"Ich liebe Dich"?

Benutzer81672  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,

ich und mein Freund sind jetzt schon ca 5 Monate zusammen es läuft sehr gut es ist alles Prima und ich /wir sind glücklich..

Heute habe ich Ihn gesagt das ich ihn Liebe.. einfach so rausgerutscht.. in einem schönen Moment.

Er hat es nicht erwidert zumindest nicht wörtlich.
Er nahm mich in den arm und kuschelten/küssten uns..

Ich hätte es trotzdem gerne gehört (wer nicht^^) .. muss ich mir sorgen machen?? Was meint ihr
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
*g* vielleicht hat er gemerkt daß es Dir so rausgerutscht ist?

Immerhin hat er mit Dir extra gekuschelt :herz:

Vielleicht braucht er noch ein Bischen, und er wollte vermutlich nicht,
daß er es "nur so" als Reflex antwortet.

Ich denke, Du wirst nicht allzu lang drauf warten müssen, würde mich wundern :zwinker:

:engel_alt:
 
H

Benutzer

Gast
nö.

was ist dir lieber?
- dass er aus pflichtgefühl dein "ich liebe dich" erwidert oder
- es wirklich von ihm aus kommt, wenn er es so fühlt?

:zwinker:
 

Benutzer19188 

Verbringt hier viel Zeit
es gibt personen die sagen das nicht so schnell....


ist bei manchen so mach dir erstmal keinen kopf es wird noch kommen!
 

Benutzer81851 

Verbringt hier viel Zeit
ich denke auch das er es dir gerne mal sagen wird wenn es ihm so "rausrutscht" weil er sehr glücklich in eurer beziehung ist :smile:
ein zärtlicher kuss und eine liebevolle umarmung sind, wie ich finde in der situation auch sehr schön!!!
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Sorgen? Weswegen?

Dir ist es "rausgerutscht". Du bist damit rausgeplatzt, weil Dich das Gefühl eben in dem Moment so "erfüllt" hat. Das ist völlig okay.
Ich vermute, er hat sich darüber gefreut, zumindest hat es ihn nicht verschreckt oder gar belustigt- dass er nach Deinem "Geständnis" Nähe zu Dir gesucht hat, sagt doch was aus.

Vielleicht ist er nicht so weit, das zu sagen, da sind Menschen ganz verschieden. Ich finde es besser, wenn er da seinem Gefühl folgt, als es aus einem Gefühl der Verpflichtung ebenfalls zu sagen.

;-)

Also: Nur, weil er nicht direkt "Ich Dich auch" sagt, besteht kein Anlass zur Sorge.

Als mein Freund mir zum ersten Mal explizit sagte, dass er mich liebt, hat mich das umgehauen, ich hab nichts gesagt, sondern war gerührt und bewegt und habe ihn einfach nur lange und zärtlich umarmt.
 

Benutzer77968 

Verbringt hier viel Zeit
hmm gute Frage: seine Reaktion ist auf jeden Fall sensibel gewesen, was sich konkret dahinter verbirgt weiß halt nur er.
Ich drück dir aber die Daumen dass es keinen Grund zur Sorge gibt:smile:
 
S

Benutzer

Gast
Ich glaube nicht das du dir da irgendwelche Sorgen machen musst. Er hat dich in den Arm genommen und dich geküsst, das ist ja schon fast wie ein "Ich dich auch".
Vermutlich ist er einfach noch nicht so weit es dir auch zu sagen.

Es gibt auch Menschen denen es schwer fällt "Ich liebe dich" zu sagen.
Da könnte ich mich als Beispiel nennen. Bei meinem Ex fiel es mir die ganzen 6 Jahre immer schwer es von mir aus zu sagen, am Anfang besonders, aber auch später noch, obwohl ich ihn sehr geliebt habe. Bei meinem jetzigen Freund wars anfangs auch so, da hat es auch sicherlich 1 Jahr gedauert bis es mir leicht über die Lippen kam.
 

Benutzer85152 

Verbringt hier viel Zeit
hm und jetzt bin ich hier mal wieder die Schmarzmalerin:frown:

Ehrlich gesagt habe ich das auch schon erlebt und war damals in der Situation deines Freundes. Ich handelte EXAKT genauso wie er, ich küsste meinen damaligen Freund. Klar freute ich mich über das Geständnis. Doch ich habe ihn nur deshalb geküsst um nicht in die Verlegenheit zu kommen "ich dich auch" sagen zu müssen, da es de facto nicht so war.

Andererseits kann es eine Menge Gründe dafür geben.
Ich könnte mir gut vorstellen, dass er nun auf einen besonders romantischen Moment wartet, um dir "ich liebe dich" zu sagen statt eines schnöden "ich dich auch".

Falls es dich wirklich sehr beschäftigt scheu dich nicht ihn sensibel danach zu fragen. Sag ihm dass du ihn natürlich nicht zwingen willst etwas zu sagen doch dich würde schon interessieren, warum er es in dem Moment nicht getan hat und du dir seitdem Sorgen machst.
Er wird das mit Sicherheit nachvollziehen können und dir den "wahren" Grund nennen

Ganz liebe Grüße von mir:smile:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Mit solchen Nachfragen wäre ICH sehr vorsichtig. Weil ich weiß, dass man damit jemanden auch bedrängen kann, egal, wie "sensibel" man fragt. Damit kann man unwillentlich den anderen unter Druck setzen.

Wenn es einem sooo auf der Seele liegt, okay, aber nach gerade mal einem Ich-liebe-Dich, das einem "herausgerutscht" ist und nicht direkt verbal erwidert wurde, wäre ich mit Nachfragen lieber zurückhaltend.

Die Threadstarterin hat ihrem Freund ein Geschenk gemacht. Er hat es angenommen.

Seine Resonanz auf ihr Geschenk zu hinterfragen und zu erklären, dass sie sich deswegen sorgt, weil er SO reagiert hat und nicht "mit gleicher Münze" zurückschenkt fände ich nicht so sinnvoll bzw. seltsam.
 

Benutzer85152 

Verbringt hier viel Zeit
@mosquito

Im Prinzip bin ich vollkommen deiner Meinung!
Andererseits weiß ich wie sehr man sich gedanklich selbst fertigmachen kann. Ich habe keine Infos darüber, inwiefern sich die TS gerade im Moment den Kopf zerbricht. Doch ich denke wenn sie das Thema nicht mehrloslässt und bevor sie anfängt ernsthaft deswegen an der Beziehung zu zweifeln sollte sie lieber nachfragen!
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Sie soll lieber GAR NICHTS denken, es auf sich zukommen lassen.

Wenn er bis nach Silvester immer noch nicht die Magischen Drei Worte genannt hat, dann ja, dann würde ich mir Sorgen und Gedanken machen, ob er das alles wirklich Ernst meint!

Aber vorher nicht.

Und blos nicht anfangen, gleich von vorneherein die Bezieheung in Frage zu stellen, nur wegen ein paar fehlender Worte...

Ich denke sie weiß sehr wohl was sie spürt.
Liebe kann man nicht mit Worten ausdrücken, man muß sie erfahren, oder ?

:engel_alt:
 

Benutzer18867 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde mir an deiner Stelle keine Sorgen machen. Dir ist es ja auch "nur" so rausgerutscht, vielleicht war er einfach überrumpelt. Oder er gehört zu den Menschen die gaaaanz sorgfältig mit den drei Wunderwörtern umgehen. Oder er will es dir das erste Mal in einer besonderen Situation sagen und nicht "einfach so". ;-)
Also ich denke mal nicht dass irgendein Grund zur Sorge besteht. Immerhin hat er dich darauf geknuddelt und geküsst, dir also gezeigt dass er auch ähnlich fühlt und deine Worte zu Herzen nimmt.

Als es mir mein Freund zum ersten Mal gesagt hat, war ich erstmal auch total überrumpelt und sprachlos, erstens weil es doch ziemlich schnell und überraschend kam, andererseits weil ich es total rührend fand, wie zärtlich er die Worte ausgesprochen hat.
Da habe ich erstmal auch nix geantwortet :schuechte Auch wenn ich das damals schon gefühlt habe.
 

Benutzer73614 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke, ein "Ich liebe dich" sollte man nicht erwarten.
Dir ist es rausgerutscht, weil dich in dem Moment deine Gefühle übermannt hatten - das ist doch wunderschön, oder nicht? Vielleicht wollte dein Freund nicht einfach ein reflexartiges "Ich dich auch" hinterherschicken. Ich finde, das spricht wirklich für ihn. Da er nach diesem "Geständnis" deinerseits sofort deine Nähe gesucht hat, gehe ich mal davon aus, dass er auch sehr viel für dich fühlt. Liebe entwickelt sich eben erst mit der Zeit.
 

Benutzer53472 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich würde mir ehrlich gesagt keine Sorgen machen :zwinker:

Bei mir hat das auch einige Monate nachdem ich mit meiner Freundin zusammen gekommen bin gedauert, bis ich mich für "Ich liebe dich" bereit gefühlt habe - sie allerdings konnte es schon relativ früh zu mir sagen.

Was aber natürlich nicht heißt, dass man keine Gefühle für den andren hat. Ich bin mir sicher, dein Freund hat dich sehr sehr lieb und ist vielleicht auch bald für "Ich liebe dich" bereit. Wie du beschreibst, seid ihr ja sehr glücklich miteinander und geht sehr liebevoll miteinander um :smile:
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
*vorsichhinmecker* wenn mein Freund so ein Gehampel veranstaltet hätte wie mit "noch nicht genug Gefühle", "noch nicht sagen können", "noch nicht bereit sein", "fast aber noch nicht ganz" dann hätte er sich das irgendwann auch sonstwohin stecken können und das Gekuschel, wenn ich es sage, auch...ist ja schon wie bei den Amis hier *vorsichhinmeckerndwiederabhau*
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Off-Topic:
*vorsichhinmecker* wenn mein Freund so ein Gehampel veranstaltet hätte wie mit "noch nicht genug Gefühle", "noch nicht sagen können", "noch nicht bereit sein", "fast aber noch nicht ganz" dann hätte er sich das irgendwann auch sonstwohin stecken können und das Gekuschel, wenn ich es sage, auch...ist ja schon wie bei den Amis hier *vorsichhinmeckerndwiederabhau*
Auch wenn Du nur vor Dich hinmeckerst - von welchem Gehampel sprichst Du?

Menschen sind verschieden. Auch im jeweiligen "Tempo" bezogen auf Liebeserklärungen.

Ich finde es nicht besorgniserregend, dass martinis Freund nicht mit einer "adäquaten" Liebeserklärung geantwortet hat. Ich kann das verstehen. Er hat sie umarmt, ist doch schön.

Alles andere hier sind Interpretation und Erklärungsversuche, und DAS kann dann schon zum Gehampel werden, klar.

Fast wie bei den Amis? Ich kenn eher das Ami-Klischee, dass sich alle immerzu I love you sagen, ob Kinder zu ihren Eltern oder umgekehrt oder Freunde oder Paare.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Oh, bei den Amis gibt es 10 000 Unterschiede. Sie sagen I love you zu Familienmitgliedern, Freundinnen und Hunden, aber der Partner wird eeeeewig hingehalten mit einem:: "I love you but I´m not really in love with you yet" *löööli* Und außerdem wird ständig über die Gefühle die vielleicht aber noch nicht vollständig da sind, irgendwie schon ein bisschen aber doch noch nicht so richtig, sich entwickelnd oder auch noch nicht ganz, und die einen bereit für mehr oder vielleicht auch noch nicht machen, geredet. Und sich Gedanken gemacht.

Ich finde das eine gewaltige Haarspalterei, ich bin aber auch so ein alles oder nichts Typ. ;-)

Bei mir bräucht jedenfalls keiner mit Gekuschel ankommen, das ist wie wenn ich zu einem sage: "I love you!" und der sagt "I love ..... your hair!" :grin: (auch eine typische Amisituation ;-)



Ich finde es nicht besorgniserregend, dass martinis Freund nicht mit einer "adäquaten" Liebeserklärung geantwortet hat. Ich kann das verstehen. Er hat sie umarmt, ist doch schön.

Ich fände das peinlich. So schnell würde ich das nicht wieder zu ihm sagen, ich würde mich eher zurückziehen. Deutlicher machen, dass er nicht das gleiche empfindet, konnte er wohl nicht.
 

Benutzer85590 

Verbringt hier viel Zeit
khaotique schrieb:
Ich denke, ein "Ich liebe dich" sollte man nicht erwarten.
Dir ist es rausgerutscht, weil dich in dem Moment deine Gefühle übermannt hatten - das ist doch wunderschön, oder nicht? Vielleicht wollte dein Freund nicht einfach ein reflexartiges "Ich dich auch" hinterherschicken. Ich finde, das spricht wirklich für ihn. Da er nach diesem "Geständnis" deinerseits sofort deine Nähe gesucht hat, gehe ich mal davon aus, dass er auch sehr viel für dich fühlt. Liebe entwickelt sich eben erst mit der Zeit.
Diese Meinung kann ich nur unterstreichen.:jaa:
Und ich finde ein spontanes "Ich liebe dich" noch weitaus schöner als ein geplantes (-> kann man das planen??:grin: )
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Ich finde das eine gewaltige Haarspalterei, ich bin aber auch so ein alles oder nichts Typ. ;-)
Dann passt vermutlich ein anderer Alles-oder-nichts-Typ am besten zu Dir.
Bei mir bräucht jedenfalls keiner mit Gekuschel ankommen, das ist wie wenn ich zu einem sage: "I love you!" und der sagt "I love ..... your hair!" :grin: (auch eine typische Amisituation ;-)
Tja, da sieht man mal wieder, wie verschieden die Menschen sind.

Ich fände das peinlich. So schnell würde ich das nicht wieder zu ihm sagen, ich würde mich eher zurückziehen. Deutlicher machen, dass er nicht das gleiche empfindet, konnte er wohl nicht.

Tja, da sieht man mal wieder... s.o. Ich empfinde das nicht als so deutlich. Und selbst WENN er nicht "das Gleiche" empfinden sollte, wär das nicht peinlich, sondern eben schlicht unterschiedliche Empfindung.

Gerade wenn zwei noch in ihrer "Anfangsphase" sind und sich die Liebe erst so richtig "niederzulassen" beginnt, ist es überhaupt nicht schlimm, wenn einer nicht "gleichauf" mit seinen Gefühlsbekundungen ist. So seh ich das.

Kein Grund zu zicken, mich zurückzuziehen oder an seinen Gefühlen zu zweifeln. Weil ich eben nicht erwarte, dass jeder direkt seine Gefühle in die Welt trompetet, wenn ICH zum Trompetespielen bereit bin.


Da ich selbst schon erlebt habe, wie mir eine Liebesbekundung rausplatzte, und ich fast erschrocken war, weil bei mir zwischen Empfinden und Aussprechen eben noch Unterschiede bestehen, fühlte ich mich da bei martinis Erzählung erinnert.
Der Blick meines Freundes war damals wunderbar, dieses Lächeln, so eine stille beglückte Freude, blabla vielleicht für Dich...ich bin mein Gefühl "losgeworden" und sah, es war willkommen.

Dass er mich auch liebt, musste er da nicht _sagen_.

Ein anderes Mal in einer anderen Beziehung platzte das IchliebeDichso! unvermittelt aus ihm heraus - was mich überraschte und rührte. Ich habe in dem Moment eben nicht Ich liebe Dich geantwortet, danach war mir nicht, ich habe erstmal das Geschenk angenommen und mich gefreut. Und ihm zu einem anderen Zeitpunkt gesagt, wie sehr ich ihn liebe.

Wie gut, dass das für ihn kein Drama war.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren