Ich kann nicht mehr, bitte sagt mir, was ich falsch mache

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

Benutzer

Gast
Ich habe mir jetzt nochmal die Mühe gemacht und den Thread komplett gelesen und mir sprang nach und nach eines ins Auge, was für mich ein grosser Faktor in Punkto Unattraktivität wäre:

Du wirkst schlichtweg langweilig.

Die Frauen gabelst du irgendwo im Freundeskreis auf, nicht bei interessanten Aktivitäten. Du scheinst keine wirklichen Hobbies ausser "Im Forum über die blöde Welt beschweren" zu haben. Du bist laut eigener Aussage immer lieb und nett und rücksichtsvoll. Und das geht immer so weiter...
Mit so einer Attitüde, die vor "Mein Leben ist mir absolut egal, hauptsache eine Frau lässt mich ran" strotzt, würde wohl niemand jemanden zum Ficken finden.

Mach dein Leben für dich spannend.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich habe hier schon einige Beiträge gefunden, die im Prinzip sagen, was ich sagen würde... und zwar würde ich das zusammenfassen mit "Drama baby Drama"
Meine Güte, hast du dir irgendwann mal überlegt, das alles nicht zu wichtig zu nehmen? Inklusive dir? Achja und vor allem inclucive der bösen ANDERN.

Man liest immer nur mimimi, die sind Schuld. Joa, schon mal gehört, dass man die andern verändern kann? Nö. Man kann immer nur sich selbst ändern. Wer sichs aber lieber einfach macht und sich aus jeder Verantwortung zieht, weils zu anstrengend ist, zu überlegen, was man selbst alles in der Hand hat... nun, bei dem ist sogar Mitleid verschwendete Energie.

Dein dauerndes "aber ich versteeeeeh es nicht!" ist auch so ein Mimimi Ding. Man muss nicht alles verstehen. Manchmal ist eine Zigarre eben auch nur eine Zigarre.
Manche Menschen wirken auf einen Großteil ihres Umfeldes attraktiv und sympathisch, andre tuns nicht. Ist jetzt das Umfeld schuld?
Und nein, du bist keineswegs ein tragischer Held weil du "nur" frustriert bist nach 35 Jahren Ablehnung.
Es ist immer alles was du draus machst. Wirkliche Helden sind die, die sich von Ablehnung nicht beeinflussen lassen. Oder über diese Beeinflussung hinweg zu einer positiven Lebenseinstellung kommen.

Meine Güte. Da verspürt man ja fast schon den Drang mal mit dir in die Kiste zu steigen, nur um dir zu zeigen,dass DAS sicherlich nicht alle deine Probleme mit dir selbst auf einen Schlag löst.
Menschen die allein nicht glücklich sind, könnens auch zu zweit nicht werden. Du kannst niemandem die Verantwortung dafür aufdrücken, dass du gefälligst mit dir zufrieden bist. Und wer so von Bestätigung von außen abhängt um sich seines Lebens zu erfreuen, hat ganz andere Probleme, als das Desinteresse "der Frauen".
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Und wer so von Bestätigung von außen abhängt um sich seines Lebens zu erfreuen, hat ganz andere Probleme, als das Desinteresse "der Frauen".

Kleine Ergänzung, die mir dazu gerade durch den Kopf geht (@tony): denk mal drüber nach, welche Verantwortung Du damit einer potenziellen Partnerin "aufhalsen" würdest.
Das kann doch kein Partner tragen.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Moment, ich glaube, mir fällt grade etwas auf.

In irgendeinem Beitrag hier hast du gesagt "Warum soll ich mich so für etwas anstrengen, was andere einfach so bekommen?" so ungefähr jedenfalls.

Kann es sein, dass das der Knackpunkt ist? Dass du nicht einsiehst, wirklich etwas dafür zu tun, weil andere das ja auch so schaffen?

Das kann ich sogar ziemlich gut verstehen.
Ich finde es zum Beispiel total unfair, das ich einfach mal gar nicht tanzen kann. Egal ob Standard oder in nem Club, ich hab manchmal einfach zwei linke Füße. Mein Exfreund wollte mit mir unbedingt einen Tanzkurs machen, aber ich wollte eben nicht. Ich wusste, ich würde mich dafür richtig anstrengen müssen, weil ich mir die Schritte kaum merken kann und es unheimlich frustrierend finde zu sehen, wie es allen anderen nur so zufliegt. Tja, das Ende vom Lied: Ich wollte den Tanzkurs nicht, er hat sich eine Tanzpartnerin gesucht, sich in die verliebt, Schluss gemacht und ist nun mit ihr zusammen. Blöd gelaufen :rolleyes:

Aber was ich damit sagen will ist: Die meisten Menschen haben irgendwas, was sie nicht gut können und was anderen nur so zufliegt. Bei dir ist es eben der Umgang und Erfolg bei Frauen.
Andere müssen sich für die Schule wesentlich mehr anstrengen. Die können natürlich auch sagen "Ich seh aber nicht ein, mehr als andere dafür tun zu müssen!", es sein lassen und keinen Abschluss schaffen.
Andere kommen aus sehr armen Familien und müssen von klein auf hart arbeiten um sich durchzubringen.
Wieder andere können seit ihrer Geburt nicht laufen und müssen das Leben im Rollstuhl meistern und sich verdammt anstrengen um ein normales Leben führen zu können.

Ich verstehe, dass es sehr frustrierend ist, wenn man sieht, wie anderen etwas sehr leicht fällt, wobei man selbst keinen Erfolg hat. Aus dieser Frustration entsteht vermutlich deine unterschwellige Aggression (denn: Frustration führt immer zu aggressiven Reaktionstendenzen - Päda sei dank :tongue:) .
Aber wenn du nun auch mal Erfolg haben willst, musst du dich eben zusammenreißen und deinen Arsch bewegen.
Ich kann auch nicht einfach so plötzlich tanzen.
 
M

Benutzer

Gast
Reed - toller Beitrag.
Ich fürchte nur, es kommt jetzt "Ja, aber ich will ja gar nicht tanzen, sondern einfach nur Sex. Und Sex ist ein Grundbedürfnis, tanzen nicht".
 

Benutzer65700 

Verbringt hier viel Zeit
Hey Tony,

Ich hab jetzt den Thread mehr oder weniger ganz gelesen und bin selbst etwas genervt, da sich hier alles nur im Kreise zu drehen scheint.

Mir drängen sich 2 Fragen auf:

1. Du sagst, du kommst im richtigen Leben sehr gut mit Leuten klar und hast keine Probleme. Hier im Forum ist aber das genaue Gegenteil der Fall. Was könnten denn die Gründe für dieses auseinanderklaffen sein?

2. Du hast gesagt, du würdest unbedingt Feedback von Frauen brauchen, damit du weißt, was du falsch machst. Da du mit deiner Situation aber unzufrieden bist und derzeit kein Feeedback hast, bleibt dir aber nichts anderes übrig, als selber nach Gründen zu suchen.
Was sind denn DEINER MEINUNG nach die Ursachen, warum es mit Beziehungen nicht geklappt hat? Woran könnte es denn liegen?

Solange ich nichts genaues weiß, kann ich auch nur direkt ins Blaue raten und dir nur dieselben allgemeinen und schwammigen Tipps geben, welche schon gegeben worden sind und dir anscheinend nicht weiterhelfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer116938 

Sorgt für Gesprächsstoff
Mal was ganz was anderes: Hast Du Deine platonische Freundin mal gefragt, was ihrer Meinung nach an Dir fehlt, damit du "sexy" wirkst?

Das frage ich sie irgendwie seit ich sie kenne immer mal wieder. Erst waren es meine Brille, Klamotten und blasse Hautfarbe, alles geändert, nun sehe ich ihrer Meinung nach gut aus und hätte alle Chancen offen, haha sehr lustig. Warum sie dann nicht zumindest mit mir ins Bett geht, begründet sie im "sanftesten" Fall so, dass ich was von mir aus starten müsste und sie nicht den Anfang machen will, nur lässt sie halt gar keine Situationen mehr zu, wo ich das mal könnte und im "härtesten" Fall sagt sie manchmal, dass ich kein richtiger Mann bin und sie einen richtigen Mann braucht und keinen, dem sie alles beibringen muss. Soviel zum Thema:

Da wäre doch eine langjährige Bekannte, die immerhin sehr gutmütig mit Dir umgeht ideal.

So eine langjährige Bekannte habe ich leider nicht.


Hier hat eindeutig Threepwood den Anfang gemacht, das Date war eine gemeinsame Entscheidung - aber für Tony hat hier der Mann den Anfang gemacht.

Ja, sie hat ihn angeschrieben, aber er hat halt dann den ersten "richtigen" Schritt gemacht, indem er ihr eine Chance zum ernsthaften Kennenlernen bot. Geschrieben, dass ich 'ne Frau suche, habe hier wohl auch schon unzählige Male, das zählt nicht.


Immer "nett und rücksichtsvoll" sind unter Umständen wirklich unattraktiv - wobei es sicherlich auch Frauen gibt, die das mögen. Dein Beispiel oben verstehe ich auch nicht. Siehe Chris Brown und Rihanna. Aber wahrscheinlich konnten und können diese Kerle lecken und ficken, dass die Frauen vor Wonne Sternchen sehen. Schätze ich.

Wer sagt denn, dass ich das nicht könnte, wenn's noch nie eine ausprobiert hat?

Vielleicht wäre ich wie Chris Brown, nur ohne Veilchen (ja gut, und ohne 100 Mios auf'm Konto, aber 'ne Geldgeil-Trulla will ich eh auf keinsten).

Das ist unendlich vermessen, ist dir das bewusst? Ich müsste übrigens direkt meinen kompletten engeren Freundeskreis ficken, weil ich meine Leute allesamt attraktiv finde.

Wieso, habe die alle ihr Interesse diesbezüglich bekundet und bist du Single?

Da wäre ich gut beschäftigt... Aber mal ernsthaft: so funktioniert das nicht.

Bei Männern schon. Oder gibt es wirklich viele Single-Männer, die keinen Sex mit einer Frau wollen würden, obwohl sie sie angeblich attraktiv finden? Aber ihr Frauen seid da komplizierter gestrickt, das habe ich inzwischen schon gepeilt.

Ach Tony, das kann doch nicht dein Ernst sein. :unsure: Das Phänomen gibt es doch bei beiden Geschlechtern. Ich denke an meine letzte Affäre. Der Mann fand es eigentlich etwas zu "arg", wie ich tätowiert bin, und er mag etwas üppigere Frauen lieber. Sex hatten wir trotzdem. :zwinker: Ich denke daran, dass ich dunkle Haare mag, aber rund zwei Drittel meiner Ex-Freunde und Bettgeschichten war blond. Das ist doch nur ein Detail, mehr nicht. Das sollte dir in deinem Alter auch bewusst sein.

Ja, aber angenommen einer erzählt dir, dass er überhaupt kein Wiener Schnitzel mag, aber total auf Spaghetti steht. Ihr geht essen, er bestellt immer Wiener Schnitzel und nie Spaghetti. Würde euch das nicht zumindest wundern?

Zum Rest habe ich eigentlich schon alles gesagt, vllt. noch kurz hierzu:

Mir drängen sich 2 Fragen auf:
1. Du sagst, du kommst im richtigen Leben sehr gut mit Leuten klar und hast keine Probleme. Hier im Forum ist aber das genaue Gegenteil der Fall. Was könnten denn die Gründe für dieses auseinanderklaffen sein?

Im richtigen Leben erzähle ich davon aus gutem Grund nur den wenigsten Leuten, wenn ich 100% sicher sein kann, dass die mich inzwischen so gut kennen, dass sie mich dann nicht z. B. für'n langweiligen, aggressiven Freak, der Frauen nur als Fickfleisch betrachtet, halten.

In z. B. Foren kennt man eben weder die Leute selbst noch irgendwas anderes als ihr Problem und bei einem Problem wie meinem wird dann halt in jedem Wort nach Gründen gesucht und alles auf die Goldwaage gelegt, was dann nicht nur zu falschen, sondern teilweise auch echt verletzenden und beleidigenden Rückschlüssen wie von z. B. Loomis führt.

Im richtigen Leben habe ich das gerade mal drei Leuten anvertraut, die ich im zweistelligen Jahresbereich kenne. Einmal halt besagte platonische Freundin, ein Kumpel, der ähnliche Probleme in abgeschwächter Form hat und es genausowenig versteht und eine weitere platonische Freundin, die das aber einfach mit "Schicksal" abtut. Naja, ist halt HIV positiv und hat deshalb selbst genug Schwierigkeiten, zumindest 'ne ernste Beziehung zu finden.

2. Du hast gesagt, du würdest unbedingt Feedback von Frauen brauchen, damit du weißt, was du falsch machst. Da du mit deiner Situation aber unzufrieden bist und derzeit kein Feeedback hast, bleibt dir aber nichts anderes übrig, als selber nach Gründen zu suchen.
Was sind denn DEINER MEINUNG nach die Ursachen, warum es mit Beziehungen nicht geklappt hat? Woran könnte es denn liegen?

Haha, wenn ich das wüsste, würde ich es doch ändern. Wahrscheinlich bin ich einfach nicht arschloch-style genug für die Frauen heutzutage oder mir fehlt halt wirklich so ein männlicher Sexualduftstoff. Davon habe ich nämlich mal gelesen und es wäre eine plausible Erklärung für meine sexuelle "Unsichtbarkeit".
 

Benutzer118034 

Meistens hier zu finden
Du findest zig Ausreden für Deinen Misserfolg, die von schwieriger Kindheit bis zum angeblich fehlenden männlichen Sexualduftstoff reichen. Dass es daran liegen könnte, dass ich in keinem Deiner Beiträge bisher herausfinden konnte, was Du Dir denn wünschst, sondern nur, was Du auf keinen Fall haben willst, darauf kommst Du nicht. Mir dreht es den Magen um, wenn ich lesen muss, wie Du Frauen als "Säuin", Trulla, "Frauen heutzutage", "Fickfleisch" etc. betitelst. Du wirfst mit Vorurteilen um Dich und wirfst alle Frauen in einen Topf ("ihr Frauen seid da komplizierter gestrickt") - ich muss Dir ehrlich sagen, auch ich würde aber ganz schnell das Weite suchen wenn wir uns im realen Leben begegneten und Du mir gegenüber derartige Aussagen machen würdest. In Deinen Beiträgen finde ich nichts, aber auch gar nichts, was mir zeigt, dass Du mich nicht nur als aufs Sexuelle reduzierte Frau, sondern als Mensch und als ganz besonderes Individuum mit allen meinen Fehlern liebhaben und wertschätzen könntest. Du zeichnest ein einziges Negativbild, in dem Du auf alles zeigst, was Du nicht möchtest, ohne aber genau sagen zu können, was Du einer Frau denn zu bieten hättest. Es geht nicht darum, wieviel Geld, was für einen tollen Job Du hast oder wie gut Du aussiehst, sondern darum, wie bereit Du bist, jemanden als Menschen so zu nehmen wie er ist, ihm seine Bedürfnisse erfüllen zu wollen. Ich kann in Deinen Beiträgen nur Deine Anspruchshaltung finden, nicht aber, in welchem Masse Du bereit wärst, auf eine andere Person einzugehen.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Danke für das Ignorieren meines Beitrages..
 

Benutzer116938 

Sorgt für Gesprächsstoff
Dass es daran liegen könnte, dass ich in keinem Deiner Beiträge bisher herausfinden konnte, was Du Dir denn wünschst, sondern nur, was Du auf keinen Fall haben willst, darauf kommst Du nicht.

Also entschuldige bitte, aber du willst mir doch jetzt nicht ernsthaft erzählen, dass aus meinen Beiträgen nicht hervorgegangen ist, dass ich mir 'ne liebe Frau wünsche? Willst du mich veralbern?


Mir dreht es den Magen um, wenn ich lesen muss, wie Du Frauen als "Säuin", Trulla, "Frauen heutzutage", "Fickfleisch" etc. betitelst.

Ja, vllt. würde dein Magen an seiner Stelle bleiben, wenn du den Zusammenhang lesen würdest. Wann ich wen als "Säuin" bezeichnet hätte wüsste ich garnicht, Trulla bezog sich in dem Fall auf Frauen, die nur auf Geld aus sind und du willst mir jetzt nicht erzählen, dass es "geldgeile Trullas" garnicht gibt, "Frauen heutzutage" ist halt eine individuelle Feststellung von mir und mit "Fickfleisch" habt ihr bzw. Loomis angefangen. Also, was habe ich getan?

Aber das meinte ich im vorherigen Post, jetzt werden mir sogar schon Dinge in den Mund gelegt, die ganz andere User(innen) geschrieben oder zu meinen Aussagen dazugedichtet haben.


Du wirfst mit Vorurteilen um Dich und wirfst alle Frauen in einen Topf

Nee, ihr schmeißt euch selber in einen Topf. Ich erzähle euch z. B. von meinen Erlebnissen mit einer Abzock-Nutte und ihr fühlt euch angesprochen. Dafür kann ich nix.


("ihr Frauen seid da komplizierter gestrickt")

Das hat eine Online-Psychologin zu einem gesagt mit meinem Problem. Der dachte, wie ich auch, dass das bei Frauen genauso ist wie bei Männern, also dass Attraktivität allein schon reicht, dass man(n) Sex mit derjenigen Person nicht abgeneigt wäre.

Aber dass da was dran ist, sieht man doch schon am Unterschied bei der käuflichen Liebe: Den Männern reicht es schon, wenn das Callgirl geil aussieht, selbst wenn sie außer "Ficky, ficky, chundärt Oiroh" nicht mal Deutsch kann. Bei einer Frau hingegen muss der Callboy neben attaraktivem Aussehen auch interessante Gespräche, einen netten Abend im Restaurant, Oper etc. bieten, damit sie ihn mietet.

ich muss Dir ehrlich sagen, auch ich würde aber ganz schnell das Weite suchen wenn wir uns im realen Leben begegneten und Du mir gegenüber derartige Aussagen machen würdest.

Genau deshalb erzähle ich es im realen Leben auch keinen Fremden oder einfachen Bekannten. Allerdings denke ich mal, dass es in einem Face2Face-Gespräch dann zumindest nicht zu so extremen Mißverständnissen kommen würde, selbst bei Leuten, die mich wenig bis garnicht kennen.


In Deinen Beiträgen finde ich nichts, aber auch gar nichts, was mir zeigt, dass Du mich nicht nur als aufs Sexuelle reduzierte Frau, sondern als Mensch und als ganz besonderes Individuum mit allen meinen Fehlern liebhaben und wertschätzen könntest.

Ja, also dann tut's mir Leid und alles weitere wäre echt vergebene Liebesmüh. ich habe schon mehrfach geschrieben, dass ich für eine Frau, die es ERNST meint und mich nicht nur verarscht, echte Liebe , Treue, Loyalität und Hochachtung bieten würde. Aber wenn das nicht reicht bzw. nicht mal wahrgenommen wird, wenn ich es poste, dann kann ich auch nix dafür.

@reed: Gut, weil ich einer Frau keine Bitte abschlagen kann nun nochmal:

In irgendeinem Beitrag hier hast du gesagt "Warum soll ich mich so für etwas anstrengen, was andere einfach so bekommen?" so ungefähr jedenfalls.

Nicht ganz. Ich habe gesagt, dass ich es nicht verstehe, warum ich erst sonst wie toll, erfolgreich, blabla sein muss um eine Frau zu bekommen, während die meisten anderen entweder ganz normal oder sogar weit darunter sind und trotzdem 'ne Frau haben.

Ich finde es zum Beispiel total unfair, das ich einfach mal gar nicht tanzen kann. Egal ob Standard oder in nem Club, ich hab manchmal einfach zwei linke Füße. Mein Exfreund wollte mit mir unbedingt einen Tanzkurs machen, aber ich wollte eben nicht. Ich wusste, ich würde mich dafür richtig anstrengen müssen, weil ich mir die Schritte kaum merken kann und es unheimlich frustrierend finde zu sehen, wie es allen anderen nur so zufliegt. Tja, das Ende vom Lied: Ich wollte den Tanzkurs nicht, er hat sich eine Tanzpartnerin gesucht, sich in die verliebt, Schluss gemacht und ist nun mit ihr zusammen. Blöd gelaufen

Boah, auch wieder so'n mieser Arsch. Aber falls es dich beruhigt, tanzen kann ich auch nicht, damit kann ich nun aber wirklich leben.

Aber was ich damit sagen will ist: Die meisten Menschen haben irgendwas, was sie nicht gut können und was anderen nur so zufliegt. Bei dir ist es eben der Umgang und Erfolg bei Frauen.

Hm, für nur "nicht gut können" ist dann aber immernoch viel zuwenig passiert in der Richtung.

Andere müssen sich für die Schule wesentlich mehr anstrengen. Die können natürlich auch sagen "Ich seh aber nicht ein, mehr als andere dafür tun zu müssen!", es sein lassen und keinen Abschluss schaffen.

Sorry, das ist mal ein Vergleich, der ziemlich hinkt. Wenn jemand in der Schule noch nie besser als 6 war, wird er auch irgendwann frustiert das Handtuch werfen, erst recht, wenn er nicht mal wüsste, was er immer falsch macht. In der Schule sagen einem das die Lehrer aber wenigstens immer.

Andere kommen aus sehr armen Familien und müssen von klein auf hart arbeiten um sich durchzubringen.

Ja, aber auch die bekommen wenigstens mal die Chance zu arbeiten. Wenn die immer nur Absagen erhalten würden, wären sie nach Jahrzehnten irgendwann sicher auch mürbe.

Wieder andere können seit ihrer Geburt nicht laufen und müssen das Leben im Rollstuhl meistern und sich verdammt anstrengen um ein normales Leben führen zu können.

Die wissen aber wenigstens, WARUM sie nicht laufen können. Aber ist natrülcih auch 'n heftiges Schicksal, will ich jetzt nicht kleinreden.


Aber wenn du nun auch mal Erfolg haben willst, musst du dich eben zusammenreißen und deinen Arsch bewegen.

Wohin?


Ich kann auch nicht einfach so plötzlich tanzen.

Aber du fändest deutlich leichter jemanden, der's dir beibringen würde bei Bedarf. Außerdem ist Tanzen auch kein natürliches Grundbedürfnis beim menschen, im Gegensatz zu Liebe und Zuneigung.
 
M

Benutzer

Gast
Ja, sie hat ihn angeschrieben, aber er hat halt dann den ersten "richtigen" Schritt gemacht, indem er ihr eine Chance zum ernsthaften Kennenlernen bot. Geschrieben, dass ich 'ne Frau suche, habe hier wohl auch schon unzählige Male, das zählt nicht.

Brrrrrr. Schön, dass du auch meine Anmerkung daraufhin ignorierst. :grin: Und schön, dass du es dir mal wieder so einfach machst. Nö, Threepy war nicht das arme Opfer, dem endlich eine Chance gegeben wurde. Threepy hat einfach mal den Arsch hochbekommen. Nicht in einem Forum gejammert "Ich will einen Mann", sondern AKTIV einen Mann angeschrieben, den SIE WOLLTE. Und ja, Threepy schreibt gern von sich in der 3. Person.

Lustig übrigens, dass ich geschrieben habe:
Ich fürchte nur, es kommt jetzt "Ja, aber ich will ja gar nicht tanzen, sondern einfach nur Sex. Und Sex ist ein Grundbedürfnis, tanzen nicht".

und von dir kommt
Außerdem ist Tanzen auch kein natürliches Grundbedürfnis beim menschen, im Gegensatz zu Liebe und Zuneigung.

"Ein bisschen" durchschaubar bist du in deinen Jammeranfällen ja schon.
 

Benutzer118034 

Meistens hier zu finden
Also entschuldige bitte,

Du seist entschuldigt.

aber du willst mir doch jetzt nicht ernsthaft erzählen, dass aus meinen Beiträgen nicht hervorgegangen ist, dass ich mir 'ne liebe Frau wünsche? Willst du mich veralbern?

Weisst, Du, ich glaube kaum, dass Du irgendwo auf dieser grossen weiten bösen Welt jemanden finden wirst, der sich so jemand richtig Böses, ein hinterhältiges Biest, eine betrügerische Augenwischerin mit einem durch und durch bösartigen Charakter wünscht. "Lieb" ist wohl eines der relativsten Adjektive, das es gibt und eben kein absoluter Wert. Das ist, als ob Du mir sagen würdest, Du suchst eine grüne Pflanze - natürlich gibt es auch andersfarbene, doch grün überwiegt nun einmal. Was für den einen dann allerdings schon dunkelgrün, ist für den anderen schon fast wieder dunkelgelb. Die einen wünschen sich eine Pflanze mit gefiederten Blättern, die anderen mögen lieber welche ohne Ecken und Kanten. Manche möchten eher einen Baum, andere ein Blümchen. Die Pflanzenwelt ist vielfältig - "grün" wirds da als einzige Vorausssetzung kaum tun. Gerade deshalb klingt es, wie wenn Du verzweifelt nach jedem sich Dir bietenden (gelben! nicht mal grünen!) Strohhalm greifen würdest, kriegtest Du nur die Chance dazu. Du hast keine Ahnung was Du willst, Hauptsache Frau, Hauptsache nett - und das sind ganz einfach keine Kriterien.

Ja, vllt. würde dein Magen an seiner Stelle bleiben, wenn du den Zusammenhang lesen würdest. Wann ich wen als "Säuin" bezeichnet hätte wüsste ich garnicht, Trulla bezog sich in dem Fall auf Frauen, die nur auf Geld aus sind und du willst mir jetzt nicht erzählen, dass es "geldgeile Trullas" garnicht gibt, "Frauen heutzutage" ist halt eine individuelle Feststellung von mir und mit "Fickfleisch" habt ihr bzw. Loomis angefangen. Also, was habe ich getan?

Wie langweilig. Hier treffen wir ja wieder auf Vieles, was neben mir noch andere Dir versucht haben klar zu machen und wo das eigentliche Problem liegt: nämlich bei Dir. Du ignorierst ganz einfach Deine vorherigen Posts, drehst Dich wie eine vom Wind gerüttelte Fahne hin und her ohne klare Position. Du machst es Dir sehr einfach und greifst grundsätzlich "alle anderen" an, egal ob das, was sie sagen Dir helfen könnte oder nicht. Du hast null Fähigkeit zur Selbstkritik und Selbsthinterfragung, hast keinen einzigen der Beiträge angenommen oder Dich für eine Anregung bedankt.

Das hat eine Online-Psychologin zu einem gesagt mit meinem Problem. Der dachte, wie ich auch, dass das bei Frauen genauso ist wie bei Männern, also dass Attraktivität allein schon reicht, dass man(n) Sex mit derjenigen Person nicht abgeneigt wäre.

Schon wieder waren es die bösen anderen.

Ja, also dann tut's mir Leid und alles weitere wäre echt vergebene Liebesmüh. ich habe schon mehrfach geschrieben, dass ich für eine Frau, die es ERNST meint und mich nicht nur verarscht, echte Liebe , Treue, Loyalität und Hochachtung bieten würde. Aber wenn das nicht reicht bzw. nicht mal wahrgenommen wird, wenn ich es poste, dann kann ich auch nix dafür.

Ja und warum heulst Du dann hier herum? Erwartest Du etwa von den PL-Nutzern, dass sie Dir plötzlich Deine "nette" Traumfrau vor die Nase stellen können? Dafür müsstest Du Deinen Hintern schon selbst lupfen, aber das wäre ja wohl wieder zu aufwendig und zu gefährlich, weil alle da draussen so elend, korrupt und böse sind, nicht wahr?

Weisst Du, es ist weiterhin auch völlig egal, worauf Du Deine Aussagen in Bezug auf Frauen machtest - derartige Ausdrücke sind schlichtweg fehl am Platz, so spricht man nicht über Mitmenschen. Du bist ein fürchterlicher Sexist, ein Chauvinist und ich sehe in Dir eine depressive Tendenz, die mich richtiggehend anwidert: die Welt besteht nur aus mir und allen anderen und alle anderen haben gefälligst dafür zu sorgen, dass es mir gut geht. Du lässt Dich hier weiterhin anfeinden und diskutierst weiter fröhlich mit, obwohl wir nun schon tagelang um genau das gleiche kreisen. Der einzige Fortschritt könnte von Dir kommen, doch Dir gefällt die Welt so wie sie ist: Du kriegst jede Menge Aufmerksamkeit und bist derart süchtig im Mittelpunkt zu stehen, dass es Dir sogar egal ist, ob die Aufmerksamkeit, die Du erzwingen möchtest nun eine positive oder eine negative ist. In Deiner Vorstellung herrscht ein dualistisches "ihr" und ein "ich" - Du hast mir jetzt zur Genüge gezeigt, dass Du eigentlich gar keine Hilfe brauchst und willst. Denn schliesslich sind sowieso alle wieder mal pöse pöse und keiner will mehr mit Dir spielen. Richtig, ich auch nicht, weshalb dies auch mein letzter Beitrag zu Deinem Post hier sein wird, es sei denn, ich sähe plötzlich eine mirakulöse Wandlung in Dir. Das würde mich zwar grundsätzlich für Dich freuen, täte mich aber dennoch sehr wundern.
 

Benutzer115563 

Verbringt hier viel Zeit
im grunde haben bereits meine vorposter alles gesagt was ir dazu derzeit auch einfällt, was du jedoch richtig gut gekonnt ignorierst.
aber nochmal zu der geschichte mit deiner platonischen freundin.
ich versetz mich mal in ihre lage und stell mir da einen bekannten vor der mich ständig fragt was er machen soll damit er entlich mal erfolg bei den mädels hat. ich würd da auch zuerst die äuserlichkeiten ansprechen, sind am offensichtlichsten am einfachsten zu erklären und zu ändern. jetzt macht der bekannte alles und sieht dann auch noch dazu recht gut aus, jedoch immer noch mit so einer erbärmlichen austrahlung wie jaja mich will ja sowisiso keine, warum kommen sie denn nicht angerannt und fragen nach meiner nummer. dann stellt sich der bekkannte vor mich und fragt mich allen ernstes ob ich nicht mit ihm ficken will da er ja nun so aussieht dass er mir optisch gefällt.... also nein danke auf sole mitleids sex nummern hab ich echt keine lust und wiso sollte ich überhaupt? weil ich ne muschi und er einen dazupassenden schwanz hat?
und das ist der grund warum man dir sagt dass du nicht männlich bist das ist nicht weil du kein arschloch bist siondern weil du einfach überhaupt nicht erwachsen wirkst und ein mensch bist der mit beiden beinen voll im leben steht. sodern eine ausstrahlung wie ein weinerliches kind hast mit dem keiner stpielen will... und warum? weils im schulhof in der ecke sitzt und schweigend darauf wartet dass jemand ankommt und ihn fragt ob er mitspielen will. fragen brind meist auch nicht so viel aber die beste methode um auf dem pausehof angesagt zu sein ist dass man sich selbst ein tolles spiel einfallen lässt und einfach damit beginnt dann kommen genug andere hinzu da man dann interessant wirkt.
 

Benutzer116938 

Sorgt für Gesprächsstoff
Schon wieder waren es die bösen anderen.

Welche "bösen" anderen? Ich habe nur sachlich erwähnt, dass ich das auf einer Seite zum dem Thema gelesen habe, wo sich eine Psychologin halt so dazu geäußert hat. Aber das Ding ist ein klassisches Beispiel für euer dazudichten. Wo habe ich was von "böser" Psychologin geschrieben? Kriegst 'n Tausender, wenn du mir die Stelle zeigst.

Du ignorierst ganz einfach Deine vorherigen Posts, drehst Dich wie eine vom Wind gerüttelte Fahne hin und her ohne klare Position.

Du ignorierst sie wohl eher, ich habe dir und allen anderen mehrfach und genau erklärt, warum derartige Unterstellungen Schwachsinn sind und ihr geht da garnicht drauf ein, sondern beschimpft mich einfach munter weiter.

Mir wird z. B. unterstellt, ich würde Frauen als "Fickfleisch" bezeichnen, wenn ich dann sage, dass das nicht der Fall ist, ich das Wort nie in den Mund genommen habe, sondern es von der Userin Loomis kam, dann wird nix weiter dazu gesagt, aber trotzdem weiter auf mich eingehauen.


Du hast null Fähigkeit zur Selbstkritik und Selbsthinterfragung, hast keinen einzigen der Beiträge angenommen oder Dich für eine Anregung bedankt.


Wofür denn? Für eure haltlosen Beleidigungen oder dafür, dass ihr mir die Gossensprache anderer Userinnen in den Mund legt?

Aber mir reicht das jetzt auch hier, ich habe mich bereits 1000x erklärt, wenn ihr das nicht verstehen könnt oder wollt, kann ich es auch nicht ändern.

Für mich hat sich die Suche nach Hilfe hiermit erledigt.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Für mich hat sich die Suche nach Hilfe hiermit erledigt.

Als ich gesehen habe, dass der Thread hier doch noch weitergegangen ist, habe ich doch noch einmal reingeklickt und was muss ich sehen? Tony hat mir am Ende doch noch zugestimmt!

Also an dieser Stelle: Danke, dass du das eingesehen hast!

Natürlich bist du hier jederzeit willkommen, solltest du mal ernsthaft nach Hilfe suchen was in deinen bisherigen Beiträgen leider nicht der Fall war...
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Booah :rolleyes:

Aus irgendeinem Grund kann ich dein Gejammer mit weniger Humor und Gelassenheit nehmen, als das manch anderer Spezialisten hier.
Mag sein, dass es am blöden Selbstmitleid liegt, das überall heraustrieft.

Also um es mal zusammenzufassen: Du bist einfach mal ganz generell der Meinung, jeder, der viele Rückschläge, egal wo, erlebt, wirft irgendwann frustriert das Handtuch, und jeder braucht immer jemandem der ihm hilft, sonst kanns ja gar nicht gehn, was dann wieder zu Schluss eins führt.

Allein diese Einstellung macht dich für mich unfassbar unattratktiv, das ist völlig wurscht wie du aussiehst. Für mich ist das Äußere allein höchstens auf Bildern bewertbar. Der hübscheste Mann wird hässlich, wenn er den Mund auf macht und mir rollen sich die Zehennägel auf. Und derUnscheibarste, der keinen Idealen entspricht wird extrem anziehend, dadurch wie er sich gibt, wie er spricht, wie und worüber er lacht, was er sagt.
Du wirkst in dem was du hier so von dir gibst unfassbar oberflächlich, selbstmitleidig, unfähig Verantwortung zu übernehmen, irgendwie langweilig, wahllos, engstirnig und wehleidig. So leid es mir tut, ein Mann, der mir so begegnet kann aussehen wie Bruce Willis, die Attraktivitätspunkte bleiben im Minusbereich. First fuck my brain, und so^^

Selbstmitleidsgesuhle und das Abschieben jeglicher Verantwortung für die eigene Situation ist so ziemlich der schwächste Charakterzug, den man für mich aufweisen kann. Weil ich eben ganz genau weiß, dass es andere Methoden gibt, mit negativen Dingen umzugehn. Weil es positive Menschen gibt, die trotz widriger Umstände zu Menschen mit vielen Freunden und einem ansteckenden Lachen werden. Deren Ausstrahlung schon sagt, was kost die Welt, ich kann das :smile:

Denn nein, so zu reagieren wie du, das ist NICHT normal. Wie ich weiter oben schon anmerkten, NEIN, nicht jeder der Rückschläge erlebt, gibt irgendwann frustriert auf. Das ist schlicht eine Tatsache.
Allein, dass du das schon mal prinzipiell nicht glaubst, und denkst, JEDER würde sich dauerhaft frustrierenden Situationen dem Selbstmitleid und dem "ich kann gar nichts dafür, ich bräuchte nur wen, der mir mal hilft!!" hingeben sagt eigentlich genug aus.
Und ich bemerke spätestens nach dem fünften Satz, ob jemand diese absolut unattraktive Grundeinstellung hat oder nicht - und suche dann recht schnell das Weite. Möglicherweise tun das auch andere.

Mein abschließender Kommentar dazu:
Das Leben ist kein Ponyhof. Was du draus machst ist allein deine Sache.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer103327 

Sehr bekannt hier
Ich hatte ja eigentlich auch ziemlich viel Verständnis für dich... relativ betrachtet zu manch anderen Usern, aber ich denke, du hast in einer Sache recht:
Wir sollten alle den Thread einfach als erledigt betrachten, denn wie du dich hier darstellst, kann mich dich als "vehement beratungsresistent" einstufen.
Es ist schade, denn ich glaube, wenn du nur ein Fünkchen Einsicht zeigen würdest, könnten wir dir sicher helfen.
Aber so...

Off-Topic:
Achtung, es folgt Sarkasmus:
Leute, ist euch eigentlich mal in den Sinn gekommen, dass WIR uns alle irren?
Ich meine, es kann ja nicht sein, dass wir ALLE so ziemlich einer Meinung sind und nur er widerspricht!?


Ich wünsche dir, Tony, dennoch nach wie vor alles Gute und dass du eine Frau findest, die in dein Weltbild passt *Optimismus*!

:winkwink:
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Irgendwie fehlen mir die Worte..

Du sagst also: du bist bereit ewas zu tun, willst deinen Arsch bewegen und nicht jammern und was ändern? Nur du weißt nicht WAS du ändern sollst weil du den Grund nicht kennst?

Sag mal, irre ich mich oder handeln diese 6 Seiten Thread nicht eigentlich nur von möglichem Gründen, die du entweder abschmetterst oder nicht ändern willst (weil du der Meinung bist es nicht zu können) ?

Ohne mir den Thred durchzulesen fällt mir spontan ein
- Schüchternheit
- wenig Kontakt mit Frauen (oder war das bei dir nicht so?)
- kein selbstbewusstes Auftreten
- negative Einstellung gegenüber Frauen (ja, so kommt es rüber, also geh davon aus, dass es auch bei anderen so rüberkommt)

Sind das etwa keine Gründe an denen man arbeiten kann?
 
M

Benutzer

Gast
Nein reed, sind es nicht.
Denn letztendlich werfen Frauen immer den Arschlöchern den Sex hinterher. Und weinen sich dann bei Spassonkel Tony aus. Da kann man nichts machen. Das geht einfach nicht.
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Für mich hat sich die Suche nach Hilfe hiermit erledigt.

Sollte sich das ändern, melde dich.
Doch dieser Thread hier dreht sich ja sowieso nur noch im Kreis und ich hab das Gefühl, dass beiderseits bereits alles doppelt und dreifach gesagt wurde; Beratungsresistenz, subtile Aggressionen und missverständliche Äußerungen taten wohl ihr Übriges zum Verlauf des Themas. Darum werde ich den Thread vorerst schließen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren