Ich kann ihm nicht vertrauen...

Benutzer123338  (29)

Benutzer gesperrt
Liebe Sadi,

ich habe irgendwie das Gefühl, dass du nur die Dinge siehst, die dein Freund quasi falsch macht, und nicht die kleinen Liebesbeweise, auf die es meiner Meinung nach, eigentlich ankommt. Er räumt zb seine Wohnung um, damit du dich bei ihm wohlfühlst - das heißt er bemüht sich wirklich.
Diese ganzen Aussagen die in einem Streit fallen, würde ich sowieso nicht Ernst nehmen, bekomme selbst von meinem Freund, wenn wir uns zanken, oft genug Gemeinheiten an den Kopf geworfen. So sind die Männer halt, wenn ihnen nix mehr einfällt, werden sie zu Arschlöchern :tongue:.
Wegen den Andenken an seine Ex würde ich ihn ganz einfach fragen, ob er diese nur behält weil sie ihm gefallen, oder wegen den Erinnerungen an die verflossene Liebe.
Was deine Depressionen betrifft, ich bin ein Typ der an Winterdepressionen leidet. Mein Ex konnte damit nie wirklich umgehen, und hat dann teilweise auch dementsprechend kalt reagiert. Weißt du denn woher deine depressive Stimmung kommt bzw. bist du deswegen in Behandlung?

Ich würde dir vorschlagen, das Gespräch zu suchen. Teil ihm deine Sorgen ganz einfach mit, sag ihm was dich stört und versuch dich einfach ein bisschen mehr darauf einzulassen. Ich weiß, dass das schwer ist wenn man so Angst hat verletzt zu werden, aber für mich klingt das ganze nicht danach, als würde er dich nur verarschen.

Wünsch dir alles Gute :smile:
 

Benutzer123320 

Ist noch neu hier
das klingt so schön, was missfrex da geschrieben hat und ich wünschte ich könnte diesen optimismus teilen, aber ich nehme an, dass das nicht nur deine depression sein muss, die dich das so schwarz sehen lässt. ich denke es ist dein instinkt und er trägt herrlich dazu bei , dass du ihm nicht vertrauen kannst. durch seine taten udn worte. ich würde ihm auch kein wort glauben, auch nicht, wenn er seine wohnung umräumt. er geht ganz komisch mit seiner ex um und er kann sich offenbar nicht von den andenken trennen bzw. die außer sichtweite platzieren.
zudem sind seine gefühle ganz klar noch nicht so stark, dass es wirklich liebe ist.
meien erfahrung ist leider-männer meinen was sie sagen. in solchen momenten sind sie ehrlich.leider ist ein reumütiges "ich liebe dich" dann auch nicht unbedingt gelogen, aber es zeigt, dass er schwankt, dass da noch was fehlt.
er scheint sich noch nicht so schnell in die neue beziehung mit dir reinzufinden.
ich hoffe wirklich, dass er den kontakt zur ex komplett abbricht, sonst stehen eure chancen garnicht gut.
ich hoffe du kannst ihn dazu bewegen, wenn er dazu nicht bereit ist, dann will er dich leider nicht genug, denn
sie scheinen darüber ja beide noch nicht ganz hinweg zu sein.
 

Benutzer37188 

Meistens hier zu finden
Ich will ja nicht den Spielverderber spielen, aber teilweise produzierst du dir den Stress wirklich selbst.. Man bekommt ein bisschen das Gefühl, als wenn du ihn ziemlich eifersüchtig bewachst und auf jeden Fitzel reagierst. Zum Beispiel das Bestehen auf der Löschung des Dating-Profils. Oder dass du dich an Andenken und Fotos von Exfreundinnen störst.. (Ich selbst hatte beispielsweise JAHRElang noch ein Foto von einem Ex im Portemonnaie und wusste davon schon gar nix mehr..) Beendete Beziehungen sind nicht für jeden sofort komplett vergessene Lebensabschnitte, von denen man alle Existenzbeweise vernichten muss (ich gehe jetzt mal von sowas wie geschenkten Plüschtieren aus oder so und nicht von Aktfotos in Postergröße an der Wand). Außerdem frage ich mich, woher du so genau über seine Interessen an anderen Frauen bescheid weißt? Hast du gefragt? Wenn ja - wieso?? In der ersten Kennenlernphase mehrere Eisen im Feuer zu haben, halte ich nicht für dramatisch, solange man das nicht zu lange laufen lässt. Du kommst wirklich ziemlich eifersüchtig rüber; da würde es mich nicht wundern, wenn er lediglich dir zuliebe erzählt, dass er die eine Freundin "plötzlich blöde" findet. Auch dass er noch Kontakt mit seiner Ex hat muss echt nichts heißen.

Was anderes ist der Satz, dass es ja eh nicht die große Liebe wäre. Das ist wirklich kein schöner Spruch, aber es ist so ziemlich das einzige, was mir hier wirklich zu denken gibt.

Wie sehr wirken sich denn deine Depressionen aus? 6 Monate sind ja noch relativ frisch; das kann für einen neuen Partner erstmal ganz schön hart sein, zumal ein Partner stets höchstens unterstützend wirken kann, aber es ist nicht seine Aufgabe, dich zu therapieren. Bist du denn in Therapie? Was genau möchtest du denn in der Hinsicht von ihm?
Was genau möchtest du denn überhaupt, das er ändert? Wie könnte er dich denn dazu bringen, dass du ihm vertraust, deiner Meinung nach?

Insgesamt kann ich nur sagen - wenn du ihm nicht vertrauen kannst, dann beende es. Ansonsten besteht so ein ganz ekliges Ungleichgewicht in der Beziehung und derjenige, der nicht "vertrauenswürdig" ist, sieht sich in der Position, andauernd Liebesbeweise erbringen zu müssen, die erfahrungsgemäß aber eigentlich niemals ausreichen. Du eifersüchtelst und überwachst ja jetzt schon und bist misstrauisch, selbst wenn er seine Wohnung für dich umräumt (dass er dich nach so kurzer Zeit überhaupt so lange beherbergt ist eine ziemlich nette Geste). Wenn die Beziehung nach so kurzer Zeit schon auf so wackeligen Füßen steht, solltest du vielleicht nochmal darüber nachdenken.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Also zunächst mal: Wieso willst du dein Problem kurz fassen? Ich freue mich über so gut geschriebene Beiträge, denn sie geben einem ein klares Bild ab und wenn sie dann noch lang sind, dann ärgere ich mich darüber, wenn sich der TS dafür auch noch entschuldigt... :zwinker:

Zum Thema: Ich mache jetzt einfach mal knallhart, was bisher nicht gemacht wurde. Ich bin mal gänzlich männlich und gehe linear / logisch vor. Du vertraust ihm nicht. Das ist erstmal ein Fakt. Die erste Frage, die ich mir in meiner linearen / logischen Phase so stelle ist: Warum eigentlich nicht? Die Antwort: Weil er dich belügt.
Wie kann man das übersehen? Ganz ehrlich, der Mann sagt dir, es wäre ne unbekannte Nummer und du siehst, dass es seine Ex war. Das nennt man zu Deutsch "Lüge". Wenn jemand lügt, dann zerstört er das Vertrauen, sofern er erwischt wird. Dein Freund wurde erwischt, dein Vertrauen schwindet. Du hast sogar angedeutet, dass noch mehr in diese Richtung passiert ist, mein Vertrauen wäre danach nahezu unwiederbringlich weg. Die einzige Möglichkeit, das wiederherzustellen wäre, wenn er von SICH aus ankommt, ne verdammt gute Erklärung bietet und fortan reinen Tisch und sauberes Spiel betreibt.

Was mich in diesem Kontext interessiert: Was gab es noch für Geschichten? Wie redet ihr sonst darüber? Wie redet ihr über eure Gefühle? Wie ist euer Umgang zur Zeit? Wieso genau wohnst du bei ihm? Wie kam es dazu?
 

Benutzer48403  (52)

SenfdazuGeber
Ich sehe das ähnlich wie Damian. Die Sache mit der Ex, "unbekannte" Nummer wegdrücken, und zudem bekommst Du nicht das Gefühl von ihm, dass er Dich liebt bzw. Du ihm vertrauen kannst - das sind leider keine guten Startvoraussetzungen für eine dauerhaft funktionierende Beziehung.
Ich sehe es nicht so, dass Du eifersüchtig bist und den Stress Dir selbst macht. Er gibt Dir nicht das Gefühl und die Sicherheit, die Du brauchst, Punkt. Und deshalb solltest Du ernsthaft darüber nachdenken, ob Du mit dem richtigen Partner zusammen bist.
Ich möchte ihn nicht vorschnell verurteilen, möglicherweise liebt er Dich ja wirklich. Aber das musst Du von ihm auch fühlen. Ist das nicht der Fall, stimmt sicherlich die Chemie wohl nicht.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich persönlich finde es etwas doof dass du nach 6 Monaten Beziehung quasi schon bei ihm wohnst (warum auch immer du übergangsweise geschrieben hast) wenn doch hinten und vorne nichts passt? Du vertraust ihm kein Stück, er muss deinetwegen sein Profil löschen, du reagierst eifersüchtig wenn seine Ex anruft? Für ihn ist es villleicht einfach nur mehr eine gute Freundin für dich Konkurrenz.

Warum wohnst du bei ihm? Warum schreibst du Übergangsweise? War er bevor er mit dir zusammen gekommen ist Single?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren