Ich komme mit Männern nicht klar..

Benutzer88534 

Sorgt für Gesprächsstoff
Guten Morgen allerseits!

Herrje, ich glaube, langsam werden es echt zu viele Jammerthreads für eine einzige Person...

Es ist aber so, dass es mir wirklich sehr schlecht geht in den letzten Monaten.
Ich bin jetzt seit gut einem halben Jahr vergeben. Eigentlich bin ich glücklich mit ihm. Ich liebe ihn und er ist wirklich eine tolle Person.
Allerdings wird es immer schlimmer, je mehr ich "wirklich" über ihn erfahre.
Ich weiß, eigentlich müsste ich damit klarkommen, weil es einfach normal ist, dass Männer nunmal ziemlich sexuell fixiert sind, aber ich komme damit ums Verrecken nicht klar.
Ich hasse das wissen, dass er anderen Frauen in den Ausschnitt guckt, ich hasse das Wissen, dass er anderen Frauen auf den Arsch guckt und sich dabei die erotischsten Sachen vorstellt.
Dass er sich einen runterholt und dabei an eine andere denkt :frown:

Ich weiß, es ist total krank, wie sehr mich das stört! Aber was ich auch tue, ich kann es nicht verdrängen.

Mittlerweile geht es sogar so weit, dass wir garkeinen Sex mehr haben. Ich kann einfach nicht. Ich habe garkeine Lust mehr. Wenn er mich berührt, ist es mir total unangenehm und ich schiebe sofort seine Hand weg, was ihn total traurig macht. Manchmal mache ich es ihm mit der Hand oder mit dem Mund, damit er befriedigt ist und ich sicher bin, dass er erstmal ein paar Minuten nicht an Sex denkt.

Mich stört es, dass wir im Bett liegen und einen Film gucken und er daliegt und eine Latte hat. Einfach so, ununterbrochen. Immer!
Mich stört es, dass er bei jedem Kuss total rattig wird und mich beginnt, anzufassen.

Ich weis einfach keinen Rat mehr. Ich habe schon die Vermutung, dass ich früher oder später die Beziehung beenden werde, weil es so nicht mehr geht. Ich liebe ihn so sehr und er ist wirklich total toll...aber trotzdem leide ich ohne Ende.

Was soll ich nur tun? Normal ist das doch sicher nicht!?

Ich hoffe, ihr könnt das halbwegs ernst nehmen und kommt nicht mit Ratschlägen wie "da muss jede Frau durch", "stell dich nicht so an" oder "dann musste halt lesbisch werden"...
ich will wirklich etwas dagegen tun, da ich ja so nicht durchs Leben kommen kann. Das wäre ja bei jedem Mann so.

Vielen, vielen Dank fürs Durchlesen und für Ratschläge!

LG, InMyDreams
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn ich mir Deine bisherigen Beiträge anschaue, kommst Du mit Dir selbst nicht klar, bist mit Deinem Äußeren total unzufrieden, Dir fehlt Selbstbewusstsein hinten und vorne.

Dadurch bist Du im Kopf nur damit beschäftigt, ob Du auch wirklich genügend attraktiv bist, statt Dich auf die schönen Gefühle beim Sex zu konzentrieren.

Sex ist Dir unangenehm, weil Du dabei nackt bist - bist in einer Position, wo MANN Deine "Makel" erkennt.

Akzeptiere Dich so wie Du bist und verlasse Dich darauf, dass der Mann der Dich begehrt und es Dir zeigt, es auch so meint. Erst dann kannst Du richtig Spaß an Sex entwickeln ... Und es kostet Dich ein Grinsen, wenn er einer anderen hinterschaut ... was übrigens nichts schlimmes ist - ich finde das wesentlich normaler, als wenn mein Mann nur Augen für mich hätte.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Das hört sich sehr krass an. Du weißt ja auch, dass du mit dieser Einstellung dir irgendwie das Leben schwer machst, aber warum ist das bei dir so? Hast du schlechte Erfahrungen mit Sexualität gemacht? Was hast du überhaupt vor Vorerfahrungen? Wurde das Thema irgendwie tabuisiert? Hast du dich mal näher mit Körperlichkeit, Nacktheit usw. beschäftigt? Bist du irgendwie schamhaft oder fällt es dir schwer, darüber zu sprechen?

Irgendwo muss es ja Gründe dafür geben, dass du da so bist, wie du bist. Gibt es konkret etwas, was du versuchst dagegen zu tun? Das du dich jetzt so dazu durchringen musst ist natürlich keine Lösung, aber es würde dich befreien, wenn du mit sexuellen Themen allgemeiner vielleicht einmal "wärmer" werden könntest. Man kann sich ja einiges in den Kopf setzen, was einen ungemein hemmt und blockiert. Ich will dir jetzt nicht absprechen, dass du auch Lust empfindest, aber wenn du dir vielleicht mal gestatten würdest, auch andere Männer attraktiv zu finden - nur in deinen Kopf, ganz still für dich - würde es dir vielleicht nicht mehr so schwer fallen zu akzeptieren, dass dein Partner eben Triebe hat, die nicht nur von dir angesprochen werden, aber als Mensch dennoch ganz dir gehört.
 

Benutzer99730 

Sorgt für Gesprächsstoff
Sprich mit ihm drüber!
Nimm Deinen Mut zusammen und sag's ihm!
Nicht, damit er sich ändert oder damit Ihr "eine Lösung finden könnt", sondern um Dich zu entlasten.
Eigentlich sollte er einfühlsam und verständnisvoll reagieren, wenn Ihr zwei sonst so gut miteinander zurecht kommt. Und dann wird sich einiges von selbst regeln - ich bin mir ziemlich sicher, dass er aktiv nur halb so viel sexuellen Druck auf Dich ausübt wie Du selbst spürst.
Wenn er NICHT damit umgehen kann, hast Du auch nicht viel verloren - so wie jetzt kann es ja jedenfalls ganz offensichtlich nicht weitergehen.
 

Benutzer99779 

Sorgt für Gesprächsstoff
das klingt sehr krass wie du es beschreibst, also ich würde auf jeden fall mit dem partner über das problem versuchen zu reden und ihm sagen das ich nicht nur ein reines sexobjekt bin und das es so nicht weiter gehen kann in der beziehung weil es einen innerlich zerstört
 

Benutzer88534 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hast du schlechte Erfahrungen mit Sexualität gemacht? Was hast du überhaupt vor Vorerfahrungen? Wurde das Thema irgendwie tabuisiert? Hast du dich mal näher mit Körperlichkeit, Nacktheit usw. beschäftigt? Bist du irgendwie schamhaft oder fällt es dir schwer, darüber zu sprechen?

Nein, eigentlich überhaupt nicht. Mit meinem Exfreund lief der Sex zum Beispiel super, ich hatte so gut wie keine Hemmungen und konnte mich total gut fallen lassen.
Das lag aber auch vermutlich daran, dass er mir das Gefühl gegeben hat, ich sei die einzige Frau auf dieser Welt, die ihn interessiert. Er hat keine Pornos geguckt, er mochte keine aufgetakelten Frauen, er fand dürre Frauen unästhetisch und wollte deutlich seltener Sex als ich und wenn, dann war der Sex sehr einfühlsam und er wirkte so erfahren, obwohl er vor mir noch Jungfrau war.
Bei meinem jetzigen Freund ist es allerdings so, dass er sich 2-3 Pornos am Tag anguckt und trotzdem noch immer Lust hat, wenn wir uns sehen.
Er war vor mir auch noch Jungfrau, aber bei ihm sieht der Sex ganz anders aus. Man merkt deutlich, dass er auf den typischen "Pornosex" fixiert ist und ist immer enttäuscht, wenn ich nicht rumquieke wie ein wildes Pornohäschen und weil ich nicht beim bloßen Sex komme. Ok, in letzter Zeit hat sich das deutlich gebessert, weil ich mit ihm über einiges geredet habe. Aber es ist trotzdem so, dass ich mich nicht wirklich fallen lassen kann.
Vorallem will er IMMER. Kurz, nachdem er gekommen ist, will er schon wieder und kriegt eine Latte. Auch wenn es total albern ist, aber allein die Tatsache, dass er neben mir liegt und eine Latte hat, macht mich nervös. Auch, wenn er mich garnicht berührt oder mir zeigt, dass er Lust hat. Ich fühle und sehe es ja und dann bin ich direkt schon genervt und fühle mich unter Druck gesetzt.
Ausserdem erzählt er mir oft, wenn er ein Mädchen "geil" findet. Meist sind das dann total dürre Mädchen mit winzigem Arsch, die total aufgestylt sind. Ich bin zwar auch nicht unbedingt hässlich, aber ich bin eben durchschnittlich und normalgewichtig und habe einen "Po mit mehr dran". Ausserdem bin ich sehr natürlich und schminke mich nicht übermäßig, sondern hab einfach nur Wimperntusche drauf.

Generell bin ich auch eigentlich garnicht verklemmt. Ich gehe sogar gerne in die Sauna und ziehe mich ohne Probleme vor anderen aus. Nur eben vor meinem Freund nicht...

Gibt es konkret etwas, was du versuchst dagegen zu tun? Das du dich jetzt so dazu durchringen musst ist natürlich keine Lösung, aber es würde dich befreien, wenn du mit sexuellen Themen allgemeiner vielleicht einmal "wärmer" werden könntest.
Leider weiß ich absolut nicht, was ich dagegen tun könnte. Ich versuche mir immerwieder klarzumachen, wie albern mein Verhalten ist. Ich versuche, ihm gegenüber locker zu sein und gehe nach Außen hin locker damit um, wenn er zum Beispiel sagt, wenn er jemanden geil findet. Dann sag ich zum Beispiel "ja, hast recht, die sieht echt gut aus" oder sowas. Ich hab die Hoffnung, dass ich dann vielleicht wirklich irgendwann so denke...

Nur hat bisher weder das "Überspielen" noch das "drüber reden" geholfen... :frown: Deswegen habe ich mich jetzt mal ans Forum gewendet, um vielleicht zu hören, ob es Frauen gibt, denen es ähnlich geht oder auf Männer zu treffen, die mich vielleicht etwas beruhigen können..

das klingt sehr krass wie du es beschreibst, also ich würde auf jeden fall mit dem partner über das problem versuchen zu reden und ihm sagen das ich nicht nur ein reines sexobjekt bin und das es so nicht weiter gehen kann in der beziehung weil es einen innerlich zerstört

Mit ihm geredet habe ich schon und eigentlich nimmt er das auch ganz gut auf und es tut ihm leid, dass ich so darunter leide.
Er sieht mich natürlich auch nicht als reines Sexobjekt, so ist das absolut nicht. Er hat einfach nur verdammt oft Lust und das nicht nur auf mich, sondern auf sehr viele Frauen..
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Andere Frage: Ist er Dein erster Partner? Oder hattest Du anderweitig Probleme mit Männern gehabt?

--OK, seh schon, obige Fragen wurden schon beantwortet.

Ich denke, dann stört es Dich in erster Linie wohl, dass er nicht NUR an Dich denkt, sonder auch an andere Frauen und hat ein ausgeprägtes Kopfkino.
Nun, solange man sich den Appetit holt und zuhause gegessen wird, ist eigentlich nichts dagegen einzuwenden.
Die Situation ist wie folgt: Du bist sehr empfindlich, er dagegen eher weniger. Ich denke dabei an die Sache, dass er beim Runterholen an andere denkt. Seine Fantasien sind aber möglicherweise anders, als Du es glaubst

Er hat einfach nur verdammt oft Lust und das nicht nur auf mich, sondern auf sehr viele Frauen..

Dass ein Mann seines Alters häufig Lust hat, ist im Prinzip eine normale Sache, aber woher willst Du genau wissen, dass er ebensogut ne andere vögeln würde? Ich hab den Eindruck, Du steigerst Dich da in etwas hinein.
Letztendlich ist er doch mit DIR zusammen. Also gehe ich mal davon aus, dass er in erster Linie den Sex mit DIR haben will, oder?
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Du überinterpretierst einige Dinge einfach. Nur weil ein Mann einer anderen Frau hinterher blickt oder er sich Dinge mit ihr ausmalt, muss das noch lange nicht bedeuten, dass es ihn irgendwo emotional auch berührt. Das ist oftmals einfach nur eine Sache, die mit dem Trieb einhergeht. Auch wenn du beteuerst, dass du weißt, wie "falsch" du reagierst, glaube ich noch nicht daran, dass du wirklich davon überzeugt bist oder verstanden hast, wie viele Männer funktionieren. Beispiele:

Bei meinem jetzigen Freund ist es allerdings so, dass er sich 2-3 Pornos am Tag anguckt und trotzdem noch immer Lust hat, wenn wir uns sehen.
Wieso verwundert dich das so? Pornographie verschafft in der Regel nur mal kurzfristig Erleichterung und steht im keinen Konkurrenzverhältnis zu einer geliebten Frau. Nur, weil ich meine Lust auf Pornos mit Pornos auslebe, wird meine Lust auf eine Frau nicht weniger. Es gibt dann bestenfalls eine gewisse "körperliche" Grenze, da halt nicht jeder so ausdauernd wie dein Freund sein kann... :zwinker:
Typischerweise ist das aber ein Grund zur Freude, wenn diese körperliche Grenze eben erst spät erreicht wird und der geliebte Partner Lust auf einen verspürt. Betrachte das doch eher als Kompliment!

Er war vor mir auch noch Jungfrau, aber bei ihm sieht der Sex ganz anders aus. Man merkt deutlich, dass er auf den typischen "Pornosex" fixiert ist und ist immer enttäuscht, wenn ich nicht rumquieke wie ein wildes Pornohäschen und weil ich nicht beim bloßen Sex komme.
Okay, da macht er sich dann auch teilweise falsche Vorstellungen. Ich glaube aber, dass man einen Mann recht schnell klarmachen kann, dass die Dinge in Pornos überzeichnet sind und nicht der Realität entsprechen. Den meisten ist das ohnehin klar.

Ok, in letzter Zeit hat sich das deutlich gebessert, weil ich mit ihm über einiges geredet habe. Aber es ist trotzdem so, dass ich mich nicht wirklich fallen lassen kann.
Vorallem will er IMMER. Kurz, nachdem er gekommen ist, will er schon wieder und kriegt eine Latte. Auch wenn es total albern ist, aber allein die Tatsache, dass er neben mir liegt und eine Latte hat, macht mich nervös. Auch, wenn er mich garnicht berührt oder mir zeigt, dass er Lust hat. Ich fühle und sehe es ja und dann bin ich direkt schon genervt und fühle mich unter Druck gesetzt.
Du hast irgendwie falsche Vorstellungen einer Erektion. Nur, weil dein Kerl da mit Latte liegt, bist du noch lange nicht verpflichtet, was mit ihm zu machen. Lass dich von so einem eregierten Schwanz nicht einschüchtern oder unter Druck setzen (ich verkneife mir hier ein paar ambivalente Bemerkungen, auch wenns schwer fällt :tongue:). Es ist echt so: eine Erektion ist (sofern man nicht unter Impotenz oder Blockaden diesbezüglich leidet) nichts besonderes, kommt und geht und ist nicht unbedingt an dich addressiert. Du löst sie vielleicht aus und er will vielleicht auch, aber solange er nicht unendlich schmollt, wenn du dann Schluß machst und ihr beide irgendwo auf eure Kosten kommt, dann ist das doch alles kein Thema?

Ausserdem erzählt er mir oft, wenn er ein Mädchen "geil" findet. Meist sind das dann total dürre Mädchen mit winzigem Arsch, die total aufgestylt sind. Ich bin zwar auch nicht unbedingt hässlich, aber ich bin eben durchschnittlich und normalgewichtig und habe einen "Po mit mehr dran". Ausserdem bin ich sehr natürlich und schminke mich nicht übermäßig, sondern hab einfach nur Wimperntusche drauf.
Du solltest dringend an deinem Selbstvertrauen arbeiten. Wenn dir dein Kerl nicht "durch die Blume" sagen möchte, dass er dich nicht schön findet, dann sind das recht unbedeutende Aussagen. Ihr habt dann nicht unbedingt denselben Frauengeschmack, aber auch hier scheinst du dich ja sofort in Konkurrenz zu sehen. Hälst du dich für so unliebenswürdig oder ihn für so schwach, dass dir dein Kerl sofort weglaufen würde, wenn ihm schön geschminkte Augen zuzwinkern? Wenn ja: trenn dich doch bitte gleich. Wenn nein: Warum dann diese Reaktion?

Generell bin ich auch eigentlich garnicht verklemmt. Ich gehe sogar gerne in die Sauna und ziehe mich ohne Probleme vor anderen aus. Nur eben vor meinem Freund nicht...
Das ist schwieriger, vor Personen, die einem was bedeuten. Aber grundsätzlich sollte dich das anmachen!

Leider weiß ich absolut nicht, was ich dagegen tun könnte. Ich versuche mir immerwieder klarzumachen, wie albern mein Verhalten ist. Ich versuche, ihm gegenüber locker zu sein und gehe nach Außen hin locker damit um, wenn er zum Beispiel sagt, wenn er jemanden geil findet. Dann sag ich zum Beispiel "ja, hast recht, die sieht echt gut aus" oder sowas. Ich hab die Hoffnung, dass ich dann vielleicht wirklich irgendwann so denke...
Sich mit solchen Situationen zu konfrontieren ist sicherlich keine schlechte Idee, aber wenn du dich dafür zu sehr verbiegen musst, solltest du vielleicht überlegen, ob das so funktionieren kann? Wenn es mit deinen letzten Freund besser lief, weil dort mehr Exklusivität im Spiel war, brauchst du das vielleicht einfach?

Mit ihm geredet habe ich schon und eigentlich nimmt er das auch ganz gut auf und es tut ihm leid, dass ich so darunter leide.
Er sieht mich natürlich auch nicht als reines Sexobjekt, so ist das absolut nicht. Er hat einfach nur verdammt oft Lust und das nicht nur auf mich, sondern auf sehr viele Frauen..
Viele Männer ticken so, und trotzdem führen sie glückliche Beziehungen. Sie können einen Leben lang treu sein, einfach weil sie trotz der Verlockungen anderer Frauen wissen, wo sie hingehören. So ein Kerl ist wenigstens ehrlich zu dir und sagt dir, was ihn bewegt, anmacht und was er denkt. Glaub mir, das ist bei weitem wertvoller, als jemand, der dir nur vorheuchelt, du seist die einzige Frau der Welt, für die er sich interessiert. Ich möchte damit nicht behaupten, dass es in einigen Beziehungen nicht tatsächlich der Fall ist, dass der Mann so empfindet. Es wird nur nicht der Dauerzustand sein und von daher ist es denke ich wünschenswert, dass man mit diesen Umstand lernt umzugehen.
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Ich schiebe selten die Schuld auf einen, aber nach deiner letzten Beschreibung bin ich noch fester in dieser Meinung:
Dein Freund hat das Ding in den Sand gesetzt.

Möglicherweise ist es nicht verwunderlich, da er sehr unerfahren war/ist. Aber der kommuniziert m.E. wie ein Neandertaler:
Der sagt dir, dass er auch auf andere Frauen steht (vor allem auch noch auf einen anderen Typ Frau!), dass er sich bei der SB andere vorstellt, dass er mehr Sex möchte als er mit dir hat und liegt dann mit ner Latte neben dich, lässt dich die anschauen und deinen Gedanken nachhängen? Wirklich, dessen emotionale Intelligenz ist im Schuhabstreifer hängengeblieben.
Hätte er in den richtigen Momenten die Klappe gehalten, könntet ihr seine Latte in unpassenden Momenten mit mehr Humor nehmen. Du würdest dich lockerer fühlen und wahrscheinlich käme es auch zu mehr und vor allem besserem Sex.

Dass man sich sexuelles aus Pornos abschaut... geschenkt! Aber dein Freund scheint sich das Psychologische angeeignet zu haben. So in die Richtung "wenn ich mehr Druck mache, gibt's mehr Sex" und "wenn sie meine Latte sieht, wird sie schon geil werden". Der muss halt noch lernen.

Das sehe ich genauso.
Dein Freund wirkt in Sachen Sex auf mich irgendwie unreif. Wie ein 15jähriger, der sich noch die Hörner abstoßen will. Ich finde nicht, dass du dir alles einbildest. Natürlich könnte den Selbstbewusstsein besser sein und manchen Frauen würde ein solches Verhalten wohl nichts ausmachen - mir aber schon und ich kann gut verstehen warum.
Er kommuniziert (ungewollt, aufgrund mangelnder Erfahrung, nehme ich an) permanent nur das: Sex, Sex, Sex, Sex, Sex. Wenn ihr euch küsst, geht es um Sex. Wenn ihr redet, geht es um Sex. Wenn ihr Sex hattet, geht es um Sex (siehe Latte).
Das alles wäre kein erst einmal kein Problem, wenn ihr beide gerade absolut frisch verliebt und permanent geil wärt . :zwinker: Da er dir aber gleichzeitig ständig auf's Brot schmiert, wen er alles geil findet und wie oft er sich Pornos reinzieht, gerätst du unter Druck. Ganz besonders in der Kombination, dass du quieken sollst - wie du es ausgedrückt hast - und dass du beim reinen Sex zu kommen hast.

Das Gute ist, dass er unerfahren ist und nicht einer, der über Jahre an solchen Sex und solches Verhalten gewöhnt wurde.
Ich denke, er ist einfach nur ein Trampel und unerfahren. Er hat noch nicht ganz kapiert, dass viele Frauen ein wenig mehr Einfühlungsvermögen brauchen und dass sich manche - unbewusst - bei so einem Verhalten als ausgenutztes Objekt fühlen (kann es sein, dass du dich so fühlst?).

Da hilft nur eines: Reden.
Und nicht zu viel erwarten. Er wird das nicht alles gleich "draufhaben". Er braucht Zeit, du brauchst Zeit. Und gleichzeitig solltest du auch an dir arbeiten, damit wieder Normalität bei euch reinkommt. Pornos schauen, andere Frauen mal toll finden - all das ist alles eigentlich kein Problem. Bei mir ist es jedenfalls so, dass mich das nicht stört, solange er mir auch zeigt, dass er MICH und mein Aussehen mag (und das eben nicht nur im sexuellen Kontext).
 

Benutzer99730 

Sorgt für Gesprächsstoff
Zwei Dinge möcht ich noch sagen:

Erstens, sag Dir nie, nie, NIE, dass Dein Verhalten albern ist. Zumindest nicht, wenn es um etwas geht, dass Dich emotional so bewegt. Dein Verhalten mag objektiv betrachtet nicht ganz angebracht sein (wobei ich mir da garnicht so sicher bin), aber aber wenn man Gefühle hat, sind die niemals "albern". Die gilt es ernstzunehmen und sich zu fragen, woher sie denn kommen. "Warum reagier ich denn in diesem Moment so? Was hat mich heute alles beeinflusst, das vielleicht jetzt meine Reaktion mitbestimmt? Und was haben alles für Worte, Aktionen, etc in die jetzige Situation gemündet?". Wenn Du dann Dir eine Antwort geben kannst, weißt Du viel eher, ob Dein Verhalten wirklich unangebracht war. Und vor allem hast Du etwas darüber gelernt, wie Du selber tickst, und eventuell geht das negative Gefühl stark zurück, wenn Du erstmal weißt, woher es kommt.

Zweitens:
Es ist m.E. überhaupt kein Drama, dass ein Mann andere Frauen sexuell anziehend findet. Ich denks mir immer so: Mit jemandem ficken ist keine Kunst. Mit jemandem Monate und Jahre seines Lebens zu teilen, schon. Vielleicht hat er ja ab und an Lust, eine mit Knochen-Arsch verputzen, aber zusammen ist er doch trotzdem mit *Dir*.
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
Bei meinem jetzigen Freund ist es allerdings so, dass er sich 2-3 Pornos am Tag anguckt und trotzdem noch immer Lust hat, wenn wir uns sehen.
Er war vor mir auch noch Jungfrau, aber bei ihm sieht der Sex ganz anders aus. Man merkt deutlich, dass er auf den typischen "Pornosex" fixiert ist und...

Ausserdem erzählt er mir oft, wenn er ein Mädchen "geil" findet. Meist sind das dann total dürre Mädchen mit winzigem Arsch,...

Okay, wir können schonmal festhalten: es liegt nicht an männern allgemein, dein problem ist schlicht dein aktueller freund. (bitte ändere mal deinen status im forum, das verwirrt).

Am meisten scheint dich das zu stören, was viele frauen an ihren männern bemängeln: er ist offen und ehrlihc zu dir.
Für deinen Geschmack viel zu offen. Er erzählt dir, welche Frauen er geil findet, und du weißt wie oft er pornos kuckt.

Wenn es dir hilft bitte ihn doch einfach, dir die teile auszusparen, die dich verletzen. Es reicht doch zu wissen, dass er auch andere frauen anziehend findet, und auch pornos kuckt.
Ist doch egal, welche Frauen er anziehend findet, das braucht er dir doch nicht auch noch unter die nase reiben.
Das wichtigste, was zählt, ist - meiner meinung nach - dass du weißt, dass eben DU die wichtigste Frau in seinem leben bist, und andere noch so attraktiv sein können.
Den Teil muss er rüberbringen können.

Ich denke, dann hast du auch keine probleme damit zu wissen, dass er andere frauen attraktiv findet.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren