Ich liebe meine ex , aber sie hat einen neuen Freund ...

Benutzer96466 

Planet-Liebe Berühmtheit
Das auf und ab ist in gewissen Rahmen normal.

Das ist voll der Mist, so eine Trennungsphase, aber da sind wir alle schonmal durch gewesen.

Es wird besser!
 

Benutzer130864  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja hab mir auch bissl Rat von Freunden geholt die sowas auch schon durch haben. Muntert ein wenig auf, aber wenn die dann sagen das sie teilweise nach einem Jahr immer noch trauern, obwohl sie jetzt in einer glücklichen Beziehung sind, dann macht das auch ein wenig Angst :grin:

Naja ich war eben Joggen... Verdammt das hat echt geholfen, hätte nie gedacht das es so eine Wirkung zeigt! Ich hab den Kopf frei bekommen und zusammen mit Musik sogar Motivation bekommen für die Zukunft, dass ich alles schaffe was ich an mir ändern will... Ich bin gespannt was die nächste Runde der Achterbahn mit sich bringt :/
 

Benutzer130864  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
Dieses Auf und Ab macht einen noch verrückt ...
Ich schaffe es jetzt schon die meiste Zeit meinen Fokus nach vorne zu setzen und wenig über die nach zu denken, aber manchmal kommen dann immernoch diese down Phasen die dann umso schlimmer sind.... Entweder ich vermisse sie extrem und denk an unsere schöne Zeit oder ich ich bin in einer Eifersuchts Phase in der ich mich Frag was da wohl grad bei ihr mit anderen Typen geht.. Letzteres hab ich jetzt gerade, da heut viele keine Schule haben und sie , so denke ich, auch nicht und da ist sie schön allein zu hause und die Vorstellung das sie sich wieder irgendeinen Typen nach hause holt macht mich wieder richtig fertig :/ . Das es nicht die Liebe sein kann die sie für mich empfunden hatte ist mir auch klar.. Dafür waren in den letzten Monaten zuviele Typen bei ihr wo sie meinte die sind toll und dann war nächste mal doch wieder ein anderer bei ihr aktuell....
Ich will nicht über sie nachdenken, sondern über meine Zukunft, aber das ist grad wieder extrem schwer...
 

Benutzer118751 

Öfters im Forum
Ich finde es gut, dass du jetzt versuchst, nach vorne zu blicken. Denn die Wahrheit ist: Wäre ich an ihrer Stelle, ich würde nicht eine Sekunde erwägen, dich zurückzunehmen. Schluss ist Schluss. Das tut man nicht grundlos. Und nur weil einem der Grund gerade entfallen ist, heißt das nicht, dass man sich gleich auf die zweite, dritte, vierte Chance einlassen soll. Denn darin wird es enden, wenn man Menschen, die sich von einem verabschiedet haben und dann wieder ankommen, mit offenen Armen empfängt.
Ich trauere seit anderthalb Jahren meinem ersten Freund hinterher, auch wenn er kein guter Freund, und ich nicht die Schlussmacherin sondern die Sitzengelassene war. Es wird besser aber ab und an kommt es wieder hoch.

Off-Topic:
Ich hab erst Monate später begriffen, dass Abschied eben natürlich ist. Da stand ich gerade draußen, auf dem Rückweg von der Schule und hörte Musik und hab zum ersten Mal den Text verstanden. :zwinker:
I'll move on. You'll call it fate, I'll call it karma. We've had our time, it was fine while it lasted. I'll look back with honor and no regrets. I won't be mad, won't feel sad. These memories will never leave me. Don't be sad 'cause life goes on.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer130864  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für deine Antwort . Ich weiß das es ein Abschied für immer oder zumindest für die nächsten Jahre ist . Aber was es mir nach wie vor schwer macht ist die Tatsache das sie schon oft meinte ich soll es mir aus dem Kopf schlagen etc und dann kam sie jedes mal wieder aus dem nichts an ....
Ich hatte auch nochmal mit meinem ehemaligen Therapeuten geredet um mir da nochmal Rat zu holen , weil er kennt die Story vor der richtigen Beziehung mit ihr ( war damals als es hin und her ging grad bei ihm in der Behandlung ). Und er meinte das es seeeehr warscheinlich ist das sie wieder an kommen wird bei mir. Spätestens dann wenn sie wieder merkt das sie alleine ist und Hilfe braucht ... Aber ich soll mir gut überlegen ob ich dann nochmal eine runde drehen will und das ganze hin und her nochmal durch machen will oder ob ich anfangen will gestärkt aus der Sache zu gehen und meine Entwicklung fortzusetzen .

Mein Ziel ist es jetzt mir klar zu machen , das wenn sie wieder ankommt , dass sie es nur tut weil sonst keiner da ist... Außerdem Versuch ich schnellst möglich über sie hinweg zu kommen damit ich , wenn sie sich meldet stark sein kann und mir ins Gedächtnis rufen kann , dass es wieder nur in einem hin und hoher enden würde[DOUBLEPOST=1368643087,1368602205][/DOUBLEPOST]Ich hoffe es ist okay, das ich her öfters mal rein schriebe :/ Das hilft mir irgendwie ...

Eine Sache ist noch die ich gar nicht verstehe :/
Freunde wollen mit mir in Diskos gehen damit ich mal auf andere Gedanken komme... Hab ich normalerweise auch immer bock drauf , aber wenn ich derzeit an Disko denke dann dreht sich mir der Magen um und ich bekomm ein total scheiß Gefühl und sag gleich nein zu meinen Freunden... Ich verbinde das mit meiner Ex, aber ich weiß nicht wieso oO
Ich war nie mit ihr im Club zusammen.... Ich weiß nicht warum ich da so aufeinmal "angst " vor hab.....Mir ist klar ich würde da eh mir keinem Mädchen flirten , weil ich da zu schüchtern für bin, aber trotzdem wär einfach mal feiern ganz gut, aber dieses Gefühl hält mich davon ab... Ich würde gerne wissen was da los ist mit mir oO
Villt. die Angst sie dort zu sehen...Aber ich könnte auch in Clubs gehen ab 18 wo sie noch nicht rein kommt und trotzdem ist mir unwohl dabei...
 

Benutzer106520 

Benutzer gesperrt
Du bist auf dem richtigen Weg. Nimm alles an was du jetzt kriegen kannst. Deine Freunde sind jetzt wichtig. Sie bringen dich auf andere Gedanken und genau das brauchst du jetzt. Du sperrst dich innerlich noch so, weil du Angst hast, dort ein Mädchen kennen zu lernen dass dir noch besser gefallen könnte als deine Ex. Das ist eine berechtigte Angst, denn du wirst bestimmt eine bessere finden...auf kurz oder lang. Wichtig ist jetzt, dass du Eindrücke sammelst und da ist die Disco ein guter Platz. Du kannst andere Mädels kennenlernen und sehen und kannst für dich entscheiden was deine nächste Freundin haben sollte oder eben was sie nicht haben sollte.

Downphasen sind in einem bestimmten Rahmen ganz natürlich und das soll auch so sein. Das Wichtigste, diese Gefühle zu akzeptieren und für sich auszuleben. Solange es nicht chronisch wird sollte es kein Problem sein. Man wird mit diesen Gefühlen fertig. Außerdem können diese Gefühle doch schön sein. Es zeigt dass du ein ganzer Mensch bist. Du musst durch diese Phasen durchgehen um dich weiter zu entwickeln und daraus Lehren zu bekommen. Es hängt immer von der Länge und Intensivität der Beziehung ab, aber bis man völlig los ist kann es schon mal 2 Jahre dauern. Ist aber auch von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Daher ist es der größte Fehler, den viele leider machen, sich nach der gescheiterten Beziehung in eine neue zu hauen. Man trägt die selben Fehler und falschen Verhaltensweisen in die neue Beziehung ohne etwas dazu zu lernen und sich persönlich weiter zu entwickeln um wirklich mal bereit zu sein für eine neue dauerhafte Beziehung. Die Beziehungen die kurz nach einer Trennung eingegangen werden halten meist nicht sehr lang und wenn doch dann ist sie nicht von Erfolg und Dauerhaftigkeit gekrönt.

Eifersüchtige Gedanken nach einer Trennung würde ich versuchen zu meiden, da sie dir nicht weiterhelfen.
Man muss unterscheiden zwischen Fakt und Fiktion. Diese eifersüchtigen Gedanken sind nur Fiktion und spielen sich so wie man es sich vorstellt im realen Leben nicht zu. Baue dir stattdessen ein gutes Selbstwertgefühl auf, mach dir viele positive Gedanken über dich und dein Leben. Versuche negative Gedanken die du dir machst zu reframen, dh in positive Gedanken umzuwandeln. Positive Gedanken werden unweigerlich zu positiven Gefühlen führen, auch wenn das Gefühlsleben etwas länger braucht als das Gehirn. Du musst deine Gefühle halt neu einfahren.

Auf jeden Fall würde ich nicht warten ob sie zurückkommt und wenn ja wann und wie. Mach dich unabhängig und frei von deiner Ex. Es ist dein Leben, nicht ihres. Wenn du das schaffst, ohne zu warten und auf dein Leben zu schauen, macht dich das wieder viel attraktiver...nicht nur für deine Ex, sondern auch für andere Mädchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer130864  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für die Antwort !
Ich denke ist hab nicht die Angst , weil ich Angst hab eine bessere kennen zu Lernen... Es wäre ja Ehr was schönes zu sehen das es nicht nur sie gibt , aber trotzdem bin ich denke noch nicht so weit wieder in ein Club zu gehen ... Allein aus Angst sie dort zu sehen ...
Erstmal mit Freunden in den Park oder so ... Aber wie gesagt Mädchen im Club kennen lernen ist eh schwierig bei mir ... Trau mich nicht fremde Mädchen anzusprechen


Eine Sache macht mir aber noch Angst ... Ich will mich ja. Sobald ich über meine ex hinweg bin , bei ihr melden und hoffentlich ne tolle Freundschaft mit ihr haben... Ich hab nur Angst sie dann nicht mehr wieder zu erkennen ... Sie lässt sich sehr schnell von anderen beeinflussen leider :/
80% auf ihrer Schule kiffen und sie verträgt kaum Alkohol ... Außerdem ist sie psychisch nicht die stärkste ... Vor ein paar Wochen hat sie mir gestanden , dass sie nachdem ich Schluss gemacht hab , sie allein in einen Club gegangen ist mit Leuten die sie kaum kennt ... Sie ist dann total besoffen allein in der Nacht durch die Stadt gelaufen und am nächsten Nachmittag auf einer Bank aufgewacht... Das hat mich Mega schockiert :/
Sie lässt sich von anderen extrem beeinflussen :/ bevor ich mit ihr richtig zusammen war meinten ihre Freunde (die mich nicht mal kannten ) das sie mit mir Schluss machen soll ... Das hatte sie damals auch getan .... Ich hab Angst das sie durch falsche Leute auf die falsche Bahn kommt :frown: ... Ich kann mir auch vorstellen das ihre Freunde ihr wieder eingeredet haben das ich sie verletzt habe und sie mich abschießen soll ... Aber das ist egal , es geht mir darum das sie bleibt wie sie ist und glücklich wird und sich nicht von einem schlechten Umfeld auf die falsche Bahn bringen lässt ...
Sie wirkte in den letzten Wochen stabil , aber ich weiß das es in ihrem inneren vieles gibt das sie noch traurig macht und das sie von einem auf den anderen Moment depressiv werden lassen kann :frown:
Selbst in der Beziehung mit mir war sie immer Mega glücklich , aber hatte trotzdemdeüreasove Phasen ( unabhängig von mir ) .

Ich weiß ich sollte an mich erstmal denken , aber sie bedeutet mir noch Mega viel und ich will nicht ein fremdes Mädchen sehen , wenn ich mich eines Tages wider bei ihr melde :/
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Was in der Zukunft sein wird und ob ihr dann irgendwann wieder einen freundschaftlichen Draht zueinander findet, das kann Dir keiner sagen. Aber eines ist sicher: Du bist nicht für sie verantwortlich. Du bist nicht der einsame Retter, der sie permanent davon abhalten muss, auf die schiefe Bahn zu geraten. Sie ist für sich selbst verantwortlich. Diese Gedanken solltest Du Dir also - auch wenn's schwer fällt - aus dem Kopf schlagen. Kümmer Dich um Dich, darum dass es Dir gut geht.
 

Benutzer130864  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja da hast du wohl recht , ich muss auf mich achten und Vorallem an der Baustelle Selbstbewusstsein arbeiten ... Ich denke das ist auch ein Grund warum mich das alles jetzt so extrem mit nimmt... Ich hab das Gefühl ich war nicht gut genug oder war nicht besonders... Aber ich muss mir klar machen , dass das totaler Quatsch ist und ich hab ja Schluss gemacht und sie war Mega glücklich mit mir . Außerdem wird es eine lange zeit dauern bis sie jemanden findet der sie so glücklich macht wie ich es getan hat ... Auch wenn es eingebildet klingt , aber ich hab sie extrem glücklich gemacht und das hab ich damals auch immer wieder gemerkt .
Ich muss mir bewusst machen das sie mir nicht die Chance gibt, weil ich nicht gut genug bin , sondern einfach weil sie zu verletzt von der Trennung war und gelernt hat ohne mich klar zu kommen und weil sie Angst hat das nochmal durch machen zu müssen . Wenn ich das schaffe , dann sollte es auch mit meinem Selbstbewusstsein wieder voran gehen denke ich
 

Benutzer106520 

Benutzer gesperrt
Na also, es geht doch. Du kannst deine Partnerin sehr glücklich machen und das hast du auch bereits bewiesen.
Verzeih dir selber dass du dich getrennt hast und verzeih ihr innerlich dass sie derzeit nicht mehr möchte.
Dann fällt es dir leichter damit umzugehen. Entscheide dich sie innerlich loszulassen mittels Gedanken: "Ich entscheide mich, NAME/EX-Partnerin loszulassen". Jeder Mensch hat das Recht sich zu trennen oder mit jemanden nicht mehr zusammen sein zu wollen. Dein Recht ist es jetzt auf dein Leben zu schauen und das Beste daraus zu machen und wie gesagt du wirst noch dankbar sein dass es so ist wie es ist. Es hat alles seinen Sinn im Leben und irgendwann wirst du den auch erkennen.
 

Benutzer130864  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja genau das versuche ich auch umzusetzen :smile:
Und der Gedanke das sie mich auch irgendwo immer in ihren Gedanken haben wird ( mag sagt ja so schön die 1. Liebe vergisst man nicht), der stärkt mich auch ein wenig, auch wenn wir nie mehr zusammen kommen. Aber dadurch merkt man auch das man was besonderes ist .
 

Benutzer106520 

Benutzer gesperrt
Das bist du bestimmt für sie. Auch in 50 Jahren wird sie sich noch an dich erinnern können.
Aber wichtig ist jetzt, dass du dich selbst als etwas besonderes ansiehst um wieder die Macht
über dein eigenes Leben zu bekommen.

Kleiner Bonus-Gedanke: Sie will mich nicht mehr? Miiiich? Wo ich doch so ein liebenswerter, attraktiver Mensch bin!
Tzzz...na dann soll sie halt woanders hingehen. :zwinker:

PS: Meide den selben Club wenn möglich in der Anfangszeit. Es sei denn du hast den Mut wenn du beide siehst sie höflich zu begrüßen, mit beiden kurz zu scherzen, kleiner Flirt mit der Ex auch möglich, sie kurz zum Lachen zu bringen und dann aber schnell wieder weiter ziehen wo sie dich nicht sehen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer130864  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
Genau diesen Gedanken hab ich auch oft :grin: Ich weiß das es warscheinlich ewig dauert bis sie jemanden findet der sich so um sie kümmert wie ich es getan hat. Der einfach mal 5x die Woche zu ihr fährt (1 Stunde Fahrzeit!) und dann in der Woche erst um 22:30 zuhause ist.... Das hab ich immer für sie getan... Morgens zur Schule und dann gleich zu ihr und dann erst wieder 22:30 zuhause... Sie brauch jemanden der alles für sie macht und IMMER für sie da ist und der auch teilweise Freunde vernachlässigt... Das hab ich 8-9 Monate gemacht und als ich gemerkt hab, das ich keinen Freiraum mehr hab, hab ich eben mehr mit Freunden gemacht und das konnte sie gar nicht ab und sie wusste das es falsch war, aber sie konnte es nicht ablegen ( Eifersucht, Besitzanspruch ...)...Darum haben wir uns dann ja auch getrennt... Ich will sehen das sie nochmal jemanden findet der das 10 Monate macht und alles für sie stehen und liegen lässt.
Das hilft mir zu wissen, dass sie es ganz schwer haben wird nochmal jemanden wie mich zu finden :grin:
Aber naja sie will ja eh erstmal single bleiben, und viel mit freunden machen , aber früher oder später wird sie es merken ...


Naja das Problem ist ich weiß nicht in welche Clubs sie geht... Hier gibt es Clubs ohne ende und sie geht (so wie ich ) immer mal in einen anderen mit Freunden...Darum ist es sehr schwer einzuschätzen wo ich auf sie treffen könnte und wo nicht :/
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Auch wenn's schwer fällt - versuch mal weniger zu ihr rüberzuschauen und mehr auf Dich. An sich bist Du doch auf dem richtigen Weg. Auf Deinem. Der Blick zur Seite ist unnötig - aufpassen, sonst rennt man gegen den Laternenmast. :zwinker: Ist es wirklich wichtig für Dich und Deine Entwicklung, dass sie so einen Kerl wie Dich, der alles für sie tut nicht nochmal findet? Nö, nicht wirklich. Dich betrifft das erstmal nicht. Du hast keinen Grund, ihr gegenüber ein schlechtes Gewissen zu haben und warst ihr kein schlechter Freund - und das wird sie sicher nicht vergessen. Eure gemeinsame Vergangenheit und die Erinnerungen an schöne Zeiten nimmt euch keiner. Aber der Weg führt jetzt nach vorne und ihr seid beide auf eurem eigenen. Ob sie da jetzt einen Nachfolger findet oder vielleicht lernt, etwas mehr auf eigenen Beinen zu stehen?

Who knows, Dich sollte es momentan nicht groß betreffen. Du solltest schauen, dass Du die Trennung gut verarbeitest, nach vorne siehst und Deinen Weg gehst. Dann wirst Du auch merken, wie das Bedürfnis zur Seite zu schauen nach und nach kleiner wird, bis es ganz verschwindet.

Ach, und zum Thema Clubs: Ich würde jetzt nicht komplett alle Clubs meiden, nur weil Du sie sehen könntest. Wenn Du Lust auf clubben hast, dann mach es mit Deinen Kumpels. Falls Du ihr mal über den Weg läufst, ist das zwar doof - aber mei, dann lenkst Du Dich halt mit Deinen Kumpels ab oder wechselst die Location, wenn's Dir zu viel wird. Aber klar, hinzwingen musst Du Dich nicht. Nur präventiv komplett eingraben, solltest Du Dich auch nicht.
 

Benutzer106520 

Benutzer gesperrt
Dann lass es auf dich zukommen mit den Clubs.

Sehr gut dass du solche Gedanken hast. Die helfen dir weiter.

Es ist normal dass man in der Anfangsphase alles liegen und stehen lässt für den Partner. Aber nach der Verliebtheits-Phase sollte man sich auch wieder etwas auf sein Leben konzentrieren. Zu abhängig machen und alles für den Partner zu tun ist nicht gut. Du bist ja für das Glück deiner Partnerin nicht verantwortlich, für das ist sie selbst verantwortlich und du für deines - auch in einer Partnerschaft.
 

Benutzer130864  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja das ist richtig das ich mich auf mich konzentrieren sollte. Und das werd ich auch versuchen.
Naja Clubs lass ich erstmal weg, aber mit Freunden versuch ich trotzdem was zu machen. Und ich muss mich langsam mal wieder auf die Schule konzentrieren...Die hab ich ganz schön schleifen lassen und nächstes Jahr ist Abi angesagt.


Ja da lag das Problem... Bei ihr schien die Verliebtheitsphase von Monat zu Monat immer mehr zu werden und sie war traurig das wir sowas wie Alltag hatten, was aber nach 10 Monaten ganz normal ist... Naja egal abhacken und erstmal versuchen an Selbstbewusstsein zu gewinnen... Das ist erstmal mein größtes Ziel.
 

Benutzer130864  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
Nach dem gestern ein recht guter Tag war , geht's mir jetzt wieder ein wenig schlechter ... Auch weil ich glaube von ihr geträumt hab und jetzt das Wochenende kommt und wenn ich daran denke das sie in einen Club geht wird mir schlecht ( viele Typen die sie antanzen ..). Aber ich hab das mittlerweile als Teil des Prozesses akzeptiert den ich grad durchlaufe und weiß das ich auch wieder auf andere Gedanken kommen werde . Ich hoffe halt schnell, da ich heut eine Klausur schreibe und da einen freien Kopf brauche
 

Benutzer128746 

Benutzer gesperrt
Bleib stark! Der Drops ist mehr oder weniger eh gelutscht!
Dieses ständige auf und ab ist ganz normal, schließlich hängst du ja an ihr und es wird seine Zeit brauchen, bis das ganz weg ist.

Mach nicht den Fehler mit ihr zu schreiben, selbst wenn sie sich bei dir meldet. Zieh die Kontaktsperre radikal durch.
Mir ging es auch lange Zeit schlecht, dann wurde es immer besser. Es sind nun knapp 4 einhalb Monate rum und zwischenzeitlich hab ich überhaupt nichtmehr an sie gedacht, war wieder richtig glücklich, bis sie sich letztens bei mir meldete und wissen wollte wie es mir geht (zusätzlich noch ne Freundschaftsanfrage bei Facebook, die ich aber ignorierte).

Auch wenn du dir bei sowas denkst "Hey, so schlimm kann es ja nicht sein, einfach normal bisschen mit ihr schreiben", LASS ES!

Lenk dich am besten ab, mach viel mit Freunden, lass ein wenig die Sau raus, geh feiern, triff dich mit anderen Mädchen oder dergleichen. Dann verschwinden diese Fragen und es wird von Tag zu Tag besser :zwinker:
 

Benutzer130864  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja ich komm aufjedenfall bereits mit der gesamten Situation viel besser klar! Selbst in der schlechten Phase vorhin wusste ich , dass diese sich legen wird und das hat sie auch wieder. Ich plane lieber meinen Abend statt über sie zu denken und es funktioniert grad. Ich werd nachher mit paar Freunden in den Park gehen und einfach bissl entspannen.

Was mich noch mega kränkt, wenn ich wieder in dieser depri Phase bin ist die verdammte Eifersucht.... Das muss ich versuchen zu vergessen... Immer dieses " was macht sie wohl grad... ist grad nen Typ bei ihr?" ... Das ist an der Stelle noch das größte Problem, aber ich bin optimistisch, das ich auch das noch in den Griff bekomme.

Das viele Freunde (vorallem weibliche) mir jetzt sagen das sie sich sicher melden wird , sobald sie ihre Typen hatte und merkt das sie mich vermisst, das macht die Sache nicht grad einfacher, aber ich hab gelernt mir daraus keine Hoffnung zu machen und bin grad dabei zu lernen, dass selbst wenn sie sich meldet, es rein gar nichts an meiner Situation ändern wird.
Ich freu mich jetzt auf einen entspannten Abend und morgen nutze ich den Tag um endlich mal Gitarre zu lernen :smile:
 

Benutzer130864  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
Der Abend gestern war an sich ganz gut und ich konnte mich im Park ein wenig ablenken... Nur der Weg dahin war mal wieder die Hölle... Ich hatte Angst meine Ex könnte in der nähe sein o.ä. und noch schlimmer mit nem Kerl... Sie selber wohnt viel weiter weg(1h mit Bahn), aber sie geht bei mir in die nähe in Clubs und ihr ex mit dem sie eine Woche zusammen war, der wohnt auch da in der Nähe wo ich gestern war... Ich glaube genau wegen diesem Gefühl will ich auch noch nicht in eine Disko gehen... Diese krasse Eifersucht ist aufjedenfall noch mein größtes Manko und ich hoffe ich komme schnell an den Punkt an dem es mir egal ist, was sie mit anderen Typen macht... Aber bisher rutsche ich noch immer wenn ich daran denken muss sofort wieder in eine Depri Phase.
Ich hab auch Freunden für Montag abgesagt ( wollten Club), einfach weil die Gefahr meine Ex da zu sehen besteht und es für mich zu früh wäre sie an so einem Ort zu sehen..
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren