Ich schiebe vor mich hin ... ;)

Benutzer90320 

Benutzer gesperrt
Hallo :smile:

Habt ihr vielleicht so eine ähnliche Situation mal gehabt, wo ihr für eine wichtige Prüfung lernen mußet, und ihr es trotzdem weiter vor euch hergeschoben habt?
Obwohl ihr wußtet, daß es viel sein wird?

Wo ihr euch dermaßen bereits über euch selber geärgert habt? :zwinker: Bis ihr euch letztlich dazu durchringen konntet?

"Ich fange damit morgen an, aber dann richtig." und dann am nächsten Tag: "Oh nee, jetzt gerade nicht, doch lieber morgen, aber dann wirklich!" :zwinker:

Ich muß zum Beispiel für eine wichtige Prüfung für nächste Woche lernen, und habe es heute erst geschafft, mich aufzuraffen, nach 2 Tagen ... ich hasse es, aber manchmal brauche ich von mir selber einen Arschtritt ...
 

Benutzer102526  (30)

Benutzer gesperrt
Geht mir momentan genauso - je größer der Stress, desto mehr wird aufgeschoben. Dabei hab ich demnächst mit diversen Klausuren und einem Referat das ich noch halten muss das volle Programm :frown:
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Geht mir öfter so.

Ich habe dann ein Motivationsproblem, bis es sich in ein Zeitproblem verwandelt ...
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Beim Lernen kenne ich es weniger bzw. da hats mir nie großartig Stress bereitet, weil ich im Lernen immer schnell war und unter Stress eigentlich am besten lernen konnte, aber in anderen Bereichen mach ich das durchaus: Unangenehme Dinge einfach aufschieben. :zwinker:
 

Benutzer85323  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ja, das geht mir eigentlich vor jeder Prüfungsphase so. Habe ab Anfang Februar meine Prüfungen fürs Studium und schiebe es auch erfolgreich vor mir her, zu lernen, obwohl ich noch einiges ausm Semester aufholen muss. :geknickt:
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Ach, frag nicht...

Ich schreibe gerade meine Masterarbeit und kann deshalb mittlerweile perfekt Jonglieren... :rolleyes:
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Ich schiebe dauernd alles vor mich hin. Von Abwasch bis Prüfungen. So bin ich und ich fürchte, das wird sich nie ändern. Irgendwann kommt aber eh immer der Moment, wo man gezwungen ist, die Dinge zu machen und dann klappt das auch immer richtig gut.
 
R

Benutzer

Gast
Ja, das kenne ich aus fast allen Lebenslagen, in Sachen Uni ist es aber definitiv am Schlimmsten...:rolleyes:
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Japp, das Problem ist bekannt, dank gesteigerter Disziplin etwas besser im Griff, aber noch nicht komplett gelöst. Dafür ist in extremen Schreibphasen meine Wohnung meist nicht nur sauber, sondern klinisch rein. :grin:

Blöderweise hab ich die Erfahrung gemacht, dass es dann doch immer irgendwie hinhaut und gerade wenn's wirklich eng wird, überraschenderweise im panischen Wahn dann doch sehr gute Sachen entstehen können. Wenn's nicht so stressig wäre, hätte ich da vermutlich nie was dran geändert... :zwinker:
 

Benutzer100660 

Öfters im Forum
seit monaten schiebe ich schon alles vor mich hin, was mit lernen zu tun hat. leider kann ich mir selbst im moment keinen ruck geben mal anzufangen.. weiß auch nicht. ich hoffe ich schaffe es bevor es zu spät ist.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Klar, solche Momente sind vor Prüfungen praktisch Dauerzustand.
Ich brauche richtig Druck, bevor ich anfange zu lernen.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Och das hatte ich früher auch oft. Hab mich aber selten über mich selber geärgert das hat dafür meine Mama gemacht. :grin: Für irgendwelche 0815 Tests hab ich mir das Prüfungsgebiet erst einen Tag vor der Prüfung durchgelesen und immer eine gute Note auf den test geschrieben, bei wichtigen Sachen hab ich schon viel früher angefangen und bei ganz ganz wichtigen die mir selber auch super wichtig waren ging ich dann noch zusätzlich in die Nachhilfe.
 
L

Benutzer

Gast
Klar schiebe ich auch mal etwas vor mir hin. Aber da andere von mir abhängig sind, versuche ich doch, meine Arbeit schnell zu erledigen.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
mache ich ständig. allerdings nur so lang, bis ich das noch halbwegs bequem schaffen kann. wenn ich also 6 wochen zeit habe, fange ich nach woche 2, aller spätestens nach woche 3 damit an. das hab ich mir zu schulzeiten so angewöhnt und jetzt im studium funktioniert das eigentlich auch ganz gut.
 

Benutzer101446 

Sorgt für Gesprächsstoff
bei mir ist es genauso ich brauch da auch öfter mal einen Arschtritt . und der kommt nicht nur von meinen eltern meine beste freundin und mein freund verpassen mir den auch des öfteren.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Man sollte das nicht unterschätzen - ich dachte auch immer, oh Gott, ich muss das ändern, irgendwann klappt das nicht mehr. Aber ich habe in drei Jahren Studium keine einzige Hausarbeit früher als 2-3 Tage vor Abgabe angefangen zu schreiben (in den Wochen vorher denke ich höchstens drüber nach und lese) und es hat immer fantastisch funktioniert. So mache ich es auch weiterhin und mittlerweile mache ich mir nicht mehr den "Dieses Mal musst du aber früher anfangen!" Stress sondern bin da realistisch und dadurch viel entspannter :grin:
 

Benutzer65149 

Meistens hier zu finden
Das ist eigentlich der Dauerzustand bei mir. Ich erledige alles immer auf den letzten Drücker.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich denke das "Aufschiebe-Syndrom" gibts in unterschiedlichster Ausprägung. Ich musste wirklich lachen, als ich den Wikipedia Artikel zur Prokrastination gelesen hab.
Lern- und generell unitechnisch trifft das voll zu. Im Restleben schieb ich zwar unangenehme Dinge auch bissle hin und her, aber sobald es andere ausser mir betrifft oder um wirkliche Termine geht hab ich keine Probleme es einzuhalten.

Nur das Lernen *gah* In der Schule wars nie ein Problem, da hab ich eigentlich nie viel mehr als 2 Tage vorher gelernt und trotzdem meine einser gehabt. War halt einfach ne sehr überschaubare Stoffmenge. JETZT gegen Ende der Uni sollte ich eigentlich den Inhalt von ca 7 Büchern mit ab 800 Seiten aufwärts kennen. Und natrülich wiedergeben können. Da wirds happig, mit der Zeit.
Eigentlich lern ich nicht ungern, aber nur Dinge, die mich interessieren, wenn ichs blöd finde ist es schier unmöglich zu behalten.
Ich sollte irgendwann mal einen Trick finden, nicht nur nach dem Lustprinzip zu leben *seufz*

Allerdings ist die Wohnung sauber wie nie... meine Augenbrauen perfekt gezupft, der Hund super ausgelastet... jajaaaa
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren