Ich kann nicht ohne sie.

Benutzer101315 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo.
Seit Wochen nun, plage ich mich mit mir und meinen Gefühlen herum. Ich weine täglich, obwohl ich das eigentlich noch nie von mir gewohnt war.
Es handelt sich um folgendes: Ich bin vor einem Jahr in einen neuen Freundeskreis gekommen. Die Leute waren genau so, wie ich. Ich war der glücklichste Mensch auf Erden. Nach einiger Zeit habe ich mich immer mehr mit einer Person unterhalten/gechattet etc. Ich habe mich in sie verliebt und sie war auch nicht gerade abgeneigt. Wir haben uns also zu einem Date getroffen. Das verlief aber eher etwas, naja peinlich würde man sagen.
Danach war für ne Zeit lang pause. Aber die Freundschaft hat weiterhin bestanden. In den folgenden Monaten wurden wir beste Freunde und naja wir erkannten immer mehr Gemeinsamkeiten. Wir haben von vielen Seiten gehört, wir würden ein total süßes Paar abgeben, da wir immer wieder indirekt miteinander flirteten und sehr viel miteinander machten. Wir passen so derbst gut zusammen. Das ist nicht einfach eine Behauptung. Es ist einfach so. Naja nach einiger Zeit habe ich sie dann gefragt, ob sie mit mir zusammen sein will und völlig unerwartet sagte sie nein. Sie meinte sie würde sich unwohl fühlen. Naja und jetzt sitze ich da. Ich hab immer noch Gefühle für sie und kann nicht mehr. Sie unterhält sich aber noch genauso mit mir wie zuvor. Ich halte es einfach nicht mehr aus. Was kann ich tun. Gibt es noch eine Chance? Bitte helft mir. Ich kann nicht mehr ohne sie.
 

Benutzer97441  (27)

Öfters im Forum
Ich an deiner Stelle würde sie fragen ob es okay für sie ist wenn du erstmal etwas Abstand nimmst. Und wenn nicht - dann trotzdem!
Ich weiß selber wie hart das sein kann, und manchmal sollte man dann einfach mal etwas "egoistisch" sein und sich erstmal wieder selbst sortieren. Lass dir Zeit dabei und mache viel mit anderen Personen :smile:

Das wird schon wieder!

LG Philip
 

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
Schwer zu sagen, ob es überhaupt noch eine Chance gibt. Bestimmt wäre es aber einfacher für dich mit der Situation umgehen zu können, wenn du erfahren würdest warum und in welcher Situation sie sich unwohl fühlt. Wenn du ihre Beweggründe verstehst, weshalb sie keine Beziehung mit dir will, kann es für dich einfacher werden dich damit abzufinden.

Es ist immerhin möglich, dass sie momentan einfach unsicher ist und grundsätzlich keine Beziehung will, was nicht einmal etwas mit dir zu tun haben muss. Vielleicht ist sie auch unsicher und glaubt, dass eure Freundschaft zerstört würde, wenn ihr euch auf eine Beziehung einlasst und sich hinterher herausstellt, dass es nicht funktioniert.

Die Wahrheit kann zwar im ersten Moment weh tun, sollte sich herausstellen, dass sie keine Beziehung mit dir möchte, weil ihre Gefühle dazu nicht ausreichen oder du doch nicht so ganz ihr Typ bist, aber es ist auf lange Sicht allemal besser als sich darüber unklar zu sein, sich einer vagen Hoffnung hinzugeben, die sich vielleicht ohnehin nie erfüllen wird und dabei vor sich hin zu leiden.
 

Benutzer79568 

Benutzer gesperrt
Hallo.
1.Seit Wochen nun, plage ich mich mit mir und meinen Gefühlen herum. Ich weine täglich, obwohl ich das eigentlich noch nie von mir gewohnt war.
Es handelt sich um folgendes: Ich bin vor einem Jahr in einen neuen Freundeskreis gekommen. Die Leute waren genau so, wie ich. Ich war der glücklichste Mensch auf Erden. Nach einiger Zeit habe ich mich immer mehr mit einer Person unterhalten/gechattet etc. Ich habe mich in sie verliebt und sie war auch nicht gerade abgeneigt. Wir haben uns also zu einem Date getroffen. 2.Das verlief aber eher etwas, naja peinlich würde man sagen.
Danach war für ne Zeit lang pause. Aber die Freundschaft hat weiterhin bestanden. In den folgenden Monaten wurden wir beste Freunde und naja wir erkannten immer mehr Gemeinsamkeiten. Wir haben von vielen Seiten gehört, wir würden ein total süßes Paar abgeben, da wir immer wieder indirekt miteinander flirteten und sehr viel miteinander machten. 3.Wir passen so derbst gut zusammen. Das ist nicht einfach eine Behauptung. Es ist einfach so. Naja nach einiger Zeit habe ich sie dann gefragt, ob sie mit mir zusammen sein will und völlig unerwartet sagte sie nein. Sie meinte sie würde sich unwohl fühlen. Naja und jetzt sitze ich da. Ich hab immer noch Gefühle für sie 4.und kann nicht mehr. Sie unterhält sich aber noch genauso mit mir wie zuvor. 4.Ich halte es einfach nicht mehr aus. 5.Was kann ich tun. Gibt es noch eine Chance? Bitte helft mir. Ich kann nicht mehr ohne sie.

habe mal fett markiert und durchnummeriert, was mir wichtig ist:

zu 1.: Ich hoffe das bedeutet nicht, dass du deinen sozialen Kontakt zu Freunden, Familie etc eingestellt hast. Wir sind als Menschen alle ein Stück weit soziale Menschen und uns da abzuschotten kann dazu führen, dass wir einzelne Dinge überbewerten wie es bei dir ja der Fall zu sein scheint.

zu 2.: Da machst du uns jetzt natürlich schon alles neugierig, wie es denn genau verlaufen ist und was daran peinlich war. Könnte vielleicht aussagekräftig sein, warum es nicht zwischen euch funkt.

zu 3.: Es ist durchaus möglich, dass zwei Menschen freundschaftlich top zusammenpassen und auch ein tolles Duo abgeben, aber für eine Beziehung miteinander einfach schlichtweg ungeeignet sind und in dieser Hinsicht nicht zusammenpassen. Sie scheint das ja deinen Ausführungen nach so zu sehen und du brauchst dir deswegen keine Vorwürfe machen, aber das solltest du akzeptieren.

zu 4.: Wenn euer jetziges Verhältnis für dich in dieser Form mehr Qual ist, dann solltest du dir überlegen, ob der viele freundschaftliche Kontakt zwischen euch überhaupt noch Sinn macht oder ob es vielleicht besser ist, als gute Bekannte weiter euren Weg zu gehen und das mit der engen Freundschaft vielleicht später mal wieder aufzunehmen.

zu 5.: Man sollte niemals nie sagen, aber es hört sich in deinen Beschreibungen doch schon so an, als wird das zumindest in absehbarer Zeit nichts ernsteres zwischen euch beiden werden. Würde dir deshalb schon raten, dich liebestechnisch doch etwas anders zu orientieren und auch wenn dus vielleicht im Moment nicht glaubst, gibts da draußen noch ganz viele andere tolle Mädchen mit denen das richtig gut klappen kann :smile2:.
Sätze wie "sie ist die eine und ohne sie kann ich nie glücklich werden" sind grober Unsinn und deuten meist darauf hin, dass du mit dir selbst nicht ganz glücklich bist.
Ich weiß nicht, ob es dir so geht, aber wenn ja, dann bring am besten deine Sicht auf dich selbst in Ordnung und dann klappts sicher auch mit den Mädels.
Wenn ich deinen Text so lese scheinst im Umgang mit Mädels ja kein Analphabet zu sein :zwinker:
 

Benutzer101315 

Sorgt für Gesprächsstoff
AW: Ich kann nicht ohne sie.

Hi,
Ich bedanke mich schon mal für die Antworten, die doch ziemlich früh kamen.
Nun nochmal um einige offenen Fragen und Fakten klarzustellen:

A) Von ihr Abstand nehmen:
Es ist so, dass sie meistens, wenn ich mit meinen anderen Freunden etwas unternehme, dabei ist. Sei es Kino, Bowling, Party. Außerdem schreibt sie mich in diversen Chats und auf Facebook ständig an. Wir chatten dabei oft über sehr private Dinge. Dadurch ist es sehr schwer von ihr Abstand zu nehmenn, da ich dann auch Abstand von meinen anderen Freunden nehmen müsste.

B) Mit ihr darüber reden:
Ja wahrscheinlich ist das das Beste. Jedoch möchte ich nicht ihre Gefühle verletzen wenn ich noch mal mit ihr darüber spreche. Es liegt mir schließlich immer noch was an ihrem Wohlbefinden. Es wird aber keinen anderen Ausweg geben. Ich werde sie morgen mal darauf ansprechen und berichten.

C) Momentan oder Grundsätzlich keine Beziehung:
Nein. Sie hatte davor einige Beziehungen, die aber kläglich an den Kerlen gescheitert sind. Ich kenn einige davon und kanns verstehen. Ihre beste Freundin meinte mal zu mir, dass endlich mal ein richtiger Kerl, der Frauen versteht und sich um sie kümmert, da wär und sie gab uns ihren Segen. Sie hat mir auch öfter deutlich gemacht, (in letzter Zeit), dass sie Beziehungen will. Auch jetzt. Ob das nun bedeuten soll, dass wir es nochmal versuchen könnten, weiß ich nicht. Vllt. suchte sie mit dem Unwohl fühlen einfach eine Begründung dafür, dass wir noch nicht so weit waren. Aber Spekulationen bringen mich nicht weiter. Deshalb das Gespräch, wie oben genannt.

D) Soziale Kontakte zu Freunde und Familie
Ja, ich habe sie etwas reduziert, weil ich erst einmal klar kommen musste. Bisher hat sich das aber nicht normalisiert.

E) Das "Date"
Es war so, dass wir beide extrem aufgeregt waren. Wir haben sogar am Abend zuvor noch mal darüber geschrieben. Am besagten Tag also, haben wir uns getroffen. Es war ein Café und wir haben was getrunken (keinen Alkohol!). Haben uns in ne gemütliche Ecke gesetzt. Ich hab ihr ne Rose als "Erkennungszeichen" mitgebracht, obwohl wir uns schon kannten. Wir haben halt etwas rumgewitzt, wie sie mich erkennen könne usw. Die Rose hat sie übrigens immer noch (hat sie getrocknet) Auch als sie ne Zeitlang mit nem anderen zusammen war hat sie die behalten. Als dann mit ihm aus war, kam sie zu mir und redete lang darüber. (war in der Zeit der Pause nach dem Date bzw. paar Monate später). Naja auf jeden Fall haben wir beim Date über alle möglichen Sachen geredet aber halt voll aufgewühlt und so. Das fand ich eher peinlich, weil ich das von mir sonst nicht kannte. Ich hab für uns bezahlt und wir sind nach ein paar Stunden wieder gegangen. Ich hab sie gefragt, ob sie noch was essen wolle. Sie verneinte. Dann verabschiedeten wir uns.

F) Freundschaft aber keine Beziehung
Das mit der Guten Freundschaft ist mir von Anfang an Klar. Ich weiß nicht wie es in einer Beziehung laufen würde aber ich würde es mir schön vorstellen. Was mir allerdings zur Zeit die Meisten Sorgen bereitet ist, dass wenn es mit uns endgültig nichts wird und sie nen anderen kennenlernt, sie dieser verletzt usw.

G) Selbst nicht richtig Glücklich mit mir
Ja das ist leider so. Ich habe viele Selbstzweifel. Ich habe zwar feste Pläne für die Zukunft, die nicht nur Fiktion sondern auch umsetzbar sind (Beruflich usw.) aber dennoch verfalle ich oftmals dem Selbstzweifel. Ich bin auch ein Mensch, der sich voll und ganz für andere aufopfert. Jedoch nur einer kleinen Gruppe von Menschen. Ganz egal was dabei bei mir selbst zu kurz kommt. Möglich, dass es daran lag.

Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben
und glaube, ich konnte einige offene Fragen beantworten. MFG.
feellikeme
 

Benutzer83875 

Öfters im Forum
A) Von ihr Abstand nehmen:
Es ist so, dass sie meistens, wenn ich mit meinen anderen Freunden etwas unternehme, dabei ist. Sei es Kino, Bowling, Party. Außerdem schreibt sie mich in diversen Chats und auf Facebook ständig an. Wir chatten dabei oft über sehr private Dinge. Dadurch ist es sehr schwer von ihr Abstand zu nehmenn, da ich dann auch Abstand von meinen anderen Freunden nehmen müsste.

Ja - du solltest sie eben darum bitten, das nicht mehr zu tun. Notfalls sagst du ihr sogar, dass du sie für eine Weile da löschen möchtest, ihr könnt euch ja später wieder hinzufügen, aber wenn du viel online gehst und dann immer an sie denkst, so bald du sie dort "siehst", sie dich anschreibt etc. gewinnst du nie abstand.

Hi,

B) Mit ihr darüber reden:
Ja wahrscheinlich ist das das Beste. Jedoch möchte ich nicht ihre Gefühle verletzen wenn ich noch mal mit ihr darüber spreche. Es liegt mir schließlich immer noch was an ihrem Wohlbefinden. Es wird aber keinen anderen Ausweg geben. Ich werde sie morgen mal darauf ansprechen und berichten.

Ähm Moment mal. Ihre Gefühle verletzen? Du hast ihr doch nichts getan. Du hast sie gefragt, ob sie mit dir zusammen sein will - und sie hat das abgelehnt. Wenn irgendwelche Gefühle verletzt worden sind, dann wohl deine, wenn auch nicht böswillig. Du solltest da ruhig mit ihr drüber reden. Gerade als gute Freundin von dir sollte sie dich verstehen...


Ich würde sie fragen, warum sie sich "unwohl" dabei fühlt. Wenn sie dir einen Grund nennt, wirst du es leichter verstehen und akzeptieren können, dass sie nicht will.
Falls sie keinen Grund hat, kommt sie vielleicht selber ins Grübeln...
 

Benutzer79568 

Benutzer gesperrt
Schattenflamme hat Recht.

Ansonsten erinnert mich deine Situation doch sehr an einen etwas satirischen und hier im Forum schon oft zitierten Text:

Also den Text hier kennt mittlerweile bestimmt fast jeder, aber wers noch nicht weiß, warum Frauen keine netten Kerle mögen:


Wieso Frauen keine netten Kerle lieben

Hand hoch! Wie viele verzweifelte Männer gibt es da draußen, die sich selbst als nett, verständnisvoll und zärtlich einstufen und trotzdem Sonntagabend alleine vor dem Fernseher sitzen und ihrem Vorbild Kai Pflaume (ein augenscheinlich netter, verständnisvoller aber auch ein Frauentyp) die Frage ihres Lebens stellen: "Warum will mich keine Frau?"

Bevor ich das beantworte, definieren wir mal die typischen Merkmale eines Mr. Nice Guy. Nur damit sich auch die Männer wieder erkennen, die sich morgens in grenzenloser Selbstleugnung mit einem Poster von Sylvester Stallone vor dem Badezimmerspiegel rasieren. Du hast in Deinem Freundeskreis Unmengen von hübschen, intelligenten Frauen, von denen Du jede einzelne irgendwann einmal begehrt hast. Jede dieser Frauen hat Dein Geständnis - vorgetragen in einem edlen italienischen Restaurant, in der Hand ein Strauss mit 1.000 roten Rosen (mindestens!) - folgendermaßen quittiert: "Du bist echt ein netter Kerl und ich habe Dich wahnsinnig gern, aber nur als Freund".

Und weil Du so ein echt netter Kerl bist... hast Du Dich der Bitte "Lass uns doch weiterhin Freunde bleiben, ja?" gebeugt, statt der Schlampe Dir gegenüber zu sagen, dass sie für das teure Essen wenigstens einmal die Beine breit machen könnte.

Zum Beispiel so, wie sie es für ihren monatlich wechselnden Idioten von Freund tut, der sie mindestens zweimal die Woche verprügelt und außerdem mit ihrer besten Freundin fremdgeht. Woher Du das weißt? Du bist schließlich ihre Telefonseelsorge. Deine Nummer ist bei Deiner Freundin ganz oben auf den Schnellwahltasten ihres Telefons gespeichert. Natürlich unter "Oma" oder "Tanja", denn die südländischen Macker, mit denen sie derzeit herumhängt, sind rasend eifersüchtig. Meistens ruft sie nachts um 3 an, wenn das Veilchen gerade frisch blüht und sie ungeachtet dessen noch vor 5 Minuten Versöhnungs-Sex mit ihm hatte. In schöner Regelmäßigkeit stößt sie Dir mit "Wenn er doch nur ein bisschen so wäre wie Du!" die verrostete Nagelfeile tiefer ins Herz, während sie Dir Dein C & A-Hemd mit wasser- und waschmittelfester Wimperntusche verschmiert.

Ein bisschen so wie Du? Mädel, hier sitzen 100 %, warum bekommst Du das nicht in Deinen dummen blonden Schädel? Trotzdem wartest Du, denn Du bist Dir ganz sicher, dass sie irgendwann dieses muskelbepackte Wanzenhirn abschießen und merken wird, dass DU der Richtige bist. Ja, und die Zeit gibt Dir in einem Punkt recht: eines Tages steht sie vor Deiner Tür und heult, bis sich Dein Laminatboden wellt. Er ist weg, durchgebrannt, ein Arsch der nur mit seinem
Schwanz denken kann und Du hättest ja so recht gehabt und überhaupt. Du bist sozusagen seit Jahren bereit zur Übernahme und krempelst schon die Ärmel hoch, da sagt sie plötzlich "Du, Dein Freund, der Sebastian... ist der eigentlich noch solo?". Und in genau dem Moment wünschst Du dir die Hexenverbrennung zurück.

Aber weil Du ein echt netter Kerl bist....

bist Du ihr Trauzeuge, wenn sie nächste Woche Sebastian heiratet.
Deine Exfreundinnen, die sich für kurze Zeit in einem Anfall von Mitleid (und weil barmherzige Hilfsorganisationen gerade "in" waren) in Dein Leben verirrt haben, reden ausnahmslos nur Gutes über Dich. Und zwar, dass Du zärtlich, verständnisvoll und ein guter Zuhörer bist und immer für sie da warst, wenn sie Dich brauchten. Und dass Du natürlich der beste Partner bist, den eine Frau sich wünschen kann. Doch den Satz "Du bist mein bester Kumpel und der einzige, der mich wirklich versteht!" hast Du so oft gehört, dass Du inzwischen das Copyright darauf haben müsstest. Auf die Frage, warum sie Dich dann verlassen haben, sagen sie, dass sie es selbst nicht wissen und es wahrscheinlich irgendwann bereuen werden... Alle Welt denkt jetzt, dass Du eine riesengroße Niete im Bett bist. Du bereust, dass Du in eurer Beziehung deine Sado – Maso – Fesselphantasien aus Rücksichtsnahme nicht ausgelebt hast.

In der Disco führst Du oft lange und ernste Gespräche mit Frauen. Du hast Ihnen nach einer hitzigen Tanzphase ein Glas Wasser gereicht und Ihnen Komplimente über ihre Ausstrahlung und ihre Ohrringe gemacht. Jede ist beeindruckt von Deiner Intelligenz, Deinem Wissen, Deinem Humor und Deiner zurückhaltenden Art. Sie freut sich über Dein Interesse an dem was sie tut und was sie bewegt. Alle anderen Männer, die sie sonst ansprechen würden, seien nämlich nur auf das Eine aus. Wenige Minuten später verlässt sie mit dem dubios aussehenden Typen, der eure Unterhaltung mit den Worten "Du hast einen geilen Arsch! Kommst Du noch mit zu mir?" unterbrochen hat, die Disco.

Aber weil Du ein echt netter Kerl bist... läufst Du ihr hinterher und wartest vor dem baufälligen Plattenbau in einer Gegend, in der Du nicht mal einer 80-jährigen Nonne über den Weg trauen würdest, dass sie wieder heraus kommt. Im Morgengrauen verlässt sie mit verheultem Gesicht und zerrissenen Klamotten panikartig das Gebäude. Du begleitest das zitternde Häufchen Elend nach Hause und sie verspricht dankbar, sich bei Dir zu melden. Ca. 7km Rückweg vergehen, bis Dir klar wird, dass ihr eure Telefonnummern gar nicht ausgetauscht habt.

Du hast Dich wieder erkannt? Du sitzt vor dem Bildschirm und rufst seit 10 Minuten "Ja, genau! Aber WARUM ist das so?"

Grund 1: Jemand, der einer Frau zu jeder Tages- und Nachtzeit so gut zuhören kann wie Du, ist selten. Und das ist Dein Todesurteil, denn um es mal mit den Worten einer Bulemikerin auszudrücken: "Ich esse nie dort wo ich kotze". Das heißt für Dich, dass sie zwar gerne ihre Sorgen bei Dir ablädt, sich ihren Spaß aber woanders und nicht bei Dir - ihrer seelischen Müllhalde - holen wird.

Grund 2: Nette Männer sind langweilig. Sie verbreiten nicht dieses prickelnde Versprechen eines aufregenden Marlboro – Man – mit – Drei –Tage – Bart – Abenteuers.
Frauen sind Pferdeflüsterinnen; sie wollen wilde Hengste zähmen und nicht auf dem Pony-Karussell reiten.

Grund 3: Frauen wissen nicht, was sie wollen und sind dankbar, wenn ihnen jemand die Entscheidung abnimmt. Männer wie Du, die Ihnen alle Wege offen lassen und ihnen signalisieren "Es wird so ausgehn, wie Du es magst, ich werde all das tun was Du sagst, ich werde da sein, wenn Du nach mir fragst" werden leider auch irgendwann fragen müssen "Äh...Wo willst Du hin?" wenn ihre Angebetete mit dem Kerl abzieht, der ihr sagt "Du willst mit mir ins Bett, gib's zu!".

Grund 4: Wohl der entscheidende Faktor ist die Tatsache, dass irgendwo in dem großen Buch der menschlichen Geschichte verankert ist, dass nette Männer nicht mit netten Frauen zusammen kommen dürfen. Anscheinend ist das ein physikalisches und psychisches Polaritätsproblem, vergleichbar wie bei einem
Magneten. (+) und (+) stoßen sich nun mal ab. Was bedeutet das also für Dich?
Werde ein rücksichtsloses *********, dem die Gefühle einer Frau völlig an den Sackhaaren vorbeigehen.

Aber weil Du ja ein echt netter Kerl bist... wirst Du weiterhin Deiner Linie treu bleiben und darauf hoffen, dass sich irgendwann die physikalischen Gesetze ändern. Bei Kai hat es ja schließlich auch geklappt...

--------------

War auch fast 4 Jahre Single und fast am verzweifeln.
Wenns kommt, dann kommts, kann da leider keine tollen Ratschläge geben, da es keine gibt :smile:

Liebe Grüße Daniel


Sind natürlich viele Übertreibungen drin, aber wenn ich mir deine Beschreibungen so durchlese, könnte das schon zu großen Stücken auf dich passen und im Kern ist auch etwas dran :smile2:.

Ich geh jetzt erst mal schlafen und denke, dass ich morgen noch ein paar konkrete Dinge zu deinen Ausführungen schreiben. Kannst ja solange mal berichten, inwiefern du dich vielleicht ein Stück weit in dem satirischen Text wiedererkennst :smile2:.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ich kann nicht ohne sie.

Das sagt alles. Du bist emotional abhängig von ihr. Du hast dich zu starka uf sie konzentriert und andere Mädels kennenlernen vernachlässigt. Ihr vertraut euch (zu) viel an und du bist auf der Freundschaftsschiene gelandet. Da gibt es selten noch eine Chance. Du kannst, aber du willst keinen Abstand nehmen. Wenn ihr mit vielen Freunden etwas unternehmt, dann konzentriere dich auf andere Freunde, wenn sie dich anruft heb nicht ab und wenn sie dich anschreibt, dann schreib nicht zurück. Such dir ein paar neue Kumpels und lern andere Frauen kennen.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich denke dass deine Aussage: Ich kann nicht ohne sie. falsch formuliert ist. Ich denke du meinst eher: Ich will nicht ohne sie. Denn können kannst du es ja. :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren