Ich vertrau meinem Freund nicht (ohne Grund)

Benutzer61519 

Verbringt hier viel Zeit
Wir sind seit einem knappen Jahr zusammen und es kappt einfach immer noch nicht dass ich ihm vertrauen kann.

Sämtliche negative Erfahrungen in meiner Vergangenheit haben einfach dazu geführt, dass 1. Mein Männerbild nicht gerade das Beste ist und 2. Ich Riesenangst vor einer Enttäuschung oder einem Betrug hab.

Er ist langsam ziemlich genervt von mir und meinem Misstrauen, sagt immer wieder dass er nur mich will und ich mir keine Sorgen machen brauche.

Aber ich KANN einfach nicht... Auch wenn ich will.

Es klappt dann wieder ein paar Tage/Wochen reibungslos und dann ist eine SMS von einer alten Schulfreundin, die ihm schreibt, bereits wieder ein Riesen-Drama für mich, weil ich an jeder Ecke eine Gefahr lauern sehe (Ich denk mal auch dass es NICHT mit meinem Selbstbewusstsein zu tun hat, sondern eher mit meinem Bild das ich von Männern hab)


Was soll ich tun?

Ich hab mir schon etliche Male vorgenommen ihm jetzt einfach mal zu vertrauen, aber es platzt immer wieder aus mir raus, dass ich dich Angst hab und Misstrauen...
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Fakt ist das du damit langfristig eure Beziehung ernsthaft gefährdest - und dann hast du genau das Gegenteil dessen erreicht was du eigentlich bezwecken willst...
 

Benutzer100628 

Sorgt für Gesprächsstoff
Es ist nicht (d)ein Männerbild, sondern ein Menschenbild. Frauen sind nicht viel anders :zwinker:
Ich wurde auch schon zwei mal wegen eines anderen verlassen, und auch mein drang zur eifersucht ist dementsprechend groß. Bis jetzt hielt sich das in Grenzen - nun wohnt "sie" ganz wo anders (Studium), und baut sich einen neuen Freundeskreis auf - darunter selbstverständlich auch männliche Personen.

Und was soll man da jetzt machen? Alles hinnehmen, obwohl man, wie du, "an jeder Ecke Gefahr riecht"? Was bleibt denn sonst übrig - ihr (bzw. ihm) alle andersgeschlechtlichen Bekanntschaften verbieten? Das ist natürlich quark.

So hart wie es klingt - man muss einfach damit leben.
Angenommen, er hätte gar keinen Kontakt mit anderen Frauen (ja, sehr hypothetisch :zwinker: ) - das sorgt leider nicht dafür, dass du mit ihm ewig zusammenbleiben wirst. Es wird dann andere Gründe geben, warum die Beziehung irgendwann zu Ende geht.

Alle Menschen, die schon mehrfach enttäuscht wurden, wissen am besten, dass nichts ewig hält. Und entweder man lässt sich darauf ein und genießt die gemeinsame Zeit, oder man zerstört sie selbst Stück für Stück mit eben solchen Gedanken.

Ich wünsche Dir viel Glück! :smile2:
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
Alle Menschen, die schon mehrfach enttäuscht wurden, wissen am besten, dass nichts ewig hält.

bevor ich zum posting meinen senf gebe: diese meinung vertrete ich nicht. habs bei meinen großeltern/eltern gesehen, dass partnerschaften ewig halten können bzw. zumindest bis zum tod halten.

jedenfalls: eifersucht ist in jeder hinsicht schlecht.
zum einen fühlst du dich sau unwohl, zum anderen kommt er sich eingeengt vor, zum dritten kann er dich extrem locker kontrollieren und zum vierten: ist es NICHT berechtigt, dass du eifersüchtig bist.

okay, du wurdest schon betrogen/verarscht etc. - aber doch nicht von ihm oder? es liegt defintiv an deinem selbstbewußtsein meine ich, sonst hättest du ja keine angst von einer anderen ersetzt zu werden oder? ich mein: wieso sollte ne andere besser für ihn sein als du?

gib ihm was er braucht (in welcher form auch immer) und das wichtigste: denk nicht nach, sondern lass es einfach laufen! beziehungen werden dann kompliziert, wenn man beginnt zu analysieren und zu zerstückeln... fachbegriff: hirnwichsen. in diesem sinne: hab deinen spaß, geh mit deinen mädels fort, flirte zum spaß mit anderen wenn du bock hast und alles läuft locker und gemütlich weiter.

ach übrigens: je mehr du ihm das sagst, desto unattraktiver wirst du für ihn (bitte stells dir einfach umgekehrt vor...) und je mehr du das sagst, desto mehr kontrolle hat er über dich. warum? ein streit, es geht um ne kleinigkeit... und plötzlich spielt er die eifersuchtskarte "so, ich geh jetzt - hab da keinen bock drauf, werde mich bei lisa zum abendessen einladen" (übertrieben formuliert aber SUBTIL gebracht, ist die eifersuchtskarte wirklich mächtig und wer glaubt, dass streitereien in einer beziehung nicht auch mit kontrolle zu tun haben, der lebt in einer zuckerwattehonigkuchenpferdwelt...)
 

Benutzer13408 

Meistens hier zu finden
okay, du wurdest schon betrogen/verarscht etc. - aber doch nicht von ihm oder? es liegt defintiv an deinem selbstbewußtsein meine ich, sonst hättest du ja keine angst

Ich seh das auch so. Dass schlechte Erfahrungen nicht angenehm sind, ist klar. Aber ich denke auch, dass Du einfach ein zu geringes Selbstwertgefühl hast - sonst könnten Dir die anderen Frauen ja egal sein (- wo genau siehst Du denn "die Gefahr"?)

Mit Deinem Verhalten vertreibst Du Deinen Freund. Und bringst ihn - überspitzt formuliert - genau dazu, dass er Dich mal betrügt oder dass da mal "mehr" ist. Er wird von sms nichts mehr erzählen oder möglichst heimlich schreiben, nur damit Du Dich "nicht aufregst". Du vermutest dann dahinter natürlich Lug und Betrug und siehst Dich in Deiner Eifersucht bestätigt ("...ich habs doch immer geahnt...").

Das kann im schlimmsten Falle in einen ganz bösen Kreislauf ausarten, der Eure Beziehung kaputt macht.

Mein Tipp: rede mit Deinem Freund ganz offen und ehrlich über Deine Ängste. Sprich es klipp und klar aus, was Du fühlst. Ich war auch vor ein paar Wochen mal eifersüchtig auf eine Frau (unbegründet) und hab meinem Freund dann unter Tränen mitgeteilt, dass ich irgendwie Bauchweh bei ihr habe und gar nicht weiß warum genau. Er war dann verständnisvoll und wir haben das besprochen, bis es mir besser ging.

Du musst Deine Gefühle mitteilen - nicht in Form von vorwurfsvollen Sätzen, Anspielungen oder Streitereien - sondern in einem normalen Gespräch.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren