Ich verstehe die Welt grad nicht mehr...

Benutzer34262 

Verbringt hier viel Zeit
Ich weiß ja selber das ich Fehler gemacht habe... Das wurde ihm jetzt alles zuviel und er hat die Flucht ergriffen... Es war mit Sicherheit nicht die feine Art aber in gewisserweise kann ich ihn verstehen...

Habe mich immer so benommen, als wenn er nur für mich dasein sollte... Habe ihm auch nicht genügend Freiheiten gelassen und dazu nur an ihm rumgemäkelt...

Ich hoffe nur das ich die Chance bekomme das mit ihm zu klären und etwas dran zu ändern.

Wäre es denn sinnvoll im zu schreiben das ich mir Gedanken gemacht habe und auch einsehe, das ich Fehler gemacht habe oder setzt ihn das zu doll unter Druck? Ich bin grad nur ein seelisches Frack und halte das nicht mehr aus...
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Hallo Du,

leider ist es oftmals so, dass ein "Ausbruch" an Unzufriedenheiten den anderen unverhofft trifft und er die Welt nicht mehr versteht.
Da heißt es dann von der Außenstehenden "ja hast du denn nicht bemerkt, dass etwas nicht stimmt?"
Nein, nicht immer kann man spüren, wenn der Partner Sachen mit sich herumträgt, die ihn belasten.

Du sagst, du spürst seine Liebe noch...glaubst du nur seinen Worten oder fühlst du es auch?

Ich bin jetzt ganz ehrlich zu dir und schreibe meine Meinung: Dieser Mann bricht binnen eines Jahres bereits 2x aus eurer Beziehung aus...1 Jahr seid ihr erst zusammen, aber immer wieder schiebt er irgendeine Panik, die auf Angst vor Verantwortung, Angst vor Entgültigkeit, Angst vor der Zukunft, Angst des Nichtverstandenwerdens, Angst des Eingeengtseins...einfach Angst vor einer festen Bindung schließen lassen könnte.
Überlege dir gut, ob du so einen Mann wirklich willst, denn ich könnte so nicht glücklich leben, wenn mein Partner ständig wegrennt und ich überdenken soll, was ich von unserer Beziehung halte und erwarte.
Außerdem finde ich es schon leicht gönnerhaft, dass er euch noch eine Chance gibt...was für eine Chance? Sollst du dich komplett wandeln, damit du so entsprichst und funktionierst wie er es erwartet?
Lieben tue ich normalerweise bisschen bedingungsloser...weniger lieben bedeutet oftmals auch, dass Kritik am Partner laut wird...mag sein, dass du Fehler gemacht hast...mag sein, dass du sie ihm zuliebe einstellen wirst...aber wenn ich ehrlich bin, dann glaube ich nicht, dass er dann plötzlich wieder glücklich und zufrieden ist.

Ich an deiner Stelle würde das Vorhaben Zusammenziehen komplett zur Seite schieben und weiter alleine wohnen...nicht du musst überdenken, was du willst, denn du weißt es ja genau, sondern ER!
Lass ihm seine Freiräume - er soll von mir aus Tun und Lassen was er will. Freunde treffen, Hobbys nachgehen u.s.w.
Aber ich würde mich jetzt komplett aus seinem Leben heraushalten, mich rar machen...mal schauen, was er dazu sagt und meint...vielleicht trifft es ihn dann genauso unvorbereitet und er kapiert endlich, was er an dir hat und ob er dich wirklich so liebt, dass es für euch eine Zukunft gibt, bei der frau nicht ständig Angst haben muss, dass der Partner bei auftretenden Problemen eventuell "fliehen" könnte und die Liebe von mal zu mal weniger wird.

Wünsche dir viel Kraft und alles Gute!
 

Benutzer34262 

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube schon noch das er mich liebt... Denke so schauspielern kann er auch nicht... Er hat mir auch immer gesagt, das ich die Frau seines Lebens bin und er noch nie eine Frau so geliebt hätte. Außerdem das er mit mir alt werden möchte...

Er hat mit mir auch ne Menge mitgemacht... Hatte starke psychische Probleme und trotzdem hat er immer zu mir gehalten...

Das Thema Zusammenziehen ist für mich eh erstmal abgehakt... Denke das ist einfach noch nicht die Zeit dafür...

Er hat mir am 12.6 noch folgendes geschrieben...

Hallo...

ich habe keine Bedenken und keine Zweifel
ich weiß wohin und zu wem ich gehöre
ich weiß wie und mit wem ich alt werden möchte
ich weiß was ich vom Leben erwarte
und ich weiß das es viel ist.
Doch in diesen Momenten weiß ich das ich es erreichen kann.

Es tut mir leid wenn ich bei Dir diesen Eindruck nicht erwecke das es so ist, aber Du kannst Dir sicher sein, das es so ist.
Denn ich liebe Dich so sehr das ich mir einfach nichts anderes vorstellen kann.

Ich liebe Dich
Dein....

Das ist 2,5 Wochen her... Es kann doch nicht sein das sich in der Zeit so drastisch die Gefühle ändern oder?
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Naja, das ist ja alles gut und schön - nur dass er jetzt was anderes sagt und eure Beziehung am seidenen Faden baumeln lässt.

So ein Auf und Ab macht einen ja ganz kirre....

In zwei Wochen bist du wahrscheinlich wieder die Richtige und in vier fällt ihm eventuell ein dass euch eigentlich nichts verbindet.

Er spielt mit dir und deinen Gefühlen, meiner unmaßgeblichen Meinung nach.

So`n Kerl könnte mich mal am Tüffel tuten....ich weiss, als Aussenstehender hat man leicht reden...
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich verstehe ja, dass du dich in der momentanen Situation an zweifelsohne große und schöne Worte klammerst und hoffst, sie mögen nicht nur einfach so dahingeschrieben sein.

Aber ein Satz davon will ich kommentieren, denn da kann der Schlüssel seiner Unzufriedenheit zu suchen sein.
Ich weiß, was ich vom Leben erwarte und ich weiß, das es viel ist.

Vielleicht ist es so viel, dass es sich auch auf den Partner überträgt, der einfach das gar nicht abdecken kann, was er sich so vorstellt...

Schau, am Anfang hast du noch geschrieben, dass er Teils-Teils Recht hatte, dass du eventuell Fehler begangen hast...er hat doch auch auf deine Anfrage verneint, dass es ihm zuviel wurde als ihr euch mal täglich gesehen habt...
Jetzt aber passiert wieder das, was viele Leute machen, die wahnsinnig lieben und Angst haben, ihren Partner zu verlieren: Sie suchen die komplette Schuld bei sich und das ist m. E. ein großer Fehler!

Er hat einen Mund zu reden und der sollte doch in der Lage sein Wahrheiten, Ansichten, Vorstellungen eher und vor allem regelmäßiger auszusprechen...in jeder Beziehung gibt es mal Probleme, wobei eure dagegen nach meiner Sicht noch recht klein ausfallen...da sollte es doch möglich sein, dass man sich austauscht und gewisse Dinge auch anspricht.
Das kann aber bei euch nicht der Fall gewesen sein, denn dich traf das Ganze ja irgendwie aus heiterem Himmel und auch erstmal ohne größeres "Schuldbewusstsein".

Aber was macht er, wenn er nicht mehr weiter weiß? Er droht bereits 2x mit dem Ende der Beziehung ehe er sich es wieder anders überlegt...handelt so ein Mann, ein Mensch, der genau weiß was er will?

Ich bin der Meinung, gewisse Gemeinsamkeiten tun einer Beziehung sicherlich gut, aber ich kann nicht erwarten, dass jeder Bereich abgedeckt wird bzw. ich möchte das auch gar nicht...wo liegt das Problem, wenn ich vielleicht sein Hobby dulde, mich für ihn freue, wenn er es begeistert ausübt, aber ich währenddessen etwas für mich tu?
Auch bezüglich seiner Überstunden machst du ihm keine Vorwürfe wegen der fehlenden gemeinsamen Zeit, sondern sorgst dich um seine Gesundheit...

Irgendwie klingt das Ganze, als möchte dich dieser Mann zur Vollkommenheit umformen...funktioniert das nicht in seinem Sinne, "erkalten" die Gefühle plötzlich.
Er mag dich auf seine Art und Weise lieben, aber ob das für dich zufriedenstellend ist, kannst nur du alleine beurteilen.
 

Benutzer34262 

Verbringt hier viel Zeit
Mir ist gestern vieles klar geworden... Habe mir viele Gedanken gemacht...

Ich habe viel falsch gemacht und das soll nicht nur Fehlersuche bei mir sein...

Habe andauernd an ihm rumgemäkelt... Sprich er ist zu dick und muß sich anders ernähren, keine Cola mehr trinken... Wenn wir mit dem Auto unterwegs waren habe ich gesagt er soll nur 120 km/h fahren, weil das Auto dann sparsamer ist... Wenn er nach Hause gefahren ist um seine Wohnung sauber zumachen und sich dann aber vor die Glotze gelegt habe ich gemeckert... Ich habe ihm, wenn er von mir weggefahren ist gesagt er sollte dann aber um ne bestimmte Uhrzeit wieder hier sein... Habe über seinen Musikgeschmack gemäkelt... Manchmal wie er sich anzieht usw....

Er hatte schonmal gefragt: "Du mäkelst nur an mir rum, liebst Du mich überhaupt?" Nichtmal darauf bin ich eingegangen...

Dann kam das noch mit dem Unverständnis für seine Arbeit dazu... er liebt seine Arbeit und tut sie auch gerne...

Er meinte auch er hätte ein paar Mal was gesagt, aber ich bin garnicht drauf eingegangen...

Ich war nur mit mir selber beschäftigt und merke jetzt erst was für einen Bockmist ich gebaut habe...

Dann kam das halt mit dem Zusammenziehen dazu und er hat Panik bekommen... Hat sich auch gedacht, wenn wir zusammenziehen, dann probiert sie mich total zu ändern...

Ich bin so ein Idiot!!!! Ich liebe ihn doch so wie er ist und hoffe das ich auch die Chance bekomme, das zu beweisen....

Er ist wieder zu Hause, hat sich aber noch nicht bei mir gemeldet... Ich habe einen Brief geschrieben, in dem ich alles erläutert habe und mich auch entschuldigt habe... Ich möchte und werde das auch ändern, wenn ich die Chance dazu bekomme...
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Oftmals merkt man Dinge erst, wenn der Schuss vorm Bug erfolgte und dann Zeit fürs intensive Nachdenken des eigenen Verhaltens investiert wird.

Ich finde es gut, dass du uns gewisse Fehler von dir aufgezeigt hast, denn so kam es am Anfang überhaupt nicht rüber.
Aber jetzt ist dir endlich bewusst, dass jeder Mensch das Recht auf gewisse Eigenständigkeit besitzt und "Bevormundungen" deshalb auch nicht besonders schmecken...natürlich ist es manchmal nicht einfach, immer die totale Aufmerksamkeit gegenüber dem Partner walten zu lassen, weil man verständlich auch mit sich beschäftigt ist.
Jedoch weißt du jetzt, dass genaues Zuhören angesagt ist, wenn sich dein Freund gegen "Missstände" auf seine eher vorsichtige, nicht gerade direkte Art und Weise wehrt.

Jetzt hoffe ich sehr, dass es für euch einen Neubeginn der Beziehung gibt, in der auch künftig viel Kommunikation stattfindet...vielleicht solltet ihr euch einfach mal 1-2x im Monat bei einem guten Essen hinsetzen, um dann ausführlich über eure Wünsche, Vorstellungen, Verhalten gegenüber dem anderen zu reden, so dass es erst gar nicht zu größeren Anstauungen und "Fluchtgedanken" kommt...eine Beziehung/Liebe bedeutet immer, dass daran "gearbeitet" werden muss...es fliegt einem das Glück auf Dauer und ohne Zutun nicht einfach so zu.
 

Benutzer34262 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hoffe, das ich die Chance für einen Neubeginn von ihm bekomme... Ich wünsch es mir so sehr und bin auch bereit an mir zu arbeiten...

Das mit dem 1x pro Monat Essen gehen und über unsere Wünsche/Vorstellungen und Verhalten zu sprechen finde ich eine sehr gute Idee...

Habe ihm nun heute morgen den Brief, den ich geschrieben habe in seinen Briefkasten geschmissen und habe ihm eine SMS geschrieben, das er ihn auch findet.

Jetzt heißt es leider warten... und jede Minute kommt mir wie eine Stunde vor... Ich würde ihm so gerne persönlich erzählen, was mir so klar geworden ist und das ich an mir arbeiten möchte...

Habe mit meinen Freunden drüber gesprochen und die haben alle gesagt ich soll ihn jetzt nicht zu Hause überfallen... Er soll sich melden, wenn er dazu bereit ist...

Sehr ihr das auch so?
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Ja, jetzt heißt es abwarten...so schwer es auch fallen mag, weil man ja wie auf heißen Kohlen sitzt und nicht weiß, wie er sich entscheidet bzw. entschieden hat.
Er hat jetzt den Brief, eine SMS und nun liegt es eindeutig an ihm, sich zu melden...
 

Benutzer34262 

Verbringt hier viel Zeit
Er wird ihn wohl noch nicht gelesen haben, weil er gerne lange schläft...

Denke vor heute Mittag wird er ihn wohl garnicht gelesen haben... Dann wird es sich vielleicht noch Gedanken darüber machen... Das heißt ich höre heute Abend erst was...

Ich bin schon total kaputt... Seit drei Tagen ernähre ich mich nur flüssig (unalkoholisch), weil ich nix essen kann und habe bereits 3 kg abgenommen...

Es ist mir jetzt erst total bewußt was ich an diesem Mann habe und das ich ihn noch mehr liebe als ich vorher schon getan habe...
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Darf ich mal kurz fragen wieso er sich mit dir verlobt hat wenn du derart "furchtbar" an ihm rumnörgelst?

Ich finde hier stimmt irgendwas nicht....

Ich vermute, dass du verzweifelt in diesen Mann verliebt bist und alles tun und sagen würdest, um ihn zu halten, und je mehr er sich zurückzieht bzw. seine Gefühle schwinden, desto verzweifelter wirst du.

Diese Selbstbezichtigungen, diese bittere spürbare Verzweiflung, diese smsen, Briefe, emails, das Gewarte am Telefon: wie attraktiv meinst du, wird das wohl auf ihn wirken? Mann kann Gefühle nicht erzwingen, nicht einklagen, nicht erbitten, nicht erflehen und schon gar nicht erweinen.

Ich hätte es klüger gefunden, mich für ein WE auf einen schönen ausgedehnten Kurztrip zu begeben, dann hätte er nämlich mit großen Auigen versucht dich zu erreichen und auch mal über sich nachgedacht, als hier so einen Schuldtrip zu fahren und bibbernd auf eine "Chance" zu warten.

Aber es ist nunmal so, dann drücke ich trotz Bauchgrummeln die Daumen, dass du deine neue "Chance" bekommst.
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Ich weiß ja selber das ich Fehler gemacht habe...

Das mag sein. Wer macht keine Fehler.

Das wurde ihm jetzt alles zuviel und er hat die Flucht ergriffen... Es war mit Sicherheit nicht die feine Art aber in gewisserweise kann ich ihn verstehen...

Und das siehst Du nicht als Fehler von ihm? So funktioniert das in einer Beziehung nicht! Man kann nicht immer die Klappe halten und sagen "jaja, alles in Ordnung" und es dann immer wieder zum großen Knall kommen lassen.

In einer funktionierenden Beziehung muss man in der Lage sein, seine Bedürfnisse zu kommunizieren und gemeinsam Fehler konstruktiv zu überwinden. Alles andere funktioniert auf Dauer nicht.

Offenbar hat er da große Defizite, die er verbessern sollte, damit eure Beziehung noch eine Chance haben kann.

Piratin und munich-lion haben in ihren Beiträgen gute Hinweise gegeben, die solltest Du vielleicht noch ein zweites mal durchlesen.

Ich hoffe nur das ich die Chance bekomme das mit ihm zu klären und etwas dran zu ändern.

Wenn ich das richtig verstehe, hat er das erste mal und auf recht diffuse und unklare Art eure Beziehungsprobleme angesprochen. Wenn er jetzt schon nicht mehr bereit wäre, in offener undlösungsorientierter Form darüber zu reden, dann hattet ihr noch nie eine Chance.

Wäre es denn sinnvoll im zu schreiben das ich mir Gedanken gemacht habe und auch einsehe, das ich Fehler gemacht habe oder setzt ihn das zu doll unter Druck? Ich bin grad nur ein seelisches Frack und halte das nicht mehr aus...

Gedanken solltet ihr euch gemeinsam machen und dann sollten beide versuchen ihre Fehler zu verbessern. Eine Beziehung verbessert/rettet man niemals alleine und genauso wenig ist man alleine für ein Scheitern verantwortlich. Da gehören immer zwei dazu.

Er hat mir am 12.6 noch folgendes geschrieben...

Hallo...

ich habe keine Bedenken und keine Zweifel
ich weiß wohin und zu wem ich gehöre
ich weiß wie und mit wem ich alt werden möchte
ich weiß was ich vom Leben erwarte
und ich weiß das es viel ist.
Doch in diesen Momenten weiß ich das ich es erreichen kann.

Es tut mir leid wenn ich bei Dir diesen Eindruck nicht erwecke das es so ist, aber Du kannst Dir sicher sein, das es so ist.
Denn ich liebe Dich so sehr das ich mir einfach nichts anderes vorstellen kann.

Ich liebe Dich
Dein....

Das ist 2,5 Wochen her... Es kann doch nicht sein das sich in der Zeit so drastisch die Gefühle ändern oder?

Erstens scheint er ein bisschen wenig stetig zu sein und selber nicht so ganz genau zu wissen was er will. Zweitens hört sich dieser Text für mich so ein bisschen danach an, als würde er versuchen sich selber zu überzeugen und zu beschwören. "ich habe keine Bedenken und keine Zweifel"? Eine etwas merkwürdige Aussage. Bedenken und Zweifel sind etwas völlig normales, was man akzeptieren kann und muss und mit dem man dann konstruktiv umgeht.

Ohne Frage ist es gut, wenn Du Dir über Dinge Gedanken machst, die Du besser machen könntest.

Aber Deine "Selbstzerfleischung" inkl. einer versprochenen 180° Wendung würde ich persönlich etwas beängstigend finden. Ihr habt ein Jahr lang eine Beziehung geführt und euch währenddessen verlobt und konkrete Pläne für das Zusammenziehen gemacht. Jetzt sagst Du das Du alles falsch gemacht hättest?

Ehrlich gesagt bin ich jetzt sehr gespannt auf sein Verhalten. Falls er nicht versucht Dich wieder aufzurichten, sich auf seine eigenen Fehler zu konzentrieren und auf Dich zukommt um mit Dir gemeinsam eure Kommunikation zu verbessern, dann sehe ich wenig Chancen. :geknickt:

Wenn er, nach ein bisschen Distanz aufrechterhalten, Dich leicht schmollend ankriechen lässt, Deine Entschuldigung annimmt und Dir "noch eine Chance gibt" wirst Du im ersten Moment sehr froh sein. Nur bin ich leider fest davon überzeugt, dass Du ein paar Monate später umso heftiger auf die Nase fliegen wirst.

Die Qualität einer Beziehung zeigt sich nicht bei romantischen Worten unterm Sternenhimmel, sondern darin, wie beide Partner mit Krisen umgehen und ob man Probleme ansprechen und bewältigen kann, bevor sie zu Gebirgen anwachsen.
 

Benutzer34262 

Verbringt hier viel Zeit
Wir haben heute Morgen ein langes Gespräch gehabt und ich glaube so offen haben wir noch nie miteinander geredet...

Er liebt mich noch ohne Ende, aber ich habe ihn halt sehr in die Enge gedrängt, so das er keinen Ausweg mehr wußte... Er hat auch wohl mehrfach probiert diese Probleme anzusprechen, aber ich habe das wohl ziemlich ignoriert... Kam bei mir irgendwie nicht richtig an...

Wir haben uns drüber unterhalten was für Bedürfnisse und Wünsche wir haben und werden Beide dran arbeiten...

Er ist froh das sich jetzt bei uns Beiden etwas tut... Habe auch die Sachen angesprochen, die mich stören und da möchte er dran arbeiten...

Ich sehe dadurch eine gute Chance für uns und das das nicht nochmal passiert...

Habe auch den Rat angenommen, das wir 1-2x pro Monat Essen gehen und alles auf´m Tisch bringen... Gutes und Schlechtes...

Ich danke euch erstmal für eure Hilfe!!!!!!
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Dann wünsch ich Euch beiden viel Glück, dass Ihr es gemeinsam schafft, Eure zukünftigen Pläne umzusetzen
:smile:
 

Benutzer34262 

Verbringt hier viel Zeit
Danke, das ist sehr lieb von Dir!

Ich hoffe auch das jetzt alles gut wird... Muß jetzt erstmal meine Unsicherheit und Angst wieder ablegen... Ist verdammt schwierig...

Habe ihm gestern noch so eine Flaschenpost gekauft und ihm in den Briefkasten geschmissen... Hab ihm auch eine SMS geschrieben, das er sie auch findet... Es kam aber nix drauf zurück... Ich sitze hier leider immer mit so hohen Erwartungen und mache mir damit das Leben schwer... Kann aber ja sein, das er die SMS noch garnicht gelesen hat... Das macht mich aber schon wieder verrückt, weil die Angst dann wieder hochkommt... Es ist leider nicht so einfach:kopfschue
 

Benutzer74396 

Verbringt hier viel Zeit
Darf ich mal kurz fragen wieso er sich mit dir verlobt hat wenn du derart "furchtbar" an ihm rumnörgelst?

Ich finde hier stimmt irgendwas nicht....

Ich vermute, dass du verzweifelt in diesen Mann verliebt bist und alles tun und sagen würdest, um ihn zu halten, und je mehr er sich zurückzieht bzw. seine Gefühle schwinden, desto verzweifelter wirst du.

Diese Selbstbezichtigungen, diese bittere spürbare Verzweiflung, diese smsen, Briefe, emails, das Gewarte am Telefon: wie attraktiv meinst du, wird das wohl auf ihn wirken? Mann kann Gefühle nicht erzwingen, nicht einklagen, nicht erbitten, nicht erflehen und schon gar nicht erweinen.

Ich hätte es klüger gefunden, mich für ein WE auf einen schönen ausgedehnten Kurztrip zu begeben, dann hätte er nämlich mit großen Auigen versucht dich zu erreichen und auch mal über sich nachgedacht, als hier so einen Schuldtrip zu fahren und bibbernd auf eine "Chance" zu warten.

Aber es ist nunmal so, dann drücke ich trotz Bauchgrummeln die Daumen, dass du deine neue "Chance" bekommst.

nimm dir zu herzen, was piratin geschrieben hat. ich finde, das ist ein sehr guter beitrag!
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Ich wünsche euch kein Glück.

:zwinker: Mit Glück habt ihr es ja vorher versucht und das ist nicht die richtige Lösung.

Ich wünsche euch viel Erfolg.

Denn das was ihr braucht ist der Erfolg eurer Bemühungen, z.B. besser miteinander zu kommunizieren und jeweils die eigenen Probleme zu lösen, die die Partnerschaft belasten könnten.

Ihr habt den ersten kleinen Schritt gemacht, jetzt müsst ihr das konsequent weiter führen. Jeden Tag aufs neue.
 

Benutzer34262 

Verbringt hier viel Zeit
Ich wünsche euch kein Glück.

:zwinker: Mit Glück habt ihr es ja vorher versucht und das ist nicht die richtige Lösung.

Ich wünsche euch viel Erfolg.

Denn das was ihr braucht ist der Erfolg eurer Bemühungen, z.B. besser miteinander zu kommunizieren und jeweils die eigenen Probleme zu lösen, die die Partnerschaft belasten könnten.

Ihr habt den ersten kleinen Schritt gemacht, jetzt müsst ihr das konsequent weiter führen. Jeden Tag aufs neue.

Da gebe ich Dir vollkommen Recht! Glaube mir, das ich das verdammt Ernst nehme...

Wir haben heute auch telefoniert und es war ein sehr gutes Gespräch... So konnten wir schon lange nicht mehr miteinander reden... Offen und ehrlich... Außerdem haben wir einfach auch ein bischen zusammen rumgesponnen... Tat verdammt gut...

Ich fahre gleich zu ihm und er hat mich heute Abend zu unserem Lieblingsitaliener eingeladen:smile: Wir werden einfach nochmal ganz neu anfangen... Ich sage beabsichtigt nicht von vorne...

Ich denke ich es iwrd sich jetzt etwas zum Positivem von beiden Seiten aus ändern!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren