Ich komme einfach nicht von Ihr los

Benutzer77313 

Verbringt hier viel Zeit
Hey,

ich muss leider etwas weiter ausholen.

Ich war mit meiner Exfreundin etwa 5.5 Jahre zusammen. Nach etwa 2 Jahren trennte ich mich für kurze Zeit von ihr, weil meine ganzen Freunde, Eltern, Kollegen und ich weiß nicht wer noch alles gegen sie waren und städig sagten "trenn dich!" blablabla. Ich Idiot tat natürlich genau das, obwohl ich sie eigentlich noch liebte....
Sie war komplett am Boden zerstört - genau wie ich. Nur hielt das bei Ihr nur knapp 1-2 Wochen an. Auf einmal kam Ihr damals "bester Freund", von dem ich bis dato noch nicht einmal wusste, auf und sie meinte sie geht mit Ihm ins Kino. Da bekomm ich Panik und sagte ihr am selben Abend noch, dass ich sie wieder haben möchte. Ich rechnete natürlich fest damit, dass sie ja sagt, weil sie mir noch einen Tag vor dem Kinobesuch mit dem Kerl sagte, sie würde mich im Moment immer wieder zurück nehmen. Nunja, sie schlif dann bei ihm, aber mehr als Küssen lief da noch nicht - sagte sie. #
Am nächsten Morgen hat sie dann gelesen, dass ich sie zurück haben will und sie meinte dann "Ja das geht nicht mehr ich habe wieder einen Freund" Das war der erte Schlag ins Gesicht...
Für das folgenden solltet ihr wissen, dass wir für einander die ersten waren in jeglicher Hinsicht, also Sex ect. ...
Ich flehte sie jeden Tag an, dass sie doch bitte zu mir zurück kommen soll, was sie aber nicht tat. Statt desswen schwärmte sie mir von ihm vor und erzählte meinem beten Freund, dass er alles richtig machen würde, was ich falsch gemacht hätte. 2. Schlag ins Gesicht.
Als ich dem Typ das erste Mal gesehen habe, habe ich ihm das einfach angesehn, dass er nicht mehr als Sex von ihr will und sagte ihr das auch. Bis dahin war auch noch nichts zwischen ihnen passiert. aber sie tat das dann so ab, als wenn das alles Schwachsinn wäre. Dsa ganze war ca Anfang dezember 2008 oder so. An Silvester traf ich sie dann durch Zufall und sie Band mir auf die Nase, dass sie mit ihm geschlafen hätte, außerdem war jetzt schon wieder schluss zwischen ihnen (genau das war eingetroffen, was ich ihr gesagt hatte) und sie erst gestern (30 Dez.) und ein par tage zuvor schonmal nochmal so Quicki mäßig bei Ihm vorbeigeschaut hätte und es total geil gewesen wäre. Ich bin dan unter Tränen abgehauen...

Was dann genau kam weiß ich nicht mehr, aber wir kamen dann etwa mitte Januar wieder zusammen, weil ich dachte ich komme damit klar, dass sie dieses Besondere für einander die einzigen zu sein mit einem das alles erlebt haben, für so einen Idioten weggeschmissen hat, aber ich kam natürlich nicht damit klar. ;(

Dann kam noch raus, dass sie an dieser Silvester nacht noch von einem eigentlich guten bekannten vergewaltigt wurde. Das sagt sie zumindest. Ihre "freunde" sagen etwas anderes. Wir zeigten ihn dann an, aber das verfahren wurde wegen mangel an beweisen fallen gelassen, obwohl die Polizistin ihr glaubte und ihr versprach alles zutun was nur möglich ist. Nunja.

Sorry wenn die Sätze ab jetzt schlechter leserlich werden, aber ich fange grade total an zu zittern, wen ich darüber wieder nachdenke ;(

Nachdem das durch war verging einige zeit und wärend swir bei oralsex waren, fieng sie an zu weinen und sagte, dass sie bei dem Typ, mit dem sie die 2 Wochen im dezember zusammen war geschluckt hatte. Ich hatte total angst mich bei Ihr jetztzt mit irgedeiner STI angesteckt haen könnte, weil der typ auch bekannt war , als jemand, der alles nimmt was nicht bei 3 auf dem Baum ist. Daraufhin folgten eine der wohl schlimmsten 12 Wochen meines Lebens, da sie mir davon ja zunächst nichts sagte, und wir quasi einfach da weiter gemacht hattten, wo wir aufgehört haben auch in sexuelller Hinsicht. Aber zum Glück waren alles Tests negativ

Außerdem hat sir mir noch sachen von dem Typ erzählt, dass er total verantwortungslos und rücksichtslos mit ihr umgegangen ist. Z.B. Hat er versucht einfach Anal sex mit ihr zu machen, ohne sie vorher zu fragen und was noch viel schlimmer ist, er hat sie gefragt, ob sie auch ohne kondom sex haben könnten, weil sie nimmt ja die pille und dann wäre ja alles gut ;( Aber da hat sie zum glück nein gesagt, sagt sie zumindest... Außerdem meinte sie dann nachträglich dass er total cheiße im bett gewesen sei und mir das alles nur gesagt hat um mich zu verletzen. Gekommen ist sie bei ihm auch nie. aber wie gesagt, das erzählt sie halt alles. Ich hatte es erst geglaubt, aber wenn ich so recht über das alles nachdenke, weiß ich nicht, ob das alles so stimmt. ;(

Danach waren wir nochmal 3,5 Jahre zusammen, aber diese schlimmen Gefühle wurde eigentlich immer schlimmer von Tag zu Tag.Es ist ein gefühl von betrogen worden zu sein, schuld, dass sie vergewaltigt wurde und dass sie soetwas besonderes, wie wir hattten einfach weggeschmissen hat. Grade das mit dem ungeschützen Sex in jeglicher Hinsicht. Das bedingt eigentlich meiner Meinung nach vollstes vertrauen und noch vieles mehr und dass sie ihm das einfach so gegeben hat,ist glaube ich das hauptproblem, aber genau wissen tu ich es nicht.

Zwischen durch waren wir zwar nochmal kurz getrennt, wo sie wieder einen Freund hatte, aber mit dem habe ich absolut garkein Problem, weswegen ich hier nicht weiter darauf eingehen werde. Es ist nur der erste :/

im September letzten Jahres trennte ich mich dann schlussendlich von ihr.

Wir trafen uns nach etwa 1 monat wieder für hier und da mal Sex bis vor etwa 2 Monaten, wo ich es dann abbrach, da mir das einfahc nicht gut tat.

das Problem bei der ganzen Sache ist, dass sie eigentllich die Frau ist die ich suche 1:1, aber dieses Gefühl, dass ihr das was mir so viel bedeutet hat scheinbar nichts bedeutet hat ist einfach so schlimm, dass ich genau weiß, dass die Beziehung mit ihr nichts wird. Aber ich liebe sie noch immer und will sie eigentlich zurück.

Das gefühl habe ich jezt seit september und es wird statt besser mit der zeit nur immer schlimmer. Ich habe errnsthaft schon darüber nach gedacht zu Psychologen zu gehen und mir irgendwie professionell helfen zu lassen.

Was soll ich tun, ich bin total verzweifelt ;( Bitte helft mir.


P.s.:Sorry, wenn einige Passagen schwer zu lesen sind, aber ich bin wirklich am ganzen körper heftigst am zttern und komme kaum noch runter....
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Sie ist 1:1 die Frau, die du suchst?

Hmmm überlege mal genau:
- Sie ist nach 2 Jahren Beziehung und Schluss machen am Boden zerstört. Für genau 1-2 Wochen, dann hat sie einen neuen Freund :rolleyes:.
- Sie demütigt dich, indem sie dir, als du sie anflehst, zurück zu kommen, auch noch lang und breit von ihm vorschwärmt.
- Sie vergisst grundlegende Verhütungsregeln bei einem "einschlägig bekannten" Mann.
- Ihr sind die Dinge, die dir wichtig sind, eigentlich ziemlich egal.
- Sie macht dich psychisch einfach nur fertig.

Klingt nicht nach einer Traumfrau, sondern nach jemandem, den du endlich abhaken solltest. Ich weiß, das klingt jetzt hart, vor allem weil du verliebt bist. Aber ich sage das vor allem, damit du in deinem Kopf den Schalter "Sie ist die richtige und einzige" einmal umlegst. Oder um einen abgedroschenen Spruch zu bringen: Andere Mütter haben auch schöne Töchter :zwinker:. Leg den Kontakt mit deiner Ex erstmal auf Eis, und schaff emotionale Distanz.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Ich muss meinem Vorredner in allen Punkten zustimmen.
Unter einer Traumfrau verstehe ich definitiv was anderes als eine, die so Dinge abzieht, wie Du sie in Deinem Beitrag aufgezählt hast.
In den ganzen Jahren hast Du doch eigentlich nur seelisch wegen ihr gelitten. Ist sie das wert?

Gib Dir einen Ruck und hake sie ab. Lösche ihre Kontaktdaten und halte Dich von ihr fern. Konzentriere Dich jetzt mal auf Dein eigenes Leben.
Du hast allemal was Besseres verdient, als eine Frau, welche Deine Gefühle mit Füssen tritt.
 

Benutzer77313 

Verbringt hier viel Zeit
Danke für die Auflistung, ich habe darüber zwar so auch schon nachgedacht, aber das alles so auf einem Blick zu sehen ist doch recht heftig...

Gelöscht habe ich sie schon überall, nur das Problem ist, dass ich ihre Handynummer nicht einfach aus meinem Kopf löschen kann und da ist die Versuchung leider immer sehr groß, mich doch wieder zu melden.

Aber das mit dem abhaken fällt mir ja so schwer. Ich muss irgendwie ständig an sie denken und im nächsten Moment kommen wieder diese scheiß Gefühle hoch wo ich mir auch denke, dass ich sie genau deswegen eigentlich nicht wieder zurück will. Und das hört einfach nicht auf... Habt ihr Tipps wie ich nicht mehr so oft an sie denke?^^' Sachen unternehmen tue ich schon fast jeden Tag mit meinen Freunden, aber selbst dahin verfolgt sie mich im Kopf...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren