Ich liebe sie aber sie liebt mich nicht

Benutzer117231 

Sorgt für Gesprächsstoff
hi,
ich komme am besten direkt zur sache
seit sehr langer zeit kenne ich ein mädchen, deren name ziemlich egal ist. Das problem ist einfach, dass sie mir einfach nicht aus dem kopf gehen will, seid ich sie damals als KIND kennengelernt habe. dann, nach unzähligen fruchtlosen versuchen sie für mich zu gewinnen, wurden wir beide als jugendliche (so 15-16 jahre) gute freunde. ich liebte sie aber immer noch und so dachte ich mir: hey wenn ich ihr bester freund werde und ihr immer zur seite stehe erkennt sie vielleicht wie sehr mir an ihr liegt, sodass sie mich als mehr sieht. aber dem war nicht so. auf einer schulreise nach berlin tat sie mir weh, hat mich links liegengelassen und mich ignoriert. ich kam mit dem broken heart syndrom ins krankenhaus und hatte ein beinahes nierenversagen. als ich mich erholt hatte (nach mehreren monaten) ignorierte sie mich weiter. ab da begannen 1,5 jahre feindschaft. wir haben uns gegenseitig verabscheut und ja ich habe aauch böse sachen über sie gesagt. ich habe sie sogar bei meinen eltern schlecht gemacht und sämtliche schuld auf sie geschoben, sodass meine eltern sie ebenso, wenn nicht sogar mehr hassten als ich.dann kam ein konzert und sie wurde von einer guten freundin von uns beiden eingeladen mitzukommen, was ich aber erst zu spät mitbekam. da ich das konzert sehen wollte schluckte ich den ärger runter und fuhr mit. es war komisch am ende redete ich mehr mit ihr als mit den anderen die mit waren und das waren immerhin ein guter freund und ne gute freundin meinerseits. dann am ende des folgenden schuljahres redete sie wieder mit mir und entschuldigte sich. sie erzählte mir wie sehr ich ihr fehle als freund und dass sie mich braucht. ich dachte der ärger sei damit vorbei und wir könnten unter umständen wieder freunde werden. doch sie behandelte mich einfach nicht als freund. ich kam mir nur als freund vor, wenn kein anderer ihrer anderen freunde in der nähe war. ich fühlte mich wie eine art notstopfen. und so entfernten wir uns wieder. nun hat sie mir letzte woche eine nachricht geschickt, ob sie etwas falsches gesagt habe und ich erklärte ihr wie ich mich fühlte. ich erzählte ihr alles. wie sehr ich sie liebte und wie sehr ich an ihr gehangen habe. meine gesamte geschichte und sehr viel mehr an details als ich jetz hier in diesen eintrag schreiben will. dann machten wir eine abmachungen, dass sie mich als freund behandle wenn ich keine bösen witze mehr über sie mache. ich schlug ein. hey ich habe eine neue alte Freundin^^
denkste
die alten gefühle kommen wieder zurück und vorallem mein beschützerinstinkt ihr gegenüber.
ich träume wieder von ihr.
jede freie minute denke ich an sie.
ich könnte schreien vor wut.
und was es noch schlimmer macht ist die tatsache, dass sie abgestürzt war nachdem ich aus ihrem leben verschwunden war. ihre/unsere alten freunde machen nicht mehr viel mit ihr. sie begann zu rauchen (hab ich ihr wieder abgewöhnt) und trank (hab ich auch wieder geholfen in den griff zu kriegen).
sie sagte mir, dass sie mich damals wie heute immer als eine art moralische stütze gebraucht hat. auch half ich ihr in der vergangenheit oft mit ihren eltern.
dieses verhältnis hat sich nun verschlechtert seit ich ihr nicht mehr helfe.
wie gesagt meinte sie dass sie mich wieder braucht.
auch verliebt sie sich genau in solche typen die niemals etwas von ihr wollen, und wenn sie etwas von ihr wollen dann hat das mit sicherheit herzlich wenig mit liebe zu tun, ich kenne nämlich die typen persönlich
sie ist zerbrechlich, leicht zu manipulieren und zu beeinflussen.
aber ich würde einfach alles daran setzen sie zu beschützen koste es was es wolle. meine eltern amchen es mir dabei (dank meiner eigenen hasspredigt) nicht grade leichter.
nun will sie nach dem abi nach köln ziehen.
DIREKT nach dem abi. aber da ich erst eine ausbildung fertig machen will bevor ich auch aus unserem kleinen nestchen hier verschwinde, habe ich jetz unglaublich große angst dass sie noch mehr abdriftet, denn es liegen gut 100 km zwischen köln und unserem kleinen dörfchen hier. und ein eigenes auto habe ich nicht und meine eltern würden es (wirklich) nett ausgedrückt nicht für gut heißen, wenn ich sie besuche. aber ich fühle mich verantwortlich für sie und weiß nicht warum. ich will sie beschützen und kann sie einfach nicht in den armen eines anderen mannes sehen. da kommt in mir eine wut auf die sondergleichen ist.
ich liebe sie immer noch, nach allem was war und was ist und ich befürchte, dass ich niemals jemand anderes so lieben kann wie sie (glaubt mir ich habs versucht und es ging katastrophal schief).
für mich gibt es nur sie
auch wenn sich das komisch anhört in meinem alter
sie kann einfach nicht verstehen wie sehr ich sie liebe und ich kann es auch einfach nicht erklären wie groß meine liebe zu ihr ist (dazu bräuchte ich neu erfundene adjektive)
also bitte ich brauch lösungsvorschlag sonst verliere ich noch den verstand und wehe es kommen so dinger wie "rede doch mal mit ihr und deinen eltern" das bringt nämlich alles nichts weil sie mich einfach nicht lieben kann

mfg

Gentleman93
 

Benutzer97214 

Benutzer gesperrt
Meiner Meinung nach wäre das beste für dich, wenn du dich von ihr distanzierst. So hart das klingen mag.
Aber für mich liest sich der Text in Kurzform etwa so:

Du bist seit Jahren unsterblich in sie verliebt.
Sie gibt dir immer wieder einen Korb, du versuchst es weiter und landest auf der berühmt-berüchtigten Kumpelschiene.
Nach der Ignoranz ihrerseits kommst du mit dem "Broken Heart Syndron" ins KH.
Sie ignoriert dich weiter, ihr hasst euch.
Dann durch Zufall trefft ihr euch wieder, du schüttest ihr dein Herz aus und großmütig gibt sie dir das Angebot zur Freundschaft.
Und diesen Absturz hat sie geschoben weil sie dich gebraucht hat und du nicht da warst nachdem SIE dich monatelange ignoriert hat?

Bis dahin - irgendwie klingt die Geschichte sehr wirr - aber gut, soll es geben.

Fakt ist:
- Du wirst sie nicht als deine Freundin (feste Freundin) gewinnen können
- Du wirst wenn ihr weiter Kontakt habt mit ansehen müssen wie sie andere Männer kennen- und lieben lernt
- Du wirst Probleme mit ihr bekommen wenn du dann deinen "Beschützerinstinkt" freien Lauf lässt

Zumindest sehe ich das so.

Kurz und knapp gesagt - mit dieser Frau wirst du immer Probleme haben.

Und viele ihrer Probleme (rauchen,trinken,falsche Partner) sind weder deine Probleme noch deine Schuld, also belaste dich nicht damit.
Ich sehe die starke Gefahr das du immer der "Notstopfen" sein wirst, der der dann angekrochen kommen darf wenn sie wieder keiner will oder sie etwas verbockt hat.

Das wird dir glaube ich mehr weh tuen, wenn du das zu spät realisierst, als wenn du einen Schlussstrich unter die Sache ziehst und eine neue Frau kennenlernst. Auch wenn das seine Zeit brauchen wird.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren