Ich trau mich nicht mehr raus..

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer29904 

Beiträge füllen Bücher
Ähm, ich glaube, du hast mich grundlegend missverstanden! Natürlich sind "Dicke" hübsch und liebenswert, ich habe auch nie gegenteiliges behauptet. Es ging jetzt allein um den Fall von Dark. Ich finde sie persönlich nicht dick, sie sagt, sie wiegt 120 kg, ich kann mir das schlecht vorstellen, weil ich keinen Vergleich habe, deswegen habe ich sie einfach mal verglichen mit "keine Topmodel-Maße". Und es liegt eben auf der Hand.
Du hast aber schon gelesen, dass ich da erstens 30 kg weniger wog und zweitens kaum jemand glauben konnte, dass das Foto aktuell ist, oder?

Viel wichtiger ist es, dass dir geholfen wird. Umso schlimmer finde ich, dass dein Freund dir in dieser Lage nicht die nötige Aufmerksamkeit schenkt. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie verletztend das Verhalten deines Freundes für dich sein muss. :kopfschue Sonst ist er aber für dich da? Tut dir gut?
Wer sagt denn, dass er mnir nicht die nötige Aufmerksamkeit schenkt? Er will mich ja auch davon überzeugen zur Uni zu gehen. Und es hat einen Grund, dass er in seinen Ferien um halb sechs aufsteht, um mit mir nach Frankfurt zum Arzt zu fahren. Und dass er nicht murrt, wenn das Auto dann auf dem Rückweg den Geist aufgibt.

Dass mit deinem Studium überleg dir wirklich gut, verkriech dich nicht, das ist es nicht Wert.
Das ist keine Frage des Überlegens... rational kann ich es erfassen. emotional geht es nicht. Ich kann nicht zur Uni gehen, wenn ich schon morgens weiß, wenn mich heute jemand in der Straßenbahn anpöbelt, brech ich in Tränen aus und blamiere mich gnadenlos.

Und wie Serenity schon schrieb, wenn es nicht das Körpergewicht ist, dann ist es die Körpergöße, die O-Beine oder die Haare. :frown: Es gibt niemanden, der makellos ist.
Nein. Aber bei mir sieht man den riesigen, fettigen Makel als allererstes. Die fusseligen Haare, die Cellulite und der ganze Kram, das kommt bei mir noch hinzu und ist mir so unsagbar schnuppe. Sieht doch eher keiner so genau hin.

:geknickt:
Mach dir keinen Stress! :knuddel:
Naja, schon. Ich hab halt ständig Nasenbluten, das ist heute schon das vierte Mal. Und es nervt, weil ich es jedes Mal erst merke, wenn ich mir den Pulli oder die Tastatur versifft hab.
 

Benutzer39246 

Verbringt hier viel Zeit
Du hast aber schon gelesen, dass ich da erstens 30 kg weniger wog und zweitens kaum jemand glauben konnte, dass das Foto aktuell ist, oder?
Ja, das ist mir nicht entgangen. Ich will dir nur vor Augen halten, dass du mit 90, 120 oder 250 kg kein anderer Mensch bist! Du bist du und so mag man dich!

Wer sagt denn, dass er mnir nicht die nötige Aufmerksamkeit schenkt? Er will mich ja auch davon überzeugen zur Uni zu gehen. Und es hat einen Grund, dass er in seinen Ferien um halb sechs aufsteht, um mit mir nach Frankfurt zum Arzt zu fahren. Und dass er nicht murrt, wenn das Auto dann auf dem Rückweg den Geist aufgibt.
Gut, dann ist dein Freund einfach ein wenig unsensibel, was das Thema mit den Unternehmungen angeht. Du hast ja darüber berichtet, dass er abweisend gegenüber euren Unternehmungen ist. :geknickt:

Aber sonst scheint er für dich da zu sein, das freut mich wirklich für dich, ich hatte leider vorher nicht so ein gutes Bild. Denn normalerweise sollte der Partner nicht noch Salz in die Wunde streuen. Und es ist schon sehr verletztend, wenn man weiß, dass der Partner sich für einen schämt und nicht mehr mit einem vor die Tür gehen möchte. :ratlos:

Das ist keine Frage des Überlegens... rational kann ich es erfassen. emotional geht es nicht. Ich kann nicht zur Uni gehen, wenn ich schon morgens weiß, wenn mich heute jemand in der Straßenbahn anpöbelt, brech ich in Tränen aus und blamiere mich gnadenlos.
DAS weißt du doch aber nicht. Du steigerst dich in etwas rein, was noch gar nicht geschehen ist. Keiner weiß, ob nicht heute jemand sogar was Nettes zu dir sagt. :smile: Du solltest dich über deine Tränen auch nicht schämen, niemand hört es gerne, wenn er beleidigt wird.

Verspürst du gegenüber diesen Menschen keine Wut? Normalerweise ist man doch dann so aggressiv, dass man zurück schlägt oder? Wie gessgt, niemand ist makellos, und man findet unter Garantie auch Dinge, womit man diesen Idioten auch anmachen könnte.

Bevor jemand über andere lästert, sollte dieser einmal einen Blick in den Spiegel wagen. :grin:

LG
 

Benutzer29904 

Beiträge füllen Bücher
Ja, das ist mir nicht entgangen. Ich will dir nur vor Augen halten, dass du mit 90, 120 oder 250 kg kein anderer Mensch bist! Du bist du und so mag man dich!
Aber ich sehe anders aus. Und anders als auf dem Profilbild auch.


Gut, dann ist dein Freund einfach ein wenig unsensibel, was das Thema mit den Unternehmungen angeht. Du hast ja darüber berichtet, dass er abweisend gegenüber euren Unternehmungen ist. :geknickt:
In Frankfurt kennt uns ja keiner. Wir waren danach noch in der Turner-Ausstellung in der Schirn, sowas macht ihm ja auch Spaß. Aber hier zu Hause ist es ihm eben unangenehm mit mir gesehen zu werden, ich kann das ganz gut verstehen und find es gar nicht so verwerflich.

Aber sonst scheint er für dich da zu sein, das freut mich wirklich für dich, ich hatte leider vorher nicht so ein gutes Bild. Denn normalerweise sollte der Partner nicht noch Salz in die Wunde streuen. Und es ist schon sehr verletztend, wenn man weiß, dass der Partner sich für einen schämt und nicht mehr mit einem vor die Tür gehen möchte. :ratlos:
Was ist denn daran so schlimm? Ich seh nicht gut aus, er will nicht, dass andere denken er wär nur mit mir zusammen, weil er nichts besseres abkriegt. Ich versteh das Problem dabei nicht, er liebt mich doch. Wieso sollte was anderes wichtig sein?


DAS weißt du doch aber nicht. Du steigerst dich in etwas rein, was noch gar nicht geschehen ist. Keiner weiß, ob nicht heute jemand sogar was Nettes zu dir sagt. :smile: Du solltest dich über deine Tränen auch nicht schämen, niemand hört es gerne, wenn er beleidigt wird.
Aber es passiert regelmäßig, jede Woche mindestens so ein, zwei mal. Die Wahrscheinlichkeit ist mir zu groß. Ich will nicht einfach so vor anderen rumheulen, das widerstrebt mir.

Verspürst du gegenüber diesen Menschen keine Wut? Normalerweise ist man doch dann so aggressiv, dass man zurück schlägt oder? Wie gessgt, niemand ist makellos, und man findet unter Garantie auch Dinge, womit man diesen Idioten auch anmachen könnte.

Bevor jemand über andere lästert, sollte dieser einmal einen Blick in den Spiegel wagen. :grin:

LG
Ja und der Blick sagt, dass ich definitiv fetter bin als die meisten. Und das sehen die anderen auch. Warum sollte ich wütend sein? Ich entziehe mich ihnen lieber.
 

Benutzer49751 

Verbringt hier viel Zeit
Die einzige Möglichkeit wie du also abnehmen kannst wäre eine Fettabsaugung. Hast du darüber mal nachgedacht?
Wegen den Kosten: Könnte ja sein dass in deinem Fall die KK die Kosten übernimmt, wenn du starke psychische Probleme hast
Oder deine Eltern zahlen dir einen Teil und du den Rest?
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
Wegen den Kosten: Könnte ja sein dass in deinem Fall die KK die Kosten übernimmt, wenn du starke psychische Probleme hast
das glaub ich eigentlich nich...
dafür müsste ja erst mal ''bewiesen'' werden, dass sie nich anders abnehmen kann.

und ich halte es auch nich für sinnvoll, wenn sie ohnehin einfach so wieder zunimmt :smile:
 

Benutzer29904 

Beiträge füllen Bücher
Die einzige Möglichkeit wie du also abnehmen kannst wäre eine Fettabsaugung. Hast du darüber mal nachgedacht?
Wegen den Kosten: Könnte ja sein dass in deinem Fall die KK die Kosten übernimmt, wenn du starke psychische Probleme hast
Oder deine Eltern zahlen dir einen Teil und du den Rest?
Bei einer Fettabsaugung werden niemals mehr als drei Kilo ausgesaugt. Ich bräuchte mindestens 16 Liposuktionen, um auch nur annähernd ans Normalgewicht ranzukommen. Das zahlt absolut niemand. Außerdem nehe ich ja immer wieder absolut zusammenhanglos und unkontrollierbar zu. Das Problem hätte ich in kurzer Zeit wieder.
 

Benutzer49751 

Verbringt hier viel Zeit
Bei einer Fettabsaugung werden niemals mehr als drei Kilo ausgesaugt. Ich bräuchte mindestens 16 Liposuktionen, um auch nur annähernd ans Normalgewicht ranzukommen. Das zahlt absolut niemand. Außerdem nehe ich ja immer wieder absolut zusammenhanglos und unkontrollierbar zu. Das Problem hätte ich in kurzer Zeit wieder.

Aha, das wusste ich nicht.
Du hast also in letzter Zeit 30 Kilo zugenommen ohne dass du dein Essverhalten geändert hast?
Hast du dich schon mal richtig untersuchen lassen? Den ganzen Körper? Vielleicht hast du ja einen Tumor o.ä.?
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Hast du mal eine Fastenzeit eingelegt? Ich meine, wenn dem Körper kein einziges Gramm zugeführt wird, dann KANNST du doch eigentlich nicht weiter zunehmen?
Das löst dein Problem natürlich nicht und über längere Zeit ist es ungesund, ich weiß. Aber WÜRDE es funktionieren?
 

Benutzer29904 

Beiträge füllen Bücher
Hast du mal eine Fastenzeit eingelegt? Ich meine, wenn dem Körper kein einziges Gramm zugeführt wird, dann KANNST du doch eigentlich nicht weiter zunehmen?
Das löst dein Problem natürlich nicht und über längere Zeit ist es ungesund, ich weiß. Aber WÜRDE es funktionieren?
Ich habe letztes Jahr vom 7.1. bis zum 14.3. nichts gegessen und mich von Proteinshakes mit 400 kcal am Tag ernährt, dazu Sport getrieben. Am Ende konnt ich mich kaum mehr auf den Beinen halten und hatte sagenhafte 3kg abgenommen, wovon 2 natürlich sofort wieder raufgingen, als ich wieder gegessen habe. Hungern ist für mich weniger schlimm als fett zu sein, aber wenn ich Leistung erbringen muss, muss ich essen. So kompliziert ist es eben.

Aha, das wusste ich nicht.
Du hast also in letzter Zeit 30 Kilo zugenommen ohne dass du dein Essverhalten geändert hast?
Hast du dich schon mal richtig untersuchen lassen? Den ganzen Körper? Vielleicht hast du ja einen Tumor o.ä.?
Ja, habe ich. Geh mal zum Arzt und sag "ich ess nicht wahnsinnig viel". Wenn du fett bist glaubt dir das einfach keiner.

Ich finde es übrigens sehr schade, dass sich dein Freund dafür schämt mit dir Sachen zu unternehmen, denn wer, wenn nicht ein Partner ist genau dafür da, dich zu unterstützen, für dich einzustehen und alles dafür tun sollte, dass du dich nicht alleine und ungeliebt fühlst.
Aber ich fühl mich doch weder allein noch ungeliebt. Das stimmt einfach nicht. Und ich find es legitim, dass er mich nicht schön findet. Außer Whitewolf hat noch nie jemand gesagt, dass er meine Figur echt gut findet, und der ist in Australien und ähm... etwas... älter als ich? Die anderen finden mich auch hässlich, warum darf mein Freund das nicht? Er liebt mich. Ich weiß das. Das reicht doch.

Kurz um: Tu alles dafür, dass du dich in deinem Körper auch unabhängig von der Außenwelt wohl fühlst. Dass du dich attraktiv fühlst und stolz auf dich bist, denn das wirst du dann auch ausstrahlen.
Frag Dillinja. Frag NaLa198. Die kennen mich. Und ich schäme mich für jedes bisschen Selbstbewusstsein, was man mir ansieht.
Wenn ich Fotos von mir sehe, überkommt mich nur noch Ekel. Dieses widerliche, klopsige Ding da sieht auch noch glücklich und zufrieden aus, ist die denn zu blöd um zu sehen, wie widerlich sie ist? Ich schäme mich dann deswegen dafür. Es ist so wie fremdschämen, jemand anderes läuft im Feinrippunterhemd durch die Gegend und hält sich für den größten und ich fange an, betreten zu Boden zu sehen. Genau so geht es mir auch, wenn ich meine Fotos sehe.
 

Benutzer78618 

Verbringt hier viel Zeit
Bei vielen Ärzten warst du denn?

Wenn ein Arzt dir nicht glaubt, dass du nicht so viel isst und es stimmt und du trotzdem zunimmst, dann warst du einfach bei dem falschen. Ein guter Arzt sollte einem Patienten auf jeden Fall erst mal Glauben schenken.

Er liebt mich. Ich weiß das. Das reicht doch.

Klar reicht das, wenn er dir auch dieses Gefühl vermittelt und du dich geliebt und unterstützt fühlst, dann ist das auch ok! Dann will ich nichts gesagt haben. Jedenfalls nichts dazu :grin:
 

Benutzer29904 

Beiträge füllen Bücher
Hab gerade eben geantwortet :zwinker:

Und ich war bei über 50 Ärzten. Warum sollten die einer fetten Kuh glauben? So gut wie jeder Dicke behauptet, er würde gar nicht viel essen, es stimmt nunmal bei den wenigsten.
 

Benutzer49751 

Verbringt hier viel Zeit
Hast du dich jetzt mal richtig untersuchen lassen? Jetzt nicht nur auf das Übergewicht bezogen, sondern generell. Blutuntersuchungen, Röntgen, auf Tumore usw..?
 

Benutzer29904 

Beiträge füllen Bücher
Hast du dich jetzt mal richtig untersuchen lassen? Jetzt nicht nur auf das Übergewicht bezogen, sondern generell. Blutuntersuchungen, Röntgen, auf Tumore usw..?
Warum soll ich denn was anderes untersuchen lassen als die Ursache für das Übergewicht?
 

Benutzer78618 

Verbringt hier viel Zeit
Warum sollten die einer fetten Kuh glauben?

Weil eigentlich jeder Arzt wissen sollte, dass die Ursache nicht immer nur am zu vielen Essen liegt. Wenn du jetzt schon bei 50 Ärzten warst und die dir nie geglaubt haben und auch nichts festgestellt haben (ist das so?, also auch nicht so Kleinigkeiten wie Unter- oder Überfunktion der Schilddrüse etc.), dann sollte es doch klar sein, dass dann mit größerer Wahrscheinlichkeit ein psychischen Problem vorliegt. Wie sieht es mit vernünftigen Therapien aus? Alles wirst du sicher noch nicht ausprobiert haben, denn da gibt es ja zig versch. Arten und Ansätze.

Warum soll ich denn was anderes untersuchen lassen als die Ursache für das Übergewicht?

Sollst du ja nicht. Nur es kann bestimmt so viele Ursachen geben, die nicht gleich ins Auge fallen bzw. in Betracht gezogen werden. Wenn zB. die Schilddrüse nicht richtig arbeitet, dann kann das durchaus Übergewicht mitsichziehen. Zwar kein so unbekanntes Beispiel (weiss eigentlich jeder Arzt) aber naja...
 

Benutzer39246 

Verbringt hier viel Zeit
So gut wie jeder Dicke behauptet, er würde gar nicht viel essen, es stimmt nunmal bei den wenigsten.
Das mag sein, dass das viele behaupten, man kaann auch wenig essen und sich trotzdem ungesund ernähren. Damit will ich sagen, wer sich nur von Süßem oder Fettigem ernährt, muss nicht immer viel davon essen, um zuzunehmen.

Aber glaub mir, die meisten wären keine Ärzte geworden, wenn ihnen das nicht klar ist. Natürlich ist es immer schwer sich einzugestehen, dass man sich nicht sooo gesund ernährt, aber es gibt zunehmend auch immer wieder Fälle, wo es eben krankheitsbedingt ist. Und da muss eben die Ursache gefunden werden. Es mag sein, dass viele Ärzte das zu aufwendig ist und sie es lieber abtun, aber damit ist dir natürlich nicht geholfen.

Ich würde mich mal erkundigen, welche Möglichkeiten du hast, um das Problem endlich rauszufinden. Es muss doch irgendwie eine Möglichkeit geben. Du bist doch nicht die einzige auf der Welt mit diesem Problem.

Und wenn dich ein Arzt nicht ernst nimmt, dann ist es eben der falsche Arzt. Und wenn du jetzt 50 Ärzte besucht hast, die alle nicht helfen konnten, dann musst du leider weiter suchen. Oder du schaust dich mal im Internet um, und setzt dich mit Leuten in Verbindung, die das gleiche Leiden haben.

LG
 

Benutzer18846 

Verbringt hier viel Zeit
Hab gerade eben geantwortet :zwinker:

Und ich war bei über 50 Ärzten. Warum sollten die einer fetten Kuh glauben? So gut wie jeder Dicke behauptet, er würde gar nicht viel essen, es stimmt nunmal bei den wenigsten.

Es gibt auch Ärzte die sich speziell mit Deiner Krankheit auskennen,
denn man muss hier von einer Krankheit sprechen, denn in so kurzer Zeit nimmt ein gesunder Mensch eben nicht so extrem zu...

Da es sich um eine Krankheit handelt ist es in aller Regel auch behandelbar!

Und vor allem eins ist ganz wichtig, vor einer Krankheit kann man sich nur inden seltensten Fällen schützen, es ist also nichts weswegen Du dir ein schlechtes Gewissen einreden musst, der Fehler liegt nicht bei Dir!

Versuche über das Internet Ärzte in Deiner Umgebung zu finden die sich damit auskennen, die als Facharzt in dem Bereich gelten, alle anderen Versuchen nur ihre eigene Unfähigkeit zu kaschieren, indem sie die Ursache in deinem essverhalten suchen.

Kopf hoch, bloss nicht irgendwo verkriechen!

Gruß Koyote
 

Benutzer49751 

Verbringt hier viel Zeit
Warum soll ich denn was anderes untersuchen lassen als die Ursache für das Übergewicht?

Das liegt doch auf der Hand. Wenn die Ärzte nicht wissen was du hast dann wäre es doch logisch dich vollkommen durchzuchecken um zu sehen woran es liegen könnte.
Wenn du nichts mit der Schilddrüse hast und nicht mehr isst als andere dann würde ich darauf bestehen richtig untersucht zu werden, damit man rausfindet woran das liegt.
 

Benutzer29904 

Beiträge füllen Bücher
Weil eigentlich jeder Arzt wissen sollte, dass die Ursache nicht immer nur am zu vielen Essen liegt. Wenn du jetzt schon bei 50 Ärzten warst und die dir nie geglaubt haben und auch nichts festgestellt haben (ist das so?, also auch nicht so Kleinigkeiten wie Unter- oder Überfunktion der Schilddrüse etc.), dann sollte es doch klar sein, dass dann mit größerer Wahrscheinlichkeit ein psychischen Problem vorliegt. Wie sieht es mit vernünftigen Therapien aus? Alles wirst du sicher noch nicht ausprobiert haben, denn da gibt es ja zig versch. Arten und Ansätze.
Es wurde nichts gefunden, weil man überhaupt nichts getestet hat - weil man mir von vornherein nicht glaubte.
Und wenn du jetzt vorhast, mir zu sagen, dass ich in Wirklichkeit nur fresse und fresse und nur so tu als würd ich es nicht tun, dann schreib hier bitte nichts mehr und lass mich in Frieden. Das letzte was ich gebrauchen kann, sind Menschen, die mich nicht ernst nehmen.

Das mag sein, dass das viele behaupten, man kaann auch wenig essen und sich trotzdem ungesund ernähren. Damit will ich sagen, wer sich nur von Süßem oder Fettigem ernährt, muss nicht immer viel davon essen, um zuzunehmen.
Ich bin lactose- und fructoseintolerant. Die ganzen fettigen Sachen könnte ich gar nicht unbemerkt essen.



Und wenn dich ein Arzt nicht ernst nimmt, dann ist es eben der falsche Arzt. Und wenn du jetzt 50 Ärzte besucht hast, die alle nicht helfen konnten, dann musst du leider weiter suchen.

LG
Nicht helfen konnten? Nicht wollten. Die einen haben kurz die Schilddrüsenwerte untersucht, die anderen einfach gar nichts.

Es gibt auch Ärzte die sich speziell mit Deiner Krankheit auskennen,
Wie denn? Es ist doch überhaupt nicht klar, was ich habe. Und es interssiert sämtliche Ärzte auch ganz einfach nicht. Sonst hätten sie wohl kaum alle gesagt, ich soll halt ne Diät halten und mich anch Hause geschickt.
Und vor allem eins ist ganz wichtig, vor einer Krankheit kann man sich nur inden seltensten Fällen schützen, es ist also nichts weswegen Du dir ein schlechtes Gewissen einreden musst, der Fehler liegt nicht bei Dir!
Ja, ich weiß das und du jetzt auch. Aber wer sagt das den Leuten, die mir täglich begegnen?
 

Benutzer78618 

Verbringt hier viel Zeit
Und wenn du jetzt vorhast, mir zu sagen, dass ich in Wirklichkeit nur fresse und fresse und nur so tu als würd ich es nicht tun, dann schreib hier bitte nichts mehr und lass mich in Frieden

Mache ich den Eindruck als würde ich das tun? Musst nicht gleich so schroff reagieren :smile:

Es wurde nichts gefunden, weil man überhaupt nichts getestet hat - weil man mir von vornherein nicht glaubte.

50 Ärzte haben dir nicht geglaubt? Das nenne ich dann mal ein Händchen haben bei der Arztauswahl...
Weiter suchen, nicht unterkriegen lassen. Statistisch gesehen solltest du jetzt bei den nächsten auf mind. schon mal einen treffen, der sich ernsthaft mit dir beschäftigt und dir glaubt!

Was war jetzt eigentlich mit den Therapien? Hast mir da garnicht drauf geantwortet, sondern mir irgendwas unterstellt.
 

Benutzer39246 

Verbringt hier viel Zeit
Nicht helfen konnten? Nicht wollten. Die einen haben kurz die Schilddrüsenwerte untersucht, die anderen einfach gar nichts.
Deswegen ist das einzige, was du tun kannst, dich mit Leuten in Verbindung setzen (am Besten übers Internet), die das Gleiche durchmachen. Ich denke eben auch, dass es viele Ärzte gibt, denen das einfach zu anstrengend ist, die einfach keine Ursache finden wollen. Aber du bist die Leidtragende, und da du dir das in den meisten Fällen gefallen lassen musst-was soll man auch machen-schließlich ist mal selbst nciht Arzt, musst du weiter nach einer Lösung suchen. Ich bin mir sehr sicher, dass nicht nur eine Schilddrüsen für Übergewicht verantwortlich ist. Das ist nur eine "tolle" Erklärung, wenn man sich das sonst nicht erklären kann. Du glaubst gar nicht, ich musste meine ganze Jugend (eigentlich mein ganzes Leben) Jodid-Tabletten nehmen, weil ich angeblich Probleme mit der Schilddrüse habe. Und siehe an, ich lebe immer noch, obwohl ich seit 12 Jahren die Dinger nicht nehme (das habe ich vererbt bekommen, meine ganze Familie "leidet" darunter).

Lass dich nciht von irgendwem verunsichern. Und auch wenn es lästig ist, manchmal muss man viele Wege in Kauf nehmen, um an eine Lösung zu kommen. Es ist ja nicht so, dass du rumsitzt und nicht was dagegen unternehmen möchtest. Du bist stärker als du glaubst-ich finde das toll!!!

LG
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren