Ich (Mann) komme fast nie =(

Benutzer97772 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo allerseits,
ich(20, M) habe da ein Problem das ich sehr intensiv auf diversen Seiten, auch dieser, gesucht habe. Allerdings kamen mir da keine rechten Lösungen.

Und zwar komme ich sogut wie nie. Egal welche Stellung, egal wie häufig. Die Partnerin (also "welche") und derren Aktivität nimmt auch kaum Einfluss.

In der Regel bring ich meine Partnerin 3-4 mal zum Orgasmus und dann können die meisten nichtmehr,...
Ich finde es sehr geil meine Partnerin mehrmals zu verwöhnen :jaa: und mach das wirklich gerne. Ich bin sehr froh, nicht früh zu kommen, aber es braucht bei mir so lange, dass es praktisch nie dazu kommt.:frown:

Ich habe keine Traumatischen Erlebnisse, bin Physiologisch angeblich Kerngesund.

Als negativen Einflüsse könnte ich nennen :
- Stress
(Ich fahr Krankentransport und hab momentan bis zu 65Std die Woche.) Wobei ich das Problem auch schon hatte als ich Wehrdienst leistete, in der Schule hatte ich das noch nicht, aber da war Sex auch eine Seltenheit.

- Ich bin Beschnitten
Das senkt ja bekanntlich die Empfindsamkein an der Eichel, da selbige eben dauerhaft duch beispielsweise Unterwäsche gestreift wird. Aber Ich kann mir nicht vorstellen, dass alle Beschnittenen dieses Problem haben.

Als Lösungen habe ich eigentlich nur Cockringe erfahren können, aber das möchte ich nicht.

Ich danke euch für eure Tips und Erfahrungen.:smile:
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
Kommst du denn bei SB? Was ist mit Oralverkehr? Verhütet ihr mit einem Kondom? Und kann es vielleicht auch sein das du zu gestresst bist?!
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mein Ex, auch beschnitten, hatte das Problem auch.
Das gibt's also doch häufiger als man denkt.

Ein paar Fragen habe ich an dich:

Ist bei deiner Beschneidung alles "gut gegangen"?
Mein Ex hätte nach seiner 1. Beschneidung nämlich eigentlich noch einmal zum Arzt gemusst, weil bei der ersten ein Fehler gemacht worden war. Da er aber panische Angst vor Ärzten hatte, ist er nie mehr hingegangen. Ich hatte damals schon die Vermutung, dass das vielleicht auch ein Grund gewesen sein könnte, dass er kaum kam.

Wie schaut es bei dir mit Oralsex und Handjob aus?

Und wie ist es bei der Selbstbefriedigung?

Bist du beim Sex "dabei"? Mein Ex war mit dem Kopf eigentlich andauernd woanders. Das kam ganz zufällig mal bei einem Gespräch heraus, als wir uns von unseren Fantasien und Gedanken erzählten.
Da berichtete er, dass er sich ständig Gedanken über seinen Gesichtsausdruck, seinen Körper, das Licht, das, was ich von ihm halten könnte, etc. machte.
Und Gedanken dieser Art sind ja der Abtörner schlechthin. Das war also auch ein Grund weshalb er nicht kam.

Liebe Grüße
 

Benutzer97772 

Sorgt für Gesprächsstoff
SB dauert auch ein wenig lang, aber geht erheblich schneller,.. das ist ja auch relativ punktuell genau das was am, ich sag mal "stärksten", ist.
Oralsex is wie Vaginal, ebenso Handjob ihrerseits. Anal hab ich kein interesse drann, weis ich nicht.

Meine Beschneidung liegt 18 Jahre zurück, hat mein Vater bei mir im frühen Kleinkindsalter machen lassen, da er in der Jugend ne Vorhautverengung hatte und mir diese Schmerzen ersparen wollte.

Meine Gedanken sind in der Regel an die Praktizierte Handlung gerichtet. Sprich ich denke an das was wir in dem Moment machen und wie es mir gefällt, was ich vll als nächstes will usw.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Also vom Urologen her ist alles okay?
Sicherheitshalber würde ich einfach mal fragen. Nur um Körperliches auszuschließen.

Wie sieht's mit deinem Selbstbewusstsein aus?
Fühlst du dich wohl beim Sex?
Beobachte dich mal das nächste Mal. Wo bist du wirklich mit deinen Gedanken?

Benutzt ihr Kondome?

Wie oft befriedigst du dich denn selbst?

Und: Machen deine Partnerinnen Stress, wenn du nicht kommst?

Wie handhabt ihr das denn dann? Ziehst du deinen Penis dann aus ihr heraus und machst es dir selbst bis zum Schluss?

Fragen über Fragen. :grin:

Na ja, ich denke, es ist am wichtigsten, ohne Druck an die Sachen heran zu gehen und sie, wenn auch alle obigen Fragen geklärt sind, zu akzeptieren.
Man kann ja auch ohne die Ejakulation in der Frau, Spaß am Sex haben. Klar, "Es wäre schön, wenn...", aber momentan geht es halt nicht.
Vielleicht, wenn du gar nicht mehr damit rechnest, "schießt" es urplötzlich aus dir heraus und du kannst in ihr kommen.
Sich aber selbst zu stressen und sich die ganze Zeit darüber Gedanken zu machen, kommen zu MÜSSEN, sorgt dafür, dass erst recht nichts geht.
 

Benutzer97772 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich glaube es wäre noch gut für euch zu wissen, dass ich gerne mal die freie Liebe praktiziere.

Mein selbstbewusstsein ist eigentlich sehr ausgeglichen würde ich sagen, Kondome benutze ich in den meisten Fällen schon. Ich habe da ein zwei sexfreundinnen die ich schon lange kenn und bei denen ich mir sicher sein kann mir nichts einzufangen und auf keinen alimenten sitzen zu bleiben.

SB gibts bei mir nur, wenn ich allein bin.

Wenn sie ein paarmal gekommen ist und nichtmehr kann ist Schluss.

Stress wird mir eigentlich keiner gemacht, im Gegenteil.

Ich mache mir auch überhaupt keinen Druck! Zu Beginn denke ich da überhauptnicht drann. Nur wenn dann der erste oder zweite Orgasmus ihrerseits durch ist kommt es gezwungenermaßen in meine Gedanken und dann ist eh alles vorbei >.<

Aber ich werde mich mal beobachten.
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
vielleicht wäre es einmal gut, wenn, nachdem deine partnerin nicht mehr kann, nicht "schluss" ist, sondern du dich selbst mit sb zum orgasmus bringst oder deine partnerin dir da hilft. damit der orgasmus einmal grundsätzlich teil vom sex ist, auf die eine oder andere weise. wenn sich sex und orgasmus so "entkoppeln" wie bei dir, kann ich mir schon vorstellen, dass es mit der zeit immer schwerer wird, wirklich zum höhepunkt zu kommen.
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
vielleicht wäre es einmal gut, wenn, nachdem deine partnerin nicht mehr kann, nicht "schluss" ist, sondern du dich selbst mit sb zum orgasmus bringst oder deine partnerin dir da hilft. damit der orgasmus einmal grundsätzlich teil vom sex ist, auf die eine oder andere weise. wenn sich sex und orgasmus so "entkoppeln" wie bei dir, kann ich mir schon vorstellen, dass es mit der zeit immer schwerer wird, wirklich zum höhepunkt zu kommen.

Partnerin kann ja auch Pause einlegen ihn weiter per Hand befriedigen und dann erst weiter machen? Der TS scheint ja nicht die Erektion dabei zu verlieren, oder?!
 

Benutzer97772 

Sorgt für Gesprächsstoff
Nein, Erektionsprobleme hab ich glücklicherweise keine, wäre bei meinem Alter aber auch bedenklich glaub ich oO

Ich werde auf jeden fall mal darauf achten, wohinn meine Gedanken ziehen und versuchen ihren Orgasmus in bezug auf meinen zu verzögern.
 

Benutzer8401  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte genau das selbe "Problem" wobei es für mich weniger Problem war als für manche Mädchen (da ich es lieber mag zu verwöhnen und mit der Orgasmus nicht soo wichtig ist)

Richtige Tipps kann ich dir nicht geben da es sich eigentlich einfach so geändert hat...
Aber ich denke es kam bei mir auf die vertrautheit an.
Ich hab kann jetzt auch früher kommen wenn ich will. Vielleicht hab ich auch einfach irgendwann unbewusst gelernt es mehr zu steuern..

Also ich rate dir einfach .. mach dir keinen Kopf und geniess es ..
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Also das es an der Beschneidung liegt glaube ich eher weniger. Ich bin auch beschnitten und es geht sogar mit Kondom alles problemlos. Und es gibt ja ganze Länder, die durchgängig beschnitten sind.

Vielleicht mal auf SB verzichten, der Reiz beim Sex ist ja ein anderer, oft schwächerer, und wenn man sehr an SB gewöhnt ist, reicht die Stimulation beim Sex bei manchen dann nicht unbedingt immer so aus.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren