade gerade gestanden hast. Es war bestimmt nicht der einfachste Weg aber dafür der sauberste.
Wenn er dich auch so sehr liebt, wird er deinen Mut anerkennen und dir diesen Fehler verzeihen.
 

Benutzer61138 

Verbringt hier viel Zeit
Ich stehe vielleicht mit meiner Meinung allein, aber ich finde nicht, dass man so etwas beichten sollte. Denn genau damit handelt man dann egoistisch... Man will nur sein eigenes Gewissen erleichtern und macht es dem Partner unnötig schwer.
Solange man wirklich und 100pro sagen kann, sowas passiert nie wieder und man kein notorischer Fremdgeher ist, finde ich die Beichte unnötig.
Genauso ist es doch auch andersherum: Wenn der Partner fremdgeht und man ahnt etwas, will man jedes Detail wissen. Aber um jedes dieser Details, wird das Bild in der Vorstellung von ihm/ihr mit der/dem anderen schlimmer, bis man es irgendwann nicht mehr aushält und doch schlussmacht.

Ausnahme ist natürlich, wenn es möglich wäre, dass er das Ganze erfährt... Dann sollte doch lieber reinen Tisch gemacht werden.

Ich wüsste nicht, wie ich in der Situation reagieren würde, da es nachher sowieso eine Gefühlssache wäre, von dem her ist das auch nur ein Tipp.

Und ratet mal, wer mich davon "überzeugt" hat :grin:
... meine Mum!! Die einzige weibliche Person, die ich kenne, die fast 30 Jahre verheiratet, niemals untreu war, aber zusehen musste, wie dies ihr Mann tat :kopfschue
 

Benutzer75635 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn aber die Gefahr besteht,dass er es über dritte rausbekommt, sollte man es aber trotzdem sagen,auch wenn man der meinung ist,dass es nichts bringen würde,es zu beichten(da einmahliger fehler etc).
Denn soetwas von jemand anderem als der betreffenden Person zu erfahren,ist wohl alles andere als schön.
 
A

Benutzer

Gast
Grundsatzdiskussionen zum Thema beichten oder nicht gibts hier doch schon mehr als genug, und jeder hat dazu seine Meinung, und lässt sich meist auch nicht bekehren. Eigentlich sind doch all diese Argumente nichts wert, denn der Schaden ist schon beim Fremdgehen selbst angerichtet. Ob man den Partner nun dem Schmerz aussetzt, die Wahrheit zu kennen, oder ob man den Partner eine Lüge und somit eine falsche Realität vorspielt, nimmt sich da auch nicht mehr allzu viel, denn beides ist definitiv nicht richtig. Deshalb lieber vorher mal den Kopf einschalten, und den Schaden garnicht erst entstehen lassen. Wenn man seine Triebe nicht in den Griff bekommt, lebt man sich halt anderweitig aus, aber belastet keinen anderen Menschen mit einer partnerschaft.

Back to Topic:

Sieh es als Lebenserfahrung, aus der du wachsen kannst. Du weisst nun, was man alles durch so ein kleines Abenteuer verlieren kannst, du wirst nun den Schaden an deinem Freund sehen können, den die Tat anrichtet, und ich denke, aufgrund dessen ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass dir soetwas jemals wieder passieren wird. Manche Menschen müssen nunmal erst negative Erfahrungen durchleben, um daraus zu lernen, das ist alles ein Schritt in richtung erwachsen werden...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren