Freunde Ich (w) habe fast nur männliche Freunde

Benutzer116166 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo :smile:

Ich habe folgendes Problem. Schon seit ich auf die Oberschule gekommen war, hatte ich fast ausschließlich männliche Freunde. Auf der Grundschule war das ganz anders, da hatte ich eine schöne große Mädchenclique und habe mich mit all meinen Freundinnen super verstanden. Leider haben wir uns mehr oder weniger auseinandergelebt und es gibt eben nichts mehr, was uns in irgendeiner Hinsicht verbindet. Letztens habe ich versucht, mit meiner ehemaligen besten Freundin (auch aus der Grundschulzeit) Kontakt aufzunehmen, wir haben uns schon sehr gut verstanden und hatten geplant, in den Ferien nach Jahren mal wieder was gemeinsam zu unternehmen. Allerdings hat sie sich bisher noch nicht gemeldet. Wenn ich hin und wieder mal ein nettes Mädchen kennenlerne, dann ist das auch nur für kurze Dauer und oberflächlich. Momentan habe ich zwar eine gute Freundin, aber ich kann mich ja nicht ständig mit derselben Person treffen, da sie vorallem sehr viele Freundinnen hat. Es ist so schwer, ein Mädchen kennenzulernen und den Kontakt so auszuweiten, dass sich daraus eine Freundschaft entwickeln könnte. Mit den Jungen ist das ganz anders. Die Jungen, die ich kennengelernt hatte, haben sich für mich interessiert, hatten immer ein offenes Ohr für mich und waren für mich da, als es mir schlecht ging. Das ist auch schön und gut, aber wenn die mal einen "Männerabend" planen, kann ich da ja nicht einfach auftauchen. Ich sehne mich so sehr danach, wieder so viele Freundinnen, mit denen ich über alles reden kann, zu haben und mit denen auch einfach mal einen "Mädelsabend" zu machen, shoppen zu gehen oder einfach mal über Mädchensachen zu quatschen.

Könntet ihr mir vielleicht einen Tipp gehen, wie ich es schaffen könnte, Mädchen kennenzulernen, die auch an einer Freundschaft interessiert sind?

Danke! :smile:
 

Benutzer119047 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wieso kannst du dich nicht ständig mit derselben Person treffen (vorausgesetzt sie hat Zeit)?

Hast du schonmal versucht über die Freundin, die du hast andere Mädchen kennen zu lernen? Wenn sie eine feste Clique hat, könntest du versuchen dich da zu integrieren..
 

Benutzer115517 

Benutzer gesperrt
Hey....
das Problem kenn ich , doch ich hab mich einfach damit abgefunden mehr mit Jungs zumachen als mit Mädchen ....
Ich hoffe du bekommst noch ein paar Tipps die du gebrauchen kannst :smile:
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Die Tipps würden mich auch mal interessieren, ich habe auch kaum Freundinnen, ist auch schon seit der Pubertät so. Ich habe mich immer mit Jungs und Männern ganz toll verstanden, hatte aber immer nur wenige Freundinnen.

Ich verstehe deine Sehnsucht nach ein paar Mädels im Freundeskreis, um eben den ganzen "Mädchenkram" zu machen, geht mir auch nicht anders. Aber ich sage mir auch, dass man das eben nicht erzwingen kann.

Hast du vielleicht irgendwelche Hobbys oder Interessen, über die du Mädels kennen lernen könntest?
 

Benutzer109539 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wie ist es mit einem Sportverein?
Ob es nun HipHop tanzen, Frauenfußball, Volleyball etc. ist. Da lernt man ja viele Mädchen kennen.
Das, was Shirin vorgeschlagen hat, sehe ich ähnlich. Wenn du eine Freundin hast, versuch dich doch in ihren Kreis einzubringen.
Und auch beim Feiern (ich weiß nicht wie alt du bist) kann man ganz nette Mädels kennenlernen, wenn man nicht immer alle Frauen so sehr beäugt und direkt anfängt zu lästern *grins*
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Die Vorschläge finde ich auch gut, aber ich frage mich, wie die Umsetzung klappen soll, insbesondere beim Feiern. Ich gehe meistens mit meinem Freund und seinen Leuten oder mit meinen männlichen Freunden feiern, da kommt man ja auch nicht unbedingt so in den Dunstkreis "geeigneter" Frauen. :hmm:

Ich weiß ja nun auch nicht, wie das mit dem Feiern bei der TS ist, sie ist 16 laut Profil.
Sportvereine und Hobbys allgemein klingen aber gut. :smile:
 

Benutzer109539 

Sorgt für Gesprächsstoff
Meine beste Freundin habe ich kennengelernt, als sie in der Kabine neben mir kein WC-Papier mehr hatte und mich fragte, ob ich ihr welches rüberreichen könnte.
Ich finde es gibt genug Möglichkeiten einfach mal ins Gespräch zu kommen... Bei einer Sitzbank fragen ob man sich dazusetzen kann (und ob ihre füße auch soooooo wehtun?), nach einer Taxinummer fragen etc. Gut ich bin auch ein offener Mensch. Ich geh auch zu Frauen/Mädchen hin, die nett wirken und mach ein auf "Hey, wir kennen uns doch"
90% der Mädchen denken ich bin eine Lesbe, die anderen 10 % sind dann jene, die Spaß verstehen, mich anlachen und mit denen ich dann auch weiterschnacken kann :smile:

Was mir noch einfällt bei uns im Kino gibt es immer einen "Cinewoman" Tag. Da gibt es Sekt und so... Weiberkram halt. Da kann man theoretisch auch alleine hingehen. Ist halt nur die Frage, ob man es sich traut. Also ich war dort einmal und ich fand die Stimmung super entspannt.

Und da wäre ja auch noch super-Facebook. Ich bin von der Plattform runtergestiegen. Aber für Leute die Freunde suchen ist es doch ideal. Einfach mal von irgendeinem Mädchen, was sowieso unbekannterweise in deiner Freundesliste rumschwirt (es kann mir keiner sagen, dass es nicht eine solche Person gibt) das Foto kommentieren. Sollte per Nachricht ein Danke zurückkommen bisschen Nachdruck - irgendwas wird einem schon einfallen. Oder ein Mädchen was man mal irgendwie, irgendwann kennengelernt hat (und dann vergessen hat) wieder kontaktieren.
 

Benutzer118812  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich kann das gut verstehen, mir ging es damals auch so. Die sache hatte sich dann nur geregeltl als ich aufgrund eines Studienplatzes den Ort gewechselt habe. Plötzlich hatte ich dann ganz viele Mädels in meinem neuen Freudneskreis und bin super glücklich mit der Entscheidung.

"Umziehen" ist natürlich keine Lösung für dein Problem, aber vielleicht steht bei dir ja auch bald irgendeine Art von lebenswandel an...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren