Ich und frauen? irgendwie nicht verträglich!

S

Benutzer

Gast
@Einsamer Wolf
mal ne ganz einfache Frage und lass dir bitte einen Moment mit der Antwort Zeit und denk drüber nach.

Willst du überhaupt etwas an deinem gegenwärtigen Zustand verändern oder hast du dich so sehr daran gewöht das eine Veränderung für dich schrecklich wäre?
 

Benutzer43084 

Verbringt hier viel Zeit
Nein, ich steinige dich nicht. Ich stimme dir sogar in einigen Punkten zu.

Viele Leute mögen mich jetzt auslachen, aber ich kann einfach keine Signale deuten die von andern ausgesendet werden. Thema zu langweilig oder ihre Wellenlänge usw. Für mich ist das alles gleich aus. Ein Kumpel hat mal gesagt als er dabei war, merkst du nicht, dass das keinen Interessiert?

Das fällt mir bei Männern immer wieder auf: die Themenfrage. Und fast immer schreiben die Männer aus der Perspektive der Frau, also ob sie interessiert ist am Thema und nicht der Mann selbst.

Ich denke jetzt einfach mal ganz laut:
Warum soll ich mich mit einer Frau über ein Thema unterhalten, dass mich gar nicht interessiert? Es gibt soviele interessante Dinge, über die man (unter Männern) sprechen kann. Aber das interesiert wohl die Frau nicht. Und wenn ich mit ihr etwas anfangen möchte (weil mit irgendjemand will man halt irgendwann mal was anfangen), dann muss ich mich also auf diese anderen, öderen Themen einlassen. Aber die Frage ist, ob ich das wirklich will, oder ob ich das nur gezwungener Maßen mache, um das Date nciht zum Scheitern zu bringen.

Mir ist bisher noch nie aufgefallen, dass umgekehrt eine Frau in diesem Forum darüber Gedanken gemacht hat, ob ein Mann sich für ihre Themen wirklich interessiert oder ob sie sich selbst als "langweilig" einstuft. Ich komme mir gerade irgendwie als Belustigungsobjekt vor. Leider.
 

Benutzer34514  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Juhu mal wieder einer der Nächte in denen mein Gehirn mal wieder nicht abschaltet, drum hab ich wohl genug Zeit um zu schreiben...

@ Sandsturm

Ganz einfache Antwort. Nicht mehr.

Ich hatte mich schon mal geändert. Für den Zeitraum von etwa anderhalb bis zwei Jahren. Ich hab Sport gemacht, mein Styling verändert, sogar Frauen angesprochen. Ja ich kann mich sogar noch an eine Woche erinnern, da hatte ich sogesehen zwei Dates und ein Fest auf den ich ein nettes Mädl traf. Hatte was für sich diese Zeit, aber wie sagen schon die Toten Hosen...Nichts bleibt für die Ehwigkeit

Und was ist aus dieser Zeit übrig geblieben. Klamotten die mir nicht mehr passen, ein kaputtes Knie und eine vermutlich chronische Magen/Darmschleimhautentzündung, Leute die mich jetzt einfach ignorieren, obwohl ich ihnen nichts getan habe. Ein Studium, welches mir mittlerweilen keinen Spass mehr macht und sowieso nichts zählt. Jobaussichten mit meinem Diplomschnitt, gesetzt den Fall ich werd mal fertig sind hoffnungslos. Von den Problemen in meiner Familie red ich mal garnicht.

Ich fühl mich ausgebrannt und einfach fertig. Am liebsten würd ich gleich in Rente gehen und mich den ganzen Tag volllaufen lassen. Aber von mir wird erwarten das ich funktioniere und ich kann meine Familie auch nicht in Stich lassen. Es gibt noch so viel gutzumachen...

Wenn ich so auf mein Leben zurückschau seh ich eigentlich nichts worauf ich Stolz sein kann. Nur einen Fehler nach dem anderen.
Was mich am meisten Anstinkt ist, das ich mir noch so viel Mühe und noch so viel Hingabe in irgendetwas investiernen kann...und das Ergebnis immer das Selbe ist. Es geht schief...
Nur ein Bereich ist davon noch ausgenommen, das Motorradfahren und geht da war schief...naja dann vermutlich zum letzten mal.

Naja in diesem Sinne sind wohl nun meine Hosen ganz unten und das in der Öffentlichkeit...:eek: , aber Sandsturm wollts ja genau wissen und nur mit einer Nein Antwort wollt ich ihn ja nicht abspeisen.

Nun gut ich glaub ich hör dann mal auf Speicherplatz auf den Server zu verschwenden und Versuche das Einschlafen zu beschleunigen...wobei hier wiederum die Wahl der Mittel begrenzt ist. Bier oder Bier....
 
S

Benutzer

Gast
Juhu mal wieder einer der Nächte in denen mein Gehirn mal wieder nicht abschaltet, drum hab ich wohl genug Zeit um zu schreiben...

@ Sandsturm

Ganz einfache Antwort. Nicht mehr.

Ich hatte mich schon mal geändert. Für den Zeitraum von etwa anderhalb bis zwei Jahren. Ich hab Sport gemacht, mein Styling verändert, sogar Frauen angesprochen. Ja ich kann mich sogar noch an eine Woche erinnern, da hatte ich sogesehen zwei Dates und ein Fest auf den ich ein nettes Mädl traf. Hatte was für sich diese Zeit, aber wie sagen schon die Toten Hosen...Nichts bleibt für die Ehwigkeit

Und was ist aus dieser Zeit übrig geblieben. Klamotten die mir nicht mehr passen, ein kaputtes Knie und eine vermutlich chronische Magen/Darmschleimhautentzündung, Leute die mich jetzt einfach ignorieren, obwohl ich ihnen nichts getan habe. Ein Studium, welches mir mittlerweilen keinen Spass mehr macht und sowieso nichts zählt. Jobaussichten mit meinem Diplomschnitt, gesetzt den Fall ich werd mal fertig sind hoffnungslos. Von den Problemen in meiner Familie red ich mal garnicht.

Ich fühl mich ausgebrannt und einfach fertig. Am liebsten würd ich gleich in Rente gehen und mich den ganzen Tag volllaufen lassen. Aber von mir wird erwarten das ich funktioniere und ich kann meine Familie auch nicht in Stich lassen. Es gibt noch so viel gutzumachen...

Wenn ich so auf mein Leben zurückschau seh ich eigentlich nichts worauf ich Stolz sein kann. Nur einen Fehler nach dem anderen.
Was mich am meisten Anstinkt ist, das ich mir noch so viel Mühe und noch so viel Hingabe in irgendetwas investiernen kann...und das Ergebnis immer das Selbe ist. Es geht schief...
Nur ein Bereich ist davon noch ausgenommen, das Motorradfahren und geht da war schief...naja dann vermutlich zum letzten mal.

Naja in diesem Sinne sind wohl nun meine Hosen ganz unten und das in der Öffentlichkeit...:eek: , aber Sandsturm wollts ja genau wissen und nur mit einer Nein Antwort wollt ich ihn ja nicht abspeisen.

Nun gut ich glaub ich hör dann mal auf Speicherplatz auf den Server zu verschwenden und Versuche das Einschlafen zu beschleunigen...wobei hier wiederum die Wahl der Mittel begrenzt ist. Bier oder Bier....
Hab ich also richtig vermutet....tja Jung, ich glaub du musst wieder lernen dich selbst zu lieben. Vielleicht mal nen Psychologen kontaktieren oder dir ne richtig ausgedehnte Auszeit gönnen....ich würd ein halbes Jahr Indien empfehlen um dich selbst zu finden.......oder geh aufs Land und spiel füe ein paar Monate den Knecht auf nem Hof....körperliche Arbeit kann den Geist befreien (natürlich nur wenn es mit deinem Knie hinhaut).

Ich glaube aber letztendlich nicht das du hier im Forum die Lösung findest.....die Lösung kannst du nun in dir selbst finden. Vielleicht brauchst du eine Aufgabe die dich richtig befriedigt.....vielleicht die Mitarbeit in einer politischen Partei oder du arbeitest ehrenamtlich bei der Obdachlosenhilfe oder du machst irgendwas anderes das dir einen gewissen Stolz gibt.....Saufen hillft dir jedenfalls nicht....glaub mir, auch wenn du meinst es geht nicht tiefer, du kannst noch seeeeeehr tief fallen......
Ein Freund von mir ist genau wie du.......nur das er statt saufen sein Leben in einer Fantasiewelt des Rollenspiels verbringt.....das letzte mal wo er sein Studienmaterial angefasst hat ist wohl schon 2 Jahre her.........
 

Benutzer63872 

Verbringt hier viel Zeit
äh ist es nich sinn und zweck bei nem date spass zu haben und sich kenennzulernen? ich weiss nich was ihr für vorstellungen habt, aber da wird meiner meinung nach nicht maß genommen, ob die andere person perfekt handelt oder nicht.

geht mal n bisschen lockerer mit der ganzen sache um. dann klappt das auch!


edit: @nubes. das bild is echt knuffig :smile2: kuhles grinsen!
 

Benutzer60316 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte mich schon mal geändert. Für den Zeitraum von etwa anderhalb bis zwei Jahren. Ich hab Sport gemacht, mein Styling verändert, sogar Frauen angesprochen. Ja ich kann mich sogar noch an eine Woche erinnern, da hatte ich sogesehen zwei Dates und ein Fest auf den ich ein nettes Mädl traf. Hatte was für sich diese Zeit, aber wie sagen schon die Toten Hosen...Nichts bleibt für die Ehwigkeit

Aber warum ist das so bei dir? Du hast dich verändert gehabt! Und dir ging es doch gut in der Zeit!!! Oder? Du hast doch auch Frauen kennen gelernt, zwar nichts für die Ewigkeit wie du sagst, aber du hattes 2 Dates in einer Woche. Also kannst du garnicht so schrecklich aussehen wie du behauptest! Was ich nicht versteh, wieso du wieder einen Rückzieher gemacht hast und wieder der alte "Einsame Wolf" geworden bist.

Klamotten die mir nicht mehr passen, ein kaputtes Knie und eine vermutlich chronische Magen/Darmschleimhautentzündung, Leute die mich jetzt einfach ignorieren, obwohl ich ihnen nichts getan habe. Ein Studium, welches mir mittlerweilen keinen Spass mehr macht und sowieso nichts zählt. Jobaussichten mit meinem Diplomschnitt, gesetzt den Fall ich werd mal fertig sind hoffnungslos. Von den Problemen in meiner Familie red ich mal garnicht.

Hört sich für mich mächtig nach Depressionen an! Wenn einem nichts mehr Spaß macht und man immer überall das Negative sieht. OK, vllt. läuft zur Zeit etliches bei dir schief, aber du bist doch erst 23. Raff dich doch mal auf und genieße das Leben. Mit so ner Einstellung gehst du selber nur kaputt. Und irgendwie scheint dir das wirklich scheißegal zu sein. Kann man den sich selber wirklich so hassen! Wie Sandsturm gesagt hat, lern dich erst selber zu lieben, und dann kommt alles andere von alleine!

Ich fühl mich ausgebrannt und einfach fertig. Am liebsten würd ich gleich in Rente gehen und mich den ganzen Tag volllaufen lassen. Aber von mir wird erwarten das ich funktioniere und ich kann meine Familie auch nicht in Stich lassen. Es gibt noch so viel gutzumachen...

1. Ein ausgiebiger Urlaub hilft bestimmt. Glaub mir!!!!!
2. Sich volllaufen lassen ist bestimmt die Lösung für deinen jetztigen Zustand! :kopfschue Damit würd ich sagen, reitest du dich immer tiefer und tiefer rein.
3. Stichwort Familie und wiedergutmachen: Fang damit an! Wenn du es für dich nicht tun willst, dann tus für deine Familie!!!!! Es gibt Menschen denen du wichtig bist und die dich lieben, also wirf es doch nicht so einfach weg. Denn wenn erstmal die auch weg sind, dann ist er recht alles zum Kotzen. :geknickt:

Naja in diesem Sinne sind wohl nun meine Hosen ganz unten und das in der Öffentlichkeit... , aber Sandsturm wollts ja genau wissen und nur mit einer Nein Antwort wollt ich ihn ja nicht abspeisen.

Wieso redest du immer vom "sicher blamieren". Es ist nichts schlimmes daran, wenn man Probleme hat und mit jemandem darüber reden möchte. Das Forum ist vllt. mal der erste Schritt. Und es wird bestimmt niemand etwas schlechtes über dich denken. Jeder hat mal schlechte Tage und Probleme von denen er glaubt, dass sie nicht mehr zum geradebiegen sind, also braucht man sich deswegen überhaupt nicht schämen!


Viele Leute mögen mich jetzt auslachen, aber ich kann einfach keine Signale deuten die von andern ausgesendet werden. Thema zu langweilig oder ihre Wellenlänge usw. Für mich ist das alles gleich aus.

Keine Sorge. Ich kann Signale auch absolut nicht deuten. Entweder ich merk es absolut nicht, od. ich interpretiere zu viel hinein und bin dann enttäuscht wenns nicht so ist!!! Tja, PECH!!!!
Ich bin diejenige die alles direkt gesagt bekommen will! Egal ob positiv od. negativ. Durch die Blume geht bei mir gar nicht!!

Und ich weiß auch nicht, was so schlimm daran ist, beim ersten Date Nervosität od. sonstiges zu zeigen. Glaub nicht, dass es dem anderen anders geht!!!! Muss denn alles gleich von Anfang an wie aus dem Bilderbuch sein!?!?!?!

Du wirst es bestimmt nicht zugeben, wenn ich das jetzt sage, aber dir würde es bestimmt besser gehen, wenn du ne Frau kennenlernen
würdest und eine Beziehung hättest. Denn so wie du dich dagegen sträubst, sowas hab ich ja noch nie erlebt.

Edit: Single und Glücklich, bist du bestimmt nicht!!!! :confused:
 

Benutzer55909 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann ja sehr gut verstehen das man manchmal mies drauf ist wenn es scheint als ob alles schief läuft das kenn ich gut gestern abend zb erst war bei freunden nen bierchen trinken und dann noch in die stadt und es war der reinste päarchenalarm vorallem war meine beste freundin da mit ihrem neuen und ich ertrage diese harmonie einfach nicht und bei drei päarchen fühle ich mich voll fehl am platze und hab dann generell schlechte laune aber so ist das halt.

@ fireblade

deine einstellung ist ja sehr stuhr: NICHT JEDER KANN ALLES
wäre ja sonst zu schön nicht jeder kann gitarre spielen manche haben halt zwei linke hände andere sind emotionale krüppel und können nicht darüber reden wie es ihnen geht und nicht jeder kann seine zunge rollen und so könnt man das ewig lang durchziehen
aber da ist auch immer jemand der alles besser wissen will und nicht nachgeben kann ;-)

@ einsamer wolf

irgendwie hört es sich ja so an als ob du dich selber schon komplett aufgegeben hättest und dich da irgendwie nichts selbst wieder raus ziehen könntest.
Ich weiß nicht was du studierst aber an einer uni gibt es so vele möglichkeiten leute kennen zu lernen (jetzt mal ganz ohne die freundinnen geschichte) wenn man es will kann man einige freunde dort finden. Aber nicht wenn man nur irgendwo im zimmer sitzt und nicht raus geht und auf leute zu geht.
Ansonsten kann ich mich nur sandsturm anschließen und dir einen unverbindlichen besuch beim psychologen empfehlen einfach um mal mit jemandem darüber zu reden der ahnung hat und eigendlich jedes studentenwerk hat so eine beratungsstelle die dazu umsonst ist also keine scheu davor sondern hin da und lass dir profesionell helfen!

mfg
 

Benutzer33941 

Benutzer gesperrt
*Sich nen Stuhl holt und dazusetz*

Ach Fireblade, wenn doch die Welt wirklich so schön und so einfach gestrickt wäre, dass man dein Patentrezept anwenden könnte.....
Bloß so ist es einfach nicht. Manche Menschen sind einfach ungerecht, uninteressiert, intolerant (die Liste der Adjektive ist weit weiter zu führen)...
Und ich hab auch all die scheiß Probleme und das nicht erst seit gestern. Und ich find mich sehr nett, bin intelligent und auch nicht schüchtern. Mein Schicksal ist immer nur für neue negative Überraschungen gut.....soviel dazu

In genau 5 Tagen bin ich schreckliche 2 Jahre Single und das vollkommen ungewollt....
Ich studiere und das noch dazu an ner Männerhochburg....
Und ich sehe nicht aus wie Quasimodos Nichte...

Also warum hab ich die Probleme die ich hab?
:bandit: *mal ne runde bierchen für alle ausgibt* :bier:
 

Benutzer34514  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Hmm wie man so werden kann.
Ein Tiefschlag nach dem nächsten. Immer wenn ich dachte es geht nicht mehr schlimmer, dann gabs den nächsten Tiefschlag.
Und irgendwann sagt man sich...gib jede Hoffnung auf, denn der nächste Hacken kommt gewiss.

Von den zwei Dates die ich meine und dem einen Mädl...naja sagma mal so ich wurde entweder als Lastesel oder als Kumpler. Die eine hat sich dann wärend des dritten Dates ihren neuen Kerl geschnappt. Die andere wollte was von meinem besten Kumpel. Und so lief es zu.
Ich bin ja heute nicht mehr ganz so schlimm wie vor drei Jahren.
Glaub mir damals wars schon um einiges heftiger, denn da war mir mein Leben sowas von scheiss egal. Nur Risiko eines nach dem anderen.
Wegen dieser Schlappen (und es waren nicht nur die drei Mädls) bin ich fast vollends durchgedreht. Damals war ich auch noch Finanztechnisch besser bestückt. Mit diesem Geld hab ich mir dann meinen Corsa aufgebaut. Das volle Programm...Tiefer, Breiter, Leistung... Er ging richtig gut...
Damals war die Zeit als Fast and the Furious rauskamm und bei uns gings dementsprechend auf den Strassen zu...
Naja mehr ausser das ich damals recht gut war...sag ich mal nicht mehr dazu. Und warum, weil ich damals keine Angst hatte und dementsprechend in die Kurven gedonnert bin. Und bevor jetzt das Geschrei lossgeht, es war naja fast Amateurmässig organisiert. Strasse abgesperrt und keiner auf der Strecke, ausser wir Wahnsinnigen. Wer schon mal Bergrennen gesehn hat weis was ich meine. Absperrung gleich null und wenns Kracht...dann im Baum.
In dieser Zeit hatte ich zwei Unfälle...und jedesmal Glück. Und jedesmal wenn ein Tiefschlag kamm. Der eine als ich meine Liebe das erste Mal mit ihrem Lover sah und das andere Mal als ich erfahren habe, das mein Vater meine Schwester damals vor der Scheidung meiner Eltern über ein Jahr Missbraucht hat...

Nach dem zweiten Unfall hörte ich meiner Familie zu liebe auf mit dem Scheiss...könnte mir eigentlich heute noch das Hirn anbohren warum ich eigentlich so bescheuert war und da mitgefahren bin.

Nun gut die Zeit ist mittlerweilen rum. Wer weis wo ich ohne Familie gelandet wäre...

Kurz nach dieser Zeit dachte ich das ich mich entlich verliebt habe und das auch auf Gegenseitigkeit beruht. Doch juchu wie es wieder so gehen musste wurde ich hinten und vorne verarscht. Nur als Beispiel...sie hatte mir damals ihr Kind, welches sie eigentlich nur als Babysitterin hatte, als ihres Untergejubelt.
---------------------------------------------------------
Najo und zum Thema Psychologen...von dennen halte ich soviel wie von Urlaub...sinnloser Blödsinn.
Ich kanns selber nicht leiden wenn irgendwelche Affen aus weis was wo her bei uns rumgaffen...ach ist die Kirche schön.
Ne und wenn ich die Affen auf Mallorca und Ibiza usw. sehe da schäm ich mich dafür Deutscher zu sein. Und ja ich war schon mal da...ich war froh als ich die Woche rum hatte.
----------------------------------------------------------
Thema Stolz...
Sagma mal so. Meine Leidenschaft ist es was zu Basteln und zu bauen, doch blos bei mir daheim muss immer alles Schnell Schnell gehen. Beispielsweise die Mauer die ich letzte Woche hochgezogen ham. Da ist mir meine Tante (für die wars auch) so auf die Nerven gegangen das ich nicht so viel rumscheissen soll und den Mist einfach hinstellen soll. Das end vom Lied war das ich am Wochendene wieder stress mit meinem Onkel hatte, der A nix gewusst hat davon und B die Mauer wieder abreissen will weil sie schief und locker ist. Das der Mist von meiner Tante ausging interessiert reichlich wenig. Bin schliesslich ein Mann...
Und leider Gottes fehlt es bei uns nicht nur an der Feinheit und gedult etwas zu machen...nein auch am Werkzeug...ich darf jedesmal eigentlich auf Inprovisiation angewiesen...
----------------------------------------------------------
Thema Studium...
Ich studier Mathe...und zwar nur an der FH. Für die Uni wäre ich wahrscheinlich zu blöd. Und leider hab ich festgestellt, dass das ein 700 Euro monatlicher Unterschied im Einstiegsgehalt ist. Mal davon abgesehen das man meiner Meinung nach die FH eh schliessen kann, denn Ahung hat man nicht wirklich, alles wischi waschi und nichts ordentlich Verstanden. Also ich sprech jetzt mal von Mathe, da ich keinen anderen Studiengang geurteilen kann.
Das frustriert einen extrem wenn man dann auch noch am Wochenende in der Zeitung lesen darf...Suchen Dipl. Ing. oder Techniker...Juhu man wird also gleich auf die Stufe eines Technikers gestellt...gut ich will niemanden auf die Füsse tretten, aber ein Diplom ist wohl nicht gleich dem Abschluss eines Technikers...aber dann ists so das die Bezahlung entsprechend ist.

Was mich noch am allermeisten Ärgert...Einstiegsgehalt als Dipl ist bei großen Firmen ca 2700 Euro Brutto...gut hört sich nach viel an. Rechen wir mal die Steuer weg beleiben grob 1400 Euro über. Dann kann man sich noch eine Wohung in einer Großstadt suchen...Ziehn wir mal 500 Euro Warm ab...bleiben noch 900 Euro...vll braucht man noch ein Auto oder Zug usw...verrechnen wir mal 350 Euro im Monat...sind wir bei 550 Euro...Essen Klamotten usw. mal ruhig gerechnet mit 400 Euro bleiben einem ca 150 Euro über.
Jetzt stelle man sich nochmal vor man kommt blos in ne kleine Firma, da schmilzt das Gehalt schnell mal auf 2300 Brutto.
Gut hört sich jetzt schon etwas statisch gerechnet an, aber wenn ich sehe Kumpels arbeiten seit ihrem 15ten Lebensjahr und verdienen seitdem...wie lange wird man wohl brauchen bis man sie eingehohlt hat...
Gesetzt dem Fall man kriegt überhaupt eine Stellte...arg
----------------------------------------------------------
Was ich noch fast vergessen habe die Idee mit Indien...
Lieber verfrachte ich mich samt Motorrad an den nächsten Baum, als das ich nach Indien gehe. Ich finde sie haben bei uns nichts verloren und im Gegenzug wir bei ihnen nichts.

In diesem Sinne schliesse ich jetzt, da ich meinen Golf ausräumen muss, weil ich Material fürn Bau einkaufen fahren muss...

MfG
Wolf

P.S. Mit Alkohl hab ich keine Probleme blos ohne. *****Vorsicht Ironie******
Ich wenn in der Woche auf meinen halben Kasten komme wars viel. Ausser es war ein Geburtstag, oder sowas...
 
S

Benutzer

Gast
@ fireblade

deine einstellung ist ja sehr stuhr: NICHT JEDER KANN ALLES
wäre ja sonst zu schön nicht jeder kann gitarre spielen manche haben halt zwei linke hände andere sind emotionale krüppel und können nicht darüber reden wie es ihnen geht und nicht jeder kann seine zunge rollen und so könnt man das ewig lang durchziehen
aber da ist auch immer jemand der alles besser wissen will und nicht nachgeben kann
Doch, jeder kann alles...zumindest hat er die Fähigkeit dazu.....du kannst vielleicht nicht an die Weltspitze aufsteigen aber du kannst sehr gut werden.....WENN DU ES WIRKLICH WILLST.

Thema Studium...
Ich studier Mathe...und zwar nur an der FH. Für die Uni wäre ich wahrscheinlich zu blöd. Und leider hab ich festgestellt, dass das ein 700 Euro monatlicher Unterschied im Einstiegsgehalt ist. Mal davon abgesehen das man meiner Meinung nach die FH eh schliessen kann, denn Ahung hat man nicht wirklich, alles wischi waschi und nichts ordentlich Verstanden. Also ich sprech jetzt mal von Mathe, da ich keinen anderen Studiengang geurteilen kann.
Das frustriert einen extrem wenn man dann auch noch am Wochenende in der Zeitung lesen darf...Suchen Dipl. Ing. oder Techniker...Juhu man wird also gleich auf die Stufe eines Technikers gestellt...gut ich will niemanden auf die Füsse tretten, aber ein Diplom ist wohl nicht gleich dem Abschluss eines Technikers...aber dann ists so das die Bezahlung entsprechend ist.
Komisch....ich kenn wenigstens ein dutzend Leute die mit mir an der FH studiert haben und als Einstieg zwischen 3700 und 4300 verdienen.....
Ich schreib ja gerade selbst meine FH-Diplomarbeit und ich würd (wenn ich in D bleibe) keinen Job unter 4000 Euro/Monat annehmen....ich denke das ist ein Lohn mit dem ich gut leben kann.
Im Ausland ist denen FH oder Uni übrigens SCHEIßEGAL.

Aber letztendlich löst das dein Problem nicht....ich würd mir das mit dem Psychologen wirklich überlegen.....ich hab auch mal so gedacht wie du bis ich da war.......
 

Benutzer34514  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Komisch....ich kenn wenigstens ein dutzend Leute die mit mir an der FH studiert haben und als Einstieg zwischen 3700 und 4300 verdienen.....
Ich schreib ja gerade selbst meine FH-Diplomarbeit und ich würd (wenn ich in D bleibe) keinen Job unter 4000 Euro/Monat annehmen....ich denke das ist ein Lohn mit dem ich gut leben kann.
Im Ausland ist denen FH oder Uni übrigens SCHEIßEGAL.

Aber letztendlich löst das dein Problem nicht....ich würd mir das mit dem Psychologen wirklich überlegen.....ich hab auch mal so gedacht wie du bis ich da war.......

Hmm komisch nur das ich von genug Leuten, vom Arbeitsamt und einem ehem. Werksleiter von Opel in was weis ich noch wo, genau das selbe gehört habe. Bei Osram, Siemens und Infineon ist das Einstiegsgehalt für FH 2700 Brutto und für Uni zwischen 33 und 3400 Euro. Den einzigen Bereich den ich kenne in dem man mit FH vll noch deine Vorstellungen kriegt ist Automobilbranche und da ohne Beziehungen reinzukommen ist schier unmöglich.
Und wenn ich bei uns in der Gegend bleiben will, dann kann ich mich schonmal mit ca 2300 bis 2500 Anfreunden. Wenn ich glück hab.

Noch mal was anderes. Ich frage mich schon seit längerem...was soll der Mist ständig mit dem Ausland. Du bist hier geboren...und warum muss es immer Ausland sein. Was will ich da?
Ich würd mich da blos als Fremdkörper fühlen...was deine Ausbildung Gevatter Staat gekostet hat mal abgesehn.
Nix für mich...
Gleicher Käse mit Umstellung von Diplom auf Master und Bachelor...gleicher Humbug. Immer wird den andern hinterher gerannt.

Nee ich fühl mich in dieser Zeit einfach nicht wohl...

P.S. Welche Bereiche sind das wo die fast 4 kriegen? Würd mich mal interessieren...
 
S

Benutzer

Gast
Hmm komisch nur das ich von genug Leuten, vom Arbeitsamt und einem ehem. Werksleiter von Opel in was weis ich noch wo, genau das selbe gehört habe. Bei Osram, Siemens und Infineon ist das Einstiegsgehalt für FH 2700 Brutto und für Uni zwischen 33 und 3400 Euro. Den einzigen Bereich den ich kenne in dem man mit FH vll noch deine Vorstellungen kriegt ist Automobilbranche und da ohne Beziehungen reinzukommen ist schier unmöglich.
Und wenn ich bei uns in der Gegend bleiben will, dann kann ich mich schonmal mit ca 2300 bis 2500 Anfreunden. Wenn ich glück hab.
Hmmm, also meine Leute arbeiten bei Mittelständigen Unternehmen.....Berlin-Chemie, Lichtwehr-Pharma, Schering (o.k. Schering ist schon etwas größer)....aber ich kenn auch einige die bei Degussa oder bei LaRouche was bekommen haben....keiner von denen geht unter 3500 nach Hause.....EINSTIEGSGEHALT....die meisten haben erst vor ein paar Wochen das Diplom bekommen.

Noch mal was anderes. Ich frage mich schon seit längerem...was soll der Mist ständig mit dem Ausland. Du bist hier geboren...und warum muss es immer Ausland sein. Was will ich da?
Ich würd mich da blos als Fremdkörper fühlen...was deine Ausbildung Gevatter Staat gekostet hat mal abgesehn.
Nix für mich...
Komisch, der Staat lässt dich fallen wie eine heiße Kartoffel wenn du ihm nix mehr nützt aber ich soll loyal sein, oder was? Ne mein lieber in einer Marktwirtschaft denkt jeder nur an sich selbst. Der Sozialismus ist in Deutschland schon lange weg.....wenn der Staat loyal zu mir ist bin ich es zu ihm....aber so wie es in den Wald hereinschallt so schallt es heraus.

Was du im Ausland sollst.? Ein paar neue Erfahrungen machen.
Komisch, ich fühl mich hier ausgezeichnet angenommen, hier gibts auch ne deutsche Community falls ich mal Bock auf deutsches Bier und deutsche Leute habe.....und sonst ist das Ausland einfach nur top.......so gastfreundlich wie die Leute hier sind da könnte sich D mal echt ne Scheibe abschneiden. Ich werd ständig auf Partys eingeladen und fühl mich auch sonst nie alleine.

Gleicher Käse mit Umstellung von Diplom auf Master und Bachelor...gleicher Humbug. Immer wird den andern hinterher gerannt.
Ich find die Unstellung ausgezeichnet....schade das ich noch ein Diplom bekomme, ein Master wäre mir weitaus lieber.

Nee ich fühl mich in dieser Zeit einfach nicht wohl...
Tja.....musste dich aber mal dran gewöhnen oder was willste sonst machen?

P.S. Welche Bereiche sind das wo die fast 4 kriegen? Würd mich mal interessieren...
Chemieingenieurwesen, Pharmatechnik, Biotechnologie und der eine BWL
 

Benutzer34514  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Bio und Pharma...
gut mag sein das es da besser ist.
Aber das sind alles nicht meine Bereiche. Ich kann mich eher in bereich Informatik einreihen und da siehts düster aus.
Bei 3500 da würd sogar mir das Arbeiten Spass machen...
Wie gesagt da Siemens, Osram und Infineon ist 2700 Einstieg für FHler und das sind bei leibe keine 0815 Firmen.

Leider gibt es bei uns in der Gegend nur noch wenige Firmen und die die noch hier sind lassen sichs halt raushengen, da kannst auf gut Deutsch froh sein wennst als Ing. ne Arbeitsstelle kriegst. Bei meiner letzten Praktikumsstelle war auch einer der das selbe wie ich Studiert hat und er hat meint das er unter 2500 Brutto heimgeht und das obwohl er schon seit über 10 Jahren bei der Firma ist.
Da verdient ein Bekannter aufn Bau als Baggerfahrer mehr ca 3700 Brutto und der hat mich mal gefragt warum ich denn überhaupt Studier wenn ich eh blos 2700 krieg und er hat schon 3700 und arbeitet schon seit seinem 15ten Lebensjahr. Und ich fand keinen Grund fürs Studium...

Und Ausland, was will ich da für Erfahrungen sammeln. Mich interessiern weder Land noch Leute. Wie sagt man bei uns: "Was der Bauer net kennt isst er nicht" auf gut Hochdeutsch. Verständigen kann ich mich auch net...ich glaub ich wäre net mal fähig mir auf Englisch ein Bier zu bestellen.

Was mich am meisten an dem Masterzeug nervt ist ja das man bei Mathe dann jetzt Bachelor auf 7 Semester macht das Diplom auf 8. Master sind dann 10 Semester. Hallo in 10 Semester hab ich an der Uni ein Diplom, also warum soll ich dann an die FH gehen? Das beste an meiner FH ist ja das alles auf M und B umgestellt wird und noch keiner weis ob die Abschlüsse überhaupt anerkannt werden. Selbst unsere Profs halten davon nichts und wissen auch nicht was sie genau machen soll.

Na dann gute Nacht Deutschland...der letzte macht das Licht aus.
 
S

Benutzer

Gast
Bio und Pharma...
gut mag sein das es da besser ist.
Aber das sind alles nicht meine Bereiche. Ich kann mich eher in bereich Informatik einreihen und da siehts düster aus.
Bei 3500 da würd sogar mir das Arbeiten Spass machen...
Wie gesagt da Siemens, Osram und Infineon ist 2700 Einstieg für FHler und das sind bei leibe keine 0815 Firmen.

Leider gibt es bei uns in der Gegend nur noch wenige Firmen und die die noch hier sind lassen sichs halt raushengen, da kannst auf gut Deutsch froh sein wennst als Ing. ne Arbeitsstelle kriegst. Bei meiner letzten Praktikumsstelle war auch einer der das selbe wie ich Studiert hat und er hat meint das er unter 2500 Brutto heimgeht und das obwohl er schon seit über 10 Jahren bei der Firma ist.
Da verdient ein Bekannter aufn Bau als Baggerfahrer mehr ca 3700 Brutto und der hat mich mal gefragt warum ich denn überhaupt Studier wenn ich eh blos 2700 krieg und er hat schon 3700 und arbeitet schon seit seinem 15ten Lebensjahr. Und ich fand keinen Grund fürs Studium...

Und Ausland, was will ich da für Erfahrungen sammeln. Mich interessiern weder Land noch Leute. Wie sagt man bei uns: "Was der Bauer net kennt isst er nicht" auf gut Hochdeutsch. Verständigen kann ich mich auch net...ich glaub ich wäre net mal fähig mir auf Englisch ein Bier zu bestellen.

Was mich am meisten an dem Masterzeug nervt ist ja das man bei Mathe dann jetzt Bachelor auf 7 Semester macht das Diplom auf 8. Master sind dann 10 Semester. Hallo in 10 Semester hab ich an der Uni ein Diplom, also warum soll ich dann an die FH gehen? Das beste an meiner FH ist ja das alles auf M und B umgestellt wird und noch keiner weis ob die Abschlüsse überhaupt anerkannt werden. Selbst unsere Profs halten davon nichts und wissen auch nicht was sie genau machen soll.

Na dann gute Nacht Deutschland...der letzte macht das Licht aus.

Studieren sollte man eigentlich auch nicht unbedingt wegen des Geldes....mit macht es einfach mehr Spaß in einer höheren Position zu arbeiten.....ist meist abwechslungsreicher

Die Unternehmen wünschen sich das zum einen weil du lernst selbstständig zu arbeiten und zu handeln zum anderen lernst du ja gerade auch hier die Sprache erst richtig. Du musst es ja. Ist für mich vermutlich sowieso einfacher gewesen da sämmtliche Publikationen in BT die nicht zum Grundstudium gehören in Engslisch sind. Ich lese inzwischen auch kaum noch deutsche Bücher und ich höre auch die Filme lieber in Orginalsprache.....ist meist lustiger.

Tja das ist Deutschland....in allen anderen Ländern gibts nach Einführung des Angelsächsischen Abschlusssystems keine FH oder Uni-Unterschiede nur die Deutschen kennen das noch.

Das Licht ist schon vor langer Zeit ausgegangen......
 

Benutzer34514  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Also ich habs Studium einzig und alleine wegen des Geldes wegen gemacht. Spass hats mir nur am anfang gemacht. Und selbstständig Arbeiten...naja also ich fühl mich in keinster Weise auf sowas vorbereitet eher total verunsichert.

Sprachentechnisch ists bei mir auch ein Problem. Ich bin ja nicht mal fähig einen normalen Satz in Hochdeutsch zu verfassen...und dann erst Englisch. Ne also bei mir wird das nix. Hab schon immer miese bis schlechte Noten in Sprachen gehabt. Deshalb hab ich auch was naturwissenschaftliches studiert. Hab da eher ne Begabung dafür oder sagen wir mal ich tu mich leichter.
Was ich echt verpasst habe schon rechtzeitig festzustellen, dass das Studium und der spätere Posten absolut nichts für mich ist. Ich kann ja nicht mal für mich selber Verantwortung tragen...und dann für Projekte oder solche Sachen. Leute rumhetzen oder sowas...
Ne das kann ich nicht und will ich auch nicht. Bin einfach nicht Arschloch genug für sowas und Verantwortung wollte ich eh nie...
Bin glaub ich eher einer der sein Leben lang am Fliessband schimpft, aber trotzdem seine Arbeit macht. Für mich ist einfach Arbeit kein Leben und keine Erfüllung. Ich denke ich wäre der erste der Punkt um Feierabenden seine Sachen fallen lassen würde, ob das nun fertig ist oder nicht.
Aber dafür bin ich in der falschen Zeit geboren. Früher gabs sowas noch...seine Stunden runtergerissen und dann seine Sachen erledigt. Heut heissts ja man muss sich mit der Firma identifizieren und solchen kram. Überstunden freudig machen am besten ohne Bezahlung, denn die Arbeit macht ja so Spass, und dann sieht man den Firmenchef um zwei abhaut und das mitn 7er BMW.

Ich find einfach nur noch traurig...
Wenn ich sehe was meine Mutter an Stunden runterreisst und was dann auf den Lohnzettel als Nettogehalt drauf steht...
Wir habens mal ausgerechnet...es kommen unter 5 Euro Brutto raus...bessere Arbeit bei uns in der Gegend fehlanzeige...

Auf der einen Seite kann ich die Leute verstehen die sagen...jetzt reichts und ins Ausland gehen...aber ich persöhnlich mag es nicht wenn andere kommen und uns die Arbeitsplätze wegnehmen (wohne nähe der tschechischen Grenze und was da an Preisdumping herrscht OMG), also mach ich das auch nicht bei ihnen.

Ich kenn über einen bekannten einen der ist Dipl. Ing. für Maschinen bau. Der arbeitet jetzt bei einer Firma im Osten Deutschlands und selbst da schon kann er sich Anfeindungen und solche Sachen anhören, was er als Wessi hier zu suchen habe und ihnen die Jobs wegnimmt. Er ist in seinem Team und in seinem Wohnort völlig isoliert.

Wenn ich mal die Erfahrungen so zusammennehme von den Leuten die ich kenne und die auch im Ausland arbeiten kenn ich nur ein Positives Beispiel. In Frankreich, Belgien, Niederlande und Richtung ehem. Ostblock jeder der dort gearbeitet hat, ist negativ behandelt worden. Das ging von Nazi an bis nach körperlichen Angriffen. Nur einer war durchaus begeistert von seiner Arbeitsstelle. Er arbeitet in Österreich...ok es waren zwei Leute wenn ich nochmal so nachdenke.

Naja in ich geh dann mal ins Bett...morgen früh gehts weiter...die Baustelle ruft...

P.S. Wenn jemand einen goldfarbenen BMW mit den Nummernschild KG DZ irgendwas kennt, ich hoffe nach der Aktion heute, das er vll in der Hölle mal darüber nachdenkt, welche Art von Verkehr wir in Deutschland haben...links oder rechts???

MfG
Wolf der heute wahnsinnig Glück hatte
 
S

Benutzer

Gast
Also ich habs Studium einzig und alleine wegen des Geldes wegen gemacht. Spass hats mir nur am anfang gemacht. Und selbstständig Arbeiten...naja also ich fühl mich in keinster Weise auf sowas vorbereitet eher total verunsichert.
Wieso studierste dann? Warum machste keine Ausbildung und fühlst dich wohl dabei? Als jemand mit nem Hochschulabschluss hast erwartet man von dir das du selbstständig arbeitet, DAFÜR bekommst du mehr Kohle als einer mit Ausbildung.

Sprachentechnisch ists bei mir auch ein Problem. Ich bin ja nicht mal fähig einen normalen Satz in Hochdeutsch zu verfassen...und dann erst Englisch. Ne also bei mir wird das nix. Hab schon immer miese bis schlechte Noten in Sprachen gehabt. Deshalb hab ich auch was naturwissenschaftliches studiert. Hab da eher ne Begabung dafür oder sagen wir mal ich tu mich leichter.
Was ich echt verpasst habe schon rechtzeitig festzustellen, dass das Studium und der spätere Posten absolut nichts für mich ist. Ich kann ja nicht mal für mich selber Verantwortung tragen...und dann für Projekte oder solche Sachen. Leute rumhetzen oder sowas...
Ne das kann ich nicht und will ich auch nicht. Bin einfach nicht Arschloch genug für sowas und Verantwortung wollte ich eh nie...
Bin glaub ich eher einer der sein Leben lang am Fliessband schimpft, aber trotzdem seine Arbeit macht. Für mich ist einfach Arbeit kein Leben und keine Erfüllung. Ich denke ich wäre der erste der Punkt um Feierabenden seine Sachen fallen lassen würde, ob das nun fertig ist oder nicht.
Das würd ich aber schnell ändern, gerade als Informatiker bekommst du damit schnell Probleme....

Aber dafür bin ich in der falschen Zeit geboren. Früher gabs sowas noch...seine Stunden runtergerissen und dann seine Sachen erledigt. Heut heissts ja man muss sich mit der Firma identifizieren und solchen kram. Überstunden freudig machen am besten ohne Bezahlung, denn die Arbeit macht ja so Spass, und dann sieht man den Firmenchef um zwei abhaut und das mitn 7er BMW.
Gerade heute brauchst du dich NICHT merh mit der Firma identifizieren. Ich würd übrigens nicht mal 5 Minuten unbezahlt extra arbeiten.....ich weiß um meinen Wert und wenn der Chef es nicht weiß dann hat ER ein Problem.

Ich find einfach nur noch traurig...
Wenn ich sehe was meine Mutter an Stunden runterreisst und was dann auf den Lohnzettel als Nettogehalt drauf steht...
Wir habens mal ausgerechnet...es kommen unter 5 Euro Brutto raus...bessere Arbeit bei uns in der Gegend fehlanzeige...
Und warum sollte ich noch mal gleich dem Staat oder der Firma gegenüber Loyal sein? Das ist echt krass.....

Auf der einen Seite kann ich die Leute verstehen die sagen...jetzt reichts und ins Ausland gehen...aber ich persöhnlich mag es nicht wenn andere kommen und uns die Arbeitsplätze wegnehmen (wohne nähe der tschechischen Grenze und was da an Preisdumping herrscht OMG), also mach ich das auch nicht bei ihnen.
Beschuldige nicht die anderen Leute, beschuldige das System....Ausbeutung und Profimaximierung sind die Kennzeichen des Kapitalismus.

Ich kenn über einen bekannten einen der ist Dipl. Ing. für Maschinen bau. Der arbeitet jetzt bei einer Firma im Osten Deutschlands und selbst da schon kann er sich Anfeindungen und solche Sachen anhören, was er als Wessi hier zu suchen habe und ihnen die Jobs wegnimmt. Er ist in seinem Team und in seinem Wohnort völlig isoliert.
Echt mies.....der Kerl tut mir leid.

Wenn ich mal die Erfahrungen so zusammennehme von den Leuten die ich kenne und die auch im Ausland arbeiten kenn ich nur ein Positives Beispiel. In Frankreich, Belgien, Niederlande und Richtung ehem. Ostblock jeder der dort gearbeitet hat, ist negativ behandelt worden. Das ging von Nazi an bis nach körperlichen Angriffen. Nur einer war durchaus begeistert von seiner Arbeitsstelle. Er arbeitet in Österreich...ok es waren zwei Leute wenn ich nochmal so nachdenke.
Also ICH war bereits in verschiedenen Ländern und wurde noch NIE als Nazi beschimpft...ist aber auch meist so das ich mir recht schnell meine Leute suche und die mich eigentlich auch alle kennen und gerne haben.......ich spreche im Ausland auch eigentlich nie deutsch.....
 
F

Benutzer

Gast
Überstunden freudig machen am besten ohne Bezahlung, denn die Arbeit macht ja so Spass, und dann sieht man den Firmenchef um zwei abhaut und das mitn 7er BMW.

Ehm dazu möchte ich sagen, dass das ein weit verbreitetes Voruteil ist, dass der Firmenchef um 2 abhaut. Ich bin selbst in einer führenden Position und ich wäre froh wenn ich um 2 abhauen könnte und nicht immer Überstunden machen müsste und außerdem musst du auch bedenken was für Opfer der jetzige Chef bringen musste, um überhaupt in diese Position zu gelangen.
Aber bloß immer reden wie schlecht es einem selber geht und wie leicht es die anderen doch haben, ohne über die Hintergründe bescheid zu wissen. :angryfire
 

Benutzer13029 

Verbringt hier viel Zeit
Ehm dazu möchte ich sagen, dass das ein weit verbreitetes Voruteil ist, dass der Firmenchef um 2 abhaut. Ich bin selbst in einer führenden Position und ich wäre froh wenn ich um 2 abhauen könnte und nicht immer Überstunden machen müsste und außerdem musst du auch bedenken was für Opfer der jetzige Chef bringen musste, um überhaupt in diese Position zu gelangen.
Aber bloß immer reden wie schlecht es einem selber geht und wie leicht es die anderen doch haben, ohne über die Hintergründe bescheid zu wissen. :angryfire

Ich wollt grad sagen... mein Chef fährt zwar nen 7er BMW, aber der ist täglich nicht vor 18:30 ausm Büro raus (offizielle Arbeitszeit endet um 17:00)...
 

Benutzer52699 

Verbringt hier viel Zeit
Jetzt mal zum eigentlichen Thread!

Seit gut 20 Lenzen Single und bei mir stellt sich langsam frustation ein nachdem immer mehr meiner Kumpels (alzu viele hab ich eh nicht) nun langsam vergeben sind bzw. jetzt sich auch schon verloben.

Keiner hat mehr soviel Zeit wie früher. Ich bin echt das fünfte Rad am Wagen. :flennen:
 
S

Benutzer

Gast
Hey Leute, also erstmal vorweg:

Ich bin in genau derselben Situation wie viele von euch, 21 Jahre alt und noch nie wirklich ne Freundin gehabt und auch noch kein Sex! Ich verstehe durchaus, dass das dermaßen runterzieht und es gibt auch nicht, was ich mir sehnlicher wünsche, als diesen Zustand zu ändern, aber ich weiß was ich dafür machen muss!
Wer denkt, er hat bei Frauen keine Chance, wird diese Einstellung jedes Mal bestätigt bekommen. Der Glaubenssatz, der sich über Jahre in euer Gehirn gefressen hat muss aufgelöst werden und um himmelswillen, hört auf euch zu bemitleiden und andere zu beneiden! Wenn man frustriert ist und eine Frau sucht, findet man nichts, da diese Frustration nach außen hin ausgestrahlt wird und ich würde behaupten, das Frauen für sowas ein sehr gutes Gespür haben und sofort merken, wenn etwas nicht stimmt!

Eine andere Sache, die mir immer wieder in Threads wie diesem hier auffällt ist, dass ihr der Frau direkt sagt, dass ihr euch in sie verliebt habt! Das bringt nichts! Das könnt ihr euch für später aufsparen.

So schwer das klingen mag, aber ich würde sagen, in userem Fall ist es das wichtigste nie die Hoffnung aufzugeben und nicht darüber frustriert zu sein! Man braucht kleine Erfolge und hält sie hoch und versucht diese mehr zu schätzen, als alle Niederschläge die man vorher erlitten hat.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren