Ich träume von meinem Arbeitskollegen... Was geht in mir vor?

Benutzer128678 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo liebe Community,

vor einiger Zeit habe ich hier von meinem Beinahe-Kuss mit meinem gut 20 Jahre älteren Arbeitskollegen berichtet und um Rat gebeten, wie ich das meinem Freund "gestehen" sollte (ich habs letztendlich nicht getan, weil schließlich nichts war - ich hab ihn ja "gründlich" abgewiesen).

Seit dem war das Verhältnis zwischen meinem Kollegen und mir eher... eisig. Mittlerweile reden wir wieder mehr oder weniger unbefangen.
Irgendwie freut mich das, denn ich mag ihn (er ist ein netter Kerl und wir haben ein paar ähnliche Interessen, über die wir uns gern austauschen).

Es ist nicht so, dass es in meiner Beziehung mit meinem Freund irgendwie nicht gut läuft. Im Gegenteil, alles entwickelt sich so wie ich es mir wünsche und auch unser Sexleben ist wunderschön! Tja und dennoch...

Ich werd das Gefühl nicht los, dass ich sowas wie... (ich komme mir so richtig bescheuert vor!) Begierde empfinde? Oh man... Ich kann es einfach nicht fassen! Manchmal frage ich mich, was wohl gewesen wäre, wenn wir uns geküsst hätten. Er taucht oft in meinen Träumen auf, da passiert jedoch nichts, außer, dass ich mich auf mir fremde Art und Weise zu ihm hingezogen fühle. Ich habe wirklich nicht vor, mit ihm irgendwas zu "unternehmen" (Oh Gott, klingt das alles doof...) :grin:

Sei es Neugierde, sei es, dass ich es auf egoistische Weise toll finde, von einem anderen gemocht oder gar... begehrt zu werden? Ich weiß es einfach nicht, aber ich fühle mich ganz eigenartig in seiner Gegenwart.

Ich drehe mich zu oft nach ihm um, wenn wir gemeinsam auf der Arbeit sind und versuche, ihn zu ignorieren, doch dann kommt er auf mich zu und fragt mich irgendetwas. Manchmal bilde ich mir ein, die Umarmung zur Begrüßung dauert länger als nötig und dann kommt es mir wieder so vor, als sei das alles totaler Quatsch und Einbildung und alles sei irgendwie wieder "normal"...

Mein Herz hat heute morgen gerast als ich aufgewacht bin. Ich will wirklich, wirklich nicht irgendetwas mit ihm anfangen und doch bin ich gern in seiner Gegenwart.

Sollte ich mich körperlich und mental von ihm entfernen? Oder ist das eine innerliche Spielerei in mir, die ungefährlich ist - sowas wie eine Fantasie?

Haha, ich komm mir einfach total dumm vor :grin: Und hilflos...

Soweit so gut. Ich bin gespannt, was ihr dazu sagt...

LG,
Alisara
 

Benutzer152906 

Meistens hier zu finden
Ja, es ist eine ungefährliche Fantasie, die Du ruhig haben kannst. Sofern Du Ihr nicht irgendwann mehr Raum gibst, denn dann könnte es richtig aus dem Ruder laufen.
 
A

Benutzer

Gast
Es kommt doch hin und wieder vor das es "Spannung" oder "Knistern" zwischen den unterschiedlichsten Personen gibt - Ihm geht das mit Dir ganz genauso, sonst hätte er damals ja nicht versucht Dich zu küssen.

Mittlerweile ist doch zwischen euch alles klar - was spricht gegen eine Freundschaft ?! Diese Spannung zwischen 2 Menschen ist doch eigentlich etwas sehr positives, und kann auf unterschiedlichste Arten kanalisiert werden...

Nur weil man in einer festen Beziehung lebt - ist man ja gegen andere Menschen nicht abgeschottet, und das sollte man auch nicht versuchen. In meinen Augen solltest Du dir nicht zuviele Gedanken machen - fühlst Du dich zu Ihm hingezogen, weil Ihr euch gut versteht etc - dann baue eine Freundschaft mit Ihm auf. Bezieh deinen Freund halt mit ein - und gestaltete das ganze von Anfang an transparent.
 

Benutzer162585 

Benutzer gesperrt
Ich werd das Gefühl nicht los, dass ich sowas wie... (ich komme mir so richtig bescheuert vor!) Begierde empfinde?

du findest ihn sexuell anziehbar, das ist okay und normal.

Sollte ich mich körperlich und mental von ihm entfernen? Oder ist das eine innerliche Spielerei in mir, die ungefährlich ist - sowas wie eine Fantasie?

denke nicht. Du hast dir vorgestellt wie es sein könnte, mit ihm Sex zu haben, was nicht schlimm ist.
Solange eine Dritte Person nicht zu schaden kommt, kannst du natürlich deine Fantasie voll ausleben. Weißt du wie er zu dir steht?
 

Benutzer162441  (26)

Klickt sich gerne rein
20 Jahre sind zu viel Altersunterschied für eine Liebesbeziehung mit Zukunft....für beide ....
[doublepost=1474784860,1474784699][/doublepost]wenn es dann mal dazu kommen sollte dann ist ein schmerzhaftes Ende vorprogrammiert
 

Benutzer36879 

Benutzer gesperrt
Schön, dass er es zum Knistern mit dir gebracht hat.. aber was ist mit deinem Freund? Das Knistern müsste da doch viel intensiver sein!
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
also an träumen hatte ich auch schon manches nette - und manchmal geflucht, dass mein hirn selbst im traum im entscheidenden moment sagt "nevy, stop - du bist vergeben!" - das sehe ich als reine spinnerei an bzw. als was, was man eh nicht beeinflussen kann.

ich sehe träume sogar als noch weniger an als eine fantasie, denn eine fantasie steuert man bewusst, träume können nur die wenigsten steuern... und ich sehe sowas einfach als angenehme abwechslung zwischen all den albträumen, mit denen ich mich jede nacht plage.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
du arme , also willst du ausbrechen aus deinem jetzigen Leben
wie kommst du zu der interpretation? es gibt sicher baustellen in meinem leben die das beeinflussen - aber nein, ich mags so wie es ist, ich will da ganz sicher nicht "ausbrechen" - vor allem nicht seit 15 jahren, denn seitdem hat sich viel getan :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren