Analsex Ich kanns einfach nicht!

Benutzer106693 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo!

Mich plagt schon seit längerer Zeit ein Problem:

Mir macht Analsex zwar Spaß, aber gleichzeitig ist es auch so unangenehm, dass ich jedes Mal, wenn er in mir ist, will dass er rausgeht und mir dann sofort wünsche, er wäre drinne geblieben.

Analsex an sich macht mir Spaß, mein Po ist eine einzige erogene Zone, aber sobald er sich mit Finger oder bestem Stück darin befindet ist das Gefühl auf Toilette zu müssen, so überwältigend, dass jegliche Lust flöten geht.

Was tun?
 

Benutzer98824 

Benutzer gesperrt
dann lass es doch einfach bleiben!
wenns nicht geht, dann gehts eben nicht. gibt schlimmeres.
 

Benutzer103008  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn es keinen Spaß würde ich es lassen :-/

Ich kenne das Gefühl das du beschreibst. Für mich war es anfangs auch sehr komisch aber trotzdem gut. Habe mich wie aufgespießt gefühlt.
 

Benutzer106693 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wenn es keinen Spaß würde ich es lassen :-/

Ich kenne das Gefühl das du beschreibst. Für mich war es anfangs auch sehr komisch aber trotzdem gut. Habe mich wie aufgespießt gefühlt.

Ja und wenn er dann sexuell unbefriedigt ist, hab ich aber genauso wenig gekonnt..

Aber ja... so fühle ich mich auch immer, auch wenn er mittlerweile nicht mehr einfach ohne acht reinbummst..
 

Benutzer107043 

Sorgt für Gesprächsstoff
Anal ist so ne Sache, probiert es aus und wenn du nach ein paar mal immer noch ein ungutes Gefühl hast bzw. es sich nicht bessert lasst es sein. Da tut niemanden jemanden einen Gefallen mit...
 

Benutzer103008  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ohje. Dabei sollte man schon etwas vorsichtig sein.

Nur ihm zu Liebe würde ich es nicht machen. Die sexuelle Befriedigung kann man ihm auch anders nehmen :smile:
 

Benutzer106693 

Sorgt für Gesprächsstoff
Anal ist so ne Sache, probiert es aus und wenn du nach ein paar mal immer noch ein ungutes Gefühl hast bzw. es sich nicht bessert lasst es sein. Da tut niemanden jemanden einen Gefallen mit...

Naja wir haben es jetzt schon oft genug ausprobiert und das ist auch nicht der erste Thread in dem ich meine probleme mit ihm und seiner arschfixiertheit zum ausdruck bringe...

Ich hab einfach angst, dass er mich verlässt, wenn wir allerhöchstens alle 3 monate nur noch AV haben :/
 

Benutzer108689  (31)

Benutzer gesperrt
Eure Beziehung hängt quasi an deinem Arsch?
Also ich würde ja mit keinem Mann zusammenbleiben wollen der nur hinter meinem Hintern her ist. Der Rest von dir gefällt ihm wohl nicht so toll, oder wie?
 

Benutzer102628  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab einfach angst, dass er mich verlässt, wenn wir allerhöchstens alle 3 monate nur noch AV haben :/

Ich denke genau DA liegt das Problem.

Einer meiner Sex-Partner hat mich früher zum AV gedrängt, obwohl ich damals (noch nicht!) so weit war. Ihm zu liebe und weil ich ja ansich nichts gegen AV gehabt hätte, hab ich mich dazu hingegeben mit dem Ergebnis, dass es trotz Gleitgel und voherigen dehnen sehr unangenehm war und ich es nur über mich ergehen lassen habe. :rolleyes:

Heute habe ich sehr gerne AV. Allerdings immer freiwillig und genau dann wenn ICH es will. Ohne das mein Partner mich in der hinsicht drängt oder mir das gefühl gibt böse zu sein, wenn ich es mal abbreche, weil es schmerzt oder ähnliches.

Grade bei dieser Praktik ist es einfach sehr wichtig völlig entspannt zu sein. Es braucht viel vertrauen und zärtlichkeit. Mit solchen Gedanken im Hinterkopf KANN das doch einfach nicht funktionieren, selbst wenn dein Hintern normal noch so frohlockt bei Streicheleinheiten.

Ich würde mich an deiner Stelle mit deinem Freund mal aussprechen und auch über deine Ängste und Befürchtungen bezüglich des Analverkehrs reden. Eventuell kann man danach in einer ruhigeren, entspannteren Atmosphäre sich an diese Praktik ranwagen.

Ansonsten, was mir persönlich hilft mich richtig zu entspannen:
Wir haben meist vor dem AV eine zeitlang GV bis ich wirklich mehr als erregt bin. :zwinker:
Währen er mich dann leckt, dehnt er meinen Hintern vorsichtig mit ein-zwei gut befeuchteten Fingern vor. Und erst danach dringt er mit seinen Penis ein. Auch während der Penetration brauch ich allerdings weiter die Stimulation an der Klitoris, damit das Gefühl nicht ins Negative umschlägt.
 
M

Benutzer

Gast
Ich empfehle dir eine anal Spühlung vorher. Denn das dringende Bedürfnis "Kacken zu müssen" Könnte sonst passieren. Wenn du dir so ne Stunde vorher den Darm spülst, dann kann nichts passieren und es fällt auch leichter zu entspannen und zu genießen. Vor allem ist dein Eingang durch die Spülung schon entspanter.
Etwas vorarbeit und gutes Gleitmittel machen den Rest.
Sorg dafür das du immer Kontrolle über das Einführen hast. "Lauf dich warm" und dann wenn der Wiederstand im
Hintern sich richtig entspannt hat dann kannst ihn machen lassen und es genießen!

Spülen kannst am besten mit einem Duschschlauch oder aus der Apotheke ein Einlauf besorgen.
Ist eine eklige Sache aber es rentiert sich.

Ich mochte früher Analsex auch nicht. Es tat weh, war anstrengend, roch nicht gut, usw.
Dann hab ich mir gedacht wie machen es die Pornostars?

Ich hab es getan und so komm ich zu meinem lang ersenten Orgasmus. Der Analbereich ist eine sehr empfindliche Sache aber wenn man die unangenehme Barrierre erst mal überwunden hat dann erreicht man neue Perspektiven der Lust!
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Hallo,

es ist sehr bedauerlich, dass du schon wieder einen Thread eröffnen musst, da ihr eure Sexprobleme nicht in den Griff bekommt, weil dein Partner nachwievor ein rücksichtsloser und egoistischer Rammler ist, der eigentlich nur an sich und sein Vergnügen denkt und du es aus Angst vorm Verlassenwerden einfach nicht schaffst, auch mal Nein zu sagen oder Dinge ohne schlechtes Gewissen abzubrechen, die dir missfallen.

Das Schlimme an der ganzen Sache ist, dass du dir auch meist die Schuld gibst...genau wie jetzt, weil du dir den Analverkehr zwar irgendwie schön redest, was aber im Prinzip gar nicht stimmt, da du es deinem Partner einfach nur passend machen möchtest.
Und jetzt schreibe ich dir einmal etwas. Du bist hier u. a. in einem Sexforum, wo sich meist aufgeschlossene Menschen tummeln, die sich nur zur Wort melden, wenn sie etwas Positives zu berichten haben.
Da könnte man glatt auf die Idee kommen, dass sich hier nur Frauen befinden, die sich ganz euphorisch und problemlos in den Arsch ficken lassen, teilweise dabei sogar zum Orgasmus kommen und ihren Geschlechtsgenossinnen irgendwie glauben lassen, dass JEDE Frau anatomisch in der Lage ist, Analsex als erregend oder zumindest angenehm bis neutral zu finden.
Von den vielen anderen, die mit Analverkehr nichts anfangen können, weil er unangenehm ist und Schmerzen verursacht, (auch wenn sie keinen arschfixierten Egoisten an ihrer Seite haben, Vertrauen besitzen und sich entspannt fühlen) hört man so gut wie gar nichts, weil sie sich meist gar nicht trauen, hier mal eine andere Sichtweise darzulegen, um nicht als "rückständig" und "unnormal" zu gelten. Das ist traurig, aber leider wahr, wobei ein Arsch eigentlich so ausgelegt ist, dass Dinge rauskommen, aber nicht unbedingt etwas eingeführt wird, so dass es eben sehr viele nicht als erogene Zone empfinden - selbst wenn das überall suggeriert wird.

Ich weiß nicht, ob du jemals dieses für dich irritierende und angenehme Gefühl des Aufs-Klo-Gehen-Müssens dabei ablegen kannst oder es irgendwann akzeptierst, so dass du dich einmal ganz entspannt und befreit hingeben kannst...vielleicht ist das möglich, aber wahrscheinlich nicht bei deinem aktuellen Partner, denn der hat dich mit seinem unmöglichen Verhalten mittlerweile so negativ geprägt, dass du es auch mit dem besten Willen nicht hinbekommen wirst, nur ansatzweise einen Genuss daraus zu ziehen.

Mir ist schon klar, dass du das alles nicht unbedingt lesen willst, weil in deinen Augen die ultimative Lösung her muss.
Klar, du kannst all die bereits genannten Tipps und Ratschläge versuchen - es gibt mittlerweile unzählige Threads, die von A - Z alles beschreiben und sich für jedes Problem Beiträge finden lassen.
Du kannst ihn bitten, dir künftig die Initiative beim Analverkehr zu überlassen, in dem du den Zeitpunkt wählst, wann du es erneut probieren möchtest und dabei die Initiative an dich reißt, in dem er mal seinen Schwanz still hält, so dass du ihn dir quasi selber einführst (ggf. in der Reiterposition) und auch bestimmst, wie tief du ihn reinlässt und wie die Bewegungen, die Geschwindigkeit u.s.w. auszusehen haben.
Vielleicht kommt dieses extreme Scheiß-Gefühl auch daher, dass sein Schwanz einfach zu weit ausholt und er dann mit voller Länge immer und immer wieder gleich stößt. Aber Analverkehr kann auch zärtlich praktiziert werden, nur daran scheint er keinen Gefallen zu finden bzw. nimmt auf dich null Rücksicht, wobei er sich schon die "Rechte" herausnimmt, gewisse Dinge nicht einmal ansatzweise selbst zu probieren oder sie dir vorenthält.

Ob du aber jemals mit deinem Partner sexuell glücklich wirst, steht auf einem anderen Blatt Papier und im Prinzip müsste ich dir raten, den Analverkehr komplett sein zu lassen und es irgendwann -und wenn es Jahre später ist- vielleicht mit einem anderen Mann zu versuchen und zu praktizieren, mit dem du bei Null anfängst, der mit dir sexuell auf einer Wellenlänge liegt und der es versteht, auf dich einzugehen, dich für Dinge wirklich zu begeistern - ohne Druck auszuüben- und bei dem du das Gefühl besitzt, rundherum angenommen zu werden.
Du magst zwar für ihn deinen Arsch hinhalten...aber eigentlich ist er ein Arsch, der dir womöglich den Spaß am Sex raubt, was dann Nachfolger von ihm ausbaden dürfen, denn es wird definitiv Nachfolger geben, denn mit diesem Mann wirst du auf Dauer nicht glücklich.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Tut mir leid, aber dann stimmt was in eurer Beziehung nicht... :schuettel:

In der Tat. Und ganz ehrlich: Ich hätte längst die Schnauze voll von einem Partner, der mich ständig nur damit nervt, dass er Analsex möchte. Da wäre bei mir sexuell längst alles dicht und dann wäre es auch nur eine Frage der Zeit, bis ich mich trenne.


Bei euch passt es sexuell scheinbar nicht. Nicht, weil du zu prüde bist, sondern weil dein Partner nicht akzeptiert, dass du keine Gummipuppe bist, mit der er jederzeit machen kann, was er will.
Also entweder schaffst du es, ihm das klar zu machen oder du gehst.
Andere Lösungen seh ich da leider keine.
 
N

Benutzer

Gast
ich schließe mich den Vorpostern weitgehend an. Keine Akzeptanz, keine Toleranz, keine Beziehung! Wenn er nicht anders kann, ist es nicht dein Problem. Erpressung musst du dir nicht gefallen lassen.
 

Benutzer106693 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke an allle. Auch wenn ich machne Beiträge nicht lesen wollte, habt ihr trotzdem recht. :-(
 

Benutzer17548 

Verbringt hier viel Zeit
Viel Glück!

Wir hätten beide viel Lust auf AV, aber es paßt einfach nicht, also lassen wir es.
Irgendwie schade, weil wir immer wieder mal drauf kommen,
aber ansonsten ist es einfach nur egal ^^
Es gibt wichtigeres im Leben.

LG
Der Schuft
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren