"Ich Liebe Dich" ?

Benutzer128678 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe mich mit diesen drei verflixten Worten am Anfang unserer Beziehung echt schwer getan. Wir haben uns höchstens per SMS geschrieben: "Hab dich lieb". Dann hab ich mich zu einem "ld" durch gerungen und dann nach 1 Monat habe ich es ihm persönlich gesagt und er war total glücklich, als ich es endlich ausgesprochen hatte und sagte: "Ich liebe dich auch!".

Jeder handhabt das anders. Meine Freundin zum Beispiel benutzt die Worte ganz beiläufig. Sie telefoniert mit ihrem Freund im Bus und verabredet sich mit ihm für den Abend und sangt zum Abschied: "ich liebe dich, Schatz". Das könnte ich zum Beispiel gar nicht. Da hab ich das Gefühl, die Worte verlieren ihren Wert und ihre Bedeutung!

Ich kann Paare gut verstehen, die diese Worte nur zu ganz besonderen Momenten benutzen. Mir geht es nämlich genauso. Mein Freund und ich sagen es uns auch nur selten und das macht mich richtig glücklich. Das gibt mir das Gefühl, dass ich für ihn etwas Besonderes bin, weil er mir manchmal diese Worte sagt. Würde er mir das ständig sagen, würde ich es wahrscheinlich als selbstverständlich ansehen und nicht ansatzweise so wertschätzen wie ich es jetzt tue!

"Ich liebe dich" sind drei Worte, die oft über- aber auch sehr oft UNTERbewertet werden. Man muss es sich nicht jeden Morgen beim Aufstehen, vorm Mittagessen und bei, Schlafengehe sagen, um die Liebe zum anderen unter Beweis zu stellen. Andererseits sollte man niemals behaupten (wie es einige dieser "ach so hilfreichen" Liebensratgeber-schlaumeier-Bücher gerne tun), "das sind doch nur drei kleine Worte, die wirst du doch wohl mal über deine Lippen bekommen". Das ist nämlich nicht so und sollte auch nicht unbedingt so sein. Meiner Meinung nach drückt man mit diesen Worten verbal aus, was man alles empfindet für den Partner und sollte diese Worte stets mit Bedacht wählen! Die kommen einem nicht einfach mal so über die Lippen und sollten nie einfach nur so als Gewohnheits-Floskel dahergesagt sein!

Aber ich muss ehrlich sagen: Paare, die sich diese Worte gar nicht sagen ... ich weiß nicht. Eine andere sehr gute Freundin von mir hat mir mal gesagt: "Ich weiß nicht einmal, ob ich das überhaupt zu meinem Freund mal sagen würde. Ich finde das gar nicht so wichtig...". Ich weiß nicht... Irgenwie gehören diese Worte für mich zu einer Beziehung dazu und andererseits gibt es keine Richtlinien dafür, was dazu gehört und was nicht. Demnach ist es einfach Ansichtssache und jedem selbst überlassen. Ich persönlich finde es schön, wenn diese Worte in unserer Beziehung auftauchen und möchte das Gefühl nicht missen, wenn wir es uns gegenseitig sagen.
 
V

Benutzer

Gast
Mein Partner sagte mir weit vor unserer Beziehung, er "liebe" mich. Damals kannten wir uns etwas mehr als ein halbes Jahr. Ich fand es irgendwie unangemessen, konnte es nicht erwidern und ermahnte ihn, so etwas nicht einfach so daherzusagen, Verliebtheit und Liebe seien schließlich nicht das Gleiche. Ich war der Ansicht, von Liebe könne man erst sprechen, wenn man zumindest mal ein Paar ist. Das hat ihn gekränkt, für ihn war es eben schon Liebe.
Ich selbst spürte das akute Bedürfnis, ihm diese Worte zu sagen, etwa 2 Monate nachdem wir ein Paar wurden. Da kannten wir uns seit etwa 14-15 Monaten und da war plötzlich einfach ein bestimmtes Gefühl da, das ich nicht richtig beschreiben kann.

Heute sagen wir es beide häufig und wir finden auch nicht, dass es bedeutungsloser wird, je häufiger wir es sagen.
"Liebe, die nicht Tat wird, ist keine Liebe." (Ricarda Huch) - In diesem Sinne sind mir Taten zwar schon wichtiger als Worte. Aber ganz ohne (diese bestimmten) Worte geht es für mich auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer132919  (23)

Öfters im Forum
Die drei Worte haben eine sehr starke Bedeutung für mich !
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Mir sind die drei Worte im Laufe der Beziehung immer wichtiger geworden. Anfangs sagten wir sie uns manchmal in schüchterner Zuneigung, aber nicht aus "echter Liebe"; ich denke, das war unserer Unerfahrenheit geschuldet. Das ist heute längst anders, auch wenn ich den genauen Zeitpunkt nicht definieren kann. Irgendwann fällt einem plötzlich auf, dass man den anderen schon eine ganze Weile lang liebt, auch wenn man nicht sagen kann, wann genau es begonnen hat.

Seit dem ich es zum ersten Mal merkte, weiß ich es immer und zu jeder Zeit, selbst wenn wir gerade streiten, und deswegen fällt es mir auch nicht schwer, diese Worte zu jeder möglichen Tages- und Nachtzeit zu benutzen (was ich natürlich nicht tue, aber ich könnte :grin:). Außerdem zeige ich meine Liebe wahnsinnig gerne, u.a. mit Worten. Mir ist wichtig, dass mein Partner so ähnlich denkt wie ich, dass er seine Gefühle gerne und oft ausdrückt, dass er romantische Gesten nicht als völlig nichtig betrachtet, dass er mit mir herum schmust und herum albert und mir zeigt, wie wichtig ich ihm. ... So etwas macht die Beziehung für mich persönlich erst richtig komplett.

Für mich nutzen sich die Worte auch nicht ab. Ich wüsste gar nicht, wie das innerhalb einer Beziehung möglich sein sollte. Es ist trotzdem jedes Mal etwas Schönes, und es kommt ja auch darauf an, wie man die Worte sagt: manchmal mit mehr "Hingabe", manchmal mit weniger.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
@ Dominik: Wobei man das nicht *Beziehung* nennen kann.
 
S

Benutzer

Gast
Steh ich überhaupt nicht drauf. Aber ich schätze ich bin auch keinerlei Maßstab für andere Kerle was Gefühle, Emotionen und das andere Gedöns angeht. Ich bin ein zu rational denkender Mensch der Dinge lieber mit Logik erklärt, als sich in Gefühlsduseleien zu verirren.
 

Benutzer123649 

Planet-Liebe ist Startseite
Wer es in meinen Beziehungen wann zuerst sagte, weiß ich nicht mehr, aber ich finde es durchaus wichtig, dass man sich das sagt und auch regelmäßig erneut versichert. Diese stereotypen "Ich liebe dich"s nach einem Telefonat etc., die finde ich allerdings super-affig. Ich liebe meinen Partner immer, aber manchmal liebe ich ihn eben so sehr, dass es aus mir herausbricht und ich ihm in diesem Augenblick sage, dass ich ihn liebe. Das kann zweimal am Tag sein oder auch mal nur alle 2-3 Wochen. Generell sage ich häufiger "Ich hab dich sehr lieb", weil diese Ausdrucksweise für mich oftmals viel süßer und zärtlicher als das große L-Wort ist.
 

Benutzer133718  (28)

Ist noch neu hier
vielleicht kannst du ja mal einfach so sagen ich liebe dich und dann sagt er dir ja auch ich dich auch oder so :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren